weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

449 Beiträge, Schlüsselwörter: Lesbisch, Schwule, Lesben, Homosexuelle, Adoptionsrecht

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 10:53
Unser Tageskind hat zwei Mamis und hat es schön zu Hause, dort stimmt alles und nichts daran ist falsch. Bisher gibt es auch keine Mobbingprobleme.


melden
Anzeige

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:00
kleinundgrün schrieb:Wir sollten vielleicht zunächst festhalten, dass das Wohl des Kindes der Maßstab für eine solche Entscheidung ist.
Nein, das ist falsch. Wenn Alkoholiker oder Assis als leibliche Eltern ein Kind zeugen und aufziehen, dann tun sie das auch nicht wegen des "Wohl des Kindes", sondern aus rein egoistischen Motiven. Aus welchen Gründen sollten nun Adoptiveltern die edleren Motive haben?


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:03
@KillingTime
Die Motive sind so vielfältig, dass man es nur schwer erraten kann. Was aber feststeht, die Zeugung eines Kindes ist ohne Prüfung und Kontrolle machbar. Bei der Adoption hingegen, sind die Anforderungen um einiges höher.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:08
univerzal schrieb:Die Motive sind so vielfältig, dass man es nur schwer erraten kann.
Eigentlich ist es sogar recht einfach... Wenn gleichgeschlechtliche Paare schon nicht ihre Gene weitergeben können, dann doch wenigstens ihre Meme: Wikipedia: Mem


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:14
@KillingTime
Das gehört sicherlich dazu, ist in gewisser Hinsicht auch unausweichlich, denn es dient ja als Sammelbegriff. Trotzdem frage ich mich gerade, wie du hier die Brücke zu schlechten Eltern, homosexuellen Eltern und Kindeswohl schlagen willst. Aber das wirst du mir sicherlich gleich erklären.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:20
KillingTime schrieb:Wenn Alkoholiker oder Assis als leibliche Eltern ein Kind zeugen und aufziehen, dann tun sie das auch nicht wegen des "Wohl des Kindes", sondern aus rein egoistischen Motiven. Aus welchen Gründen sollten nun Adoptiveltern die edleren Motive haben?
Weil das unterscheidliche Voraussetzungen sind. In einem Fall müsste man ein Kind aus einer bereits bestehenden Familie entfernen, im anderen Fall kommt es lediglich nicht in eine ungeeignete Familie hinein.
Da kann man schon differenzieren.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:21
Sicher wäre der Idealzustand die Adoption von einem Paar, welches aus einer Frau und einem Mann besteht. Aber der Idealzustand ist halt nicht immer verfügbar und dann nimmt man halt das zweitbeste: Die Adoption von homosexuellen Paaren.
Kann ich so nur unterschreiben.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:24
Hab noch immer keine Begründungen gelesen, warum der Idealzustand aus Frau und Mann besteht und was dem Kind bei Mann+Mann oder Frau+Frau fehlen würde.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:30
FrauLehrerin schrieb:Hab noch immer keine Begründungen gelesen, warum der Idealzustand aus Frau und Mann besteht und was dem Kind bei Mann+Mann oder Frau+Frau fehlen würde.
Ich denke, dass das auch eher ein Gefühl ist.

Der Normalzustand einer Familie - jedenfalls nach weitläufiger Ansicht - ist Vater + Mutter + Kind(er). Kinder in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften sind einfach in der Minderheit. Da schleicht sich schon das Gefühl ein, dass das nicht normal und damit auch nicht so gut ist.

Mit solchen Gefühlen muss man jedoch vorsichtig sein. Sie sollten einer objektiven Beurteilung nicht im Weg stehen.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:37
FrauLehrerin schrieb:Hab noch immer keine Begründungen gelesen, warum der Idealzustand aus Frau und Mann besteht und was dem Kind bei Mann+Mann oder Frau+Frau fehlen würde.
Weil ein Kind per default aus einer Mann-Frau-Paarbeziehung hervorgeht. Abgesehen von künstlicher Befruchtung sind für die Zeugung eines Kindes Mann und Frau zwingend erforderlich. Eine Familie, bestehend aus Mann+Frau+Kind(er) stellt somit den Idealzustand dar.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:39
@BarbieUndKen

Frag doch mal deine Eltern, was die zu deinen Beiträgen meinen.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:40
KillingTime schrieb:Eine Familie, bestehend aus Mann+Frau+Kind(er) stellt somit den Idealzustand dar.
Das Argument sticht jedoch nur hinsichtlich der Reproduktion, nicht hinsichtlich der Erziehung.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:45
@KillingTime
Hier gehts um das Großziehen und nicht die Zeugung der Kinder.

@m.mayen
Was haben meine Eltern damit zu tun?

Ich persönlich bevorzuge auch das klassische Mutter-Vater-Kind-Modell, da ich wie schon öfters erwähnt, eher konservativ eingestellt bin.
Dennoch hält mich das nicht davon ab, eine homosexuelle Partnerschaft mit Kindern zu befürworten.
Ich mag es für mich persönlich so lieber, dennoch fehlen mir die Argumente, die dagegen sprechen. Sie haben nicht Hand und Fuß und abgesehen vom Mobbing-Risiko, welches es so oder so gibt, gibt es wirklich NICHTS dagegen einzuwenden.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:46
In meinen Augen kann ich das Adoptionsrecht für Gleichgeschlechtliche Paare einfach nicht gut heißen. Das hat auch nichts mit "kleinem Tellerrand" zutun, es widerspricht einfach der Natur. Jeder Mensch soll so leben wie er es für richtig hält aber Kinder in solche "Ehen" mit zwei Vätern oder zwei Müttern zu stecken ist in meinen Augen falsch und nicht förderlich für das Kind, es bringt außerdem auch einige Hürden mit sich. Man sollte auch nie außer Acht lassen, dass die Natur nicht ohne Grund "Männchen" und "Weibchen" vorgesehen hat um für die Erhaltung der Spezies zu sorgen. Ein Kind sollte bei Vater und Mutter aufwachsen, das ist das Optimum. Hat somit eine weibliche und eine männliche Bezugsperson. Klar leben gleichgeschlechtliche Paare nicht abgesondert für sich aber das Kind wird keine Bezugsperson "von außen" suchen. Und wenn es keine innerhalb der Familie gibt, dann ist das als negativ zu bewerten.
Und von mir aus können sich hier jetzt gerne einige über meinen "geringen Tellerrand" echauffieren, das ist mir ziemlich egal, denn hier herrscht immer noch Meinungsfreiheit und diese darf ausgelebt werden.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:46
@kleinundgrün

Ich würde Adoptiveltern unterstellen, dass sie sich bewusst für das Kind entscheiden, sich also schon im Vorfeld darüber im Klaren sind, was auf sie zukommt, und dass sie motiviert sind, sich um das Kind zu kümmern. Bei leiblichen Eltern ist das nicht immer der Fall.

Ob die Erziehung des Kindes bei gleichgeschlechtlichen Paaren anders ist, vermag ich nicht zu sagen. Sehr wahrscheinlich ist sie das, aber wenn man mal bedenkt, wie viele unterschiedliche Erziehungsstile es gibt, oder wie seltsam und unnormal manche Kinder von ihren originären Eltern erzogen werden, so macht das vermutlich kaum einen Unterschied.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:49
@Aniara
Warum echauffieren?
Ich hab da nur eine Frage.
Wenn du jetzt mal die ganzen menschengemachten Klischees ect weglässt, was sieht dann die Natur für dich vor?
Was legst du zugrunde?


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:53
Für mich sind gleichgeschlechtliche Paar ein ganz normales Alltagsbild.
Deren adoptierte (oder in die Partnerschaft mitgebrachte) Kinder (ja das gibt es auch) finden sich in der Regel auf Dauer recht gut zurecht in dieser Familienkonstellation.

Dann wird eben unterschieden zwischen Mama und Mami (beispielsweise).

Ich glaube auch nicht das Kinder die mit gleichgeschlechtlichen Eltern aufwachsen stärker gemobbt werden als andere Kinder.
Kinder und Jugendliche finden immer einen Grund wenn sie mobben wollen. Selbst dort wo es nix zu finden gibt.
Ob nun das Aussehen verspottet wird, der soziale Stand, viele oder wenige Geschwister, die Aussprache, ein Dialekt, ...

Werte, soziale Verhaltensweisen, Normen, richtige Verhaltensweisen können vermittelt werden - egal ob von einem einzelnen Erziehungsberechtigten oder von einem homosexuellen Paar und eben auch von einem heterosexuellen Paar.
Ich kann da keinerlei Unterschiede erkennen.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:55
emanon schrieb:Wenn du jetzt mal die ganzen menschengemachten Klischees ect weglässt, was sieht dann die Natur für dich vor?
Was legst du zugrunde?
Die Erhaltung unsere Spezies und das geht nun mal nicht mit gleichgeschlechtlichen Paaren. Bei Adoptionen wird dieses aber den Kindern vorgelebt und hat mitunter auch negative Auswirkungen auf deren Entwicklung. Ich rede dabei immer von der Fortpflanzung möchte ich betonen, ich will hier selbst verständlich nicht gleichgeschlechtliche Paare als krank darstellen.


melden

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:56
@Aniara
jetzt erkläre mir mal bitte, was da der natur widerspricht. denn bis jetzt entzieht es sich meiner einsicht!


melden
Anzeige

Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren

19.02.2013 um 11:58
@Aniara
ach, die mär von schwulesehepaar erzieht automatisch homosexuelle kinder.

natürlich, wie konnte ich das nur vergessen!


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden