weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geburt und Geburtserleichterung

1.021 Beiträge, Schlüsselwörter: Geburtserleichterung

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 10:48
Bitteschön, man stellt nicht in Frage, wenn man eine Entscheidung eines anderen Menschen als ekelhaft und egoistisch hinstellt. Man verurteilt. Das ist ein Unterschied. Wurde dir auch von anderer Seite gestern schon gesagt.
nanusia schrieb:Ich hatte höllische Schmerzen, unter mir ne Blutlache, der Arzt hat ständig kontrolliert,
Und irgendwie nervt es einfach nur, wenn hier Mütter schreiben wie dreckig es ihnen angeblich bei der Geburt ging, gleichfalls aber stolz betonen, sie hätten das ausgehalten.
Jede Frau, die dies nicht aushalten möchte und sich für einen KS entscheidet wäre feige und was weiß ich noch alles.
Das ist in euren Augen die umgesetzte Entscheidungsfreiheit der Frau wie sie entbinden möchte???
Gehts noch?


melden
Anzeige

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 10:50
@DeepThought
Entschuldige, ich hab jetzt nicht den ganzen Thread gelesen. Hast du schon ein Kind "normal" entbunden? :)


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 10:51
@DeepThought
ich habe ja auch HEUTE nach Deinem post, einfach versucht, es zu verstehen, aber das darf ich ja jetzt nicht mehr, denn ich habe mich ja quasi disqualifiziert.......in Deinen Augen und das verstehe widerum ich nicht.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 10:54
@DeepThought
Wäre es während der Geburt zu Komplikationen gekommen, wäre mit 100%iger Sicherheit ein KS eingeleitet worden. Aber eben nur dann. Dagegen sagt keiner etwas. Es ist aber etwas anderes wenn man im Vorhinein sagt "Nene, ich will keine Schmerzen, ich will gleich den KS". Das ist die Aussage die ich nicht verstehe. Man weiß ja nicht wie lange/schmerzhaft eine Geburt sein wird. Ruckzuck? Langsam? Schmerzen bis zur Höllentür? Ich hatte ne langsame schmerzvolle Geburt, die inkl Vorvorwehen, Wehen, Presswehen und Geburt 4 Tage gedauert hat. Trotzdem wurde kein KS angeordnet, weil nicht notwendig. Ich spürte regelrecht wie mein Bub aus meinem Bauch raus wollte, an dem Tag bin ich auch ins KH, aber eher um Schlafmittel zu bekommen als zu gebären, denn ich "wollte" am 31.1.2005 Mama werden.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 10:55
@Addy
Erste Kind spontan, zweite Kind spontan, drittes Kind spontan. Bei allen Entbindungen habe ich mir sehr schwer getan und brauchte viele Wochen, bis ich mich davon erholt hatte. (Blutbild passte nach der Geburt hinten und vorne nicht mehr, Kreislaufschwierigkeiten usw.) Beim vierten Kind wäre ich dann bei der normalen Geburt fast draufgegangen und beim fünften meinte ich dann entweder Kaiserschnitt oder sie bleibt drinnen. Ich bekam meinen Kaiserschnitt.

Und ich habe das Glück 21 Jahre nach meiner ersten Geburt nochmals schwanger zu sein und werde wieder mit KS entbinden.

Würde ich zu den Müttern gehören, die schon im Kreissaal aufstehen und unter die Dusche gehen können, hätte ich auch immer spontan entbunden. Es gibt aber Frauen, auf die es nicht zutrifft.

@Tussinelda
Es wundert dich nicht ernsthaft, wenn man hier als KS-Mama keine Fragen mehr beantwortet, nachdem im Fred Sätze fielen wie: Kinder werden wie Tumore aus dem Bauch entfernt, egoistisch, feige und was da eben sonst noch war.

@nanusia
Ja, du warst eine von den ganz Tapferen, die nicht den feigen Weg des Kaiserschnitts gegangen ist. Wir haben es begriffen. ;)


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 10:56
@DeepThought
Ich hab mich nicht als Heldin hingestellt, ich war/bin im Nachhinein froh, dass kein KS gemacht wurde. Wären Komplikationen aufgetreten, wäre es wohl anders ausgegangen.

Du akzeptierst es nicht, dass ich ne andere Einstellung hab. Ich halte einfach nichts von gewünschten KS. Wenn notwendig dann auf jeden Fall, und das ohne Diskussion. Ich hab nie behauptet, dass Babies wie Tumore ausgeschnitten werden. Ich hab kein Wort darüber verloren. Nur, dass ich so eine Meinung nicht verstehe, akzeptieren tu ich sie allemal. Denn jeder ist für sich und sein Handeln selbst verantwortlich.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 10:57
@nanusia
ne, du hast dich nicht direkt als Heldin hingestellt, aber die Wunschkaiserschnittfrauen als Feiglinge.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 10:59
@DeepThought
Eben, ich bin keine.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 10:59
@DeepThought
Na also, du hast die Erfahrung gemacht, wie eine Spontangeburt ist, sogar mehrmals. Und wenn du jetzt den KS befürwortest, ist es deine Sache. :) Du weißt wie es ist Kinder zu bekommen, auf beide Arten, und die Entscheidung liegt ganz bei dir :)
Und da es deine Geburt wird, kann dir hier niemand reinreden ^^
Ich selbst habe nur die Erfahrung einer wunderschönen Spontangeburt, aber ganz ehrlich? Wenn ich bei meinem nächsten Kind 12 Stunden in den Wehen liege würde ich auch mit einem KS liebäugeln :D

Ich wünsch dir alles Glück eine schnelle Komplikationslose Geburt, und nicht zuviel aua danach ;)


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 11:01
@DeepThought
doch es wundert mich....denn wenn ich jetzt lese, wie es bei Dir abgelaufen ist, nach so vielen Geburten, dann kann ich es noch eher nachvollziehen, als wenn man einfach sagt, es sei die schonendste Geburt......denn den Schuh musst Du Dir schon anziehen, dass Du das hier geschrieben hast, auch hatte ich nicht verstanden und verstehe es immer noch nicht, wieso einem ein Kaiserschnitt besser erscheint, wenn dann gleich geschrieben wird, wie anstrengend er ist usw. Darauf bist Du gar nicht eingegangen. Ich versuche immerhin, dies nicht nur einseitig zu betrachten......


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 11:04
@nanusia
nanusia schrieb:Eben, ich bin keine.
Ne, du bist kein Feigling weil du normal entbunden hast. Andere eben schon.
Was ist das für eine selbstherrliche Einstellung?

Ein richtiger Infofred ist das, nicht wahr? Tolle Infos, die man da bekommt.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 11:08
@DeepThought
Wieso liest du nur das was du lesen möchtest? Ich akzeptiere deine Meinung/Einstellung. Verstehen tu ich es nicht. Ich muss aber nicht alles verstehen.

Wenn du allerdings behauptest ein KS sei die schonendste Methode (für wen mehr), dann behaupte ich, dass es nicht so ist.

Um es nochmal zu wiederholen, es ist gut, dass jede Frau für sich entscheiden kann. Ich habe keinen "bekehren" wollen, ist nicht meine Sache, ob jemand im KH, im Geburtshaus, mit oder ohne Arzt entbindet.

Ich habe meine Erfahrung dazugeschrieben, die eben ganz anders ist als deine Erfahrung. Und, dass ich im Nachhinein heilfroh bin, dass der von mir geforderte KS nicht gemacht wurde. Wo ist dein Problem?


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 11:08
@DeepThought
naja, wenn es auch um eigene Erfahrungen geht und um Meinungen.....ansonsten hätte man ja nur links posten können.......das gibt es alles, hier das für und wider, fertig. Denkst Du nicht, dass Deine Schilderungen auch verunsichern könnten? Oder möglicherweise einer Frau die Chance, eine natürliche Geburt in Betracht zu ziehen, nehmen KÖNNTEN?


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 11:09
@Addy
Also im Vergleich zu den Spontangeburten war für mich die Wochen nach dem Kaiserschnitt ein Spaziergang.

Genau darum geht es mir persönlich. Ein Infofred, wo Frauen über ihre persönlichen Erfahrungen berichten hätten können, so dass jede Schwangere, die hier mitliest, sich selbst auch ein Bild machen kann über verschiedene Entbindungsarten, welche Erfahrungen haben Frauen damit gemacht, wie läuft da was bei welcher Art genau ab usw.

Es wurde zu einem Fred, der darin ausartete, KS zu verteufeln und natürliche Geburten - möglichst mit vielen Qualen verbunden, anzupreisen. Beschimpfungen inklusive. Ja, es wurde sogar gefordert, man möge Ärzte aus dem Kreissaal verbannen, sollte man doch einen Arzt hinzuziehen müssen, dann keinen Mann, denn ein Mann hätte bei einer Geburt auch als Gynäkologe nichts verloren.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 11:10
@Tussinelda
Ich glaube nicht, dass sich eine Frau beim ersten Kind schon für einen Wunschkaiserschnitt entscheiden würde, ausser sie liest hier von Blutlacken, von Dammschnitten bei denen das Blut auf den gegenüberliegenden Kasten gespritzt ist usw.


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 11:13
Was immer sehr hilft, was viel ausmacht ist eine Gute Hebamme. Am besten eine die man früh genug hat, die auch vorsorgeuntersuchungen macht, geburtsvorbereitung, und die man zu jeder Tages und Nachtzeit anrufen kann.
Meine Hebamme hat alles so genau erklärt, sogar Dinge, die man in der Schwangerschaft nicht wissen will. Immer mit den Worten "Das KANN passieren". Diese Hebamme hat mir unheimlich die Angst vor einer normalen Geburt genommen, und ich habe bei ihr entbunden. Ein Vertrauter Mensch im Kreißsaal hat mir sehr geholfen :)


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 11:15
@DeepThought
OK, dann hättest Du dies aber auch so schreiben können, denn wenn Du meine posts mal liet, OHNE Dich angegriffen zu fühlen, dann siehst Du, worauf mein Unverständnis beruht. Nämlich darauf, ohne es je erlebt oder versucht zu haben lieber mal den Kaiserschnitt zu wählen.....da kann man den Termin bestimmen, da hat man weniger Anstrengung (was ja wohl so auch nicht stimmt?) usw. DAS habe ich nicht verstanden und das lehne ich komplett ab.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 11:15
Ok ich selbst hatte nie entbunden und werde es auch künftig nicht, kann insofern also nur als Aussenstehende mitreden !

1. mal eine Schwangerschaft, die normal verläuft ist keine Krankheit, ein Kaiserschnitt wird von einem gewissenhaften Arzt eh nur dann vorgenommen, wenn dafür Gründe vorliegen, es zu komplikation bei Mutter oder Kind kommt.

2. in vielen Kreissälen gibts heute eine Vielzahl von "Alternativ-Gebruts-Methoden" (Wasser, Hocker, oder im Stehen, sich an Tüchern haltend), zudem würde ich jeder Frau zu ner guten Hebamme und rechtzeitig zu nem guten Entbindungsvorbereitungskurs raten. Ich denke jede Frau kann ihre Art der Entbindung finden mit der sie sich wohl fühlt und die ihr entspricht.

Dass man hier prinzipiell Frauen ankreidet (alle in nen Topf schmeißt), die sich für einen Kaiserschnitt entscheiden finde ich auch etwas zu derb, denn man sollte immer den Einzelfall sehen, warum er gemacht wurde !


melden

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 11:17
@DieSache
leider gibt es aber heute sehr viele Kaiserschnitte auf Wunsch, OHNE medizinische Notwendigkeit......der Trend nimmt zu, so dass es schon einige Frauen gibt, die gar nicht auf die Idee kommen, eine natürliche Geburt in Erwägung zu ziehen, auch wenn sie könnten......und noch nie eine erlebt haben


melden
Anzeige

Geburt und Geburtserleichterung

20.07.2012 um 11:22
@DieSache
Meine Rede.
Ich habe Mütter gesehen, die vom Kreissaal zu Fuß auf die Station gegangen sind. Supertoll muss sowas sein. Ich käme nie auf die Idee einer Erstgebärenden den Kaiserschnitt empfehlen zu wollen, allerdings die Annahme von Schmerzmitteln schon.
Jeder Körper ist anders, jede Frau entbindet anders.

@Tussinelda
Na lies dir mal die Beiträge hier durch von spritzenden Dammschnitten, Blutlacken und dergleichen. Wunderts dich, wenn man als Erstgebärende sowas liest, dass dann Panik aufkommt?

Du siehst den Dammschnitt nicht, du siehst keine Blutlacken, du siehst auch keinen Kot usw. Das sind Drumherumgeschichten von Gebärenden, die hier nix zu suchen haben. Klar verliert man Blut, klar wird bei einem Dammschnitt geschnitten.... das bekommst du als Gebärende aber nicht direkt mit, weil du andere Sorgen hast und die Menge des Blutes hat mich nicht die Bohne interessiert. Das Blut hat die Hebamme immer wieder entsorgt und ich weiß nicht wieviel da kam, was davon Fruchtwasser war. Du hast während der Geburt andere Sorgen als dich um solche Dinge zu kümmern. Nämlich wie ertrage ich die Schmerzen und wie mache ich es mir leichter.


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden