weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pferdefleisch an Bedürftige

518 Beiträge, Schlüsselwörter: Pferdefleisch

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 11:36
Die wollen das doch nur deswegen an Bedürftige verschenken, weil sie die Kosten für die Entsorgung scheuen.

Außerdem finde ich es ekelhaft diskriminierend, wenn es für die Armen gut genug sein soll, aber für die Reichen nichts taugt!


melden
Anzeige

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 11:43
Warum entsorgen?


Von Pferdeleberkäse bis Fohlenschnitzel

Nachdem in mehreren Ländern Europas - auch in Österreich - Pferdefleisch in Rindfleischprodukten entdeckt worden ist, sind die Wogen hochgegangen. Die Reaktionen schwankten zwischen Empörung und Ekel - aber auch Neugierde, wie Pferdefleisch denn eigentlich schmeckt. Vor allem in Wien ist das Interesse an traditionellen Spezialitäten wie Pferdeleberkäse und Fohlenschnitzel neu erwacht, freut sich Pferdefleischerin Gumprecht. Doch auch im Rest Österreichs findet sich immer häufiger Haflinger oder Noriker auf dem Teller.

http://orf.at/stories/2167692/

Muss ich mir auch mal gönnen.


melden

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 11:44
qfbw5sv5


melden

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 11:54
@KillingTime

Es geht doch nicht um ,,arm" oder ,,reich".

Das Problem war, dass die Nahrungsmittel FALSCH ETIKETTIERT waren!
Es stand nicht drauf, was drin war.

Mit minderwertiger Qualität oder Gesundheitsgefährdung hat das nichts zu tun.

http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2013-02/pferdefleisch-fertigprodukte-tests

Zum Vorschlag, die Nahrungsmittel Bedürftigen zu schenken:
Unterdessen sorgt der Vorschlag, aussortierte Lebensmittel mit Pferdefleisch an arme Menschen zu verteilen, für eine neue Debatte. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Hartwig Fischer hatte vorgeschlagen, aus den Läden genommene Produkte wie Lasagne mit undeklarierten Pferdefleisch-Anteilen nicht voreilig zu vernichten. Produkte, die nicht gesundheitsgefährdend seien, könnten korrekt deklariert Hilfsorganisationen zur Verfügung zu stellen.
Produkte, die nicht gesundheitsgefährdend seien, könnten korrekt deklariert Hilfsorganisationen zur Verfügung zu stellen.


Der Vorschlag lautete also nicht, wie manche schon wieder schreien:,,Gebt den Fraß den Armen, für die reicht das...".

Sondern es wurden zwei Kriterien aufgestellt:
1. es darf keine Gesundheitsgefährdung bestehen
2. die Produkte müssen korrekt deklariert werden


Man möge doch also nicht gleich empört und hysterisch so tun, als ob da armen Menschen Abfälle hingeworfen werden sollen, sondern erstmal genau schauen, wie die Idee denn eigentlich lautete und warum.


melden

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 12:03
@Kc

Für mich ist das Fleisch alles minderwertig, es stammt größtenteils entweder von irischen Rennpferden oder von rumänischen Schindmähren. Da ist nichts gesund dran.


melden

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 12:07
Man sollte es verteilen, wenn es gesundheitlich unbedenklich ist und aufhören, von Menschen zweiter Klasse zu sprechen und deswegen Nahrungsmittel wegzuwerfen.
Man sollte die betroffenen Produkte mit einem Aufkleber versehen: "Enthält Pferdefleisch".

Ich verstehe die Aufregung nicht. Für zahlungskräftige Kunden ist das Produkt nicht mehr zumutbar. Für den Armen allemal?

Entweder ganz oder garnicht.

Bei der Gelegenheit hätte der gute Mann mal besser allgemein zu Spenden für die Tafeln aufgerufen.
Spenden sind dort immer willkommen.


melden

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 12:17
@KillingTime

Naja, ich nehm aber mal an, dass du auch kein Chemiker oder Biologe bist und die Produkte nicht untersucht hast?

Du verleihst nur deiner Meinung Ausdruck, das sei schädlich und minderwertig.
Das muss aber nicht unbedingt den Tatsachen entsprechen.


Es spricht niemand davon, hier armen Menschen Abfall hin zu werfen.

Der Punkt ist: Wenn man die Produkte nun korrekterweise deklariert wieder in den Laden stellt, werden sie wahrscheinlich nicht mehr gekauft und landen ebenso sicher im Müll, wie bei einer sofortigen Vernichtung.

Bei einer Spende korrekt deklarierter und gesundheitlich unbedenklicher Produkte an Tafeln oder Bedürftige stellt man denen das frei, ob sie die Produkte haben und verwenden wollen.

Es besteht also immerhin noch die Möglichkeit, dass weniger Nahrungsmittel weggeschmissen werden müssen.


Das ist schon eine Überlegung wert, denke ich.


melden

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 12:18
Kc schrieb:Man möge doch also nicht gleich empört und hysterisch so tun, als ob da armen Menschen Abfälle hingeworfen werden sollen, sondern erstmal genau schauen, wie die Idee denn eigentlich lautete und warum.
Der Hintergedanke muss aber sehr wohl der sein. Denn sonst würde es in so einer gewinnorientierten Gesellschaft wie der unseren eher so sein, dass die Artikel wieder in die Läden kämen.


melden

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 12:24
279d1b BF forever


melden

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 12:31
Herr Fischer will doch nur die Kosten für die Hersteller so gering wie möglich halten obwohl sie ja eine Mitschuld am Skandal tragen. Eine kostenlose Abgabe würde das Zeug schnell und kostenlos vernichten und Überprüfungen, die notwendig wären, wenn das Zeug wieder in den Handel käme, unnötig machen.

Außerdem wird die Empörung der Öffentlichkeit schön auf andere Dinge gelenkt und es fragt keiner mehr wie das Zeug eigentlich erst in den Handel gekommen ist.


melden

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 12:50
Eigentlich würde ich es ja richtig finden die Produkte an bedürftige abzugeben, nach diesen Kriterien
Kc schrieb:Sondern es wurden zwei Kriterien aufgestellt:
1. es darf keine Gesundheitsgefährdung bestehen
2. die Produkte müssen korrekt deklariert werden
was mich aber bei der Sache stört ist das da ja kein "gutes" Pferdefleisch verarbeitet worden sein kann, denn ich habe jetzt schon öfter gehört das Pferdefleisch teurer ist als Rind und das Fleisch muss ja möglichst billig sein . Wenn man sich zu dem anschaut mit welchen verschleierungs Taktiken das Fleisch durch halb Europa gereist ist, da sollte man sich schon fragen was einem da serviert wird!

Die Produkte, richtig etikettiert, wieder in den Handel zu bringen, dürfte nicht viel bringen.
Für die meisten Menschen, ist es heutzutage so, das Pferd zu essen auf gleicher Stufe steht wie Katze und Hund. Katze und Hund sind Familienmitglieder und Familienmitglieder zu essen ist emotionaler Kannibalismus.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 14:13
Ich verstehe den Sinn nicht, warum die Packungen nur
an Hilfsorganisationen gegeben werden sollen?

Wenn diese umdeklariert und in einwandfreien Zustand
sind, wovon unterscheiden sie sich dann noch von den
Lebensmittel die zur Zeit in den Regalen stehen und
die korrekt deklariert und in einwandfreien Zustand sind?

Kann dann doch eigentlich wieder in die Regale bzw. TK.
Dann hat man in der TK einmal Lasagne und daneben mit
der Aufschrift [kann Pferdefleisch enthalten]. Ebenso, wie
man seit einigen Jahren auf einigen Lebensmitteln findet
[kann Nüsse enthalten].


melden

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 15:29
@insideman
insideman schrieb:Der Hintergedanke muss aber sehr wohl der sein. Denn sonst würde es in so einer gewinnorientierten Gesellschaft wie der unseren eher so sein, dass die Artikel wieder in die Läden kämen.
Man kann aber davon ausgehen, dass sich diese Produkte dann nicht mehr verkaufen würden, es würde keinerlei Gewinn mehr geben. Es wäre kein Gewinn mehr zu erwarten. Da wären dann nur noch die Kosten der Vernichtung der an sich ungefährlichen Lebensmittel.

Statt diese einfach zu vernichten wäre es doch nun wirklich nicht die schlechteste Idee, sie halt zu verschenken, wenn jemand sie noch haben möchte.


melden
Schwann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 15:47
http://www.tagesschau.de/inland/pferdefleisch-fuer-beduerftige100.html

Dirk Niebel springt auch auf den Zug auf. Aber ich möchte dennoch mal sehen, ob ein Politiker hinter seiner Forderung steht. Würde er diese Lasagnen seiner Familie selbst auftischen bzw. selbst essen?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 16:35
@Kc
Kc schrieb:... Es wäre kein Gewinn mehr zu erwarten. ...
Na, wenn mann mit der Prämisse ran geht, dann darf man
auch keine neuen Joghurtsorten entwickeln, denn sie könn-
ten ja keinen Gewinn erbringen.
Man kann sie doch (wie die reguläre Waren) bis eine Woche
vorm MHD in der TK lassen. Danach mit der anderen Ware
entsorgen (oder wenn ein Vertrag besteht an Hilfsorganisa-
tionen abgeben).
Nur so kann man überhaupt ermitteln, ob man Gewinn er-
wirtschaftet. Und ich denke mal, viele würden es auch kau-
fen, allein schon aus Neugier. Denn - was ich nicht anbiete,
damit kann ich kein Geld verdienen.


melden

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 18:10
bennamucki schrieb:Ich verstehe die Aufregung nicht. Für zahlungskräftige Kunden ist das Produkt nicht mehr zumutbar. Für den Armen allemal?
mit dieser Einstellung müsste man alle Tafeln abschaffen, denn dort wird grundsätzlich das verteilt, was in Supermärkten oder Bäckereien nicht mehr verkäuflich ist. Also essen die "Armen" auch heute regelmässig das, was die "Reichen" liegen lassen.

Ich habe noch nie erlebt, dass bei einer Tafel ein Lieferwagen vorfährt und der Fahrer sagt "bitte schön, vor einer Stunde frisch gebacken, haut rein".

Was mir eher aufstösst: bisher wurde immer davon geredet, dass diese geschlachteten Pferde eben nicht kontrolliert wurden, keiner kann sagen, ob da Medikamentenreste im Fleisch ist. Jetzt, wo es ums Spenden geht, ist das ganze Fleisch plötzlich unbedenklich.


melden

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 18:13
dino schrieb:mit dieser Einstellung müsste man alle Tafeln abschaffen, denn dort wird grundsätzlich das verteilt, was in Supermärkten oder Bäckereien nicht mehr verkäuflich ist. Also essen die "Armen" auch heute regelmässig das, was die "Reichen" liegen lassen.
Nicht ganz.

Die Tafeln werden auch durch Spenden unterstützt.

Wir haben schon den einen oder anderen vollen Einkaufswagen an die Tafel gespendet.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 18:42
Meine Güte, was für ein Aufstand! Wenn die Produkte mit Pferdefleisch auf ihre
gesundheitliche Unbedenklichkeit geprüft wurden, was hindert den Markt daran,
sie entsprechend deklariert und von mir auch aus günstig zu verkaufen?

In meinem Einkaufscenter gibt es eine Ecke, da kauft man Produkte, die kurz
vor dem Verfallsdatum stehen oder welche, die nur noch in geringen Beständen
vorhanden sind. Die sind preisreduziert und viele Käufer sind am Erwerb interessiert
und schämen sich nicht, mal interessiert zuzulangen.

Ob die "Tafel" in meiner Stadt Lebensmittel mit Pferdefleischanteil anbieten wird,
entzieht sich meiner Kenntnis, aber ich weiß, dass Produkte kurz vor dem Verfalldatum
oder Obst und Gemüse, das "normale Kunden" in ihren Einkaufscentern nicht mehr
angeboten wird, gern von finanziell Schwachen angenommen werden und genau so
könnte ich es mir bei der Lasagne vorstellen.

Meine Gte, vielleicht sollte man wirklich mal in der Bundestagskantine
Pferde-Lasagne zum Mittag anbieten. Zum Wiehern sind manche Debatten ohnehin! ;-)


melden

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 19:20
Ich finde schon, dass das irgendwie einen komischen Beigeschmack hat. Ich meine, die Produkte sind extra deswegen aus dem Verkauf genommen wurden, weil man es den Menschen eben "nicht zumuten" wollte. Und jetzt sollen es die Armen bekommen? Es wirkt einfach so, als meinte man für die wäre es ja gut genug, aber die Allgemeinheit soll es ja nicht mehr bekommen. Auch wenn es nicht gesundheitsschädigend ist. Dass nur Sachen an die Armen gegeben werden, von denen man nicht fürchten muss, dass sie einen krank machen sollte selbstverständlich sein.


melden
Anzeige

Pferdefleisch an Bedürftige

23.02.2013 um 20:14
@ramisha

Ganz meine Meinung und sehr schön formuliert.


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden