weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frühsexualisierung

417 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Sex, Früh

Frühsexualisierung

09.01.2013 um 00:54
@jinping
Guten Morgen!


melden
Anzeige

Frühsexualisierung

09.01.2013 um 07:21
Klar und du wusstest was eine Votze ist.
Ich behaupte mal, viele Kids, die mit dem Wort heute um sich werfen, wissen es mit Sicherheit auch nicht!


melden

Frühsexualisierung

09.01.2013 um 07:58
@Alari
Alari schrieb:Ich behaupte mal, viele Kids, die mit dem Wort heute um sich werfen, wissen es mit Sicherheit auch nicht!
Ich glaube zwar schon, dass sie so ungefähr wissen, was damit gemeint ist. Nicht alle, aber viele.
Aber es ist ihnen glaube ich nicht bewusst, wie schrecklich es ist, das weibliche Geschlechtsteil zu einem so hässlichen Schimpfwort herabzuwürdigen.

In Bayern bedeutet Fotzn übrigens Gesicht oder jmd. fotzn ihm eine Ohrfeige zu verpassen...


melden

Frühsexualisierung

09.01.2013 um 08:10
@Ahiru
Hat ja auch immer irgendwie was mit dem Umfeld zu tun....wenn sie es bei Eltern oder aelteren Geschwistern hoeren, wird das Wort benutzt, ist doch ganz klar. Das Problem liegt darin, dass sich heute kaum noch jemand in der Wortwahl zurueckhaelt, wenn Kinder anwesend sind.


melden

Frühsexualisierung

09.01.2013 um 08:53
@Ahiru
Nicht nur in Bayern. Hier bei uns am Land (Österreich) sagt meine Oma heute noch Fotze zu mir :D
Heisst dann in etwa "freches Gör, dir gehört halt mal ne fotzn" also eine Ohrfeige ;)
Ich war auch total erschrocken als meine Oma mir vor paar Wochen das Wort an den Kopf warf.
"Du bist a Fotze!" xD

Zum Topic:
Ich finde nicht das 10jährige zu jung für Aufklärung sind, wenn ich mich daran erinnere das ich mit 10 so ein witziges Buch bekommen hab das mich aufklärte. Bereits in der 1sten Hauptschulklasse (10-11Jahre) hatten wir unsere erste Stunde Biologie und wurden über das Wichtigste aufgeklärt.
Wenn ich daran denke wie heftig meine Panik gewesen wäre bei der ersten Menstruation (die ich direkt zu meinem 10ten Geburtstag bekam) und ich keine Ahnung gehabt hätte was das nun war...
Da schiebt man denk ich schon heftig Panik.

Sonst wenn man das Kind richtig aufklärt ist es das Beste. Macht man es falsch und die Kinder nehmen es einfach so hin und denken kaum an Verhütung...naja da ist es egal ob die Kinder 10, 16 oder 18 Jahre alt sind.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frühsexualisierung

09.01.2013 um 09:53
@vincentwillem
Du hast sicher recht, dass man weder künstlich Scham erzeugen sollte und damit gehemmte und etwa verklemmte Erwachsene produzieren noch dem Kind etwas aberziehen, auf das es von selbst kommt. Meines Wissens zeigt sich Schamentwicklung ab der Pubertät besonders, aber auch schon ab dem Erwachen des Selbstbewusstseins beim kleinen Kind.

Es gibt in der Pädogogik m. W. zwei Richtungen: Führen oder Wachsenlassen. Streng oder libert.
Man sollte als Eltern beides beherrschen, aber auch je nach Veranlagung des Kindes variieren.

Es ist Weltanschauungssache. Wenn ich glaube, dass der Mensch von Natur aus gut ist, erziehe ich anders, als wenn ich in jedem Kind auch die Anlage zum Schlechten sehe.
Aus Erfahrung weiß ich, dass letzteres realistisch ist.

Ich würde fördern, aber auch lenken. Die sog. Antiautoritäre Erziehung hat teils orientierungslose Menschen hervorgebracht.

Um es mal provozierend zu formulieren: Du beeinflusst als Erwachsener ein Kind so oder so, ob du es regulieren oder laufen lassen willst. Man kann nicht "nicht-erziehen". Darum würde ich also gleich von Anfang an auch programmieren wollen.

Das Thema des Threads ist ja, dass es sonst - leider - andere tun...


melden

Frühsexualisierung

09.01.2013 um 09:58
@natü
Du "programmierst" zwangsläufig. Egal ob bewusst oder unbewusst.

Beispielsweise im Umgang mit Spinnen und anderen Krabbelviechern. Ein Kind schaut es sich von den Eltern ab wie sie reagieren und reagieren ensprechend später genauso beim Anblick von Spinnen und anderem Getier.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frühsexualisierung

09.01.2013 um 10:14
@slobber
Unbewusst programmiert man auch.
Es heißt darum ja auch: "Man könnt' erzogene Kinder gebären, wenn die Eltern erzogen wären."

Erziehung durch Selbsterziehung und Vorbild statt durch Reden geht auch.

@SethSteiner
Du darfst mich nicht allzu wörtlich nehmen. Mit "Geistesgestörten" meinte ich schwer Geschädigte, nicht einfach Leute mit Störungen. (Da wären wir ja alle dran...:()
Ich verstand Freuds "Verlust der Scham" auch als kompletten Verlust. Anders ergäbe es keinen Sinn, denn, wie du ja sagst, sind konkrete Schamgrenzen verschiebbar, auch im Laufe des eigenen Lebens. Im Krankenhaus und Altersheim darf man nicht mehr so genant sein.

Und ich stimme auch zu, dass es um variable Konventionen geht.
@KillingTime

Schamgrenzen festzulegen ist von daher eine Chance der Gesellschaft, die Mitglieder anzupassen und zu kontrollieren, und darum ein zusätzliches Instrument, um Ordnung und reibungslosen Umgang zu schaffen.

In der Sauna und meinetwegen am FKK-Strand fiele man mit Bekleidung unangenehm auf, woanders mit dem Gegenteil. Allein braucht man sich nicht zu schämen.


melden

Frühsexualisierung

09.01.2013 um 10:24
@natü

Sicher, aber dennoch mag ich nichts dem absoluten Zufall überlassen.
Ich erziehe, lenke, lasse mein Kind an meinen Erfahrungen teilhaben und lasse mein Kind selbst Erfahrungen sammeln.
Ich denke mal das mein Querschnitt ganz gut ist.

Und um mal jetzt die Kurve zum Threadthema wieder zu kriegen:
Ein "dudu, fass dich da nicht an, das ist bäh" gibts bei uns nicht. Mein Kind darf ganz nach eigenem Bedarf die üblichen Phasen durchlaufen (ohne das ich stoppend eingreife).
So gab es die orale Phase, derzeit ist (noch) die anale Phase (Krümel will nach dem erfolgreichen "Throngang" immer das Ergebnis anschauen").

Bin schon gespannt wann es bei uns daheim los geht mit entsprechenden genaueren Fragen.
Krümel weiß mittlerweile das in manchen dicken Bäuchen (bei Frauen) Babys drin sind, das aus Babys kleine Kinder werden, irgendwann große Kinder sind und diese dann irgendwann große Erwachsene sind die dann auch Eltern werden und Kinder haben.
Klingt alles simpel, aber für das Alter reicht es erst einmal.
Die nächsten Fragen kommen aber unter Garantie


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frühsexualisierung

09.01.2013 um 10:39
@slobber
Demnach ist das Kind im Wissen immer auf der Höhe.

Ich finde es wichtig, Fragen zu beantworten, aber nur so weit, wie gefragt wird, um nicht zu überfordern oder unnötig neugierig zu machen.

Manchmal fragen Kinder, glaube ich, auch nur, um zu fragen - d. h. sie üben das Fragen, und die Antwort ist gar nicht so wichtig. Sie haken die Antworten dann nur ab und vergessen den Inhalt sofort.

So ähnlich wie es hier im Forum auch noch bisweilen geht...


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frühsexualisierung

09.01.2013 um 12:10
@Alari
Klar und du wusstest was eine Votze ist.


Ich behaupte mal, viele Kids, die mit dem Wort heute um sich werfen, wissen es mit Sicherheit auch nicht!
Mir ging mehr um die Aufklärung, und genau ist da ein Pukt erreicht wo die Eltern zwar bis zu gewissen Punkt das aufklären können/dürfen was sie für richtig halten, aber doch den Rest der Strasse oder eigenes Freundeskreis überlassen werden.
Denoch bin ich überzeugt daß ein Kind "nicht" mit allen sachen was die Sexualität betrifft konfrontiert werden darf .
Ich bin auch nicht aufgeklärt worden, kann ich aber nicht behaupten nichts über die Sexualität bescheit zu wissen.


melden

Frühsexualisierung

09.01.2013 um 13:42
@Jinana
Jinana schrieb:Ich finde nicht das 10jährige zu jung für Aufklärung sind, wenn ich mich daran erinnere das ich mit 10 so ein witziges Buch bekommen hab das mich aufklärte. Bereits in der 1sten Hauptschulklasse (10-11Jahre) hatten wir unsere erste Stunde Biologie und wurden über das Wichtigste aufgeklärt.
Wenn ich daran denke wie heftig meine Panik gewesen wäre bei der ersten Menstruation (die ich direkt zu meinem 10ten Geburtstag bekam) und ich keine Ahnung gehabt hätte was das nun war...
Da schiebt man denk ich schon heftig Panik.
Aufklärung =/= Frühsexualisierung.
Man kann auch verantwortungsbewusst aufklären, aber es geht immer um den wertschätzenden Umgang mit Sexualität.
Außerdem sollte man Kindern nie etwas beibringen, nach dem sie nicht fragen. Wenn das Interesse nicht von den Kindern ausgeht, wird die Aufklärung nicht fruchten.

Ich stehe der modernen Sexualpädagogik in vielen Dingen sehr kritisch gegenüber, Zeitschriften wie "Bravo" oder "Mädchen" halte ich für absolut schädlich für die sexualpsychologische Entwicklung. Und nein, ich bin nicht prüde.


melden

Frühsexualisierung

10.01.2013 um 10:46
Mal ganz allgemein gefragt: Wieso sollte die Kindheit vorbei sein, nur, weil man weiß, was Sex ist? Da ist doch nicht automatisch der Drang da, selbst welchen zu haben. Ohne die ganzen Triebhormone läuft da nichts.
Das Problem mit den nuttigen Klamotten ist ein gesellschaftliches und hat damit nichts zu tun.


melden

Frühsexualisierung

10.01.2013 um 10:52
@Ahiru

Bravo und Mädchen sind für die Aufklärung sicher nicht schädlich, verstehe nicht warum du das so siehst. Also vor etwa 25 Jahren fand ich genau diese 2 Zeitschriften im Pubertierenden Alter sogar recht hilfreich, ich konnte mich aufklären und nachlesen und dann mit meiner Mama und Lehrern drüber reden. Sehr interessant war, das unsere Lehrer im Biounterricht auf gewisse Themen die in der Bravo standen eingegangen sind. Lieber so als garnicht aufgeklärt und plötzlich schwanger mit 13 oder so!!!


melden

Frühsexualisierung

10.01.2013 um 17:29
Wie soll Bravo und Mädchen schädlich sein? Dann müssten ja seit Jahrzehnten geschädigte Leute herumlaufen, die Realität sieht anders aus. Das einzige was man den Zeitschriften vorwerfen könnte, ist das Pop und Asi-Marketing. Eventuell auch Sexismus aber ich hab schon lange keine mehr in der Hand gehabt aber Zeitschriften für ein bestimmtes Geschlecht (Mädchen) sind eigentlich per se sexistisch.


melden

Frühsexualisierung

11.01.2013 um 18:51
Gibt ja auch verschiedene Sexes ;)


melden

Frühsexualisierung

11.01.2013 um 19:39
Was ich ziemlich unangebracht finde, sind solche Sendungen:



melden

Frühsexualisierung

11.01.2013 um 23:23
@KillingTime
Genau, am Besten sagt man den Kids sowieso, dass Erektionen böse sind und Onanieren blind macht....


melden

Frühsexualisierung

11.01.2013 um 23:52
LivingElvis schrieb:am Besten sagt man den Kids sowieso, dass Erektionen böse sind und Onanieren blind macht
Wie kommst du auf das schmale Brett?


melden
Anzeige

Frühsexualisierung

12.01.2013 um 00:00
@KillingTime
Was ist denn bitte an dem Video so "unangebracht"?

Da ist nix "sexualisiert". Es geht rein darum, das Thema "unbeabsichtige Erektion im Kindes-/ Jugendalter in der Öffentlichkeit" zu enttabuisieren und den Kids ne Handlungsalternative aufzuzeigen.

Wo ist das Problem? Kein Mensch in dem Video sagt, dass man das Teil dann so schnell wie möglich in irgendwelche Körperöffnungen reinstecken müsse.


melden
211 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schulwechsel22 Beiträge
Anzeigen ausblenden