weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cesar Millan

496 Beiträge, Schlüsselwörter: Kraft Der Gedanken, Hundeflüsterer, Hundeerziehung, Cesar Millan

Cesar Millan

17.03.2013 um 11:36
@darkylein

Das ist die Folge welche Gestern auf Sixx lief.
Wie gesagt, mir fehlt es da sehr an Hintergrundinfos zu dem jeweiligen Hund.
Es gibt immer einen Grund für so ein Verhalten.


melden
Anzeige

Cesar Millan

17.03.2013 um 11:36
aber mal etwas grundsätzliches: Lässt man sich wirklich sein Leben, Verhalten vom Fernsehen erklären???
Für mich ist das, wenn überhaupt, Unterhaltung.......ich lese Bücher, informiere mich wo auch immer, beobachte meinen Hund, ziehe Schlüsse aus den vielen Jahren Hundehaltung, die ich auf dem Buckel habe, beschäftige mich mit Verhaltensforschung etc.

Aber ich lasse mir weder von der SuperNanny, noch von Herrn Zwegart, noch von Rütter, Vera, Millan erklären, wie ich was zu tun habe und übernehme das eins zu eins......das an sich ist ja schon blöd......und zeugt nicht davon, dass das eigene Hirn benutzt wird, finde ich


melden

Cesar Millan

17.03.2013 um 12:06
Tussinelda schrieb:nd entschuldige, wenn ich Dich verärgert haben sollte, aber ein 3 monatiger Hund ist sicherlich geprägt, aber noch lange nicht fertig in seiner Entwicklung, kann noch Erfahrungen sammeln und auch lernen......auch mit dem Menschen leben zu können, mit Kindern gings ja auch.....warum nur?
du hast mich nnicht verärgert, ich mag nur solches mit dem finger auf andere zeigen nicht!

ob er jetzt drei monate oder schon fünf monate war, konnte keiner eben wirklich sagen damals.
und er war mein erster eigener hund, der alles andere als welpig-süß war!
und er war noch nicht fertig, das stimmt, er war allerdings auch nicht leicht zu führen.

und er war das, was ich unter dominant verstehe, soweit war er schon in sich gefestigt, dass er seinen grundcharakter hatte, auch wenn er noch sehr jung war!

und es ist übrigens der einzige hund, den ich jemals so erlebt habe!
meine TÄ hatte mir damals was von einer studie erzählt, laut derer wohl ca 5% aller hunde so ticken würden, wie meiner damals.
also etwas seltenes, das bei weitem nicht standard ist.

sie konnte ihn sehr gut leiden, oder besser, sie wollte ihn mir öfter mal klauen, wie sie meinte, aber auch sie sah kein welpenverhalten in ihm, keine typischen welpenmerkmale.

dass er mit kindern gut konnte, passierte auch nicht vom ersten tag an, sondern dauerte ein paar wochen, genauso wie alles andere, was wir so erreichten.

wäre ich damals ein absoluter hundekenner gewesen, hätte ich vielleicht alles anders gemacht, auch heute, aus meiner sicht, würde ich vieles anders machen; aber nicht alles, schließlich wurde er bei mir von einem hund, der in einem schuppen aufwuchs, bei einer mutter, die alles andere als lieb und nett war, zu einem hund, mit dem ohne probleme an der leine laufen konnte, der besuch kennen- und lieben lernte, der seinen agressionen in verbindung mit futter/küche ablegen konnte, und noch einiges mehr!

mittlerweile hab ich genug andere hunde kennengelernt, um zu sagen, er war ein sonderstück!
sowas wie ihn hab ich nie wieder gesehen, nichtmal annähernd ähnlich wie er.


melden

Cesar Millan

17.03.2013 um 13:25
Serpens schrieb:Wie gesagt, mir fehlt es da sehr an Hintergrundinfos zu dem jeweiligen Hund.
Welches Hintergrundwissen rechtfertigt das denn?

Selbst wenn mein Hund beißt und ich nicht mehr weiter weiß, scheiß egal aus welchem Grund mein Hund das tut. Wenn da so'n Typ käm, meinen Hund in den Magen tritt und ihn würgt, dann würde ich mit dem Kerl selbiges tun.
Man kann Fehlverhalten IMMER durch positive Verstärkung in den Griff bekommen. Dafür muss man nur verstehen was welchem Grund der Hund das tut und entsprechend vorgehen. Klar ist das ein längerer Weg und man bekommt nicht so'ne tolle actionreiche Serie aber DAS wäre im Sinne des Hundes.

Cesar Millan gefährdet mir viel zu oft Menschen und Hunde, als dass ich da irgendwas gutheißen könnte. Hunde die beißen, kriegen einen Maulkorb, das ist die erste Maßnahme. Die lässt man nicht zubeißen, weder bei sich selbst, noch bei anderen, noch bei Hunden. Cesar Millan dokumentiert aber immer erstmal schön, wie die Hunde beißen damit auch jeder sieht, was für'n krasser Typ er ist.
Wo steht denn da bitte das Wohl des Hundes im Vordergrund?


melden

Cesar Millan

17.03.2013 um 13:28
@Latebrae
es gibt oft genug Maulkörbe bei Millan.....


melden

Cesar Millan

17.03.2013 um 13:30
@Latebrae

Du beantwortest Dir die Frage doch bereits selbst und auch ich bin der Ansicht das kein Hund zu einem "Problemhund" werden muss.
Ehrlich, so richtig weis ich gerade nicht was du von mir möchtest.
Latebrae schrieb:Dafür muss man nur verstehen was welchem Grund der Hund das tut und entsprechend vorgehen.
< Und dafür braucht es Hintergrundwissen. Ein WISSEN welches der einfache Zuschauer NICHT HABEN KANN! Es wird in der Sendung nicht alles gezeigt, niemand kann sagen was vorgefallen ist und warum der Hund so reagiert wie er reagiert. -.-


melden

Cesar Millan

17.03.2013 um 13:43
@Tussinelda
Normalerweise ist ein Maulkorb aber immer die erste Maßnahme. Habe ich so bei Cesar noch nie gesehen.
Muss allerdings zugeben, dass ich nicht viele Folgen von ihm gesehen habe. Ich kann mir weder den Schwachsinn anhören, den er erzählt noch sehen, was er macht.

@Serpens
Was reagierst du denn so pissig? Ich hab' dir doch gar nichts getan.
Dein Beitrag beantwortet mir auch nicht meine Frage
Latebrae schrieb:Welches Hintergrundwissen rechtfertigt das denn?
Scheiß egal aus welchem Grund der Hund sich so (bzw falsch) verhält. Es gibt keine Rechtfertigung dafür einen Hund körperlich zu maßregeln. Erstrecht nicht auf so krasse Art und Weise wie Cesar es tut. Er will ja immer erzählen man müsse dominanter sein als der Hund und man wäre das Alphatier. KEIN Alphatier unterwirft minutenlang, bedrängt den Hund massivst und macht Angst. So verhalten sich keine Hunde untereinander. Und mal ganz davon abgesehen sind wir Menschen auch keine Hunde, dementsprechen müssen (und können) wir uns auch wie keine verhalten.


melden

Cesar Millan

17.03.2013 um 13:44
@Latebrae

Dein Post kommt etwas... naja seltsam rüber.
Auch habe ich nirgends geschrieben das ich es beführworte wenn Hunde geschlagen oder getreten werden. *augenroll*

Vielleicht solltest du meine Postings nochmal genauer durchlesen...


melden

Cesar Millan

17.03.2013 um 13:45
@Latebrae
doch Hunde machen das, auch minutenlang, auch immer wieder, auch massiv.....das wir keine Hunde sind und somit aus Sicht des Hundes eher verhaltensgestört, hatte ich ja schon geschrieben


melden

Cesar Millan

17.03.2013 um 14:12
@Tussinelda
Also ich habe mich schon oft und ausgiebig mit Hunden und deren Rudelverhalten auseinandergesetzt. Muss ich auch, weil ich mir einen Zweithund zulegen möchte, bzw am Wochenende schon immer 2 Hunde bei mir habe.
Und so wie Cesar benimmt sich kein Hund ;)
Und Cesar kann sich auch nicht wie ein Hund verhalten und der wird auch kein Alphatier, ganz egal wie oft er tritt und unterwirft.

Ich hab' zu dieser Diskussion aber ehrlich gesagt auch eigentlich nichts mehr beizutragen.
Wie ich schonmal schrieb, möchte ich einen Hund, der vertraut, versteht und Spaß hat und deshalb kann ich Cesars Methoden absolut nicht gutheißen oder nachvollziehen. Zumal er auch oft den totalen Schwachsinn quatscht.
Die Leute, die Cesars Methoden gutheißen haben 'ne ganz andere Mentalität und und die kann man nicht ändern. Weder Meine, noch die von Cesars "Anhängern". Man kann nur seine Standpunkte festlegen und da ich das in dieser Diskussion bereits getan habe, bin ich jetzt auch raus ;)


melden

Cesar Millan

17.03.2013 um 15:10
@Latebrae
ich habe auch nicht gesagt, dass Millan oder sonst wer sich wie ein Hund benimmt oder benehmen könnte, eher das Gegenteil, wenn Du mein post noch mal liest, man kann aber versuchen, auf der Verständnisebene des Hundes zu agieren.....


melden

Cesar Millan

17.03.2013 um 16:36
@Tussinelda
Das habe ich dir doch auch niemals unterstellt ;)
Tussinelda schrieb:man kann aber versuchen, auf der Verständnisebene des Hundes zu agieren.....
Muss bzw sollte man sogar ;) Macht Cesar aber nicht.


melden

Cesar Millan

20.03.2013 um 10:49
Es ist wahrlich lustig, hier mitzulesen, da wissen die, einen Hund zu lesen, können es aber offensichtlich nicht, wenn es um den eigenen geht, da ist von Vertrauen die Rede, von Rücksicht auf das "Vorleben", von Leckerchen, von Verständnis........blablabla nur hat NICHTS davon damit zu tun, was ein Hund "begreifen" kann, denn der handelt nach Instinkt, nach Regeln, die ihm das Überleben sichern, aus seiner Sicht. [\Zitat]

Ja eben. Der Hund handelt nach Regeln. Und ich stelle sie auf - nachdem ich seine Vorgeschichte und seine Charaktergrundzüge berücksichtigt habe.
Gegenseitiges Vertrauen halte ich für wichtig. Die Bindung kann, meiner Meinung nach, nur über gegenseitiges Verständnis und Vertrauen funktionieren.
Man ist nicht der Rudelführer, weil man füttert, man ist der Rudelführer, wenn man den Anspruch auf das Futter hat. [\Zitat]

Ist das nicht das selbe? Für mich schon.

Der Hund ist von uns abhängig, weil wir ihn abhängig gemacht haben, wir erwarten, dass ER versteht, wie alles zu funktionieren hat, damit wir ein schönes Leben mit ihm haben.
Auch das beruht auf Gegenseitigkeit. Hunde sind ja nicht doof. Eher darauf aus, uns zu verstehen und dementsprechend zu handeln. Weil es Vorteile bringt. So habe ich es jedenfalls immer erlebt.

Und bei Millan vermisse ich den Punkt der "Bindung".

@Tussinelda


melden

Cesar Millan

20.03.2013 um 10:51
Sorry für das blöde Zitieren. Liegt am Pad glaub ich.


melden

Cesar Millan

20.03.2013 um 12:23
Ich habe gerade gestern mit einer Hundetrainerin ueber Cesar Millan gesprochen, und was kam dabei heraus?

- Methoden die an Tierquaelerei grenzen
- Die so misshandelten Hunde werden in einer "erzogene Hilflosigkeit" gezwungen und sind tickende Zeitbomben
- Cesar Millan hat fachlich keine Ahnung - was in seinen Buechern steht ist hanebuechener Unsinn ohne jeglichen wissenschaftlichen Hintergrund

Es laufen schon lange Kampagnen, die die Absetzung seiner Show bewirken sollen.


melden

Cesar Millan

20.03.2013 um 12:30
@Alari
Na du traust dich was hier ;)
Ich haette jetzt gerne einen link hier gesetzt, geht aber mitm handy gerade nicht....
Und ausserdem ist es vielleicht der TE nicht recht,wenn man andere trainer hier mit reinmischt.

Wer mag,kann ja mal zum vergleich auf sixx.de die folgen von der hund oder ich ansehen, vor allem die von vorgestern, mit dem presa...

So geht's nàmlich auch ;)


melden

Cesar Millan

20.03.2013 um 12:35
Haret schrieb:Und ausserdem ist es vielleicht der TE nicht recht,wenn man andere trainer hier mit reinmischt.
Was recht oder nicht recht ist, ist mir relativ egal. :) Das ist eine Diskussion, also sollte man andere Meinungen posten duerfen.

Abgesehen davon ist eigentlich recht leicht zu sehen, dass diese Methoden dauerhaft nicht gut sein koennen! Allein die Wuergeleinen die benutzt werden, und wenn ich vorne lese, neeeeiiin, das ist keine Wuergeleine....die geht auf Druckpunkte hinter dern Ohren! Genau, das tut sie! Mir hat auch mal ein Hundetrainer eine solche Leine empfohlen. Ich habe sie ein einziges Mal benutzt und dann nie wieder, denn sie tut dem Hund weh! Ist bestimmt eine tolle Methode, einem Hund, der eh schon an der Leine geht wie eine Wildsau dann mit selbiger noch wehzutun. Ruckzuck hast Du einen leinenaggressiven Hund!


melden

Cesar Millan

20.03.2013 um 12:42
@Alari
Ja das weiss ich, nur der thread ist aus genau dem grund zum liegen gekommen, weil meinungen gegen den herrn nicht gelesen wollen werden!
Normalerweise bin ich ja der ansicht, jedem das seine.
Nur wenn es auf kosten von lebewesen geht, find ich das nicht so gut...

Wie auch immer, wer will, sollte sich mal die trainerin ansehen, die ich erwaehnt habe.


melden

Cesar Millan

20.03.2013 um 12:44
Haret schrieb:Ja das weiss ich, nur der thread ist aus genau dem grund zum liegen gekommen, weil meinungen gegen den herrn nicht gelesen wollen werden!
Dann sollte man so einen Thread in einem "I love Cesar"-Blog eroeffnen und nicht in einem Diskussionsforum! :)


melden
Anzeige

Cesar Millan

20.03.2013 um 12:47
@Alari
Ja cesar fan thread :D
Naja, eigentlich isses auch zu verstehen, es gibt immer nocj mehr als genug leute, die meinen, ein hund gehoert aus prinzip unter dem herrchen oder frauchen angeordnet, ohne ruecksicht auf verluste!


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden