Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesstrafe

21.708 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Deutschland, Menschenrechte ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Todesstrafe

08.12.2004 um 01:39
@quentin

wo hast du gelesen daß ich für die todesstrafe bin ?



schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch
und unter seufzern tun



melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 01:42
@jafrael
Wie ist das gemeint? :>Da ist mir Taothustras zuletzt gemachter Vorschlag doch wesentlich "sympatischer" vor allem in der Verbindung "Täter-Opfer".<
q.


Just let it go. The battle will soon be won.


melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 01:42
er hat es höchstwahrscheinlich falsch aufgenommen, ich bin auch interessiert daran, dass er es richtig aufnimmt, schließlich hab ich mich angeschlossen.

Auge um Auge bedeutet nur, dass die Menschheit erblindet.
du kannst dem leben nicht mehr tage geben, aber dem tag mehr leben.
Mut zur Freiheit



melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 01:44
@ peni als ob die menschen damit ein problem hätten
und woher nahm sich der täter das recht zu töten.

@teary es gibt fälle in denen man nur gleiches mit gleichem vergelten kann.

@schiriki
...Wer ist Schuld.. die Erziehung, die Gesellschaft, ein traumatisches Erlebnis, wie entstehen "kranke Ideen/Bedürfnisse"...
Was weiß uns ein Psychologe über Menschen die solche Taten vollstrecken zu berichten? Sind sie Opfer ihrer selbst?...

auch wenn einer ´n psycho is w.z.b. edward gein, jürgen bartsch, peter kürten, charles manson, david richard berkowitz, john wayne gacy, albert hamilton fish brauch man da ja wohl kein mitleid haben, davon werden die opfer auch nich wieder lebendig


Vielleicht ist es so, daß wir die einzigen sind.
Ich bin mir nicht zu fein auch mal Arrogant zu sein.



melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 01:44
@tao
Um kein Missvertändnis aufkommen zu lassen:
>@tao
Ich hoffe, Deine bisherigen Antworten darauf sind purer Sarkasmus.<

Nur dies war an Dich gerichtet, und zwar im Bezug auf die "Menschenversuche".

q.


Just let it go. The battle will soon be won.


melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 01:50
@quentin=3

Taothustra1 schreibt:

"lebenslänglich zwangsarbeit und vom umsatz ein lebenlang schmerzensgeld bezahlen"

Auf diesen Satz bezog sich meine Zustimmung.



Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)


melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 01:55
@jafrael wieso begebe ich mich auf gefährliches terrain tao is doch für die zwangsarbeit
sicher weiß ich das es in den kz´s auch menschenversuche gab aber das waren verbrechen an unschuldigen menschen und nicht an perversen massenmördern

Vielleicht ist es so, daß wir die einzigen sind.
Ich bin mir nicht zu fein auch mal Arrogant zu sein.



melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 01:57
@Wunschkind

Es gibt keine Fälle,in denen wir Gleiches NUR mit Gleichem vergelten KÖNNEN,weil wir dann zugeben müßten,daß wir ratlos sind und nicht mehr weiterwissen,aber gibt uns das wirklich das Recht, kopflos zu handeln.?




Nicht was wir erleben,sondern wie wir empfinden,was wir erleben,macht unser Schicksal aus.


melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 02:02
@teary

was ist der unterschied zwischen ratlos und kopflos ?

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch
und unter seufzern tun



melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 02:05
was ist der unterschied zwischen ratlos und kopflos ? <

Für mich ist der Unterschied der, daß der Begriff kopflos hier in Bezug mit dem Handeln genannt wird.
Eine Ratlosigkeit ist nur ein Zustand, keine Handlung.

q.

Just let it go. The battle will soon be won.


melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 02:09
Wieso wird es ratlos genannt, wenn gleiches mit gleichem vergolten wird?
Es ist doch nur gerecht, wenn ihnen ebenso Leid geschieht, anders können sie´s ja offenbar nicht lernen.
Und der Tod als Strafe...was wäre daraus zu lernen?
Hauptsache ist doch sowieso der Schutz der anderen vor ihnen und der wäre gegeben, wenn man sie "wegschließt".

Wer seinen Gegener kennt, gewinnt.
Wer die Erde und den Himmel kennt, gewinnt immer.




melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 02:15
@teary
ich würde es nicht als kopfloses handeln betrachten.
du hast natürlich recht wenn du sagst, daß jeder mensch das recht auf leben hat, wenn es jedoch menschen gibt (w.z.b. massenmörder), die über das recht anderer entscheiden, wäre es das beste diese unschädlich zu machen.
@all
vergleicht jetzt aber nicht die henker mit den mördern. wenn jemand einen einsperrt gilt das als freiheitsberaubung. kommt er dafür in den knast sagt auch keiner "oh wie schlimm wir berauben ihn seiner freiheit". in diesem fall würde man/das gericht auch nichts anderes tun als gleiches mit gleichem zu vergelten. denkt mal drüber nach.

Vielleicht ist es so, daß wir die einzigen sind.
Ich bin mir nicht zu fein auch mal Arrogant zu sein.



melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 02:15
@quentin=3

Gefährliches Terrain deshalb, weil sich ein Rechtssystem, das diesen Namen verdient, nicht derselben Methoden bedienen sollte, wie derjenige, den er zu richten hat. Denn auch das wäre Unrecht.

Dazu kommt, daß die Geschichte - und deshalb mein Beispiel - uns lehrt wie schnell etwas für ein Verbrechen gehalten werden kann - das es vorher und auch heute wieder - nie und nimmer ist.



Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)


melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 02:16
@tao


Danke quentin,brauch ich nichts weiter schreiben......

Nicht was wir erleben,sondern wie wir empfinden,was wir erleben,macht unser Schicksal aus.


melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 02:20
"lebenslänglich zwangsarbeit und vom umsatz ein lebenlang schmerzensgeld bezahlen" meine zustimmung bezog sich ebenfalls darauf.

Auge um Auge bedeutet nur, dass die Menschheit erblindet.
du kannst dem leben nicht mehr tage geben, aber dem tag mehr leben.
Mut zur Freiheit



melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 02:20
@Wunschkind
wäre es das beste diese unschädlich zu machen. <
Im Prozess der Aktion, zum Beispiel durch den Schuss eines Polizisten,der Gegenwehr der Opfer, der Verteidigung der Opfer, etc.
Nicht nach der Inhaftierung des Täters. Da gibt es andere Möglichlkeiten.

q.

Just let it go. The battle will soon be won.


melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 02:21
@Wunschkind


Unschädlich ja,auf jeden Fall,keine Frage-aber Töten-NEIN:

Nicht was wir erleben,sondern wie wir empfinden,was wir erleben,macht unser Schicksal aus.


melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 02:23
@Wunschkind
kommt er dafür in den knast sagt auch keiner "oh wie schlimm wir berauben ihn seiner freiheit". in diesem fall würde man/das gericht auch nichts anderes tun .<

Das ist Haarspalterei.
Gegen eine Inhaftierung spricht gar nichts.

q.

Just let it go. The battle will soon be won.


melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 02:26
@all
"lebenslänglich zwangsarbeit und vom umsatz ein lebenlang schmerzensgeld bezahlen"<<

Wohl eher ein Wunschtraum, denn vom "Umsatz" kann nie die Rede sein,
solche Systeme müssten noch erfunden werden.
q.


Just let it go. The battle will soon be won.


melden

Todesstrafe

08.12.2004 um 02:26
Wie immer bei dieser Thematik sind die Gewaltphantasien, zu denen sich manche User hinreißen lassen - psychologisch gesehen - das interessanteste!

(Bezieht sich AUCH auf die noch kommenden Beiträge und jene, die in den alten Threads gleicher Machart zu lesen waren).

Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)


melden