Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Kindheit damals und heute

780 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, 2012, Medien, Erziehung, Kindheit

Die Kindheit damals und heute

24.10.2018 um 21:53
Was bin ich froh, dass es damals keine Helikopter-Eltern gab, die per Handy jeden Schritt überwachten.

Da konnte man man mit Interrail-Ticket irgendwo in Europa unterwegs sein, wochenlang nicht zu Hause anrufen und gut war. Klar haben sich die Eltern Sorgen gemacht, aber sie wussten, dass sie dem Nachwuchs vertrauen konnten und dass der sich schon durchschlagen würde. Und natürlich kam man pleite, hungrig, den Rucksack voll Dreckwäsche und happy irgendwann heil wieder zu Hause an.


melden
Anzeige

Die Kindheit damals und heute

24.10.2018 um 23:26
@knopper
Ja, unser Bad war relativ modern für die damalige Zeit, das Haus war ein Neubau, als wir 1972 dort einzogen!

Ich nehme auch lieber Flüssigseife - ist hygienischer!:-D

Und - wie es, glaube ich, früher in den meisten Familien war - Samstags Badetag! Da durfte Einer nach dem Anderen in die Wanne!:-D 🛀🧖‍♀️😀 Natürlich jeder mit frischem Wasser!
Meine Eltern mussten noch das Badewasser in der Zinkbadewanne mit den Geschwistern teilen!😏😏😏


melden

Die Kindheit damals und heute

24.10.2018 um 23:29
@Andante

Übertriebene Sorge der Eltern bewirkt, dass das Kind selbst ängstlich und übervorsichtig wird...es traut sich wenig zu, das kann im späteren Leben echt hinderlich sein....!🙁🙁😖


melden

Die Kindheit damals und heute

24.10.2018 um 23:46
Damals waren die Scheißhäuser noch mit Pfanne, heute spritzt ein immer das Wasser entgegen. :/
Dafür ist das reinigen einfacher.
Sorry, war jetzt vielleicht nicht appetitlich... :D


melden

Die Kindheit damals und heute

25.10.2018 um 00:11
Bisschen Dreck schadet nicht. Je porentief reiner, desto mehr Allergien, sagen manche Ärzte.....


melden

Die Kindheit damals und heute

25.10.2018 um 11:16
@Andante
Das stimmt!


melden

Die Kindheit damals und heute

25.10.2018 um 15:23
Doors schrieb:Dazu gab es allerdings mintgrüne "Sanitärmöbel" in Form von Wanne, Waschbecken und Klo. IGITT!
Hab Ich immer noch,mein Badezimmer von ca.1978.Hat damals mein Onkel "schwarz" nach Feierabend gefliest.
Aber alles in grün inkl.Becken,Bollerkeramik und Badewanne.
Nur die Amaturen sind neu.


melden

Die Kindheit damals und heute

25.10.2018 um 20:02
Hmmm, jo was hab ich so gemacht?
Mit selbstgebauten mini "Kanonen" gespielt, ein abgesägtes Rohr, am Endstück bohrt man ein Loch rein.
Da kommen dann Böller rein, ordentlich stopfen und ein Nagel (ich weiß, ich war gemeingefährlich). :D
Da platzt der Putz von der Hauswand - was für ein Spaß. :D

Oder einen mini Heißluftballon bauen.
Oder irgendwas mit Zeitzünder "sprengen".

Oder den Garten unter Wasser setzen.
Oder eine Straße für Ameisen bauen. :D

Achso, war aber schon ein paar Jahre nach 79, sorry.
Trotzdem gabs da noch lange kein Smartphone und PCs und Handys waren Luxus.


melden

Die Kindheit damals und heute

27.10.2018 um 12:41
@Yooo
Mit Dir hatten Deine Eltern bestimmt ihren Spaß, lach! Hoffe, sie waren gut versichert, haha!😂😂😉


melden

Die Kindheit damals und heute

27.10.2018 um 15:09
JesusMySavior schrieb:Mit Dir hatten Deine Eltern bestimmt ihren Spaß, lach! Hoffe, sie waren gut versichert, haha!😂😂😉
Wenn ich immer sehe wie brav die Kinder, die Hand aus trecken wenn die bei uns über den Streifen wollen... da bekomme ich Angst. :D
Meine Oma (jetzt ü 90) hat mir auch so einiges erzählt wie die Äpfel geklaut haben usw. und das war damals nichts harmloses, weil doch relativ kostbar. Der Bruder meiner Oma hat mal aus versehen so einen kleinen Holz Strommasten der ins Haus geht wie es ihn damals noch gab irgendwie umgeknickt, haben irgendwas mit einem Seil "gespielt".
Kannst dir vorstellen was der arme Junge danach für Schläge bekommen hat.

Was ich so gemacht habe... manches war natürlich ärgerlich aber mehr auch nicht.
Richtigen Ärger habe ich bekommen, als ich die Puppen von meiner Großtante beschossen habe. :D
Es tut mir so leid. :cry:

Ruhe war als ich dann in meiner Jugend mit einem PC ruhig gestellt wurde.
Da konnte ich dann meinem Spieltrieb folgen ohne eine Gefahr für andere dar zu stellen. :D


melden

Die Kindheit damals und heute

27.10.2018 um 16:24
Yooo schrieb:Damals waren die Scheißhäuser noch mit Pfanne, heute spritzt ein immer das Wasser entgegen. :/
Dafür ist das reinigen einfacher
Zumindest war des damals einfacher, Stuhlproben zu nehmen, um diese dann nach abgeschlossener Reifung bei Arzt abzugeben..^^

Viel draußen in der Natur gewesen alleine, Mit Paps, oder ganz früher mit Opa. Selbst noch zur Schule gelaufen, im Wald einen "Bunker" gebaut, dabei ne alte Handgranate gefunden.

Mutter an ihren Arbeitsplatz besucht, gefragt was sie essen möchte, wenn Sie heim kommt - dann nach Hause, für Mum Essen zubereitet.

Mit dem Fahrrad die Nachbarortschaften erkundet, die Museen besucht die zu Fuß zu weit weg waren.

Lagerfeuer geschürt - ein ganzes Kornfeld abgefackelt ^^

Schwarz fischen gewesen....die größte Forelle ( oder war es ein HAI? ) gefangen,die ich je in meinem Leben gesehen habe....

Voller Sehnsucht den " Taschengeldtag" erwartet...kaum war´s da, ab zum Kiosk und das neueste "Superman-Comic" gekauft.

Am "alten Kanal" gespielt.....Schmetterlinge beobachtet zum teil auch gefangen...jetzt läuft da eine Autobahn.

Und vieles mehr....


melden

Die Kindheit damals und heute

28.10.2018 um 14:00
Früher ist man nicht wegen jedem Blödsinn gleich zum Psychologen geschickt worden.

Wäre ich heute ein Kind, würde ich Psychologen in die Verzweiflung treiben.
Dessen Geplapper ginge links rein, rechts raus und ich mache so wie so was ich will.


melden

Die Kindheit damals und heute

28.10.2018 um 15:39
Ich überlege gerade, was ich so alles gemacht und geliebt habe:

Ich habe viel und gerne gezeichnet...ich spielte gerne Prinzessin 👸🌺👑und war ein echter Barbiefan...ich liebte meine Barbiepuppen, es waren 12💛💕💝
Meine Kusine und ich spielten die Geschichte von "Winnetou" nach und jeder von uns beiden wollte Nscho-tschi (Winnetous Schwester) spielen, weshalb es öfter Streit gab!😅😅😅
Pierre Brice alias Winnetou war mein erster großer Schwarm, als ich 10 war, das Poster an der Wand bekam jeden Abend ein Küsschen!😚😍🤩
Alsbald wurde Pierre Brice durch Thomas Ohrner ("Timm Thaler") "ersetzt", lach! Bekam sogar eine Autogrammkarte, da schwebte ich im siebten Himmel!😍🧚‍♂️🧚‍♀️
d38482e408f5 Collage 2018-10-28 15 19 25


melden

Die Kindheit damals und heute

28.10.2018 um 18:52
Ich würde gern etwas beitragen auch wenn ich nicht vor 1979 geboren wurde.

Der Beitrag ist sehr schön!

Ich möchte weder die damalige oder die heutige Kindheit befürworten oder irgendwie mies darstellen.
Meiner Meinung nach waren die Kinder, richtig, nicht in Watte gepackt und das sind wir "heutigen" Kinder auch nicht.
Ich glaube nur, dass Kinder von "damals" glücklicher waren.

Ihr durftet Erfahrungen sammeln wo es richtig war. Wenn ich mich mit Freunden mit dem Thema auseinander setze kann man fast melancholisch werden. Wir dürfen nichts Falsch machen. Auf fremden Grundstücken Kirschen essen, einen Ast abbrechen, in der Schule mal durch eine Prüfung rasseln? DARF es nicht geben. Schlecht in der Schule oder eine Straftat sorgen dafür, dass man keine Zukunft mehr bekommt.

Heute muss man Angst haben: Werden Mama und Papa zusammen bleiben?, Ich möchte nicht in die Schule gehen, ich habe angst schon wieder verprügelt zu werden, weil ich keine gute Kleidung habe. , Ich darf hier bestimmt nicht spielen sonst überfährt mich noch ein Auto. , Oh nein ich schaffe nur die Hauptschule ich werde keine Ausbildung bekommen. , Wenn ich mich einem Jungen/ Mädchen öffne und mich verliebe, kann es sein das die ganze Schule weiß wie ich Nackt aussehe., ......

Ich kann noch hunderte Dinge auflisten. Ich weiß nicht ob sich damals Kinder und Jugendliche Gedanken um ihr leben machen mussten , weil heute kann alles immer schneller aus dem Ruder laufen als man es eigentlich will. Zumindest ist das meine Wahrnehmung.


melden

Die Kindheit damals und heute

28.10.2018 um 19:10
@KorikosArt
Ich denke, dass jede Generation ihre Vor- und Nachteile hatte in dem, was sie in ihrer Zeit erlebt hat. Schaut man zurück, sieht man die Dinge gerne durch die rosa Brille...auch, wenn es schön ist, dass vorwiegend die guten Erlebnisse in Erinnerung bleiben. Auch ich hatte Angst auf dem Weg zur Schule, weil mir regelmäßig zwei Mitschüler auflauerten, mich bedrohten und mobbten. Auch Scheidung war damals schon häufig der Fall! Wir hatten kein Handy (schade, denn ich kanns mir ohne Handy fast nicht mehr vorstellen, lach) oder Computer (Mein Bruder ja, er fing mit Atari an...:-)), dafür saß unsere Familie abends zusammen vor dem Fernseher und es wurde abgestimmt, welches Programm geschaut wurde. Jeder einen eigenen Fernseher? - Undenkbar!! Das ist etwas, das ich nicht für gut heiße in der heutigen Zeit, dass Jugendliche schon einen eigenen Fernseher im Zimmer haben. Das reisst die Familie noch mehr auseinander, wenn jeder für sich hinter seinem Bildschirm sitzt.
An was ich gerne denke, sind die gemeinsamen Spiele zusammen mit meinem Bruder und meinem Vater: Rommè, Mau-mau, Scotland Yard, Monopoly...schön war's!😊😊😊


melden

Die Kindheit damals und heute

28.10.2018 um 19:16
@JesusMySavior

Ich kann wie gesagt vieles schlecht beurteilen, da ich zu dieser Zeit nicht mal Quark im Schaufenster war und ehrlich gesagt kann ich mich selbst nur schlecht mit gleichaltrigen auf eine Ebene stellen, da ich einfach auch anders denke wie die Mehrheit meiner z.B. alten Klassenkameraden. Meine frühe Kindheit und auch Jugendzeit (damit meine ich 3-18 Jahre alt) waren auf jeden Fall alles andere als Sonnig.


melden

Die Kindheit damals und heute

28.10.2018 um 19:23
@KorikosArt
Du bist Du, Du bist einzigartig, so wie jeder Mensch auf der Welt. Vergleiche Dich nicht mit Anderen!
Viele hatten eine glückliche Kindheit - diese sind glücklich zu schätzen!
Viele hatten eine schwere Kindheit...und leiden darunter, die Aufarbeitung dauert lange, manchmal braucht man ein Leben lang dazu (Ich weiss, wovon ich spreche). Du siehst, diese Probleme gab es schon immer!
Was allerdings mir auffällt ist, dass die Brutalität zugenommen hat. Wenn einer auf dem Boden liegt, wird weitergemacht....schlimm!!


melden

Die Kindheit damals und heute

28.10.2018 um 20:05
JesusMySavior schrieb:Was allerdings mir auffällt ist, dass die Brutalität zugenommen hat. Wenn einer auf dem Boden liegt, wird weitergemacht....schlimm!!
jap da kann ich nur zustimmen


melden

Die Kindheit damals und heute

29.10.2018 um 00:48
Kindheit damals:

Ich bin fast täglich geschlagen worden...

Kinheit heute:

Heute bin ich selber Vater, schlagen kommt für mich nicht in Frage, aber die heutige Erziehung verbraucht sehr viel Energie und der
Grad der bestmöglichen Erziehung fällt mir oftmals sehr schwer. Ob ich meinen Job gut gemacht habe, werde ich wohl erst
erkennen wenn meine Tochter erwachsen ist und vielleicht selber Mutter ist.


melden
Anzeige

Die Kindheit damals und heute

29.10.2018 um 11:59
@mroktober
Es tut mir sehr leid, dass Du dies hast erleben müssen!! Ein Kind ist so wehrlos und ausgeliefert!
Nein, Schlagen ist keine Option! Ich habe zwar selbst keine Kinder, denke aber, dass man seine Kinder auch anders erziehen kann...!


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt