weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:03
@Latebrae

was denkst du wie dann erst Brandopfer oder Leute mit offentsichtlichem Handycap fühlen, die werden ständig angestarrt!

Ich würde sagen Menschen die Ausgrenzung, Ablehnung und Spott erfahren sollten sich ein dickeres Fell zulegen und mit Selbstbewusstsein über den Blicken der doofen Gaffer stehen!


melden
Anzeige

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:04
@DieSache
Das Anstarren ist ja nicht mal mein Problem. Angestarrt werde ich aufgrund meines Aussehens sowieso, ob mit oder ohne Narben ;)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:05
Was fällt Anderen ein über jemand zu urteilen, nur weil er/sie etwas aus der Masse heraussticht?


melden

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:06
@Latebrae
das tut es aber......meistens, denke ich zumindest und das muss auch nicht unbedingt negativ sein, es ist wohl erst einmal die vordergründige Reaktion, so wie alle (auch Du) eben auf etwas, das "ungewöhnlich" ist, reagieren. Das passiert denke ich unbewusst. Ich verstehe dass dies trotzdem scheisse ist, aber Du hast da eine hohe Erwartungshaltung an den Durchschnittsmenschen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:08
@Tussinelda

warum denn von uns BPSlern wird doch auch erwartet, dass wir uns etwas anpassen, warum dann nicht auch auf der Gegenseite und wir werden Alle wieder achtsamer im Umgang miteinander. Also man wird ja wohl noch erwarten können, dass das Gegenüber sich nicht total der Gesichtentgleisung hingibt an der man dann genau ablesen kann, was von einem gedacht wird!


melden

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:09
@Tussinelda
Ich denke das liegt aber hauptsächlich daran, dass die Leute damit nichts anzufangen wissen.
Und Menschen, die darüber lachen wissen einfach nicht bescheid.

Deshalb dieser Thread.


melden

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:09
@DieSache
ich würde es nicht als "urteilen" bezeichnen, man schätzt sein gegenüber automatisch ein, das macht jeder und dazu gehört dann auch, sollte man die Narben sehen, diese in die "Einschätzung" einfliessen zu lassen.....ich finde es erst dann ekelhaft, wenn man jemanden aufgrund dessen ganz bewusst anders behandelt, egal ob besonders gut oder schlecht oder wenn man denjenigen lieber gleich links liegen lässt, nur aufgrund der Narben


melden

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:17
@Tussinelda
Viele Menschen behandeln einen aber schon ziemlich abwertend.
Ich hatte zB auch eine Situation in der Oberstufe. Ich weiß nicht mehr genau worum's ging auf jeden Fall haben wir im Unterricht über irgendwas diskutiert und dann meinte ein Typ aus meiner Klasse so scherzhaft zu mir, ob ich denn gerne mit meiner Katze kämpfe.
Ich bin nach dem Unterricht zu ihm hin und habe ihn darauf angesprochen und ihm gesagt, dass ich das nicht witzig finde. Er hat sich zwar entschuldigt, meinte aber auch so Dinge wie "weiß ich ja nicht, was du in deiner Freizeit machst".
Es tut einfach weh, wenn du fast täglich gegen etwas ankämpfst und die Leute es dann darstellen als würdest du das gerne tun. Natürlich sollte man darüber hinweg sehen, aber grade wenn es einem mal nicht gut geht ist das nicht so einfach.
Mir ist sowas inzwischen auch oft egal. Aber oft genug eben auch nicht. Sowas hängt immer von meinem Allgemeinzustand ab und ich würde mir halt wünschen, dass mehr Leute verstehen, dass SVV eine Sucht und kein Spaß ist.

Ich glaube das Problem, weshalb es von vielen nicht ernst genommen wird, ist halt, dass SVV nur die Person selbst und nicht die Umwelt betrifft. Jede andere Sucht nimmt auch Einfluss auf das Umfeld. Wenn man sich selbst verletzt hat damit aber niemand anderes etwas zu tun. Ich denke deshalb wird das von vielen nicht ernst genommen. Es erkennt halt niemand was dahinter steckt, weil man diese Sucht ganz alleine lebt.


melden

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:21
@Latebrae
ich denke schon, das SVV auch das Umfeld betrifft, es ist doch schwierig, für eine enge Bezugsperson, wenn sich jemand selbst verletzt und man nichts tun kann, man nicht helfen kann, man es nicht "besser" machen kann, was immer es ist, das den geliebten Menschen dies tun lässt.


melden

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:22
@Tussinelda
Das stimmt. Aber es ist längst nicht so weitreichend wie zB eine Alkoholsucht.


melden

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:23
@Latebrae

Danke dir für diesen Thread, habe es aus der Perspektive noch nicht wirklich gesehen, wobei es durchaus einleuchtet und Sinn macht, wie du es beschreibst.

Darf ich fragen was dich dazu bewegt hat es doch alles mit uns zu teilen? Teil deiner Selbsttherapie, oder gab es heute bzw in letzter Zeit ein besonders nerviges Verhalten von Fremden?


melden

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:24
@Latebrae
Nicht ernst nehmen, hmm also ich kenne niemanden der Witze darüber macht. Außer Pubertierende, aber das läuft in die "Emo" Richtung. Ich denke eher es wird gern darüber hinweggesehen bzw. ignoriert wenn es einen nicht selbst betrifft.

Jede Sucht betrifft auch das Umfeld, auch SSV hat bestimmt Einfluss darauf. Familie und Partner werden doch damit konfrontiert?

Gruß
Flaky


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:28
Latebrae schrieb:Ich glaube das Problem, weshalb es von vielen nicht ernst genommen wird, ist halt, dass SVV nur die Person selbst und nicht die Umwelt betrifft. Jede andere Sucht nimmt auch Einfluss auf das Umfeld. Wenn man sich selbst verletzt hat damit aber niemand anderes etwas zu tun. Ich denke deshalb wird das von vielen nicht ernst genommen. Es erkennt halt niemand was dahinter steckt, weil man diese Sucht ganz alleine lebt.
Falscher Schluß den du da ziehst, denn es betrifft eben nicht nur uns selbst, auch Familien und Partner leiden mit unter der Situation der flaschen Konfliktlösung!

Es ist wie beim Alkoholismus oft auch in Co Abhängigkeitsverhältnis, deswegen sag ich ja zur Therapie müssen wenn sowas vorkommt alle!


melden

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:32
@zidane
Als Teil meiner Selbsttherapie könnte man es schon sehen. Ich kann nicht vermeiden, dass die Leute es wissen. Also muss ich damit auch so locker und offen umgehen wie möglich.
Warum ich aber grade diesen Thread erstellt habe liegt einfach daran, dass kaum jemand weiß was wirklich hinter selbstverletzendem Verhalten steckt. Die Leute wissen, dass es sowas gibt aber wie sehr Betroffene wirklich leiden (können) und das man nicht mal eben damit aufhören kann, weil es mit der Zeit zu einer Sucht wird, das wissen die wenigsten Menschen. Ich finde es aber wichtig, das die Leute das erfahren damit, wenn sie schon urteilen, das wenigstens richtig tun.

@Flaky
Nein, das sind leider nicht nur Pubertierende. Ich werde auch immer wieder von Menschen belächelt oder kriege zumindest ein beläufiges "Mensch, das ist nicht gut. Mach das sowas nicht" (das macht mich übrigens am wütensten) die um die 30 Jahre alt sind.

@DieSache
@Flaky
So meinte ich das auch nicht, das es andere nicht betrifft. Natürlich betrifft es meine Liebsten auch. Aber eben auch nur die. Mein Nachbar zB der sieht nur meine Narben und weiß damit nichts anzufangen. Der fragt sich wahrscheinlich nur, warum ich so gestörte Sachen mache. Wenn ich jeden Tag betrunken bin, dann weiß er, dass ich süchtig bin und das deswegen tue.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:36
@Latebrae

das Ding gehört zu nem Paket an Tabuthemen, weswegen es auch so schön versteckt besteht, kenn soviele Familien die selber Persönlichkeitsstörungen in der Familie haben die sich draussen aber nicht anders verhalten als deren Mobber und Peiniger...über die wirklichen Hintergünde und Auffälligkeiten wird nicht vernünftig gesprochen, weil es mit großer Scham zusammenhängt. Betroffene Familien denken oft, der Ruf wäre dann gefährdet, man könne Schaden im Ansehen nehmen!


melden

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:40
@Latebrae
Ups, das ist ja unterste Schublade mit dem Anmachen deswegen. Dieses beiläufige, geheuchelte Interesse und sich Einmischen ist wirklich das Schlimmste. Dachte das das SSV wirklich nur unter Jugendlicken belächelt wird und direkt mit "Emo" assoziert wird.

@DieSache
@Latebrae

Der Nachbar sieht beim Alkoholiker auch nicht den Hintergrund, für ihn ist er bestenfalls der arme bedauernswerte Säufer und schlimmstenfalls naja der Säufer von nebenan. Der Nachbar sieht einen Makel, die Sucht und nicht was dahin geführt hat.
Alkoholsucht mag innerhalb von Familien, kleinen Gesellschaften ein Tabuthema sein, für den Nachbar oder Aussenstehende aber ein gefundenes Fresse. SSV ist in meinen Augen tatsächlich ein größeres Tabu-Thema.

Flaky


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:41
Deswegen, SVV gehört zum autoaggressiven, autodestruktiven Verhalten sich selbst schädigen, Alkoholismus ist nicht anderes, eben nur nicht so blutig!


melden

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:44
@Flaky
Ich wollte auch auf keinen Fall in irgendeiner Art und Weise ausdrücken, dass es Alkoholiker leichter haben. Das ist definitiv nicht so!
Aber zumindest wissen die Leute, dass der Mensch trinkt, weil er süchtig ist und dass er das gar nicht mehr unter Kontrolle hat.

Bei mir denken die meisten Leute einfach, ich wäre gestört oder hätte nichts zu tun. Dass das auch schon längst 'ne Sucht ist, für die ich ja gar nichts mehr kann, das wissen die Leute nicht. Aber ich finde genau das ist der wichtige Punkt, damit die Leute sowas nachvollziehen können.
Und eben weil es so ein Tabuthema ist über das jeder spricht, außer der wirklich Leidende, habe ich diesen Thread erstellt.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:47
@Latebrae

stimmt so nun auch nicht, denn es gibt SHG die Aufklärungsarbeit leisten und es gibt eigens Betroffene die Vitas herausbrachten und es gibt dazu Fachliteratur, kannst ja bei der nächsten doofen Reaktion ein parr Flayer zücken und mal gucken wie die dann reagieren ;)


melden
Anzeige

Das Leben mit selbstverletzendem Verhalten

20.02.2013 um 22:47
@DieSache
Aber wer klärt sich selbst schon einfach nur so über SVV auf? Verdammt wenige Menschen ;) Ist zumindest meine Erfahrung.


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hilfe beim Zunehmen!201 Beiträge
Anzeigen ausblenden