Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

387 Beiträge, Schlüsselwörter: Alkohol, Helfen, Alkoholiker, Einsicht

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 17:44
@ramisha
Das hört sich echt sch..... an. Eben diese besagte Willensstärke ist ja Grundvorraussetzung für einen kompletten Entzug. Wenn der Arbeitgeber helfen soll oder sogar will dann ist natürlich sein Willen mehr als gefragt.
Heijopei schrieb:Glaub mir , du gehst daran kaputt, leb wieder dein eigenes Leben.
hört sich echt sch... an, da muss ich @Heijopei recht geben.


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 17:44
@Heijopei
Die Distanz halte ich jetzt seit über einer Woche.
Er kann mich bis 12 Uhr anrufen und ich fahre zu ihm.
Aber er ruft nicht an, erst abends, wenn er sich wieder
so halbwegs fühlt, aber dann bin ich nicht mehr bereit.
Und am nächsten Morgen geht es ihm wieder schlecht
und er fühlt sich nicht in der Lage, mich anzurufen und
vielleicht schämt er sich auch ein bisschen.
Und so komme ich ganz einfach zu meiner Distanz. :-)


melden

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 17:47
Heijopei schrieb:Dann war er noch nicht tief genug "unten"
Also bei dem was @ramisha beschreibt glaub ich er ist tief genug.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 17:47
@ramisha
ramisha schrieb:Die Distanz halte ich jetzt seit über einer Woche.
Er kann mich bis 12 Uhr anrufen und ich fahre zu ihm.
Aber er ruft nicht an, erst abends, wenn er sich wieder
so halbwegs fühlt, aber dann bin ich nicht mehr bereit.
Weisst du was ich an deiner Stelle tun würde?
Mich in eine Therapie begeben, glaub mir das wird dir helfen einiges klarer zu sehen.
So wie du das jetzt betreibst wird das nix , immerhin hast du auch ein Leben .


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 17:48
@laucott
laucott schrieb:Also bei dem was @ramisha beschreibt glaub ich er ist tief genug.
Da ist er noch lange nicht , da gibts noch viel Luft nach unten.


melden

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 17:50
Heijopei schrieb:glaub mir das wird dir helfen einiges klarer zu sehen.
Vielleicht mal einen trockenen Alkoholiker zu Rate ziehen( insofern man jemand kennt).


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 17:51
@laucott
laucott schrieb:Vielleicht mal einen trockenen Alkoholiker zu Rate ziehen( insofern man jemand kennt).
AA zum Beispiel , da kann man auch als Co-abhängiger hingehen.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 17:51
@Heijopei
Ich mich??? Was soll ich denn in einer Therapie? Und wofür???
Ich bin so nervenstark und abgeklärt und werde ihm gegenüber
immer abgestumpfter. Mir geht es prima - und ich habe auch meine
Ansprache und Ablenkung. Und ich tu mir gut und es gibt Menschen,
die tun mir gut. Also keine Sorge um mich - ich bin unkaputtbar. ;-)


melden

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 17:54
Heijopei schrieb:Da ist er noch lange nicht , da gibts noch viel Luft nach unten.
Ich weiss was Du meinst. Wie bereits erwähnt kenne ich die Szenarien aus frühester Jugend leider all zu gut. Vielleicht sagt man besser: bei dem was @ramisha beschreibt fehlt nicht mehr arg viel bis ganz unten.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 17:55
@ramisha
ramisha schrieb:Ich mich??? Was soll ich denn in einer Therapie? Und wofür???
Das weiss man oft erst wenn man auf der Couch liegt , und das mit dem unkaputtbar habe ich mir auch lange Zeit eingeredet, bis vor knapp 2 Jahren.

Mir hat diese Adresse sehr geholfen , kannst ja mal schauen obs da was in deiner nähe gibt.
http://www.guttempler.de/


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 18:01
@Heijopei
Glaub mir, es gab schon Situationen in meinem Leben, da war ich der Irrenanstalt
näher, als dem normalen Leben. Ich weiß, was nervliche Belastung anstellen kann,
ich nahm schon mal vor Jahren die verschiedensten Beruhigungsmittel und ich
kippte auch schon mal Korn und Cognac, mehr als mir zuträglich war.
Glaub mir, ich weiß mich und meine "Zustände" einzuschätzen.
Und andere wären schon längst zerbrochen oder würden mit ihm um die Wette saufen ...

Ich war noch nie in meinem Leben so gefestigt und habe mich so wohl gefühlt,
wie gerade jetzt und deshalb verkrafte ich die Situation, die mit dem Zustand
meines Ex einhergeht, auch anstandslos. Mir geht es wunderbar!


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 18:04
@ramisha
ramisha schrieb:Mir geht es wunderbar!
Ok ,zur kenntnis genommen , ich wollte dich auch nicht belehren oder so.

also schönen Urlaub und vielleicht schreibt man sich ja mal wieder ;)

Muss jetzt erstmal auf Hunderunde.


melden

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 18:07
@ramisha
Erhol Dich gut in der Schweiz und lass alles über Weihnachten weg von Dir. Vielleicht kannst Du uns ja auf dem laufenden halten:)


melden

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 18:09
Heijopei schrieb:Muss jetzt erstmal auf Hunderunde.
Kakatüte nicht vergessen:)


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 18:09
@Heijopei
Ja, ich danke dir für dein Interesse an meiner Situation und auch @laucott für die
Ratschläge und euer Verständnis. Ich werde Weihnachten vorüber gehen lassen,
den Rutsch ins neue Jahr noch mitnehmen und dann noch mal genau überlegen,
was ich weiter für meinen Ex tun werde - vielleicht hat sich das dann auch erledigt
und jemand anders hat sich statt meiner eingeklinkt.

Ich sende euch beiden liebe Grüße, wenn wir uns nicht mehr schreiben sollten
"Frohe Weihnachten" und bis bald.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 18:11
@laucott
laucott schrieb:Kakatüte nicht vergessen
Brauch ich nicht , sowas ist nur für Stadthunde ^^


melden

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 18:12
@Heijopei
Ok, dann viel Spass mit Wuffi


melden

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 18:16
ein Mensch sollte die Probleme nicht im Alkohol ersäufen, so funktioniert das nicht.


melden

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 18:41
@Varisha

Schulden, Streit, Verpflichtungen. Deine Mutter scheint wirklich Probleme zu haben. Vielleicht würde es helfen, wenn man ein Gespräch dahingehend so beginnt, indem man ihr Hilfe anbietet? Und ich meine jetzt erst einmal nicht bezogen auf den Alkoholkonsum, sondern generell.


melden
Anzeige

Wie einem Alkoholiker die Augen öffnen?

19.12.2014 um 21:53
Allesforscher schrieb:ein Mensch sollte die Probleme nicht im Alkohol ersäufen, so funktioniert das nicht.
Da gebe ich dir vollkommen recht, man schafft sich zu seinen Problemen nur noch ein gravierendes hinzu, ganz zu schweigen von den daraus häufig resultierenden zusätzlichen Folgeproblemen.

Ein Mensch sollte aber auch nicht die Probleme eines anderen zu seinen eigenen machen und sich selbst etwas vormachen, das es einem gut geht,nur weil man sich für unkaputtbar hält und für belastbarer als andere.
Das tut man nur, weil man seine Schmerzgrenze immer weiter nach oben verschiebt, aber irgendwann ist bei JEDEM Schluss.

Das ist ja gerade das Phänomen bei Co-Abhängigkeit, man muss und kann nicht soviel über sich selbst und die eigenen Bedürfnisse und deren Befriedigung nachdenken, der Suchtkranke hält einen ständig auf Trab.
Dieses sich ständig um andere kümmern ist genauso eine Ersatzbefriedigung, wie es der Alkohol für den Abhängigen ist. Der einzige Unterschied ist, diese Ersatzbefriedigung ist halt nicht "stoffgebunden". Man fühlt sich wichtig weil "gebraucht", als etwas "Besonderes", weil man ja soviel mehr aushält als andere, die angeblich längst zerbrochen wären..
ramisha schrieb:Glaub mir, ich weiß mich und meine "Zustände" einzuschätzen.
Und andere wären schon längst zerbrochen oder würden mit ihm um die Wette saufen ...
Genau das ist ja das Fatale!
ramisha schrieb:Ich war noch nie in meinem Leben so gefestigt und habe mich so wohl gefühlt,
wie gerade jetzt und deshalb verkrafte ich die Situation, die mit dem Zustand
meines Ex einhergeht, auch anstandslos. Mir geht es wunderbar!
Spätestens wenn der Suchtkranke endlich (professionelle!) Hilfe annimmt, oder aber (was man nicht hoffen will, aber leider vorkommt) jede Hilfe zu spät kommt gelten diese Ausflüchte nicht mehr, von wegen ich muss ja stark sein, sonst kümmert sich ja keiner usw.
Ich kenne einige (mich eingeschlossen, deshalb kann ich das auch so hart sagen) die dann erstmal in ein tiefes Loch fielen, weil ihre "Hilfe" plötzlich nicht mehr benötigt wurde und die dann erstmal nicht wussten wohin mit ihrem Helfersyndrom.


melden
359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Indigokinder42 Beiträge