Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eine Lizenz für Raucher?

106 Beiträge, Schlüsselwörter: Rauchen, Zigaretten, Tabak, Lizenz, Reglementierung, Gesundheitspolitik

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 10:17
@orbiphlanx
orbiphlanx schrieb:Diese Lizenzen sind doch eine Art Verbot nur halt getarnt, wenn man nur eine bestimmte Menge holen kann.
Wer mit 350 Zigaretten wöchentlich nicht auskommt kann gern von einer Art Verbot reden, aber ich glaube kaum, daß diese Industrieschlote insgesamt einen nennenswerten Anteil ausmachen.
orbiphlanx schrieb:Wenn es sich nur um preisliche Unterschiede handelt wird nichts draus da selbst horrende Preiserhöhungen die Leute nicht davon abhalten. Es wird zwar immer gemeckert aber am Ende kauft man das Päckchen doch.
So ist es, ein bereits Abhängiger wird zwar murren, aber weiterrauchen. Über den Preis erreicht man nur Neueinsteiger und Gelegenheitsraucher.
orbiphlanx schrieb:Diesen Aufwand (An jeder Verkaufsstelle Lesegeräte, Chipkarten und Organisation der Daten, neue Gesetze, Bekämpfung eines neuen Schwarzmarkts usw) könnte man dafür nutzen das Rauchen weniger schädlich und süchtig zu machen.
So hoch ist der Aufwand nicht, da ein Großteil der notwendigen Infrastruktur bereits existiert. Natürlich gibts die Kippen dann nicht mehr an jeder Straßenecke. Ibuprofen ja auch nicht.
orbiphlanx schrieb:Es wäre nur das halbe übel wenn es sich um puren Tabak handeln würde.
Das wäre ein Anfang, aber trotzdem halbherzig. Entnikotinierter Tabak wäre konsequenter, damit entfällt das Suchtpotential, auch wenn die Verbrennungsprodukte nach wie vor giftig sind.


melden

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 10:36
geeky schrieb:Das wäre ein Anfang, aber trotzdem halbherzig. Entnikotinierter Tabak wäre konsequenter, damit entfällt das Suchtpotential, auch wenn die Verbrennungsprodukte nach wie vor giftig sind.
Das wäre der falscheste weg den man gehen könnte! Nikotin in seiner Reinform ist gar nicht so Suchterzeugend/erhaltend als allgemein angenommen wird. Nikotin (natürlich in geringen Dosen) ist nicht viel gefährlicher als Coffein.

die Gefährlichkeit des Tabaks machen viele andere (Zusatz)stoffe aus, von Nagellackentferner bis Kakao schädigt Tabak massivst. MoaB Hemmer verstärken die Sucht genauso wie der (künstlich herbeigeführte) hohe PH Wert im Tabak.

Nikotin in Liquids von E-Zigaretten, oder als Inhaltsstoff von Pflastern, Kaugummi usw ist in seiner Schädlichkeit weitaus geringer als beim Tabak-Rauchen, Selbst Schnupftabak oder Snus ist um Grössenordnungen weniger schädlich.


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 10:43
@geeky
Diesen Aufwand (An jeder Verkaufsstelle Lesegeräte, Chipkarten und Organisation der Daten, neue Gesetze, Bekämpfung eines neuen Schwarzmarkts usw) könnte man dafür nutzen das Rauchen weniger schädlich und süchtig zu machen.


So hoch ist der Aufwand nicht, da ein Großteil der notwendigen Infrastruktur bereits existiert. Natürlich gibts die Kippen dann nicht mehr an jeder Straßenecke. Ibuprofen ja auch nicht.
Mich würde eher interessieren, wie es mit der Klassifizierung der "normalen" Raucher und der Starkraucher laufen soll. Braucht dann jeder Raucher ein psychologisches Gutachten, dass er womöglich jährlich erneuern muß (da sich Rauchgewohnheiten ja ändern können)? Oder wird der Nikotingehalt im Blut jedes Rauchers bestimmt?
Ich werd mir den Artikel mal durchlesen, weil das so ziemlich das Bescheuertste ist, was ich seit langem gehört habe. Kann nicht glauben, dass so etwas in einem wissenschaftlichenblatt ernsthaft publiziert wurde.


melden

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 10:56
@jayjaypg

Deshalb hat das Blatt ja zeitgleich auch eine Gegenposition veröffentlicht. ;)


melden

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 11:02
@KellerTroll

Keine Frage, einen großen Teil der Gefahr macht die Applikationsweise "Inhalieren der Verbrennungsprodukte" aus. Vaporizer wie die eZig würden zumindest diesen Punkt umgehen. In den Industrienationen mag das ein workaround sein, aber sowas für die Entwicklungsländer (80% des Welt-Tabak-Verbrauchs) vorzuschlagen wäre weltfremd. Das ginge dann nämlich wirklich nur über ein Verbot "normaler" Zigaretten.


melden

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 11:03
@jayjaypg

Ach ja, die Klassifizierung triffst du selbst, indem du dich für eine der 3 Lizenzen entscheidest. Über den Lizenzzeitraum bist du dann an diese Höchstmenge gebunden.


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 11:06
@geeky
Dann würde sich wohl jeder in die höchste Lizenz einstufen, und die restlichen Fluppen für teuer Geld verkaufen?


melden

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 11:07
geeky schrieb:aber sowas für die Entwicklungsländer (80% des Welt-Tabak-Verbrauchs) vorzuschlagen wäre weltfremd. Das ginge dann nämlich wirklich nur über ein Verbot "normaler" Zigaretten.
Grad dort kommt man damit auch nicht durch. Tabak kann mit einfachen Mitteln selbst angebaut werden, fermentiern und trocknen ist auch kein Problem, hab das selbst über mehrere Jahre gemacht und guten Rauchtabak herausbekommen.

Mit irgendwelchen Beschränkungen wird auch der Schwarzmarkt wieder mehr aufgewertet.
Ich finde diesen Vorschlag absolut entbehrlich!


melden

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 11:51
@KellerTroll
KellerTroll schrieb:Mit irgendwelchen Beschränkungen wird auch der Schwarzmarkt wieder mehr aufgewertet.
Auch darauf wird in dem Vorschlag eingegangen:

Black Market Concerns

Might licensing cause a growth in black market tobacco? As obtaining a license would be neither onerous nor very expensive (relative to the cost of smoking itself), there would be few reasons why most current smokers intending to continue would not obtain one. A license would enable easy access to tobacco purchasing, whereas those without a license would need to take trouble to find illicit sources of supply. Here, some would argue that illicit drug trade flourishes in some nations in spite of such drugs needing to be sourced illegally from criminals. The implication here is that many smokers would be similarly willing to transact with criminals. However, this analogy is badly flawed because while illicit drugs can only be sourced illegally, tobacco would still be readily obtainable legally. It is therefore difficult to foresee why significant proportions of smokers would elect to source their tobacco “underground,” dealing with criminals simply because of an easily obtained licensing requirement.

The main explanations for high demand for illicit tobacco are the cheaper price at which illicit tobacco sells, the ease of cross border traffic in some nations, and the high levels of corruption in which illicit trade can flourish [28]. None of these factors would in any way be influenced by a user-licensing system and so are not arguments against licensing.
KellerTroll schrieb:Ich finde diesen Vorschlag absolut entbehrlich!
Ich nicht, solange die Lasten aus diesem Laster auf ALLE abgewälzt werden. Und was da in den nächsten Generationen auf uns zu kommt ist enorm.


melden

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 11:52
@jayjaypg
jayjaypg schrieb:Dann würde sich wohl jeder in die höchste Lizenz einstufen, und die restlichen Fluppen für teuer Geld verkaufen?
An wen denn, wenn dann eh nahezu jeder Raucher mehr hat als er braucht? ;)


melden

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 12:07
geeky schrieb:An wen denn, wenn dann eh nahezu jeder Raucher mehr hat als er braucht? ;)
Darum gehts ja oft gar nicht. Das ist Kontrollwahn. Zb. ich bin Selbstständig und hab zu Rauchen aufgehört (jetzt nehme ich halt Nikotinsubstitut) und Dampfe jetzt. Das ist für meine Krankenversicherung eine Veranlassung meinen Selbstbehalt bei Ärzten zu mindern.
Wenn ich jetzt so eine Lizenz bräuchte würde ich meine Zigaretten selbst erzeugen oder am Schwarzmarkt kaufen und so auch eine Minderung des Selbstbehaltes erreichen. Somit ist der Gewinner wieder Lungenkrebs und co.

MmN wäre das wichtigste erstmals die Additive zu verbieten, das würde den Tabak gleich mal um einiges weniger schädlich machen und der "Rauchgenuss" wäre rauher weil zb. die Husten vermeidenden Stoffe (zb. Menthol) fehlen.
Weiters endlich mal auf Schwedische Statistiken schauen und das unsägliche Verbot von Snus abstellen. Andere Alternativen wie zb. die E-zigarette fördern (so wie zb in GB oder Neuseeland) und vor allem Aufklärung noch viel mehr betreiben.

Ein Grossteil der Raucher möchte ja Aufhören, schafft es aber leider nicht.


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 12:16
@geeky
50 Fluppen am Tag sind viel. Ist aber nicht so, dass es auch viele gibt, die mehr rauchen. Insbesondere in Stresszeiten.


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 12:32
Ich bin für die Einführung einer Fußgängerlizenz. Wer sich zu Fuß ausserhalb eines umfriedeten Grundstückes bewegen will muß eine solche Lizenz beantragen. Dazu muß er als erstes den Nachweis erbringen über:
-den Besitz von eigenen Beinen
-nachweisen das er freihändig mindestens 10m geradeaus gehen kann
- über ausreichendes Schuhwerk verfügt das ein gefahrloses Gehen ermöglicht.
Ein Schuherwerbnisschein muß natürlich vorher gesondert beantragt werden.


melden
orbiphlanx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 12:47
geeky schrieb:Ich nicht, solange die Lasten aus diesem Laster auf ALLE abgewälzt werden. Und was da in den nächsten Generationen auf uns zu kommt ist enorm.
Glaube kaum dass es schlimmer wird als zu Zeiten des Kohlebergbaus und die Leute sind auch irgendwie klar gekommen mit pechschwarzen löchrigen Lungen.


melden

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 12:59
Ich wäre dafür die Preise für Zigaretten erheblich zu erhöhen, so wie es bald in Neuseeland gemacht wird. In den nächsten Jahren wird da eine Schachtel bis zu 60 Euro kosten. Übrigens ist es ein Märchen das Deutschland an den Steuern durch den Verkauf von Zigaretten Geld verdient, unzählige Wirtschaftswissenschaftler haben schon vorgerechnet das die kosten für Krankenkassen,Säuberung, durch Unachtsamkeit verursachte Unfälle usw deutlich höher sind als die Einahmen durch die Steuern...

Die kosten die durch das Rauchen verursacht werden sind weit mehr als doppelt so hoch wie die Einnahmen...110.000-140.000 tausend Menschen sterben in Deutschland einen grausamen und zu frühen tot wegen dem Rauchen darunter 3300-3400 Passivraucher...


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 13:04
@Kybernetis
Amen


melden

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 13:12
Kybernetis schrieb:110.000-140.000 tausend Menschen sterben in Deutschland einen grausamen und zu frühen tot wegen dem Rauchen darunter 3300-3400 Passivraucher...
Genau deswegen sparen die Raucher dem Staat (Rentenkasse) enorme Summen an Geld. Ohne Rauchen werden die Leute älter und eben dann krank, wer stirbt schon Gesund.

Passivrauchen ist sicher Ungesund, aber die Zahlen reine Propaganda!


melden

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 13:27
@Kybernetis
Also ich lasse mir lieber von einem Raucher eine Qualmwolke ins Gesicht blasen, als dass ich auf dem Weg nach Hause von Besoffenen angepöbelt oder verprügelt werde.

Und wenn Du 60 Euro für eine Schachtel Zigaretten forderst, wo willst Du dann weiter machen?
Aklkohol verteuern?
Autofahren noch teurer machen?
Spportbekleidung verteuern?

Denn die ganzen anderen genannten Dinge verursachen auch hohe Folgekosten bei falscher Anwendung.

Aber es ist ja immer so leicht, nur auf die Raucher einzuprügeln.


melden

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 13:42
@KellerTroll
KellerTroll schrieb:Passivrauchen ist sicher Ungesund, aber die Zahlen reine Propaganda!
600.000 Tote jährlich weltweit durch Passivrauchen. Seltsame Propaganda...


Second-hand smoke kills

Second-hand smoke is the smoke that fills restaurants, offices or other enclosed spaces when people burn tobacco products such as cigarettes, bidis and water pipes. There is no safe level of exposure to second-hand tobacco smoke.

Every person should be able to breathe smoke-free air. Smoke-free laws protect the health of non-smokers, are popular, do not harm business and encourage smokers to quit.

Under 11% of the world's population are protected by comprehensive national smoke-free laws.

The number of people protected from second-hand smoke more than doubled to 739 million in 2010 from 354 million in 2008.

Almost half of children regularly breathe air polluted by tobacco smoke.

Over 40% of children have at least one smoking parent.

Second-hand smoke causes more than 600 000 premature deaths per year.

In 2004, children accounted for 31% of the deaths attributable to second-hand smoke.


There are more than 4000 chemicals in tobacco smoke, of which at least 250 are known to be harmful and more than 50 are known to cause cancer.

In adults, second-hand smoke causes serious cardiovascular and respiratory diseases, including coronary heart disease and lung cancer. In infants, it causes sudden death. In pregnant women, it causes low birth weight."
http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs339/en/index.html


melden

Eine Lizenz für Raucher?

17.11.2012 um 13:56
Global estimate of the burden of disease from second-hand smoke
en tfi global est burden di
Number of pages: 71
Publication date: July 2011
Languages: English
ISBN: 978 92 4 156407 6
Full document (File size: 1.75 MB)


melden
357 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt