weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

449 Beiträge, Schlüsselwörter: Lesbisch, Schwule, Lesben, Homosexuelle, Adoptionsrecht

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:18
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Wäre es auch ein Problem für Dich, wenn ein homosexuelles Kind, das in einer heterosexuellen Familie aufwächst, heterosexuelle Neigungen entwickelt?
Nein, mein Tolleranz schließt auch Homosexuelle ein aber ich vertrete die Ansicht, dass es, wenn es aufwächst mit Liebe und Zuneigung, dass es sich frei entfalten kann, es ist egal ob es homosexuell oder heterosexuell ist aber wenn einem heterosexuellen Kind nicht die Möglichkeit gegeben wird, sich frei zu entwickeln dann ist es ein Problem.


melden
Anzeige

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:19
Die Adaption vom Geschlechtlichen Rollenverhältnis definiert sich über die eigenen Erfahrung die ein Mensch sammelt.
Die Identitätsentwicklung summiert sich über die positiven Erfahrung die ein Mensch an seiner "Rolle" an sich macht. Geschlechtsbezogen Rollen/Identität erfährt ein Kind über die eigenen gelebte Sexualität:
Das fängt mit Doktorspielchen an und endet in das verlieben in eine Person die einen ernst nimmt!
Ob das dann männlich oder weiblich ist, ist irrelevant.
Relevant ist, das eigene positive Geborgenheitsgefühl, bei der Bezugsperson, in Konfliktsituationen.

Das Kind will sich seiner Person sicher sein.
Es ist die Frage ob ein/die Erziehende/r fördern einer Persönlichkeit oder auferlegen von einer "Rolle".


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:20
KillingTime schrieb:Oder warum, was befähigt sie dazu, wenn sie schon bei einfacheren Aufgaben versagen?
Du verallgemeinerst wieder. Es gibt Eltern, die das können und es gibt solche, die das nicht können. Das hat aber mit der sexuellen Orientierung zunächst nichts zu tun.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:20
Aber auch andersrum wenn ein Homosexueller in einer hetero Adoptivfamilie aufwächst sollte sie/er sich frei entfalten können, Tolleranz ist das A und O.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:21
@Wanagi
Deine Logik nach dürfte es ja gar keine homosexuellen geben, wenn man sich sowas bei den Eltern "abguckt". Wenn Kindern mit Homosexuellen Eltern homosexuell werden, dann müssten Kinder mit hereosexuellen ja heterosexuell werden. Wo kommen denn dann die Homosexuellen her?


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:21
Wanagi schrieb:aber wenn einem heterosexuellen Kind nicht die Möglichkeit gegeben wird, sich frei zu entwickeln dann ist es ein Problem.
Im Umkehrschluss deiner Logik bedeutet das aber auch, dass ein homosexuelles Kind sich in einer heterosexuellen Familie nicht frei entwickeln kann.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:22
@kleinundgrün
Im Umkehrschluss deiner Logik bedeutet das aber auch, dass ein homosexuelles Kind sich in einer heterosexuelllen Familie nicht frei entfalten kann.
Wanagi schrieb:Aber auch andersrum wenn ein Homosexueller in einer hetero Adoptivfamilie aufwächst sollte sie/er sich frei entfalten können, Tolleranz ist das A und O.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:23
Wikipedia: Regenbogenfamilie

Die American Psychological Association unterstützt die Adoption durch gleichgeschlechtliche Paare in ihrem politischen Statement vom 28. und 30. Juli 2004.[9] Ebenso wird die Adoption durch gleichgeschlechtliche Paare von folgenden Organisationen in den Vereinigten Staaten unterstützt: Child Welfare League of America, American Bar Association, American Psychiatric Association, National Association of Social Workers, North American Council on Adoptable Children, American Academy of Pediatrics, American Psychoanalytic Association[10] und American Academy of Family Physicians.[11]

Die Familienforschung in Deutschland hat sich in den 1990er Jahren verstärkt den Kindern mit gleichgeschlechtlich-liebendem Elternteil zugewandt. Die deutschen Familien- und Sozialforscher Fthenakis (2000), Berger, Reisbeck & Schwer (2000) und Eggen kommen - ebenso wie die amerikanische Zusammenfassung von 21 internationalen Studien durch Stacey und Biblarz über Auswirkungen homosexueller Lebensweisen der Eltern auf Kinder - im Wesentlichen zu folgenden Ergebnissen:

Kinder und Jugendliche homosexueller Eltern sind genauso oft heterosexuell orientiert wie Kinder heterosexueller Eltern.
Hinsichtlich möglicher Verhaltens- und Entwicklungsstörungen aufgrund der sexuellen Orientierung der Eltern gibt es keine Unterschiede zwischen Kindern in gleichgeschlechtlichen und verschiedengeschlechtlichen Lebensgemeinschaften. Kinder homosexueller Eltern zeigen in keiner Weise häufiger Verhaltensstörungen als Kinder heterosexueller Eltern.
Nicht die sexuelle Orientierung, sondern das Geschlecht der (homosexuellen) Eltern scheint auf Einstellungen und Verhalten von Kindern zu wirken. So weisen wohl vor allem Kinder, die in gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften von zwei Frauen heranwachsen, seltener ein geschlechtstypisches Rollenverhalten auf als Kinder heterosexueller Eltern.
Eine Mehrheit der Kinder erleben keine Diskriminierungen aufgrund ihrer Familienerfahrungen. Jene Kinder, die Stigmatisierungen erleben, können konstruktiv damit umgehen und werden von ihren Eltern gut aufgefangen.[12]
Grundsätzlich scheinen Kinder, die bei gleichgeschlechtlichen Eltern aufwachsen, ihre sexuelle Orientierung reflektierter zu erleben. Gleichwohl schränken die Studien aus den USA diese These insofern ein, als sich in dieser Einstellung zum Teil auch durch die Umgebung prägen könnte: Homosexuelle Eltern in den USA leben überdurchschnittlich oft in Großstädten oder Universitätsstädten, ihre Kinder wachsen in einem vergleichsweise toleranten Milieu auf, welches seltener homophobe Einstellungen hegt.
Kinder in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften unterliegen keinem höheren Risiko, Opfer sexuellen Missbrauchs zu werden. Täter in sog. Kindesmissbrauchsdelikten sind ganz überwiegend (zirka 95 Prozent nach Erkenntnissen des Sicherheitsberichts der Bundesregierung) Männer; sie kommen überwiegend aus dem sozialen Nahraum. Das Missbrauchsrisiko für Mädchen ist dreimal höher als für Jungen. Damit liegt das Missbrauchsrisiko für Kinder, die bei einem lesbischen Paar aufwachsen und für Mädchen, die bei einem schwulen Elternpaar aufwachsen, schon statistisch sehr viel niedriger als bei Kindern in heterosexuellen Partnerschaften. Statistische Zahlen zu diesem Punkt gibt es allerdings nicht – es wird argumentiert, dass das Risiko auf Grund hoher sozialer Kontrolle auch hier deutlich niedriger liege als bei heterosexuellen Paaren. Somit findet ein weit verbreitetes Vorurteil keinerlei Bestätigung in der Forschung.

Eine vom deutschen Bundesministerium der Justiz in Auftrag gegebene Studie zur "Lebenssituation von Kindern in gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften" kommt zu dem Schluss, dass bei Kindern, die in lesbischen oder schwulen Partnerschaften aufwachsen, keinerlei Nachteile für die Entwicklung festzustellen seien. An der Studie war das Münchner Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP) beteiligt.[13


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:24
@univerzal

Ja, vielleicht sowas. Kannst du das nicht hier attachen, bevor es dort vielleicht gelöscht wird?
Artula schrieb:endet in das verlieben in eine Person die einen ernst nimmt!
Ob das dann männlich oder weiblich ist, ist irrelevant.
Oha... schöne neue Welt. Wollen wir das wirklich? Und was ist mit jenen, die derlei Lebensart komplett ablehnen, etwa weil sie aus anderen Kulturkreisen stammen? Wird das Kind deswegen Nachteile erleiden?


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:24
@Wanagi
So kommst Du nicht davon. Du schreibst ausdrücklich, dass eine homosexuelle Familie ein heterosexuelles Kind in dessen Entwicklung hindert.
Warum hindert dann eine heterosexuelle Familie nicht das homosexuelle Kind in dessen Entwicklung? Das musst Du mir erklären.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:27
jimmybondy schrieb:So weisen wohl vor allem Kinder, die in gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften von zwei Frauen heranwachsen
Ich stelle mir gerade ein schwules Pärchen vor, welches ein Mädchen adoptiert hat. Können die sich mit dem Kind "auf Augenhöhe" unterhalten? Fehlt dort nicht der weibliche Part in der Beziehung?

Oder bei einem lesbischen Pärchen mit einem adoptierten Jungen. Fehlt dem nicht irgendwo das männliche Vorbild?


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:27
@KillingTime
Das bleibt dir gerne selbst überlassen. Ich bin meiner Belegpflicht nachgekommen, nun darfst du mal Fakten zu deiner Position liefern.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:27
Bin dafür!!!


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:28
KillingTime schrieb:Oha... schöne neue Welt. Wollen wir das wirklich? Und was ist mit jenen, die derlei Lebensart komplett ablehnen, etwa weil sie aus anderen Kulturkreisen stammen? Wird das Kind deswegen Nachteile erleiden?
Warum sollen wir das nicht wirklich wollen?
Was genau ist das anrüchige? Das Menschen glücklich sind, das Kinder Erziehungsberechtigte haben?
Was ist mit denen die aus anderen Kulturkreisen stammen und alleine darum komplett abgelehnt werden? Vorbeugend ausweisen? =)


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:28
@KillingTime
ein Kind hat viel mehr Bezugspersonen als Mutter oder Vater, Tanten, Onkel, Cousins, Cousinen, Grossmutter, Grossvater, Pate, Patin, Lehrer, Lehrerinnen.

Letztens kam hier im Radio ein Beitrag dazu, da haben sie homosexuelle Eltern interviewt welche ein Kind adoptiert haben. Die Kinder sind ganz "normal" aufgewachsen und sind nicht anders als andere Kinder.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:31
KillingTime schrieb:Ich stelle mir gerade ein schwules Pärchen vor, welches ein Mädchen adoptiert hat. Können die sich mit dem Kind "auf Augenhöhe" unterhalten? Fehlt dort nicht der weibliche Part in der Beziehung?
Es soll ja auch weibliche Personen im Umfeld schwuler Menschen geben, die der Tochter durchaus die "weiblichen" Dinge des Lebens erläutern.

Söhne erleinerziehender Mütter haben - aus meiner Sicht - ja auch keinen Knacks fürs Leben. Die können auch im Stehen pinkeln und sich unfallfrei rasieren.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:31
univerzal schrieb:nun darfst du mal Fakten zu deiner Position liefern.
Ich habe jetzt keine Lust zu googlen... Aber ich bin sicher, in den unendlichen Weiten des Internets finden sich auch Belege dafür, dass Kinder von Alleinerziehenden anders sozialisiert sind als Kinder aus klassischen Familien. Vielleicht hat jemand einen Beleg zur Hand.
jimmybondy schrieb:Was genau ist das anrüchige?
Nirgends schrieb ich, dass ich das für anrüchig halte. Ich bin nur skeptisch, das ist alles ;)


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:32
KillingTime schrieb:Ich stelle mir gerade ein schwules Pärchen vor, welches ein Mädchen adoptiert hat. Können die sich mit dem Kind "auf Augenhöhe" unterhalten? Fehlt dort nicht der weibliche Part in der Beziehung?

Oder bei einem lesbischen Pärchen mit einem adoptierten Jungen. Fehlt dem nicht irgendwo das männliche Vorbild?
Dein Vorstellungsvermögen ist eben begrenzt. Warum sollten Menschen nur weil sie schwul sind mit Kindern nicht auf Augenhöhe reden können?

Auch Schwule haben Freundinen, dürfen die kein Vorbild sein?

Ich bin eine männliche Bezugsperson für die Tochter unserer lesbischen Freundinnen, ansonsten gibt es da noch die Großeltern und andere Familienangehörige, sowie weitere Freunde, ein Pärchen darunter ist schwul. Sind die zu unmännlich als Bezugsperson? :D


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:32
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:So kommst Du nicht davon. Du schreibst ausdrücklich, dass eine homosexuelle Familie ein heterosexuelles Kind in dessen Entwicklung hindert.
Nein so hab ich das nicht geschrieben, es ist ein großes Problem, wenn die homosexuellen Eltern dem Kind nicht die Möglichkeit lassen, sich frei zu entfalten, es nicht das Problem ob homo oder hetero, sondern wie man ein Kind erzieht, beispielsweise Kinder in Heterofamilien genauso Tolleranz vermitteln wie in Homo aber das Kind sollte schon von klein auf verstehen warum es 2 Papas / 2 Mamas hat, verstehst du das Kind muss verstehen warum und wieso, mM von ganz klein auf mit 4 oder 5 schon, dass es so schnell wie möglich verstehen lernt und die Hintergründe begreift, somit hat es auch die Möglichkeit heterosexuelle Lebensweisen zu verstehen, andersrum genauso.


melden
Anzeige

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 14:32
Ich wünschte ich könnte noch zuordnen wer sinngemäß schrieb
Kinder übernehmen automatisch die Verhaltensweisen ihrer Eltern

Jein...
Verhalten kann vom Heranwachsenden übernommen werden.
Einstellungen können übernommen werden.

Beispiel:
Ein Kind erlebt von klein auf wie sich die Eltern dauernd streiten und schlagen.... kann also eventuell die Einsicht erlangen das es "normal" ist sich in einer Partnerschaft so zu verhalten.

Gegenbeispiel:
Ein Kind erlebt von klein auf die Einstellung der Eltern das anderssein durchaus in Ordnung ist, das selbst behinderte Menschen tolle Menschen sind die "was drauf haben".
Im Laufe des Lebens kann dieses Kind also auch diese Einstellung übernehmen


Aber das gilt nicht für sexuelle Orientierungen:
Das einzige was passieren kann ist, das ein Jugendlicher weniger Hemmungen hat seine Sexualität auszuprobieren um herauszufinden worauf er steht. Statt sich zu verstecken und der "Norm" zu folgen aus Scham von der Familie verstoßen zu werden


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Frauenliebe347 Beiträge
Anzeigen ausblenden