weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eine Lizenz für Raucher?

106 Beiträge, Schlüsselwörter: Rauchen, Zigaretten, Tabak, Lizenz, Reglementierung, Gesundheitspolitik

Eine Lizenz für Raucher?

18.11.2012 um 14:41
@samaelcrow

Die Original-Quelle für das fragliche Bild habe ich nicht gefunden, aber für ein ähnliches:

Herth Anthrakoselunge 5oo.jpg.2403423

Tumor in Raucherlunge
"Hier zeigt sich ein Blick in den offenen Brustkorb. Mittels Haltehaken werden die Rippen auseinander gehalten. Deutlich sichtbar sind die massiven schwarzen Veränderungen (Anthrakose) der Lunge als Folge des Rauchens. Zwischen den Halteklemmen zeigt sich eine rundliche Veränderung: Lungenkrebs. Der Tumor wird bei der Operation entfernt."

Das Foto trägt das "© Thoraxklinik Heidelberg", die sollten dazu also bei Bedarf nähere Auskunft geben können.
samaelcrow schrieb:Eine Einfärbung der Lunge durch Rauchen findet nur im inneren der Lunge statt - selten (ich betone selten) außen.
Daß sich diese seltenen Fälle besser zur Illustrierung der Folgen eignen leuchtet ein; ebenso, daß nicht ALLE Raucher-Lungen so aussehen müssen und auch die von Nichtrauchern so aussehen können. Raucher Tsokos hat es ja erwähnt: Ob die Rußeinlagerungen durch das langjährige Inhalieren von Autoabgasen oder von Tabakqualm entstanden sind, ist mit dem Auge nicht zu unterscheiden. "Das sind einfach Rauchgase, ob die Einwirkung nun durch Rauchen auf die Lunge gekommen ist, das können wir nicht sagen." Was er aber nicht sagt ist das, was der Kellertroll sich daraus zusammenreimt: "Die schwarze Raucherlunge ist auch eine Lüge". Der Unterschied zu einer nicht jahrzehntelang Rauchgasen ausgesetzten Lunge ist nämlich gewaltig.


melden

Eine Lizenz für Raucher?

18.11.2012 um 15:01
Bei dem Thema muss ich immer an den Film Demolition Man denken. Dieser Drehbuchschreiber war wohl der größte Prophet. Zum Thread sag ich's mit Stallone: Diese faschistische Scheiße find ich zum kotzen!


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Lizenz für Raucher?

18.11.2012 um 15:15
Lizenz fuer Raucher ? Manomann, was dieser neue Apparat den Steuerzahler wieder kosten wuerde, dann doch besser gleich ganz verbieten, dann kann man die leeren Kassen mit Bussgeldern fuellen ;)


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Lizenz für Raucher?

18.11.2012 um 20:20
Der Abschnitt "New Smokers to Pass a Test of Risk Knowledge" hat mir den Rest gegeben.
Wenn wir jetzt risikobehaftete Dinge nur noch tun dürften, wenn wir Wissen über Unfall-/Todesstatistiken nachweisen können, dann würde ich aber vor der Raucherlizenz erst einmal eine Duschlizenz einführen, da sich statistisch angeblich die meisten häuslichen Unfälle genau dabei zutragen.
Spinnt man es weiter, so könnte man mit moderner Technik ja auch die Zahl der Duschen protokollieren und die Krankenkassenbeiträge entsprechend anpassen. Schließlich setzt sich jemand, der täglich 2-mal duscht einen viel höheren Unfallrisiko aus als jemand der nur 3mal die Woche duscht.

Diese Philosophie, eine Krankheit bzw. einen Unfall mit Schuld oder einem Versagen zu verbinden, führt in letzter Konsquenz in Strukturen, die, so glaube ich, eigentlich kaum jemand wirklich haben will.


melden

Eine Lizenz für Raucher?

18.11.2012 um 21:12
@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Diese Philosophie, eine Krankheit bzw. einen Unfall mit Schuld oder einem Versagen zu verbinden, führt in letzter Konsquenz in Strukturen, die, so glaube ich, eigentlich kaum jemand wirklich haben will.
Vertritt denn außer dir noch jemand diese Philosophie? Du vergleichst rauchen mit duschen und wunderst dich, daß da Unsinn bei raus kommt... ;)


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Lizenz für Raucher?

18.11.2012 um 22:28
@geeky
Die Beispiele mögen absurd erscheinen, aber dahinter steckt eine andere Frage bzw. Philosophie:
Soll jemand von einer Krankenkasse oder einer anderen Instanz benachteiligt werden, weil er fettleibig ist und trotzdem weiter viel isst? Oder weil er Extremsport macht und sich dabei verletzt hat? Oder weil jemand sein Leben lang viel Alkohol konsumiert hat und seine Organe jetzt kaputt sind? Oder weil er auf der Autobahn 200 Sachen drauf hatte und gegen einen Baum gefahren ist?
...
Oder vielleicht auch, weil sich jemand nach dem Duschen ausgerutscht ist, sich etwas gebrochen hat, obwohl er doch auch Handwäsche als Alternative hatte?

Überall lauern Risiken, denen sich die wenigstens permanent bewusst sind, denen wir uns aber tagtäglich aussetzen. Sei es nun bei einer einseitigen Ernährung, beim Autofahren, beim Brotschneiden, Duschen, beim Bergsteigen oder auch beim Konsum von Drogen.

Nach welchen Maßstäben wird denn hier in Gut und Schlecht unterteilt?
Das ist für mich eben der Knackpunkt. Morgen reguliert man das Rauchen, weil es gefährlich ist und die Konsumenten dies scheinbar flächendeckend ignorieren. Aber warum jetzt bei Tabakwaren aufhören?
Es ist zwar eine Ursache für viele Todesfälle, aber da gibt es ja schließlich noch so viel mehr, was dann auch noch kontrolliert werden sollte, wenn schon, denn schon.
Und so kommt man dann vielleicht vom Tabak, über Alkohol, Autofahren, diversen Sportarten, ... , irgendwann auch beim Duschen als Risikoquelle an.

Letztlich ist es die selbe Argumentationsweise: Hättest du nicht so viel geraucht, wäre deine Lunge nicht kaputt gegangen. Hättest du nicht so oft geduscht, wärst du auch nicht ausgerutscht. Hättest du nicht so viel Zucker gegessen, wärst du auch nicht so fett und würdest auch nicht an Diabetes leiden.
Anstatt die gesundheitlichen Probleme schlichtweg zu kurieren, so entsteht bei solchen Vorschlägen, wie auch dieser Tabak-Lizenz, im Hintergrund eine Instanz, die in letzter Konsequenz für alle Verhaltensweisen Normen einführen würde, was man tun darf und was man zu lassen hat oder man muss eben mit verstärker Überwachung, finanziellen Konsequenzen oder vielleicht auch Verboten rechnen.
Anstatt es also dem Einzelnen zu überlassen, was er wann und wie oft tut, isst, raucht oder trinkt und welche Risiken er dabei in Kauf nimmt, stellt man zunehmend irgendwelche Schuldfragen. Denn man sei ja selbst daran Schuld, wenn man unnötige Risiken eingeht.

Wobei hier eben die Frage ist: Sollte es einer übergeordneten Instanz überlassen werden zu entscheiden, was ein "unnötiges" Risiko ist und was nicht?
Ich sehe da schon ein beträchtliches Risiko, dass dies dann über kurz oder lang zu Normen und Verboten führt, die, sind sie erst einmal da, vielen dann doch nicht gefallen.


Konkret zum Rauchen: Mir fehlt jetzt die Zeit deine Links im Detail zu studieren, aber wofür überhaupt so eine Raucherlizenz?
Ich persönlich konsumiere seit Jahren täglich eine etwa gleichbleibende Menge Tabak, habe eine ungefähre Ahnung, was mich das an Lebenszeit kosten wird und mit welchen Krankheiten in sehr wahrscheinlich zu rechnen habe, wenn ich damit nicht aufhören sollte und bezeichne mich als süchtig.
Was brächte mir jetzt diese Lizenz außer, dass in irgendeiner Datenbank eine Raucher-Kartei mit meinem Namen angelegt wird, ich vorab einen Haufen Papierkram und einen Test ausfüllen darf und dann (wahrscheinlich für 20-40€) eine Chipkarte bezahle, die ich dann bei jedem Einkauf vorzuzeigen habe und meine Einkäufe dabei protokolliert werden?


melden

Eine Lizenz für Raucher?

19.11.2012 um 08:05
@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Überall lauern Risiken, denen sich die wenigstens permanent bewusst sind, denen wir uns aber tagtäglich aussetzen. Sei es nun bei einer einseitigen Ernährung, beim Autofahren, beim Brotschneiden, Duschen, beim Bergsteigen oder auch beim Konsum von Drogen.

Nach welchen Maßstäben wird denn hier in Gut und Schlecht unterteilt?
Für die WHO wird die Gesamtzahl der vermeidbaren Opfer ausschlaggebend sein, und da hat die Nikotinsucht nun mal unangefochten die Nase vorn. Weiterhin hat vieles in deiner Aufzählung auch einen Nutzen, der das Eingehen des Risikos rechtfertigt. Wo der beim Rauchen liegen soll, konnte hier noch niemand sagen.
BlackFlame schrieb:Was brächte mir jetzt diese Lizenz außer, dass in irgendeiner Datenbank eine Raucher-Kartei mit meinem Namen angelegt wird, ich vorab einen Haufen Papierkram und einen Test ausfüllen darf
Was bringt dir der Führerschein außer, daß du dann Auto fahren darfst?
Was bringt dir ein Rezept außer, daß du damit rezeptpflichtige Arznei bekommst?
;)


melden

Eine Lizenz für Raucher?

19.11.2012 um 08:07
Wenn es denn sein muss, dann gleich eine Lizenz für alle McDoof Besucher, damit die fortschreitende Verfettung der Deutschen Bevölkerung gestoppt wird.


melden
orbiphlanx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Lizenz für Raucher?

19.11.2012 um 08:16
geeky schrieb:Für die WHO wird die Gesamtzahl der vermeidbaren Opfer ausschlaggebend sein, und da hat die Nikotinsucht nun mal unangefochten die Nase vorn. Weiterhin hat vieles in deiner Aufzählung auch einen Nutzen, der das Eingehen des Risikos rechtfertigt. Wo der beim Rauchen liegen soll, konnte hier noch niemand sagen.
Der nutzen vom weiterrauchen für einen Raucher besteht in erster Linie die Vermeidung der Entzugserscheinungen. Man duscht z.B. damit man nicht anfängt zu stinken. Konsequenzen dadurch können auch Unfälle sein, soziale Probleme usw.Die Raucher brauchen das Zeug um sich zu beruhigen. Man kann also nicht sagen streichen wir da mal was weg und alles läuft wie geschmiert. Jede Aktion wird weitere Konsequenzen nach sich ziehen die man nie in irgendeiner Statistik festhalten könnte.


melden

Eine Lizenz für Raucher?

19.11.2012 um 08:16
ich finde immer noch mal sollte alle raucher anzeigen können,da sie ein die gesundheit versauen.


melden
O-II-H
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Lizenz für Raucher?

19.11.2012 um 08:18
@skyze
skyze schrieb:ich finde immer noch mal sollte alle raucher anzeigen können,da sie ein die gesundheit versauen.
Dann aber auch alle Autofahrer.. Abgase schmecken mir auch nicht. :)


melden

Eine Lizenz für Raucher?

19.11.2012 um 08:21
@O-II-H das auto brauch man die zigarette nicht das ist nur reine sucht.

ich hasse es jedes mal passiv zu rauchen nur damit ein paar bonzen ihre potte füllen können.


melden
O-II-H
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Lizenz für Raucher?

19.11.2012 um 08:25
Das ist nachvollziehbar.

Nur wenn du auf der Straße bist, bekommst du auch einiges an gesundheitsschädlichen Substanzen ab.. Die Abgase aus Straßen- bzw Luftverkehr, bzw Emissionen aus Industrie und Produktion umgeben uns 24/7.


melden

Eine Lizenz für Raucher?

19.11.2012 um 08:27
@ skyze
Das Auto braucht man nicht.
Es gibt auch Füße, Fahrräder und öffentliche Verkehrsmitteln.
Aufs Auto will man nur aus Bequemlichkeit nicht verzichten.


melden
orbiphlanx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Lizenz für Raucher?

19.11.2012 um 08:28
man könnte theoretisch auch mit Strom fahren, Abgase braucht man auch nicht unbedingt.
Es ist so wie mit allen Dingen eine Frage der Finanzen.
Diese Co2 minimierungen werden wie alle Themen finanziell ausgeschlachtet bis zum geht nicht mehr.
als ob das co2 in irgendeiner Weise der Erde eine gefahr darstellen könnte, was meint ihr was da so bei einem Vulkanausbruch schon alles hochgekommen ist. Genau so wie mit dem Rauchen, wenn jemand für sich entscheidet er wolle nicht mehr rauchen dann soll er das tun.
Abgesperrte bereiche für Raucher gibt es schon, getrennte Speiseräume usw. was weiter folgt sollte jedem selbst überlassen sein, den keiner zwingt euch zum rauchen. Mit den hohen Kosten für das Gesundheitssystem kann ich auch nicht nachvollziehen. Wofür zahlt man den seine Beiträge?


melden

Eine Lizenz für Raucher?

19.11.2012 um 08:32
@Ratloser dann fahr mal zu gewissen punkten mit dem rad viel spaß :)

Das problem sind die leute die daran verdienen sonst würde es alles schneller gehen.

@O-II-H das die abgasa nicht gesund sind ist mir schon klar,aber das ist derzeit leider ein notwendiges übel und wir sind darauf angewiesen.

so muss zur arbeit ;)

lg:Skyze


melden

Eine Lizenz für Raucher?

19.11.2012 um 08:36
Mich stört an dieser ganzen Diskussion nur, dass versucht wird, alle Gegenargumente mit hohlen Phrasen nieder zu machen.


melden

Eine Lizenz für Raucher?

19.11.2012 um 08:45
@Ratloser

Betrachtest du dein "Wenn es denn sein muss, dann gleich eine Lizenz für alle McDoof Besucher" als Gegenargument oder als hohle Phrase? :D


melden

Eine Lizenz für Raucher?

19.11.2012 um 08:48
Betrachte ich als Vergleich, der angebracht ist.
Was verursacht denn wohl die Fettleibigkeit an Kosten?


melden

Eine Lizenz für Raucher?

19.11.2012 um 08:52
Also ich lasse mir sicher von keinem Staat vorschreiben was ich konsumiere. Mein Körper, mein Leben. Wer versucht mich da zu bevormunden oder zu reglementieren, hat nen mächtiges Problem :)


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt