Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

174 Beiträge, Schlüsselwörter: Psychiatrie, Klinik

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 01:02
@LuciaFackel
Und die Mordgeschichte ist ja wohl total krass :/
Auch ohne zu wissen, was da tatsächlich vorgefallen ist, kann ich mir das durchaus vorstellen. Die angeblich gehörten Stimmen ergeben, deinen Schilderungen nach, keinen Sinn und dass die Klinik vertuschen will, dass der Betreuern 'n Mord ausgelöst hat ist ja absolut logisch.

Es ist schlimm, dass den Betreuern scheinbar oft nicht bewusst ist, dass sie da mit sehr sensiblen Menschen arbeiten.


melden
Anzeige

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 01:10
Also ich hab von Betroffenen selten etwas Gutes über solche Kliniken gehört. Sind aber super Drogenabgabestellen..


melden

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 01:20
@LuciaFackel
@Latebrae

Die Mordstory is echt hart... sagt viel aus, kann aber auch aus verschiedenen Sichten betrachtet werden und wenn man nicht dabei war, ist es schwer das einzuschätzen. Das sowas jedoch geschieht, ist Grund genug, darüber nachzudenken und zu spekulieren. Sowas darf einfach nicht passieren. Aber es ist eben immer leicht einem "VERRÜCKTEN" verrjückte Taten anzuhängen! -.-


melden
raio.solar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 01:21
Da ich schon in einer psychiatrischen Klinik gearbeitet habe, kann ich sagen, dass sich dort alle Mitarbeiter großtmöglich einsetzten (muss natürlich nicht für alle Stationen gelten). Dass sie auch immer versuchen den einzelnen Menschen wahr- und auch anzunehmen. Durch Weiterbildungen, möglichst auf den neuesten Kenntnisstand der psycho-med. und pflegerischen Diagnostik gebracht werden. Doch ist es ein sehr sensibler Bereich.. Da kann man nicht jedem alles recht machen. Und machen wir uns nichts vor, kaum einer der Pat. ist gerne und freiwillig da. So das, meißtens neg. Kritik übrigt bleibt..


melden

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 01:23
@ollesEulchen
ollesEulchen schrieb:Klingt nach einer- Borderline Persönlichkeitsstörung-. Ich bin natürlich kein Therapeut und kenne Deine Freundin nicht, kann das deshalb natürlich nicht "diagnostizieren" ... Aber das wäre zumindest typisch für BPS, was Du dort schreibst. Kann allerdings auch viele andere Ursachen haben.
Sie hat auch selber spekuliert, dass sie Borderline haben könnte, aber hat sich nie wirklich helfen lassen, deswegen gab es keine eindeutige Diagnose. Es hätte ja auch - wie du sagst - was anderes sein können.
ollesEulchen schrieb:Ich kann Dich gut verstehen, dass Du den Kontakt abgebrochen hast, finde es allerdings auch schade. Du schätzt selbst ein, dass sie Hilfe braucht und gibst dann auf, weil sie nicht gewillt ist.
Der Kontaktabbruch ging von ihr aus und es hat mir eigentlich ganz gut gepasst, ich war im Endeffekt ganz froh darüber und suche auch keinen Kontakt zu ihr.

Ich war mit ihrem Ex befreundet und sie wollte (indirekt), dass ich ihn mit ihr hasse. Als ich das nicht tat kam plötzlich der Kontaktabbruch. Wieso soll ich ihn hassen, er hat sie nicht betrogen o.ä. er hat es mit ihr einfach nicht ausgehalten. Er hatte wirklich noch andere (wirklich große) Probleme, ich konnte es verstehen. Außerdem war sie war auch wirklich sehr gemein zu ihm, insbesondere vor anderen.

Von anderen Freunden - die Sie auch kennen - habe ich mitbekommen, dass sie eventuell gedacht hat, dass zwischen uns was gelaufen ist. ICH würde so etwas NIE machen, er war mal 'n Freund von 'ner (ehemaligen) Freundin, er ist für mich Geschlechtsneutral - (außerdem überhaupt nicht mein Typ)
ollesEulchen schrieb: Jedoch, so spreche ich aus eigener Erfahrung, hat mich das Verlassen von Menschen meist noch trauriger und wütender gemacht, da ich meine Hilflosigkeit meist nicht ausdrücken konnte, so wie ich es wollte und ich hätte mir gewünscht, dass jemand hartnäckig geblieben wäre...
Ich wollte sie ja eben nicht im Stich lassen. Ich wusste, dass sie es Zuhause nicht leicht hatte und hatte immer Verständnis, zu viel Verständnis würde ich Heute sage. Als ihr Freund Schluss gemacht hat, habe ich sie spontan zu meiner Familie mitgenommen, weil sie nicht alleine sein wollte und damit sie einfach Raus kommt. (die Familie besuche ich 1 Mal alle 2 Jahre und der Besuch war seit Wochen geplant)
Dort hat sie sich unmöglich benommen, meine Familie gab mir die Schuld, weil ich sie mitgenommen habe. Es war ein RIESEN Theater. Ich war voll fertig und sie hat nicht Mal eingesehen was sie getan hat - ich was so wütend!

Das ist nur eine Situation von vielen, die wollte in der Freundschaft immer nur nehmen!

Ich kann verstehen, dass man sich in solcher Situation Hilfe wünscht, aber die Menschen um einen Herum sind auch nicht aus Stein. Wenn man andere Menschen so behandelt gehen sie auch kaputt. Jeder gesunde Mensch muss sich irgendwann auch selber schützen, das habe ich aus der Erfahrung gelernt. Ich bin - auch wenn ich es ungern zugebe - ein recht sensibler Mensch, solche Menschen wie sie ertrage ich nicht, da sie mich kaputt machen - dafür habe ich nicht die Kraft.

Der Abstand zu ihr tat mir richtig gut und ich fühlt mich viel besser, im nachhinein denke ich, dass ich das schon früher hätte machen sollen. Sie hat meine Schwächen so schamlos ausgenutzt, dass ich im nachhinein gar nicht verstehe warum ich so lange mit ihr Befreundet war - Krankheit hin oder her.

In meinem Freundeskreis kenne ich andere die Probleme haben mit Depressionen und co.
Mit den ist es keine Probleme, es fällt mir nicht schwer für sie da zu sein wenn sie mich brauche, aber solchen Menschen wie ihr kann ich einfach nicht helfen.


melden

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 01:52
@C8H10N4O2

Schön, dass Du nochmal hier bist und auf meinen Kommentar eingehst.
Wie gesagt, ich kann Dich gut verstehen. Wahrscheinlich spricht auch ein wenig der Neid aus mir, weil ich mich nicht abgrenzen kann und ans Äußere gehe, ans Äußere meiner eigenen Kräfte, für andere....und dann nicht genug für mich habe und es mir immer schlechter geht... aber egal, darum geht es hier ja nicht... (Ich rechtfertige mich schon wieder ^^ )
Nunja...
Weißt Du, was aus ihr geworden ist?


melden

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 02:43
ollesEulchen schrieb:Wahrscheinlich spricht auch ein wenig der Neid aus mir, weil ich mich nicht abgrenzen kann und ans Äußere gehe, ans Äußere meiner eigenen Kräfte, für andere....und dann nicht genug für mich habe und es mir immer schlechter geht..
Das ist ein schreckliches Laster. Ich habe aus der Erfahrung, aber so eine "Schock" - oder was auch immer erlitten - dass ich sofort Flüchte, wenn jemand mich in so ein Abhängigkeitsverhältnis drängen möchte.

Ich fühlte mich am Anfang auch richtig schlecht. So schrecklich schuldig, dass ich jemanden im Stich lassen. Aber "aus den Augen aus dem Sinn" funktioniert wirklich, ich habe mich mit anderen Menschen getroffen und andere Dinge gemacht und dann ging es mir besser. Es ist viel gesünder, wenn man mit Menschen zusammen ist die einem gut tun und denn man mit seiner Anwesenheit auch gut tut.

Wie gesagt ich Helfe gern meinen Freunden, aber irgendwo habe ich gelernt, dass ich mich schützen muss wenn es zu heftig ist.
ollesEulchen schrieb:Weißt Du, was aus ihr geworden ist?
Ich denke es geht ihr okay, aber das kann man nicht wissen. Ich bekomme nur 'n bisschen mit was sie so macht (Facebook macht 's möglich, obwohl sie mich geblockt hat lol), ob es ihr "gut" geht weiß nicht nicht. Eine meiner sehr gute Freundin hatte noch länger zu ihr Kontakt und hat mir von ihr berichtet, aber sie will auch nix mehr mit ihr zu tun haben. Mein bester Freund ist steht noch mit ihr im Kontakt, aber ich will ihn nicht ausfragen. Das könnte ich ja eventuell mal machen, aber an sich ist es ein sehr ehrlicher Mensch, wenn sie ihm was im "Vertrauen" erzählt hat, sagt er das nicht weiter.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 02:56
Asphyxia schrieb:und wie wollten sie dich erpressen? :X
Im Misanthropen-Thread hab ich diese Frage schon einmal beantwortet:

Der Chef der Klinik und die Leute, die mich behandelt haben, wollten mich erst unter dem Vorwand der Suizidgefahr dort festhalten, aber weil sie dafür keine Argumente hatten, versuchten sie es mit Erpressung. Das war nach meinem Lehrabschluss, als ich noch keinen neuen Job gefunden hatte. Der Klinikleiter hat mir daraufhin gedroht, wenn ich nicht freiwillig in der Klinik bleibe, unterschreibt er nicht den Wisch, der bestätigt, dass ich mich in psychiatrischer Behandlung befinde. Das hätte bedeutet, mein Geld würde gestrichen. Und meine Medis ebenfalls.

Ergänzend muss ich hinzufügen, dass ich nicht sofort das Weite gesucht hab, sondern mir tatsächlich eine Führung durch die Station antat, aber als ich zum Schluss immer noch Nein sagte, gabs ein Telefonat, in dem der Kommentar fiel: "Vielleicht müssen wir andere Saiten aufziehen." Da war's das für mich. Ich bin auf der Stelle gegangen und hab die Anstalt nie wieder betreten. Und dem ungewünschten mehrmonatigen Kuraufenthalt, den sie mir ein paar Wochen später anhängen wollten (mit der Begründung "schon bezahlt und in die Wege geleitet, kein Abbruch, sonst selber blechen") hat mein damaliger Psychiater außerhalb der Klinik glücklicherweise erfolgreich vereiteln können.


melden

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 03:52
@Zeo

Bestand den suizidgefahr, bzw hat jemand versucht dich da einweisen zu lassen?

Wenn du nicht in die klinik gegangen bist und damals noch keinen psychiater hattest (oder hattest du einen?), dann wäre es ja schon wahr gewesen, dass du dich nicht in psychiatrisher behandlung befindest, wenn du dich nur durch die station hast führen lassen.


melden

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 03:53
@C8H10N4O2
C8H10N4O2 schrieb:Wie gesagt ich Helfe gern meinen Freunden, aber irgendwo habe ich gelernt, dass ich mich schützen muss wenn es zu heftig ist.
Das ist auch das beste was man tun kann.
Ansonsten droht co abhängigkeit, und damit macht man sich selbst kaputt und hilft niemandem.
Im gegenteil.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 03:59
shionoro schrieb:Bestand den suizidgefahr, bzw hat jemand versucht dich da einweisen zu lassen?
Nein. Es wurde mir nur unterstellt, dass es so wäre. Aber du weißt ja, wie das bei mir ist. Ich kriegs nicht mal auf die Reihe, mir einen kleinen Schnitt zu verpassen.

Zu deiner Frage, ob ich schon einen Psychiater hatte: ja. Ich wurde ambulant behandelt. Nicht stationär. Und das wollten sie eben ändern.


melden

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 04:00
@C8H10N4O2
@shionoro

Manchmal glaube ich, ich brauche das whrscheinlich, dann fühle ich mich gebraucht und sinngebend...Ich merke erst später, wie ausgelaugt ich eigentlich bin...Kann aber nich aufhören ^^
Verrückt ^^


melden

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 04:01
@Zeo

wer kam denn dann auf die Idee Dich stationär behandeln zu lassen?


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 04:01
ollesEulchen schrieb:wer kam denn dann auf die Idee Dich stationär behandeln zu lassen?
Das Bossvieh dort, nachdem er sich meine Geschichte angehört hat.


melden

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 04:02
@Zeo

Das Bossvieh?
Aber irgendwie musst Du doch dort erstmal hingekommen sein?!


melden

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 04:04
@Zeo

Dann ist es natürlich ein starkes stück von der klinikleitung, so zu handeln.


Wirklich einweisen per zwang können sie wegen eigengefährdung aber normalerweise erst, wenn man sich was angetan hat, oder auf bahngleisen gefunden wurde oder über dem geländer einer brücke.
Und auch da müsste eine anwaltliche befragung vorrausgehen.

In eine solche Klinik wäre ich auch nicht gegangen, so hat das keinen sinn.

Gerade bei suizidgefährdeten versucht ma (wenigstens da wo ich war) eigentlich so zwangslos wie möglich umzugehen.
Man könte die Leute ohne weiteres einsperren und ihnen alles abnehmen, womit man sich killen kann, aber das bringt ja nichts, weil ohne vertrauen der therapieerfolg bei null liegt.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 04:04
Zeo schrieb:Das Bossvieh?
Ja, ich weiß auch nicht mehr, wie der Sack gerufen wurde. Ist schon bald an die fünf Jahre her.
ollesEulchen schrieb:Aber irgendwie musst Du doch dort erstmal hingekommen sein?!
Hingegangen bin ich freiwillig. Aber nicht, um mich einweisen zu lassen, sondern einzig wegen der Psychotherapie.


melden

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 04:06
@Zeo

Du wolltest dort ambulant behandelt werden?


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 04:07
shionoro schrieb:Wirklich einweisen per zwang können sie wegen eigengefährdung aber normalerweise erst, wenn man sich was angetan hat, oder auf bahngleisen gefunden wurde oder über dem geländer einer brücke.
Das war ihnen offensichtlich bewusst, weshalb sie es schließlich mit Erpressung versucht haben. Die wollten mich dazu bringen, dass ich "freiwillig" dort bleibe.
ollesEulchen schrieb:Du wolltest dort ambulant behandelt werden?
Wie ich sagte. Aber inzwischen läuft das über einen Psychiater und einen Therapeuten, die außerhalb der Klapsmühle praktizieren. Da geh ich nämlich nie wieder rein.


melden
Anzeige

Wie findet ihr psychiatrische Kliniken, deren Umgang mit Menschen?

24.03.2013 um 04:11
@Zeo

Ich kann das nicht nachvollziehen.
Da wo ich war, war die station ständig proppenvoll und man war froh, wenn man niemanden hatte der per richterlichen beschluss da sein musste, das heißt, niemanden, den man noch irgendwie auf die zimmer aufteile musste.

Sich dann jemandenn absichtlich hineinholen, der dann logischerweise die therapie nicht annehmen wird und wenn er freiwillig da ist, sobald ihn jemand darüber aufgeklärt hat, ohnehin gehen kann wann er will, das ist einfach eine idee, die sogar utner egoistischen überlegungen einfach unnütz ist.


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
stress36 Beiträge
Anzeigen ausblenden