Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tristesse am Arbeitsplatz

101 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Arbeit, Gesundheit, Stress ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 14:56
@styx

Verstehe, Du bist also ein Ludolf.
Familiengeführte Unternehmen sind außer Konkurrenz.


melden
onka ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 14:58
Naja, zu Stress und harter Arbeit könnte ich schon viel beitragen, bin schließlich im öffentlichen Dienst "tätig" :-)


melden

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:00
@onka

Du kannst also von Deinem Schreibtisch aus in ein Bürogebäude sehen?


melden
onka ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:01
Wenn ich den richtig verstanden habe dann war der echt gut!!!


melden

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:06
Wie bleibst Du am Arbeitsplatz gesund und bei Laune?


melden
onka ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:08
Indem ich blödsinn schreibe und auf lustige Antworten hoffe.

Nein, ist ok hier, gutes Arbeitsklima.

Keinen Stress (oder besser gesagt, selten).

Und die Sicherheit des Arbeitsplatzes ist heutzutage ja auch nicht ohne.

Und der Job ist auch interessant (Justiz).


melden

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:12
@onka

Wirst Du durch die Arbeit emotional belastet?
Es gibt ja zum Beispiel Laboranten, die daran verzweifeln, dass sie einem Mann ein Kind per Gentest zu- oder absprechen. Gibt's so etwas ähnliches bei Dir?


melden
onka ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:14
@niurick

Hier geht es zu großen Teil um Asyl und Abschiebungen von Ausländern.

Das ist manchmal schon heftig. Aber es gibt nunmal Gesetze und diese werden hier vertreten.

Also eine psychische Belastung ist das nicht.


melden

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:17
Meine Güte, das sind Probleme! Ich könnte glatt mal die Dachdacker nach ihrer
Meinung fragen, die gerade bei Wind und Wetter in meiner Sichtweite ein
Dach von der Größe eines halben Fußballfeldes neu eindecken.


melden

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:19
@onka

Auf den Gängen kannst Du dir ja die Zeit mit einer neuen Fremdsprache vertreiben. Eine schöne, sinnvolle Ablenkung.
Lässt Du zum Feierabend alles im Büro?


melden

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:20
@niurick
also bei mir ist lästern unter kollegen ein tabu. das setzt nur ein seltsames gefühl in den hinterkopf und mitunter wird man durch sowas ziemlich heuchlerisch. nicht umsonst kommt es mir so vor, als wenn ein grossteil der arbeitenden bevölkerung, die sich was drauf einbildet, heuchler schlechthin sind.
und das kommt durchs lästern. irgendwann weiss man garnicht mehr wie einem ist bzw. was man wirklich fühlt oder ob man das gefühl nur nach aussen hin zeigt. aber augen lügen nie.
deswegen versuche ich zu meinen kollegen ein sehr aufgeschlossenes und ehrliches verhältnis aufzubauen. zu distanzierten bleib ich dann aber halt auch distanziert.
aber auf krampf irgendwelche gespräche ans bein binden, das mach ich halt auch nicht.
ich kanns nicht leiden wenn sich einer künstlich aufspielt und lass ihn das dann auch auf freundliche weise merken.
ein zweites credo meinerseits sind die kalauer und anekdoten, die man ab und an einstreuen sollte.
es ist immer schwer, mit vielen unterschiedlichen gemütern untereinander klarzukommen.
es gibt regionen, da ticken die leute so bescheuert, dass ich mich dort überhaupt nicht wohl fühle respektive integrieren kann. manchmal funktionierts halt, und manchmal nicht.
und tristesse - naja, ich denk über sowas garncht großartig nach. bin da zu beschäftigt für. aber wie gesagt, manchmal kann man garnicht arbeiten, weil einer schlechte laune reingebracht hat.
und spätestens dann wird es zeit für die kalauer und anekdoten. es ist unglaublich, wie sowas auflockern kann.


1x zitiertmelden

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:20
@ramisha

Vorausgesetzt, er hat sich bei der Arbeit in luftiger Höhe nicht die Finger blutig gekloppt, dann kann der Dachdecker sein Statement hierzu gerne abgeben.


melden

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:24
@onka
Bei der Lösung von Asyl und Abschiebung kann ja wegen der Brisanz kaum
Tristesse aufkommen - eher Frust und Stress.

@niurick
Und auch ein Arbeitsunfall kann nicht als trist bezeichnet werden.

Aber wer sich ein Foto seines Lieblingstieres oder -menschen hinstellt,
dafür sorgt, dass jeden Tag ein frisches Blümchen daneben wuchert,
mit Vanilleduft die Arbeitsmoral fördert und das ganze noch dezent
melodisch untermalt, der hat der Tristesse schon entschieden entgegen
gewirkt.


melden

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:28
@matraze106
Zitat von matraze106matraze106 schrieb:es ist immer schwer, mit vielen unterschiedlichen gemütern untereinander klarzukommen.
Hier braucht's sicherlich Berufserfahrung und Menschenkenntnis. Über die Jahre habe ich mir eine Scheiß-egal-Einstellung angeeignet, bei der ich heiße Luft ignoriere. Ein gelegentlicher Ausraster muss eben jedem Kollegen zugestanden werden, ohne geht's nicht.
Mit den Jahren weiß ich eben, was ernst, wichtig oder unwichtig ist. Es gibt einfachere Kollegen als mich, und auch das lasse ich in meinen Umgang mit Kollegen einfließen.


melden

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:42
@niurick
kennich.

wollt ich dich schon länger mal fragen:
ist dein avatarbild eine anspielung auf deinen job - machst du irgendwas mit observierung, auskundschaften? mir reicht auch erstmal nur ein ja, vielleicht, ungefähr oder nein und kanns verstehen, wenn du da keine angabe zu machen willst.


melden

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:45
Ich arbeite im Einzelhandel...
Natürlich ist der Arbeitsablauf routiniert und eigentlich "immer das Gleiche"... wenn...
ja wenn dort nicht noch die Kunden wären ;)


1x zitiertmelden

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:48
Zitat von HängematteHängematte schrieb:wenn...
ja wenn dort nicht noch die Kunden wären
Das ist ähnlich wie beim Fußball. Da wird die Routine auch nur durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft gestört.


melden

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 15:49
@matraze106

Gehört sowas nicht in eine PN?
Du bist recht nahe dran, mein Ava ist nicht zufällig ausgesucht. So abwechslungsreich wie die Menschen selbst ist eben auch mein Arbeitsalltag - wenn ich überhaupt davon sprechen kann. Darum bin ich auch nicht von Monotonie bedroht. Es interessiert mich aber andererseits, welche Tipps sich im Laufe der Jahre entwicklen, um die Arbeit zu meistern.


1x zitiertmelden

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 17:41
@niurick
oh sorry... ich dachte, es sei angebracht, weil das hier um jobs geht.


melden

Tristesse am Arbeitsplatz

12.06.2012 um 17:49
@niurick
Zitat von niurickniurick schrieb:bin ich auch nicht von Monotonie bedroht. Es interessiert mich aber andererseits, welche Tipps sich im Laufe der Jahre entwicklen, um die Arbeit zu meistern.
du bist jetzt wie du sagst nicht von monotonie bedroht, aber vllt andere, und dazu fällt mir was ein.
es gibt da eine textzeile in "ein tag am meer" (glaub ich war das) von den fanta4

"..spüre den zauber der monotonie.."

das erinnert mich an die arbeit von zen-mönchen, die in eine art meditativen trance-zustand durch das verrichten des tagewerks gelangen können. vllt könnte man sich einpaar ihrer gedanken dazu aneignen^^


melden