weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ich weiß nicht was ich machen soll

133 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Sucht

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 13:03
Also viele betitteln mich als kind und unerfahren ich bin 19 & habe schon so meine erfahrungen. Hab mich aber immer von solchen sachen verngehalten...
Er ist auf einem klinik enzug für eine woche vorerstmal
Ich kenn mich mit sollchen sachen nicht aus ich musste mich bis dato damit nicht beschäftigen..
Meine eltern kennen ihn und wissen bescheid !! & es ist inordnung für sie weil er es ihnen von vornerein erzählt und geschildert hat & er hört für mich mit den drogen auf !!!


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 13:05
@P.Sawyer

Welche Drogen hat den dein Freund bis jetzt genommen? Das ist für die weitere Diskussion nicht unwichtig, es wäre schön, wenn du uns das etwas genauer beschreiben könntest.


melden

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 13:08
Ich weiß bis ez von ampethaminen & as kiffen halt


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 13:12
@P.Sawyer

Aha, dann also keine ganz harten Sachen. In dem Fall hat er mit einem Entzug tatsächlich gute Erfolgschancen, es wird dann v.a. wichtig sein, dass er aus den Umgebungen und Gewohnheiten rauskommt, bei denen er gewöhnlich diese Drogen konsumiert hat. Wenn er zum Beispiel direkt nach dem Entzug wieder anfängt, mit seiner alten Clique rumzuhängen und sich in Diskotheken usw. zu bewegen, in denen er vorher Drogen gekauft & genommen hat, ist ein Rückfall leider recht wahrscheinlich.


melden

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 13:14
Ich schätze mal das wird das problem sein daa sind alles seine freunde die er seit dem kindergarteb kennt..
Ya wie gesagt am telefon meinte er nur
Das ich nicht alles weiß & er mit alles erzählt wenn er raus darf kann ist keine ahnung


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 13:16
@P.Sawyer

Darf ich fragen, ob und was er beruflich macht, und wie deine näheren Zukunfstpläne aussehen? Falls du studieren willst und er keinen Job hat, könnte en Umzug in eine andere Stadt eine Lösung sein. Andererseits, wenn eure Beziehung noch sehr jung ist, ist dieser Schritt auch verfrüht.


melden

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 13:19
Er ist elektriker.
& ich mach gerade eine lehre zur Friseurin
Also nicht machbar mit umziehen...


melden

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 13:22
@P.Sawyer
Vielleicht wäre eine Selbsthilfegruppe für Angehörige von Süchtigen auch nicht so verkehrt? Da kann man sich dann austauschen und auch mal "rumheulen", wenn es Probleme gibt. Und man wird verstanden. Auf jeden Fall würde ich mir an deiner Stelle auch irgendwie Hilfe suchen. Alleine kann es ganz schön hart sein mit sowas umzugehen. Vorallem da du ja gar nicht weißt, was auf dich zukommen kann, da du ja noch nie mit Drogen zutun hattest.


melden

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 13:24
Ich hab meine eltern auf meiner seite und meine ganzen freunde. Aber es kommt ja auch immer das gleiche ich wollte auch mal die meinung anderer hören


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 13:27
@P.Sawyer

Such dir, sofern du das nicht getan hast, auf jeden Fall die Adresse deiner örtlichen Drogenberatungsstelle raus. Die können dir dann auch weitere Informationen geben. Verlass dich bitte niemals nur auf die Meinungen deines persönlichen Umfelds, die Familie und Freunde können nicht objektv sein und machen es manchmal durch gutgemeinte, aber falsche Ratschläge nur schlimmer.


melden

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 13:29
@P.Sawyer
Wo kommt immer das Gleiche? Und was willst du hören? Ich und viele andere hier haben dir lange Erhfahrungsberichte geschrieben. Hier sind viele unterschiedliche Meinungen vertreten und begründet worden.

@Rho-ny-theta
Ja eben. Eltern und Freunde sind subjektiv. Und vermutlich haben die auch noch nie mit Süchtigen zutun gehabt. Was macht man, wenn der Partner rückfällig wird? Woran erkennt man das überhaupt? Etc. pp. Solche Fragen werden aufkommen und da braucht man dann halt auch als Angehöriger vielleicht mal Hilfe.


melden

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 13:29
Genau deswegen hab ich ja mal hier reinbgeschrieben...
Meine familie sieht das als süß geste an und sagt er muss dich echt gern haben damit aufzuhören


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 13:32
@P.Sawyer
P.Sawyer schrieb:Meine familie sieht das als süß geste an und sagt er muss dich echt gern haben damit aufzuhören
Siehst du, da fängt das Werten schon an. Süße Gesten werden dir nichts bringen, wenn er dir irgendwann vielleicht mal psychisch oder physisch weh tut. Es gibt auch sowas wie Co-Abhängigkeit, und manche Süchtige sind wahre Meister darin, sich zu rechtfertigen und ihr Umfeld zu manipulieren. Ich will hier den Teufel nicht an die Wand malen, aber auch solche Sachen kommen vor, inkl. häuslicher Gewalt usw. Bitte nimm direkt jetzt Kontakt zur Drogenberatung auf.

Frage: Lebst du noch bei deinen Eltern? Lebt dein Freund noch bei seinen Eltern (momentan ist er ja in der Klinik, hast du gemeint)? Wie alt ist dein Freund, und wie lange hat er schon Drogen genommen?


melden

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 13:35
Ja ich lebe noch bei meinen eltern, er hat seine eigene wohnung und is 20 & so viel ich weis seid er 15 ist kifft er seid 17 das andere zeug


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 13:36
@P.Sawyer

Okay, dann ist immerhin der Altersunterschied zwischen euch nicht so groß, das ist schonmal gut. Dass er alleine lebt, kann evtl. ein Problem sein, weil er es so eine ganze Zeit lang geheim halten kann, falls er rückfällig werden sollte.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 18:56
Wow... Also ich an Stelle von der TE würde lieber nen Riesenbogen um den Kerl machen. "Süße Gesten" hin oder her, aber Drogenabhängige neigen nur allzu oft dazu, Dinge zu verharmlosen oder sich schönzureden. Dann versprechen sie sich und anderen das Blaue vom Himmel, aber wenn es erstmal wirklich um Taten geht, kriegen sie kalte Füße, sie halten den Entzug nicht durch und werden rückfällig.
Ex-Junkies gibt es genauso wenig wie Ex-Alkoholiker, die Abhängigkeit bleibt ein Leben lang und es besteht ständig ein nicht zu unterschätzendes Risiko, dass selbst ein vor langer Zeit auskurierter Drogenabhängiger wieder rückfällig wird. Dazu bedarf es lediglich einer besonderen Stresssituation oder einer günstigen Gelegenheit, dann schaltet der Verstand ab und derjenige sitzt wieder an der Nadel, schmeißt sich Pillen ein oder zieht sich weißes Pulver durch die Nase.

Es ist ein lebenslanger Kampf, der verdammt nervenaufreibend ist, das Vertrauen und die Harmonie, die in der Beziehung so wichtig sind, leiden die ganze Zeit darunter. Warum sollte man sich als junger Mensch so eine Riesenlast aufbürden und sich in diesen Sumpf mit hineinziehen lassen? Warum sich nicht einen gescheiten Mann suchen, der sein Leben im Griff hat und seiner Freundin die Liebe und Zuwendung schenken kann, die sie verdient? Warum erschafft man sich selber Probleme und macht sich zu ner Art Märtyrerin? Ist das Masochismus? Ist mir echt schleierhaft...

Aber mal ganz davon abgesehen, ein Drogenabhängiger ist i.d.R. kein adäquater Mensch, erst recht, wenn er auf Entzug oder gerade high ist. In solchen Momenten wird dieser Mensch unberechenbar, da er seine Handlungen nicht kontrollieren kann. Und so kann es leicht dazu kommen, dass er übertrieben aggressiv auf etwas reagiert und handgreiflich wird. Sowas kann ganz schön ins Auge gehen. Deshalb führen Leute wie die TE derlei Beziehungen auf eigene Gefahr, was ich für ziemlich leichtsinnig und fahrlässig halte.

Summasummarum: Beziehungen mit Drogenabhängigen bergen mehr Risiken als Garantien und haben mehr Nach- als Vorteile. Ist schon bedenklich, wenn erwachsene, gestandene Frauen sich auf sowas einlassen, aber wenn junge Mädchen, die selber gerade erst am Anfang ihres Lebens stehen, so etwas tun, dann ist das schon sehr traurig. Es ist, als ob sie Minderwertigkeitskomplexe hätten und sich denken, sie würden keinen besseren Partner bekommen. Just my opinion...


melden

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 22:49
trance3008 WOW Starke Worte aber Kalt.

Es gibt viele substanzabhängige Bundesbürger, und ein Teil hat es geschafft von Ihren Substanzen,
für den Rest Ihres Lebens, die Finger zu lassen. Aber diese Menschen hatten Menschen, die sie nicht Aufgegeben haben. Wenn man wirklich will, findet sich auch ein Weg. Und es hat nie jemand gesagt, dass es leicht wird. Es geht auch um das Leben des Abängigen. Also verurteilt nicht alles, was Ihr nicht richtig kennt "Halbwissen" .


melden

Ich weiß nicht was ich machen soll

26.02.2013 um 23:30
Wenn ich mir hier einige Aussagen anschaue, frage ich mich wo die Hilfsbereitschaft geblieben ist!
Ja die TE ist noch sehr jung und weiss nicht wirklich auf was sie sich einlässt, aber einen drogenabhängigen Menschen von vornherein zu verurteilen ist wahrlich falsch.

Am Anfang einer jeden Drogenkarriere sind die wenigsten in der Lage, die Gefahr zu erkennen und wollen keine Hilfe, der junge Mann um den es hier geht erweckt den Anschein, dass er es schaffen könnte, er will Hilfe!
Natürlich muss jeder Helfende in solch einer Situation auch sich selbst schützen um nicht Co- Abhängig zu werden, die TE hat sogar noch die Eltern hinter sich stehen. Für mich sieht das nach einer guten Ausgangssituation aus.

Jeder der süchtig ist, hat irgendwann im Leben etwas verloren was sich nie wieder zurückholen lässt und bekämpft nur die Schmerzen in seinem Innersten. Es gibt nur wenige wirklich schlechte Menschen wo sich Hilfe nicht lohnen würde, der Rest sind wertvolle Personen mit Schwierigkeiten die man beheben kann.
Ja es stimmt es ist ein harter Kampf, aber die Aussicht auf Sieg lohnt sich.
Ich selbst war lange Zeit schwerst abhängig und wenn mir nur einer die Hand gereicht hätte, wäre ein Teil meiner Seele nicht unwiederruflich zerstört. Und dennoch habe ich viele Menschen kennengelernt, ja ganz recht auch böse Abhängige, welche Erfahrungen und Einsichten haben die man nur machen kann wenn man ganz tief unten war und diese sind obwohl sie mit Schmutz behaftet sind, reine pure Wahrheit!
Und wer es schafft hat an Stärke gewonnen, zu sagen nur weil man Drogen nimmt oder genommen hat ist schwach, sollte bedenken dass die meisten an dem Leben, welches diese Menschen hatten, zerbrochen wären.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich weiß nicht was ich machen soll

27.02.2013 um 02:58
@P.Sawyer


du machst genau das richtige. Lass dich nicht verunsichern und tue das,was dein Herz dir sagt....und dein Herz sagt dir, das du ihm eine Chance geben solltest.....


melden
Anzeige
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich weiß nicht was ich machen soll

27.02.2013 um 03:16
Ganz im Ernst, auch wenn es noch so ehrenhaft und lieb ist wie du dich um ihn kümmern willst.

Ich würde um Drogenabhängige einen Bogen machen...., aber gut du bist du.

Gut kiffen finde ich ehrlich gesagt nicht so schlimm, wenn es in maßen ist. Was die Amphetamine angeht keine Ahnung wie man das einzustufen hat Ö.ö.

Das Problem ist doch, dass er viele "Freunde" hat die immer druf sind. Wenn der dann weiter mit denen verkehrt sehe ich da ehrlich gesagt schwarz.

Kann am Ende gut gehen oder auch gewaltig in die Hose. Ist dein Leben und dein Risiko.

Doch wenn du merkst, der bringt nur leeres gelaber, dann sieh zu, dass du Land gewinnst.
Denn lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Viel Erfolg euch zwei ;).


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden