Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

249 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Berlin, Kriminalität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 14:19
Zitat von martenotmartenot schrieb:man konnte in den Anlagen und Gebäuden samt Turm herumlaufen. Sicherheitstechnisch
Stelle ich mir sehr spannend vor. Ist ja auch Teil der Teilungsgeschichte Berlins


melden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 14:20
Als Touristin finde ich Berlin - genau wie Hamburg - großartig.
Die Vielseitigkeitkeit ist einfach schwer zu toppen. Egal ob man sich für Kunst oder Historisches interessiert; an interessanten Ausstellungen mangelt es nie.
Gute Restaurants, Unterbringungsmöglichkeiten von Jugendherberge über AirBnB bis zum Luxushotel: alles vorhanden.
Möchte man dem Großstadtfeeling kurz mal entkommen und ins Grüne, gibt es auch hier viele Möglichkeiten.

Leben möchte ich dort allerdings nicht. Je älter ich werde, desto mehr scheine ich mich vom Stadtkind zum Landei zu entwickeln. Hab deshalb inzwischen ein Häuschen im Grünen in einer Kleinstadt mit direkter Anbindung an eine größere Stadt; das Beste aus beiden Welten.


2x zitiertmelden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 14:22
Zitat von RachelCreedRachelCreed schrieb:desto mehr scheine ich mich vom Stadtkind zum Landei zu entwickeln.
Wobei gerade Berlin die Möglichkeit bietet, mitten in der Stadt und gleichzeitig im ländlichen Ambiente zu wohnen. Ländlicher muss ich es gar nicht haben. Mir persönlich gefällt es am besten, in einem ruhigen Stadtteil einer Großstadt zu leben. Ein richtiges Landei werde ich sowieso nicht mehr werden: ich bin als Kind und Jugendlicher auf dem Land aufgewachsen, und das hat mein Bedürfnis nach Ländlichkeit bereits restlos befriedigt.


1x zitiertmelden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 14:22
@RachelCreed
Und genauso kannst du in Berlin auch leben. Natürlich wird das in der Regel nicht downtown sein. Sind halt dann die Ecken, wo Touristen sich nicht hin verirren


1x zitiertmelden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 14:26
Zitat von Mrs.RollinsMrs.Rollins schrieb:Und genauso kannst du in Berlin auch leben.
Sollte ich die Möglichkeit haben, mich im Rentenalter frei nach einem Wohnort umzuschauen, dann würde ich am allerliebsten im Randbereich Berlins wohnen wollen. Potsdam als Alternative würde mir auch gefallen, weil es in gewisser Weise eine Art natürlicher Fortsetzung Berlins ist (zumindest in meiner Wahrnehmung). In vielen Ecken wirkt Potsdam so ähnlich wie eine kleinere Version Berliner Stadtteile.


1x zitiertmelden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 14:32
Zitat von martenotmartenot schrieb:vielen Ecken wirkt Potsdam so ähnlich wie eine kleinere Version Berliner Stadtteile.
Das stimmt, obwohl die Potsdamer das bestimmt nicht gern hören. Vor drei Jahren war ich öfter dort und bin viel zu Fuß mit einer Freundin gelaufen, die dort wohnt, echt toll, viele schöne Ecken!


1x zitiertmelden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 14:36
Zitat von Mrs.RollinsMrs.Rollins schrieb:Das stimmt, obwohl die Potsdamer das bestimmt nicht gern hören.
Ja, ich weiß. Ich habe mich eine Weile mit einem Potsdamer ausgetauscht (in einem Chat), und der war immer darauf bedacht, Bewohner von Potsdam zu sein, keinesfalls von Berlin.

Potsdam hat auf jeden Fall sehr schöne Ecken, zum Beispiel die Villengegend in Griebnitzsee, oder natürlich auch Parkanlagen wie der Neue Garten und rund um den Heiligen See. Dort gehe ich besonders gern spazieren und mir gefällt es zu allen Jahreszeiten. Entspannend finde ich es auch, im Garten der Villa Schöningen einen Kaffee zu trinken. Da ist es immer ruhig.


1x zitiertmelden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 14:46
Zitat von martenotmartenot schrieb:. Ein richtiges Landei werde ich sowieso nicht mehr werden: ich bin als Kind und Jugendlicher auf dem Land aufgewachsen, und das hat mein Bedürfnis nach Ländlichkeit bereits restlos befriedigt.
Bei mir war es genau umgekehrt 😊
Zitat von martenotmartenot schrieb:Potsdam hat auf jeden Fall sehr schöne Ecken
Das stimmt allerdings. In Potsdam war ich mal auf Klassenfahrt. Und auch wenn ich damals weniger ein Auge für die Umgebung hatte als vielmehr mit einigen anderen zusammen die Lehrer zur Verzweiflung zu treiben, ist mir viel Schönes aufgefallen.


melden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 16:54
Zitat von martenotmartenot schrieb:Ich bin schon seit Jahren damit beschäftigt, mir die Stadt mit Spaziergängen zu erschließen und entdecke immer wieder was Neues.
hab ich auch gerne gemacht, als ich wieder hergezogen bin (lebte zwischenzeitlich woanders). so habe ich die stadt noch mal ganz neu kennen gelernt.

in einer dieser grünen, ruhigen, nicht touristischen ecken würde ich jetzt gerne wohnen. aber man findet halt nichts.
Zitat von pattimaypattimay schrieb:Na ich weiss nicht, ob das wirklich das Problem der Obdachlosen ist. Man kann schon gute und günstige Wohnungen finden. Der Wohnungsmarkt ist schwierig, ja, aber der Großteil der Obdachlosen hat ja ein Suchtproblem, denke da scheitert es dann eher bei der Wohnungssuche.
das ist sicher bei so einigen der fall. über individuelle geschichten mag ich mir kein urteil erlauben. ich weiß aber leider aus eigener erfahrung, dass die wohnungssuche einer lotterie gleicht, zumindest wenn man unter einer bestimmten einkommensgrenze liegt.


1x zitiertmelden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 18:15
Zitat von RachelCreedRachelCreed schrieb:Hab deshalb inzwischen ein Häuschen im Grünen in einer Kleinstadt mit direkter Anbindung an eine größere Stadt; das Beste aus beiden Welten.
Das könntest du in Berlin ja auch haben. Ziehst in den Speckgürtel, z.B. Falkensee oder Kleinmachnow und lebst auf dem Land, arbeitest aber in Berlin ... machen viele so, die früher in Berlin gewohnt haben. Mieten / Eigentum ist auch meistens günstiger als in Berlin selbst. Wenn man dann mal ins Theater oder zu einer Veranstaltung will ... alles kein Problem, weil die Anbindung an die Großstadt meistens sehr gut ist.

Ich mag auch die alten Dorfkerne; hab sie auch auf Spaziergängen durch die Stadt entdeckt, schon in den 80ern. Berlin war für mich imer sehr interessant, weil es diese ganzen Seen gab, an denen man sich wunderbar erholen konnte und es gibt viel Grün im Tegeler oder Spandauer Forst, Grunewald etc.

ÖPNV war ein Thema ... ich die fand und finde die BVG einfach unschlagbar im Vergleich zu dem ÖPNV hier im Ruhrgebiet. Hier warte ich 20 Minuten auf den Bus und muss vorher 20 Minuten laufen, um an der Haltestelle zu sein. In Berlin ist der nächste Bus nie länger als 500 m entfernt, jedenfalls hab ich das so empfunden und fährt auch häufiger, zumindest tagsüber. Auch wenn die Wege vielleicht weiter sind, wenn man einmal im Bus sitzt, kommt man meiner Meinung nach schnell voran, kann vom Bus aus gut umsteigen in S oder U Bahn oder in die Straßenbahn, je nachdem, ob man nun im Westen oder Osten der Stadt unterwegs ist.

Wenn man hier im Ruhrgebiet aus seiner Stadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln raus will in eine Nachbarstadt, ist es oft problematisch, weil hier jede Stadt sein eigenes Verkehrsunternehmen hat. Also stimmen die Taktungen nicht überein; man muss ewig warten auf einen Bus und die Weiterfahrt wird dadurch oft erschwert, weil es einfach zu lange dauert.


1x zitiertmelden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 19:51
Wenn ich das hier lese bekomme ich Heimweh :)
Zitat von Comtess1702Comtess1702 schrieb:Ich mag auch die alten Dorfkerne; hab sie auch auf Spaziergängen durch die Stadt entdeckt,
Die Liebe ich auch.
Eigentlich jedes mal wenn ich nachhause komme, mache ich einen Spaziergang durch den Lichtenrader Dorfkern. auch Marienfelde hat eine schönen Dorfkern. Ich liebe aber auch die schönen Fassaden der Häuser in Schöneberg und Friedenau. Ich bin ein großer Fan von unnützem Zierrat und liebe Stuck :D als ich da noch gewohnt habe bin ich oft durch die Straßen gelaufen.

Früher habe ich über die BVG geschimpft, heute denke ich sehnsuchtsvoll daran zurück wenn ich abends das Ruftaxi holen muss weil ab 18 Uhr keine Busse mehr fahren und wenn eh nur alle Stunde der Bus kommt. S-Bahn und U-Bahn sind etwas unbezahlbares...

ach Ja .... ich hoffe das ich dies Jahr vielleicht wieder öfter als nur einmal nachhause komme


1x zitiertmelden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 19:56
Mein Reden seit 1989: Das grösste Verbrechen der DDR war, dass sie 1989/90 Mauer und Zaun weggemacht haben, um die Westberliner frei zu lassen.


melden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 22:32
Zitat von MissesfeeMissesfee schrieb: auch Marienfelde hat eine schönen Dorfkern.
ich hab damals ganz in der Nähe des alten Dorfkerns von Marienfelde gewohnt. Bin da oft spazieren gegangen. Ich hab da sehr gerne gewohnt und vermisse die alte Wohnanlage von damals sehr oft.

Ich mag aber auch Alt Tegel mit der alten Dorfkirche sehr gerne, vor allem, weil man einen Spaziergang mit einer Dampferfahrt auf dem Tegeler See / Havel verbinden kann. Überhaupt finde ich heute den Norden schöner als den Süden vom damaligen West Berlin.

Alt Lübars mit einem Spaziergang durch das Tegeler Fließ ... herrlich! Die alte Dorfkirche von Lübars ist mein Favorit, aber das ist ja Geschmackssache.


melden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 22:47
Eine bitterböse (West)Berliner Freundin sagte mir schon 1990: Die Stadt ist jetzt vollkommen verostet.

Mein Sohn lebt in Berlin. Dem gefällt es dort offenbar. Junge Menschen gehören in grosse Städte, das ging mir früher nicht anders. Im Alter gehört man auf's Land - und sei es als Dünger.


2x zitiertmelden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 23:28
Zitat von DoorsDoors schrieb:Eine bitterböse (West)Berliner Freundin sagte mir schon 1990: Die Stadt ist jetzt vollkommen verostet.
So hab ich das damals nicht empfunden; da hab ich ja in (West) Berlin gelebt. Klar war das damalige West Berlin voller als vorher, aber umgekehrt sind wir aus West Berlin ja auch in den Ostteil gefahren und haben uns dort nach der Wende umgesehen.

Bei uns in West Berlin konnte man ja alles kriegen; im Ostteil musste das erst langsam aufgebaut werden. War doch verständlich, dass alle bei uns eingekauft haben aus dem Ostteil oder auch aus Brandenburg. Ich hab das aber nicht als Nachteil angesehen; das brachte die Wende eben so mit sich.


melden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 23:35
Zitat von flufffluff schrieb:ch weiß aber leider aus eigener erfahrung, dass die wohnungssuche einer lotterie gleicht, zumindest wenn man unter einer bestimmten einkommensgrenze liegt.
Diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Wir haben rund 2 Jahre eine Wohnung gesucht. Ich kenne auch Wohnungsbesichtigungen mit 50+ Leuten. Ja, der Wohnungsmarkt ist unangenehm.


melden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

13.01.2022 um 23:44
Hm, ich hab 1988 ganze 3 Wochen gebraucht, um eine Wohnung in Berlin zu finden, hatte aber sehr viel Glück. Als Studentin hast du damals schon eigentlich länger suchen müssen. Bei mir war es aber einfach, weil Mittwochs die Annonce in der Zeitung stand und der Wohnungsvormieter an dem Mittwoch gar nicht in Berlin war aus geschäftlichen Gründen und als ich dann Donnerstags noch mal versuchte war der froh, dass sich überhaupt noch einer meldete. Ich war dann der einzige Nachmieter und die Hausverwaltung war Gott sei Dank einverstanden und hat meiner Mutter dann die Wohnung vermietet, weil sie die Miete überweisen wollte.

Ich kann mir schon vorstellen, dass es heute schwieriger ist. Vieles läuft über Makler und die vermieten dann gerne an "Gut Betuchte". Auch wenn ich immer noch der Meinung bin, dass ein guter Job, den ich heute vielleicht habe, in 4 Monaten auch schon Geschichte sein kann.


melden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

14.01.2022 um 03:01
Ich bin in Berlin geboren und aufgewachsen. Früher lebte ich in Neukölln hatte das Gefühl es wurde immer schlimmer . Ich wurde während meiner Zeit dort 2x von iwelchen Kerlen angepöbelt. Danach zogen wir nach wedding wo es etwas besser war aber immer noch zu viel los für mich. Jetzt wohne ich in Tegel und es ist das erste mal dass ich mich auch traue abends bzw nachts mal raus zu gehen. Hier scheint Die Welt noch ok und es wohnen hauptsächlich Rentner hier . Ich mag das und verlasse die Gegend nicht wenn ich nicht muss. Einfach zu voll die Stadt. Umziehen würde ich gerne aber das ist natürlich nicht so einfach. Einerseits will ich in berlin bleiben aber es wird immer schlimmer und iwan vlt auch in meinem Bezirk. Dann lieber in eine andere Stadt.


melden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

14.01.2022 um 07:26
Also es kommt auch drauf an wo man in Berlin lebt.
Ich habe 8 Jahre in Wannsee gelebt und dort hätte ich auf der Straße schlafen können ohne das was passiert.
In Spandau wo ich zuvor gelebt habe konnte man in unserer Siedlung an einer bestimmten Uhrzeit nicht mehr rausgehen ohne Gefahr zu laufen in etwas hineingezogen zu werden.


melden

Berlin - fühlt man sich hier noch wohl?

14.01.2022 um 07:41
Meine Tochter, aufgewachsen in Franken, hat sich nach ausbildungs- und berufsbedingten Stationen in London, München und Wien am Müggelsee in Berlin niedergelassen und will von dort nicht mehr weg.

Sie meinte, die Berliner lägen ihr, als wäre sie dort groß geworden.
Allerdings beginnt nur ein paar Kilometer weiter Brandenburg und dort gingen die Leute zum Lachen in den Keller.


2x zitiertmelden