Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

227 Beiträge, Schlüsselwörter: Glück, Zufriedenheit, Positive Psychologie
Hopfenmalz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

16.03.2012 um 18:48
Aus Ünglichlichkeit kann man sich selbst helfen, indem man zB sich mal sportlich betätigt und gegen depressivität dagegen kann man zB Musik hören oder mal auf einem Konzert oder ins Kino gehen oder sich mit Freunden treffen.


melden
Anzeige
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

16.03.2012 um 19:32
@Hopfenmalz

richtig, aber es ist gut, wenn einer einen darauf aufmerksam macht. schon darüber nachzudenken ist abhängig von anderen. andere haben uns die sprache beigebracht und andere haben das kino gebaut und andere haben musik geschaffen. aber grundsätzlich hast du recht. wenn man sozusagen möglichst unabhängig von anderen sein glück forcieren kann, ist das gut.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

16.03.2012 um 19:33
So, hier ein Glückslink:
Lebenskünstler werden

Viele Menschen interessieren sich für die Frage, ob es ein Leben nach dem Tod gibt. Viel wichtiger ist doch, dafür zu sorgen, dass es ein Leben VOR dem Tod gegeben hat. Dieses Leben findet Ihnen zur Freude statt und wann immer Sie sich nicht freuen, machen Sie etwas falsch. Fangen Sie an, Ihr Leben wirklich zu gestalten, zuerst in Ihrer Phantasie, und dann in der Realität. Schaffen Sie sich ein Leben, in dem Sie sich auf jeden neuen Tag freuen. Werden Sie ein "Lebenskünstler". Gestatten Sie dem Leben, Sie dafür fürstlich zu bezahlen, das Sie das tun, was Ihnen ohnehin am meisten Freude macht. Bringen Sie auch in Ihren Berufsalltag Originalität und Stil und machen Sie Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit zu Ihrer ständigen inneren Haltung. Jeder will gerne Freunde haben, aber kaum einer macht sich die Mühe, einer zu sein. Schaffen Sie sich die Visitenkarte des eigenen, erfüllten Lebens und seien Sie ein Segen für jeden, der das Glück hat, Ihnen zu begegnen.
Fangen Sie JETZT an, wirklich "Märchenhaft" zu leben, denn Sie werden diesen Weg kein zweites Mal gehen können
http://www.tepperweinshop.net/index.php?page=44


melden
Hopfenmalz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

16.03.2012 um 19:40
Ins Kino gehen oder auf einem Konzert, das kann man öfter tun und macht besonders Spaß, wenn man dort alleine hingeht. Kino ist nicht teuer. Nagut wer keine Freunde hat sollte sein Leben selbst gestalten, aber ich denke das unglückliche meistens ihre Freunde verlassen haben.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

20.03.2012 um 22:21
@Hopfenmalz

kino und konzert sind bisschen passive veranstaltungen. aktive und interaktive finde ich lassen mich lebendiger fühlen.


hier die webseite mit den übersetzungen zu leo baubata. eine wirklich gute seite:

http://zenmonkey.de/


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

21.03.2012 um 09:44
Billy73 schrieb am 22.02.2012:Ich bin immer glücklich mit dem, was ich gerade tue, weil ich es nicht mit etwas anderem vergleiche und stattdessen der Aktivität selbst besondere Beachtung schenke. Ich bin immer glücklich mit wem auch immer ich zusammen bin, weil ich lerne, in jeder Person die Perfektion zu sehen. Ich bin immer glücklich, wo ich auch gerade bin, weil es keinen Ort auf der Welt gibt, der kein Wunder ist.

Dein Leben wird ätzend sein, wenn Du Dir ständig wünschst, dass Du etwas anderes tust. Dein Leben wird “rocken”, wenn Du erkennst, dass Du bereits schon die allerbeste Sache machst.
http://zenmonkey.de/gluecklich-sein/


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

22.03.2012 um 11:55
zur zeit lese ich wieder mehr leo baubata. die schon oben gezeigte deutsche übersetzung ist wirklich hilfreich. bin wieder über die "simplifying" gestolpert. ich finde es ist unbedingt ein legitimer weg zum glück.
Simplify – Vereinfache, und geniesse das Leben

Heutzutage haben wir eine Überfülle an Luxus, aber ich habe herausgefunden, dass Überfluss meine Freude am Leben vermindert.
Sicher, wir können riesige Mengen von köstlichem Essen bekommen, nach Herzenslust schlemmen und uns selbst in alarmierender Zurschaustellung der Masslosigkeit vollstopfen … aber ist das auf einer normalen Basis wirklich erfreulich?
Und ja, das Fernsehen kann Spass machen, genauso wie wahnsinnig grosse Teile des Internets, aber wenn es immer eingeschaltet ist, wenn wir ständig “online” sind, minimiert das nicht den Spass-Faktor?

Überfluss führt zu allen möglichen Arten von Problemen, aber das grösste Problem ist, dass das Leben weniger Freude macht.
Ich habe herausgefunden, dass Dinge zu vereinfachen bedeutet, dass ich das Leben besser in vollem Umfang geniessen kann.
Das Leben zu geniessen beginnt mit einer Geisteshaltung. Es ist eine Geisteseinstellung, die glaubt, dass Überfluss, dieses Hetzen, diese Geschäftigkeit, diese Ablenkung, nicht ideal ist. Es ist eine Geisteshaltung, die stattdessen versucht:
http://zenmonkey.de/simplify-vereinfache-und-geniesse-das-leben/


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

22.03.2012 um 12:22
und hier was "over the top". naja man muss es nicht akzeptieren. es geht schon bisschen richtung hokus pokus" bzw. das glaubst du ja selber nicht. aber ich finde, um ruhiger und gelassener vor allem im umgang mit stress, scheint es mir ich ganz falsch zu sein:
“Wenn Menschen manche Dinge als schön ansehen,
werden andere Dinge hässlich.
Wenn Menschen manche Dinge als gut ansehen,
werden andere Dinge schlecht.”

“Was auch immer der jetzige Moment beinhaltet, akzeptiere es, als hättest Du es gewählt.” – Eckhart Tolle

“Whatever the present moment contains, accept it as if you had chosen it.” – Eckhart Tolle

Heute schlage ich eine kleine Veränderung unserer Denkweise vor, die Dein Leben verändern könnte.
Ich will Dich nicht auf die Folter spannen. Hier ist sie: denke über das, was passiert weder gut noch schlecht. Hör´ auf zu urteilen und hör´ auf etwas zu erwarten.
Das ist eine klitzekleine Veränderung – alles, was Du zu tun hast, ist zu sagen, ”Das war nicht gut oder schlecht, es ist einfach passiert, es existiert einfach.” Das ist nicht viel, aber es braucht Übung und erstaunlicherweise kann es Dich auch umhauen.
Warum? Weil Du mit dieser kleinen Veränderung nicht länger hochgeschaukelt oder runtergezogen wirst, abhängig davon, ob Dir gute oder schlechte Dinge widerfahren oder ob die Leute (und ihre Taten) gut oder schlecht sind. Du wirst lernen Dinge zu akzeptieren, wie sie sind und Dich in dieser Umgebung achtsam zu bewegen.
Du wirst nicht länger erwarten, dass gute Dinge (oder schlechte Dinge) passieren, sondern Du wirst die Dinge so (an-)nehmen, wie sie kommen und mit dem, was auch immer kommt, zufrieden sein. Das bedeutet, Du wirst nicht mehr enttäuscht oder unglücklich sein.
http://zenmonkey.de/leicht-und-unbeschwert-leben/


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

02.04.2012 um 15:12
nicht nur auf individueller ebene kann man wohl sich glückspfade erstellen, sondern auch auf nationaler ebene. als einstieg gibts da die amerikanische verfassung, dabei gibt man freilich die möglichkeit des glücksstrebens dem einzelnen.

aber da ist ja noch bhutan. die machen scheinbar ernst und wollen ihre mission auch weltweit verbreiten:
An diesem Montag lädt das Land bei den Vereinten Nationen in New York zu einem Spitzentreffen ein. Die Konferenz soll den Weg zu einer neuen Wirtschaftsordnung ebnen, in der Wohlbefinden im Fokus steht - nicht Wachstum.

Die Resonanz ist beachtlich: 600 Teilnehmer sind angekündigt. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hält die Eröffnungsrede, Costa Ricas Präsidentin Laura Chinchilla gibt sich ebenso die Ehre wie Nobelpreisträger Joseph Stiglitz und, per Videobotschaft, Prinz Charles. Aber was hat das Glückskonzept eines Himalaya-Staates mit weniger als einer Million Einwohnern der Welt zu bieten?
Welche Rolle spielt Glück in der europäischen Politik?

Das Bruttoinlandsglück des buddhistischen Landes umfasst neun Domänen, neben Gesundheit und Lebensstandard spielen auch spirituelle Bedürfnisse und die Verwendung von Zeit eine Rolle. Man könne das Konzept nicht zur Gänze nach Europa übertragen, sagt Christian Kroll, Mitglied eines britischen Expertengremiums zur Messung des nationalen Wohlstands. Doch auch Europäer, meint er, sollten systematischer fragen, welche Rolle das Glück der Bürger für die praktische Politik spielen könne.

"Entscheidend ist, dass Bhutan die Priorisierung des Bruttoinlandsprodukts in Frage stellt", sagt Johannes Hirata, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Osnabrück, der zur UN-Konferenz reist.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/bhutan-glueck-fuer-die-welt-1.1323930


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

08.04.2012 um 09:40
hier ein artikel von eineer zeitungsbloggerin:
Wir traurigen Preußen

Eine Kolumne von Sibylle Berg

Warum sieht man in Slums lachende Kinderaugen? Und macht Geld eigentlich wirklich nicht glücklich? Doch, natürlich: Deshalb machen Sie doch bitte jetzt endgültig Schluss mit dem linksliberalen Wahn vom glücklichen Eingeborenen!
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,825665,00.html


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

08.04.2012 um 18:05
allmy hat mir ein artikel vorgeschalagen:

http://www.allmystery.de/artikel/glueckliche_menschen.shtml

Glückliche Menschen – 5 Geisteszustände die das Glück anziehen
Artikel aus der Rubrik: Menschen
Hier gehts um: Menschen, Glueck, Experiment


Sind manche Menschen wirklich einfach glücklicher als andere oder ist alles nur Kopfsache? Beides.

Amyotrophische Lateralsklerose (ALS) ist eine neuromuskuläre Krankheit, die motorische Neurone angreift bis Muskelschwächung, Schwund und Lähmung zum erbarmungslosen Tod führen. Man kann Opfern dieser scheußlichen Krankheit ihr Unglücklichsein vergeben.


Baseball-Legende Lou Gehrig - Trotz ernster Krankheit (ALS) ein sehr glücklicher Mensch.
Wie aber können wir uns die Geisteshaltung des Namensgebers dieser Krankheit erklären, der großen amerikanischen Baseballlegende Lou Gehrig? Im ausverkauften Yankee Stadium sprach er zur Menge: „In den letzten zwei Wochen habt ihr über das Pech gelesen, dass mir widerfahren ist. Heute betrachte ich mich als der glücklichste Mensch auf der Erde.“ Anschließend erzählte das „Iron Horse“ von seinen vielen Segnungen und Glücksfällen seines Lebens, eine lange Liste immer wieder gespickt mit den Worten: „Ich bin glücklich“ und „Wenn das nichts ist!“.

Das Maß an Neurotizismus gibt Auskunft über die Ängstlichkeit oder Entspanntheit einer Person. Dr. Wiseman fand heraus, dass die glücklichen Personen um die Hälfte weniger ängstlich waren, als die unglücklichen. „Glückliche Personen tendieren dazu entspannter zu sein und erkennen zufällige Chancen eher, selbst wenn sie diese nicht erwarten.“ In einem Experiment ließ Dr. Wiseman Versuchspersonen die Anzahl von Fotos in einer Zeitung zählen. Glückliche Versuchsteilnehmer hatten eine höhere Wahrscheinlichkeit auf der zweiten Seite eine Anzeige mit dem fett gedruckten Text: „HÖREN SIE AUF ZU ZÄHLEN – ES GIBT 43 FOTOS IN DIESER ZEITUNG“ zu entdecken.

Wiseman fand außerdem heraus, dass glückliche Menschen erheblich besser in Offenheit punkteten, als unglückliche. „Glückliche Menschen stehen neuen Erfahrungen in ihrem Leben offen gegenüber. Sie tendieren nicht dazu an Konventionen zu hängen und sie begrüßen das Unvorhersehbare.“, so Wiseman. Glückliche Menschen reisen öfter, erkunden neue Perspektiven und heißen einzigartige Gelegenheiten willkommen.

Die Erwartungshaltung spielt ebenfalls eine Rolle beim Glück. Glückliche Menschen rechnen mit dem Geschehen von guten Dingen und halten beim Eintreffen an ihnen fest. Selbst im Angesicht von Unglück wandeln glückliche Personen Pechsträhnen in etwas Gurtes um. Bedenken Sie das Beispiel eines der langwierigsten ALS-Leidenden der Geschichte, Stephen Hawking, der schreibt: „Ich hatte Glück mich für die Arbeit in der theoretischen Physik entschieden zu haben, da dies eine der wenigen Bereiche ist, in dem mein Zustand kein so großes Hindernis darstellt.“ Außerstande sich zu bewegen und an einen Rollstuhl gebunden, hat Hawking aus seiner Überzeugung Kapital geschlagen und sie als Chance genutzt unser Verständnis vom Universum zu bereichern. Wenn das nichts ist!


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

09.04.2012 um 18:49
Hier eine selbstyhpnosetechnik von einem allmyartikel:

http://www.allmystery.de/artikel/selbsthypnose.shtml
Visualisieren Sie vor Ihrem geistigen Auge drei geschlossene Türen. Tür eins ist gekennzeichnet mit den Worten "gewöhnlicher Weg", auf Tür zwei steht "der Weg einer andern Person" und Tür drei ist beschriftet mit "verrückter Weg".

Im nächsten Moment werden Sie sich vorstellen, wie Sie durch eine der Türen gehen und Ihr Unterbewusstsein wird Ihnen eine Lösung oder neue kreative Einsichten offenbaren.


melden

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

16.04.2012 um 11:49
@Billy73
ah Fein


melden

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

16.04.2012 um 11:51
Das Feuer gefällt,
Glück ist
mit Menschen,
die einem was bedeuten,
am Feuer zu sitzen


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

16.04.2012 um 11:52
@cucharadita_

du hier, bin gerade am trainieren :)


melden

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

16.04.2012 um 11:54
Verfolg Dich grad n bischen,,,
bin auch immer auf der Suche nach dem Glück und mitlerweile besteht mein Alltag aus vielen glücklichen momenten
genießen...und so ...


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

16.04.2012 um 12:20
@cucharadita_

aber hallo, eine insiderin, dann könntest du für diesen thread etwas gutes tun und einen kleinen aufsatz über deine methoden und erfahrungen zum thema beisteuern :)


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

26.07.2013 um 18:13
nachdem es scheinbar bisschen ruhiger um das thema positive psychologie geworden ist, habe ich heute einen zeigungsartikel gefunden, wo dann doch leute sie ernst nehmen. 46k euro bezahlt man um die erkenntnisse aus der pos. psych. in der wirtschaft einzusetzen bzw. um ein master zu bekommen.
Management-Schulen entdecken das Glück

Risikomanagement, Bilanzanalyse, Datenauswertung stehen traditionell auf dem Stundenplan der Business Schools. Immer mehr widmen sich auch dem Thema Glückssuche.

46.000 Euro kostet der Teilzeit-Master "Positive Leadership" an der renommierten Business School IE in Madrid. Viel Geld für eine Weiterbildung, die gerade mal fünf Wochen dauert. Ebenso außergewöhnlich ist der Stundenplan. Bei Meditation und Yoga sollen die 24 Teilnehmer beispielsweise von Buddhisten lernen, wie sie im Berufsalltag bewusstere Entscheidungen treffen. Das Training findet über einen Zeitraum von 13 Monaten statt, fünf Mal reisen die Studenten für jeweils eine Woche nach Madrid. In der Zwischenzeit versuchen sie, das Erlernte in ihren Betrieben umzusetzen.
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2013-07/management-business-schools-glueck


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

22.04.2014 um 14:48
der weg zum glück? gibt sogar meetups zum thema:

http://positive-psychology.meetup.com/cities/us/nj/atlantic_city/


melden
Anzeige

Positive Psychologie - die Wissenschaft vom Glück

11.06.2015 um 21:02
*Thread ausgrab*

ich finde diesen Thread toll. @Billy73

Wollte gerade auch sowas ähnliches aufmachen, aber hab den hier in der Suchfunktion gefunden. Geb ich eben hier meinen Senf dazu. :D


Ich beschäftige mich gerade mit dem Thema aktuellst mit:
Was bremst mich aus?
-welche Dinge
-welche Gedanken
-wie kann ich das ändern?


Habe dazu was feines im Net gefunden was ich mir in Zukunft ständig vor Augen halten sollte:

Devise:
"Ich gebe mein Bestes und bemühe mich. Das ist alles was ich tun kann. Ich kann mich ständig verbessern und dazu lernen, aber perfekt ist niemand. Das muss ich auch nicht sein."

"Wichtig ist, dass ich im Einklang mit mir und meinen Bedürfnissen lebe und es mir gut geht.
Ich habe es nicht nötig, mich den Idealen und dem Diktat anderer zu unterwerfen.
Meine Selbstachtung un mein Wert hängen nur von mir ab und ich entscheide, mich so anzunehmen, wie ich bin, auch wenn ich nicht immer eine 100-prozentige Leistung bringe."

"Ich sollte mehr nach meinem Rhythmus leben, auf meine Bedürfnisse eingehen und mit meinem Selbst in Frieden leben."


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Radfahrverbot und MPU140 Beiträge
Anzeigen ausblenden