Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Kindheit damals und heute

780 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, 2012, Medien, Erziehung, Kindheit
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:20
8d1fbe 14

Die Kindheit von damals und heute

Wenn du nach 1979 geboren wurdest, hat das hier nichts mit dir zu tun. Denn Kinder von heute werden in Watte gepackt. Wenn du als Kind in den 50er-, 60er- oder 70er-Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten! Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags. Unsere Bettchen waren angemalt in strahlenden Farben voller Blei und Cadmium. Wir sind auf Bäume gestiegen, die nicht vom TÜV geprüft waren und wussten, dass man Kirschbäume besser meidet, weil sie leicht brechen.

Wir sind auf Seen Schlittschuh gelaufen, ohne dass sie amtlich freigegeben waren. Wir haben in Flüssen ohne Klärwerke gebadet, in Seen ohne Badeanstalt. Das Bad wurde nur ein Mal in der Woche geheizt, und einen Föhn gab es nicht. Wenn es kalt wurde, hat man sich wärmer angezogen und nicht die Heizung höher gedreht.

Im Omnibus wusste der Schaffner noch den Preis, und am Bahnhof gab es jemanden, der Fahrkarten verkaufte, und die Bahn konnte sich fast jeder leisten. Zwetschgen musste man aufsammeln, Äpfel pflücken und Nüsse selber knacken.

Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel. Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen. Auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm. Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Es gab kaum Allergien.

Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar.

Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren - und wir hatten nicht mal ein Handy dabei! Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne, und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld, außer wir selbst.

Keiner fragte nach »Aufsichtspflicht«. Kannst du dich noch an »Unfälle« erinnern? Wir kämpften und schlugen einander manchmal bunt und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht. Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel und wurden trotzdem nicht zu dick. Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche, und niemand starb an den Folgen. Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64 Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround Sound, eigene Fernseher, Computer, Internet-Chat-Rooms ... Wir hatten Freunde.

Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns, keiner holte uns. Wie war das nur möglich?

Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter, und mit den Stöcken stachen wir nicht besonders viele Augen aus. Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen.

Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung. Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar, und keiner konnte sich verstecken. Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, dass die Eltern ihn nicht aus dem Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil: Sie waren der gleichen Meinung wie die Polizei! So etwas!

Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht. Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem wussten wir umzugehen. Und du gehörst auch dazu. Herzlichen Glückwunsch!

von:
http://www.wiesenfelder.de/impressum.htm


melden
Anzeige
Die Zeiten kommen wieder!
29 Stimmen (9%)
Die Zeiten sind vorbei!
240 Stimmen (77%)
Das hört sich wunderbar an, aber...
33 Stimmen (11%)
Ich möchte nicht ohne mein Handy aufwachsen!
10 Stimmen (3%)
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:26
;( es war genau wie heute nur das alles nicht so wichtig war, heut wird alles "hochgepuscht" ...


melden

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:28
ich habe es noch nicht durchgelesen, kenne das aber schon und obwohl ich 90 geboren bin war das bei mir nicht so sehr anders


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:30
@Fluttershy

Dann hast du Glück gehabt.


melden

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:31
liegt vielleicht daran dass ich vom land komme :)


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:32
meine Mutter hatte nen Weißen Opel (ähnlich wie unten)

opel-kadett-c-coupe-4

ohne Sicherheitsgurte hinten ... wie viel Spass das Rumtoben wärend der Fahrt gemacht hat ;(

*Die Zeiten sind vorbei!*


melden

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:33
Stimmt. Die gute, alte Zeit.
Sie kommt leider nicht wieder. Aber man kann versuchen, den Prozess zumindest einigermaßen positiv zu beeinflussen.


melden

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:36
ich erinnere mich aber als das mit beginn meiner frühen jugend sich sehr schnell verändert hat. auf einmal hatten wir einen computer, gameboy, spielkonsole und irgendwann auch noch internet, dass das telefon blockierte. noch viel später auch das erste handy :D das ging dann alles sehr schnell mit veränderungen ^^


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:36
@Fluttershy

So sieht es aus.

Bin in einer Kleinstadt aufgewachsen, was anderes als Wald habe ich garnicht gekannt. Nur das Ernten war schwierig wegen des rauhen Klimas, eher mal so Auflesen von Kastanien oder Sammeln von Maronen und Steinpilzen.


melden

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:36
Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen.
Sir Peter Ustinov


melden

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:38
Es gab keine hyperaktiven Kinder , keine Allergien , keine Legasthenie


melden

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:39
Die alten Zeiten sich wünschen aber Medizin von Morgen, Technik von Morgen und Gesellschaft von Morgen - das ist nicht vereinbar.


melden

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:40
Ich bin 90'er Jahrgang vom Land. Soviel anders war es hier auch nicht. In Opas Werkstatt wurden Boote gebaut, und wir stiefelten Barfuß im Bach um sie schwimmen zu lassen, mein Spielzeug konnte ich in den Mund nehmen, und keiner hat rumgeheult, wir spielten in den Wiesen, und Oma pfiff wenn es essen gab...
Oma und Opa standen mit Rat und Tat zur Seite, wenn irgendwas schief lief, kleinere Verletzungen wurden verbunden, bei größeren Ging es halt zum Arzt.
Wenn ich irgendwas bastelte, was nicht ganz so funktionieren konnte, wurde nichts gesagt, muss eben selbst aus meinen Fehlern lernen.
Lief eine Klassenarbeit nicht so, lernte Opa mit mir, für die nächste. Da wurde auch erwartet, wenn man mich morgens weckt, das ich das kleine 1x1 im halbschlaf aufsagen kann ^^
Bei Oma und Opa war es eine Traumzeit. Das muss ich ganz ehrlich zugeben. Bei meiner Mutter war es der krasse Gegensatz:
Mit 14 Jahren hatte ich noch einen Clown im Zimmer, und mit 16 musste ich noch um 21 Uhr schlafen, ich musste immer mein Handy mitführen, und wehe, ich habe eine Klassenarbeit versaut :D
Das hieß dann lernen. Aber nicht mit Spaß, wie es bei der Oma der Fall war. Ich allein in meinem Zimmer. Ohne ablenkung. :D


melden

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:43
Oh ja, im Herbst Kastanien sammeln und im Winter am Ofen mit Zahnstochern was daraus basteln *_* Mit Zahnstochern... die sind doch spitz... da kann man sich doch verletzen :o: :D


melden

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:46
Es tut mir leid für die Kinder heute , die nicht mehr draußen spielen können , ohne dass der Nachbar angerannt kommt , Angst um sein Auto hat und gleich Ruhestörung brüllt .
Damals gab es keine Spielplätze , wir spielten auf der Straße von morgens bis abends


melden

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:46
Diese ewige Nörgelei, dass früher angeblich alles besser war geht mir echt auf den Senkel. Diese Generationskonflikte gab es früher, gibt es jetzt und wird es auch immer geben...
Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.
Siddhartha Gautama

wenn wir schon mal beim Zitieren sind :)
derMessias schrieb:Stimmt. Die gute, alte Zeit.
Sie kommt leider nicht wieder. Aber man kann versuchen, den Prozess zumindest einigermaßen positiv zu beeinflussen.
seh ich auch so!


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:53
@tic

muehle26-800

Wieso rumtobben, schön reinliegen vor die Rückbank!

@RobbyRobbe

Ich wünsche nichts von den dreien! Wenn ich mal einen Hirntumor bekomme, dann ist eben Feierabend.

Wir lassen uns ständig manipulieren. Ich habe ein Fernstudium gemacht, da hieß es:

"Die Bedürfnisse des Menschen sind unendlich!"

Wenn du das nicht bringst, dann wirst du abgewertet. Traurig aber wahr!


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:53
:D .. ich hab immer getobt und mich falsch herum auf die Rückbank gesetzt ^^

in den 80'ern war die Musik aber leider noch nicht sooo "ausgereift" bzw alle Richtungen die sich bis dahin entwickelt hatten waren noch in den "Kinderschuhen" oder "scheiße" ...
das eizig gute, es gab noch nich so nen "Müll" wie jumpstyle etc ..


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 14:57
@tic

Ja das stimmt, die Musik heute ist toll, die alte und die neue. Aber wenn du etwas nicht kennst, dann kannst du es auch nicht vermissen.


melden
Anzeige

Die Kindheit damals und heute

30.08.2012 um 15:00
Der Druck in der Schule war damals nicht so groß

Jeder bekam eine Lehrstelle , auch mit Hauptschulabschluß.

Die Schulen waren kleiner.
Die Probleme wie heute an den Schulen gab es nicht .

Wir hatten Respekt vor den Lehrern.

Heute heißt es : Die Lehrer haben dir nichts zu sagen


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt