weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

25.05.2013 um 18:19
@Puschelhasi
Genau. Wir schaffen das schon... Hab grade 10 Bilder von halb verhungerten schwarzen Kindern geteilt und geliked.


melden
Anzeige

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

25.05.2013 um 18:20
@RaideR.

Ich denke, genau darin liegt das Hauptptoblem. Wenn jeder denkt "bringt doch nichts", tut am ende niemand wirklich was und es bringt tatsächlich nix. Wenn es aber umgedreht wäre, jeder denken würde, er kann da was erreichen, wäre logischerweise früher oder später wirklich was getan und erreicht. Es ist alles eine Gedanken - und Einstellungssache.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

25.05.2013 um 18:21
@sanatorium

Sehr gut. Ich denke Bewusstsein fuer die Lage in Afrika ist wichtig, vergessen heisst Tod.


melden

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

25.05.2013 um 18:24
@aseria23

Ja, das stimmt schon, als einzelner kann man aber wirklich nicht viel dran ändern, dafür müsste jeder seine Einstellung ändern... und das wird sowieso nie passieren, da es den meisten einfach egal ist, solange sie ihr glückliches Leben haben.


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

25.05.2013 um 18:35
@Puschelhasi
@sanatorium


Für 1000 likes gibt es einen Toaster gratis.

..

Ich frag mich ob die ganzen "likes im Sinne von, Daumen hoch und es regnet essen für die Armen" so enthusiastisch wären wenn jeder klick Geld von ihrem eigenen Konto abbucht.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

25.05.2013 um 18:37
@Waldkind
Ja gut, aber das kann man auch nicht verlangen, finde ich. Dadurch entmuendigt man die Afrikaner, es geht um Solidaritaet und nicht um Geld.


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

25.05.2013 um 18:39
@Puschelhasi
Worum auch immer es geht, ein virtueller Daumen ist fürn Arsch und hat keinen Nutzen <3


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

25.05.2013 um 18:40
@Waldkind
Das verstehst du nicht, es geht um Awareness und um Selfempowerment der Schwarzen Community und zwar Weltweit.


melden
Hurrikan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

25.05.2013 um 22:19
Trifft es auf den Punkt. Ja, der Typ ist sehr provokant.



melden

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

25.05.2013 um 22:30
@somnipathy

Ich denke nicht, dass den Leuten das Leid in Afrika egal ist.
Es wird aber sehr viel Schindluder mit dem Leid in Afrika getan, und leider, gibt es dort auch sehr viel Leid.

Es sind dinge, von denen jeder einzelne Mensch weiß, dass er daran nichts ändern kann.
Egal was er tut, jede handlung ist ein tropfen auf den heißen stein, und diesen tropfen sieht man nichtmal.
Vielleicht schadet die eigene spende in afrika sogar, kommt oft genug vor.

Außerdem kann man niemanden in die pflicht nehmen, der hier als individuum lebt.
Es ist nicht so, als wäre man hier quasi verpflichtet, nach afrika zu spenden.
Dadurch, dass Deutschland entwicklungshilfe zahlt, zahlt quasi jeder einzelne bereits, der steuern zahlt.

Aber das ist nicht das relevante, es kommt nicht auf zahlen an.

Es ist ein ureigens menschliches verhalten, oder sagen wir, tierisches verhalten, dass man nur leid rezipieren kann, was man sieht.

'Das Leid in Afrika' ist abstrakt, darum sind auch im fernsehen immer traurige kinder, die den leuten das leid verdeutlichen sollen.
das klappt aber eben nur, solange das bild im Kopf ist.

Man schaukelt sich so hoch, und die bilder aus afrika sind so aufbereitet, dass sie eben nurnoch werbevideos darstellen für hilfs organisationen.
Man versucht Menschen zu belügen, damit sie spenden.
Nicht darüber, dass in Afrika leute leiden, das tun sie ja, aber die Bilder sind absichtlich schrecklich zusammengeschnitten.
Wer ahnung von medien weiß, dass man mit einem zusammenschnitt ALLES darstellen kann, was man will.

Wenn du heute ne Umfrage machst, ob Deutschland was tun soll um in Afrika das Leid zu verringern, sind sicherlich die meisten Leute dafür.
Was viele Leute, irgendwo erstmal vom prinzip her zurecht, sagen, ist, dass jede hilfleistung eben nur symptombekämpfung ist.
Man wirft geld hin damit die da unten ruhe geben, so ungefähr, während das geld hier auch gebraucht werden könnte.
Viele leute, so deren logik, sehen nicht sein, dass sie als einzige geld abgeben sollen an einen ort, an dem es, jedenfalls nach allen medienberichten, eh nicht ankommt und nichts nutzt auf dauer.
Und sehen wir der wahrheit ins gesicht, ein großteil der hilfsprojekte ist nicht langfristig wirksam, es gibt da ein großes effizienzproblem.


Es geht hier also nicht darum, dass einem was egal ist, sondern darum, dass man sich nicht in der lage sieht wirklich zu helfen, aber durchaus sieht, dass für dieses kaum oder gar nicht helfen das eigene Geld verwendet werden müsste.


melden

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

25.05.2013 um 22:33
@Hurrikan

kann dem was er da sagt nich zustimmen.
Hört sich fesch an und ist halt auch auf provokant gemacht, aber im endeffekt ist es so nicht richtig.


melden

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

27.05.2013 um 16:34
Das Elend afrikanischer Flüchtlinge geht in der reichen BRD weiter:

http://www.ndr.de/regional/hamburg/fluechtlinge257.html


melden

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

27.05.2013 um 23:03
@Shionoro

Kann ich auch nicht und seine Ausdrucksweise finde ich nicht richtig.


melden

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

27.05.2013 um 23:10
Es ist ja nicht so das keine Mittel bereitstehen oder verteilt wurden sondern dass das Geld aufgrund der Struktur Problem nicht ankommt ergo ist externe Hilfe nicht soleicht wie man am Anfang denkt die Problme liegen tiefer.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

27.05.2013 um 23:19
@Shionoro

Oh doch. Der Kerl hat zu 100% Recht. Doch gestehen sich nur ganz ganz wenige ein, daß es ihnen eben auch am Arsch vorbei geht, wenn irgendwelche Kinder oder sonstwer in Afrika an AIDS, Hunger, Krieg oder sonstwas krepiert.
Mir ist es genauso scheißegal wie dem Gros der ersten Welt auch.

So sind wir Menschen einfach.


melden

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

27.05.2013 um 23:22
@Shionoro
@Hurrikan

Ich denke mal, die wahrheit liegt wie fast immer irgendwo in der mitte.


melden

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

27.05.2013 um 23:34
El_Gato schrieb:So sind wir Menschen einfach.
Diese Pseudo-Anthropologischen Ausreden sollten schon seit '45 nicht mehr ziehen.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

27.05.2013 um 23:35
@paranomal

Godwin's Law hat sich wieder einmal bewahrheitet.
Eine Begründung kannst du aber sicherlich auch liefern?


melden

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

27.05.2013 um 23:42
Viele Menschen helfen und es kommen jedes Jahr hohe Summen an Fördergeldern und Spenden zusammen. Die kommen ja nicht von irgendwo her - da stehen Menschen hinter, denen das Leiden in anderen Ländern nicht egal ist. Dazu gibt es gewiss auch einige Statistiken der einzelnen Organisatoren im Internet. Natürlich ist das bei weitem nicht genug. Man kann aber nicht sagen, dass es den Menschen egal ist, wenn man gar nicht weiß, was diejenigen leisten.

Ich nehme seit 15 Jahren an einer Action teil, die sich "Weihnachten im Schuhkarton" nennt und bin auch "Starthelfer" der World Vision. Wenn man nun einige andere Leute hier befragt, kommen gewiss auch andere kleine Helfer zum Vorschein, denen das nicht egal ist. Ich gebe zu, dass mein Alltag nicht nur daraus besteht, an das Leiden anderer zu denken aber tief in meinem Herzen begleitet mich das Elend der Welt schon. Aber ich kann nicht die ganze Welt auf meinen Schultern tragen. Dafür sind die einzelnen Menschen auch nicht "konzipiert" - Zusammen sind wir stark! Klingt vielleicht geschwollen aber es ist eben so.


melden
Anzeige

Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?

27.05.2013 um 23:44
@El_Gato
Das ist keine Nazikeule. Das ist der logische Schluss aus den totalitären Desastern des letzten Jahrhunderts. Diese Essentialisierung von Desinteresse ist ein ziemlich perverser Versuch Kritik im Keim zu ersticken. Das sich so wenige dafür interessieren, geschweige denn bereit sind etwas zu Unternehmen, liegt an der eindimensionalen Struktur unserer gesellschaftlichen Totalität.


melden
213 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden