Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

113 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Auto, Handy, Energie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 11:25
@Dawnclaude
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Dass es gar kein stottern gab beim Motor ist allerdings schon ungewöhnlich, find ich.
Nein, ist es nicht. Das, was Du am Starten hörst, ist kein Stottern, sondern der Anlasser, der den Motor "andreht". Wenn mit der Elektrik oder Elektronik was nicht stimmt, es reicht schon ein Wackelkontakt z.B. am Massekabel, dann hörst Du auch keinen Muks. Ohne Strom kann der Anlasser nämlich nicht drehen. Er kann auch defekt sein und einfach mal hängen. Dann geht er entweder ohne Zutun wieder, manchmal hilft auch ein leichter Schlag mit dem Hammer.
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:diese Kombination aus Auto plus Handy ist schon sehr zufällig, vor allem weils dann ja auch schon wieder ging, als du diesen Gedanken hattest. Also ich würds in der Kategorie "schon komisch" eintragen.
Wieder mal ein schönes Beispiel, wie die Geistergläubigen versuchen, in alltägliche Situationen Hokuspokus reinzuinterpretieren. Mache mal was Sinnvolles:

1) Rufe beim ADAC an und frage, wie oft die am Tag ausrücken müssen, weil ein Motor keinen Muks mehr sagt.

2) Frage mal beliebig viele Handybesitzer, wie oft am Tag sie mal kurzzeitig keinen Empfang haben.

Du wirst staunen. Und Du wirst nicht anzweifeln, dass das jeden Tag unzählige Male zusammentrifft. Kein Empfang und Motor springt nicht an. Das passiert wohl genauso oft, wie Leuten beim Kaffetrinken ein Stift runterfällt.

@lichterglanz
Zitat von lichterglanzlichterglanz schrieb:hängt der anlasser auch mit den rest der elektrik zusammen? als ich den schlüssel drehte leuchtete nämlich auch nichts am cockpit auf. an und für sich leuchtet das lämpchen für die batterie und das STOP zeichen immer auf.
Klar läuft der Anlasser bei modernen Autos über die Elektrik. Da reicht, wie beschrieben, schon ein loses Kabel am Zündschloß und der ganze Wagen sagt keinen Muks mehr. Dir ist einfach in einem "passenden" Moment etwas passiert, was hunderten oder gar tausenden Menschen jeden Tag passiert. Und Du hast es auch noch bemerkt. Die meisten schauen nicht sofort aufs Handy, wenn der Wagen nicht anspringt und bemerken den fehlenden Empfang somit nicht.

P.S.: Du hast E-Netz, oder?


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 11:50
@lichterglanz
Erstmal herzliches Beileid! Es ist sehr schwer, wenn man einen nahen Angehoerigen so sterben sehen muss. Ich denke allerdings auch nicht, dass hinter diesen Erlebnissen irgendetwas mysterioeses steckt - sowas kommt schonmal vor! Auch die ausgehende Kerze finde ich nicht weiter ungewoehnlich.


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 12:05
@omem
als absolute nichttechnikerin in allen bereichen kenn ich mich natürlich in den dingen nicht aus.
hört sich für euch alles etwas unbeholfen an fürchte ich.

@Alarmi
danke dir!
was mich an den situationen so verblüft ist, das ich so starke emotionale gefühle dabei hatte.
natürlich funktionieren autos und handys des öfteren nicht und kerzen gehn auch schon mal aus.
die momente waren einfach so intensiv. deswegen schrieb ich auch von energie.


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 12:06
@lichterglanz
Natuerlich hattest Du starke emotionale Gefuehle dabei. Dein Vater war gerade gestorben, oder nicht?


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 12:11
ja natürlich. doch ich ging sehr gefasst aus dem krankenhaus, da ein gefühl von erleichterung in dem moment erstrangig war. bin ein sehr emotionaler mensch. aber da war ich so cool, ich kannte mich selber nicht.


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 12:13
@lichterglanz
Oh, das kann ich sehr gut verstehen!! Als meine Oma gestorben ist, war ich auch die letzten Stunden bei ihr und sie hat die ganze Zeit gestoehnt und vor sich hin geredet - in dem Moment, in dem sie dann gestorben ist, war das so als ob man mir eine Zentnerlast von der Seele genommen haette. Das IST Erleichterung pur. Die Trauer trifft einen erst spaeter.


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 12:29
@Alarmi
das ist richtig. es sind mehr momente der überweltigung. zwischendurch können wir sogar schon aus herzen lachen. aber er schleicht sich halt immer wieder in die gedanken und dann gehts einem nicht so gut.


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 12:31
@lichterglanz
Das ist normal. Mir wird auch immer mal zwischendurch wieder bewusst, wer alles schon nicht mehr da ist, und dann tut's weh. Aber irgendwie sind die Leute trotzdem immer noch da, weil sie immer ein Teil von mir bleiben werden.


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 12:45
mal schaun. seit seiner beerdigung ist auch nichts mehr passiert das mich an seine anwesenheit glauben lässt. klar ist er bei mir, aber eben nur in meinem herz.
irgendwie habe ich darauf gehofft noch ein zeichen von ihm zu bekommen. wer weiß, vielleicht meldet er sich ja noch <3


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 12:52
@lichterglanz
Meistens stellt man bei solchen Sachen selbst einen konstruierten Zusammenhang her.


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 13:09
bestimmt ist auch etwas wunschdenken dabei. allerdings glaube ich noch immer nicht das ich mir das alles nur einbilde.
in solchen momenten spürt man einfach das etwas anders ist.
leider kann man es nicht verständlich erklären, würd es natürlich versuchen. aber wie soll man gefühle in worte fassen?


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 13:13
Bei aller Liebe alles rational erklären zu müssen, um ja jeden spirituellen Bezug beiseite zu räumen und daraus einen Glaubenskrieg zu machen: ich denke wir können uns darauf einigen, dass vieles, was passiert subjektiv anders aufgenommen wird.

Auch Träume sind nicht beweisbar und trotzdem weiss jeder dass es sie gibt. Ihre Deutung ist ebenso subjektiv.

Ich tendiere dazu anzunehmen, dass Erlebnisse und Erinnerungen an Personen sich tief in uns festsetzen und dadurch zu einem Teil von uns werden. So höre ich heute noch die Stimme meines Vaters, einfach weil er Teil von mir ist. Überspitzt gesagt, lebt er in mir weiter.

Was nun, wenn man annimmt, dass auch Gegenstände in unmittelbarer Nähe auf gewisse spirituelle Impulse unseres eigenen Geistes reagieren? Auch wir sind voller Energie und haben mehr oder weniger Einfluss auf unser Umfeld.

Genau in dem Grenzbereich spielt sich meiner Meinung nach viel ab, was " unerklärbar" ist und subjektiv anders interpretiert werden kann. Wären wir rein rationale Wesen, wäre die Welt eh eine andere. Was spricht also dagegen anzunehmen, dass starke Emotionen manchmal reale Effekte erzeugen, die sich in solchen " Zufällen" manifestieren?

Unterschätzt nicht die Kraft des Unbewussten. Ebenfalls ein schwer beweisbarer Bereich...


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 13:17
@lichterglanz

Es liegt an Dir, wie Du das Geschehen für Dich deuten möchtest, beziehungsweise, ob es für Dich Sinn und Bedeutung hat.

Selbstverständlich kann es ein purer, sinnloser Zufall sein, dass zwei technische Geräte ohne erkennbaren Grund gleichzeitig ihren Geist aufgeben – so was passiert eben gelegentlich – und dass das genau nach dem Tod Deines Vaters passiert; und dass sie dann ohne erkennbaren Grund auf einmal wieder funktionieren, nachdem Du mit Deinem Papa noch einmal gesprochen hast. Sicher kann man ausrechnen, wie wahrscheinlich oder unwahrscheinlich sowas ist. Jedenfalls gibt es keinen Grund, warum man nicht glauben könnte, dass das alles nur ein dummer Zufall war.

Oder Du kannst dich entscheiden, für Dich einen Sinn und eine Bedeutung im dem Geschehenen zu sehen. Die Energie, die Du gespürt hast, hast Du gespürt. Wenn Du willst, hat das alles nichts zu bedeuten. Du kannst aber auch, wenn Du willst, dem Ganzen einen Sinn und eine Bedeutung für Dich geben. Was die „technischen Ausfälle“ kausal ausgelöst hat, wissen wir nicht. Du kannst Dich aber entscheiden, ob das für Dich nur ein sinnloser Zufall gewesen sein soll - und dann war's das halt und hat nicht mehr zu bedeuten, als wenn in China ein Sackl Reis umfällt; oder Du kannst es als einen bedeutungsvollen und sinnvollen Zufall betrachten.

Guck mal, ob Du mit dem folgenden Link was anfangen kannst:

http://www.oana.de/synchron.htm


2x zitiertmelden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 13:34
Zitat von anonyheathenanonyheathen schrieb:Oder Du kannst dich entscheiden, für Dich einen Sinn und eine Bedeutung im dem Geschehenen zu sehen. Die Energie, die Du gespürt hast, hast Du gespürt.
Ein wunderbarer Gedanke. Wäre es im Gegenzug nicht traurig, wenn alles erlebte lediglich auf bis dato ergründete wissenschaftliche Ergebnisse beruhen würde?

Ist es nicht vielmehr Teil unseres Wesens, stets an das Besondere, Sinnhafte zu glauben, dass Dinge, Menschen und Dimensionen miteinander verknüpft?

Ich möchte nicht in einer Welt leben, in der alles berechenbar und belegbar ist. Das Stückchen Magie möchte ich mir bewahren. Lediglich ist darauf zu achten weder zu der einen noch zu der anderen Seite zu tendieren, denn Extreme sind wohl oft genug nicht angebracht.

Ich denke die Wahrheit liegt nicht nur irgendwo in der Mitte sonder eben auch oft im Auge des Betrachters. Jeder von uns ist Teil des Ganzen, also kann auch jeder für sich Wahrheit erkennen.


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 13:42
@anonyheathen
Zitat von anonyheathenanonyheathen schrieb:Guck mal, ob Du mit dem folgenden Link was anfangen kannst:

http://www.oana.de/synchron.htm
Netter Versuch, hier Werbung zu machen. Damit der Leser dann gleich die Unterseiten durchstöbert und auf Dinge trifft wie
Oana ist eine erfahrene Kartenlegerin und hat schon vielen geholfen. Die 78 Bilder (Arkana) des Tarot sind für Oana wie ein offenes Buch einer momentanen Situation und dem, was daraus folgt. Im Moment der Legung wird eine Verbindung zu dir persönlich aufgenommen und je nach deinen Bedürfnissen, Fragen oder Problemen werden Karten speziell für dich gezogen und gedeutet (Grundpreis EUR 30,--).
Ein Tarot kann auch für ein spezielles Hauptthema gelegt werden - wie z.B.: Beruf, Beziehung, Finanzen usw. Hier wird jeder Aspekt, jede Karte immer im Hinblick auf dieses spezielle Thema gedeutet.

Speziell für das Thema Liebe gibt es für alle, die momentan in keiner festen Beziehung leben, das Liebestarot (EUR 29,--), bzw. das Liebestarot_spezial, wenn man bereits jemand Bestimmten im Auge hat, aber noch mehr über die Zukunft in Sachen Liebe erfahren will (Euro 33,--).
Quelle: http://www.oana.de/tarot.htm

Deine Seite?

Wenn es einfach nur darum geht, @lichterglanz das Themengebiet nahezubrigen, dann reicht auch folgender Link:

Wikipedia: Synchronizität

Dort findet sie zudem weiterführende Links und Literaturangeben.


1x zitiertmelden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 14:17
schleichwerbung, das is gut *schmunzel*

würde mich nicht als langsamen menschen bezeichnen, aber dieses thema verlangt doch konzentration.
kann mich anscheinend momentan nicht mit synchronizität beschäftigen :(


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 14:56
@lichterglanz
Da muss man sich nicht gross mit beschaeftigen, der erste Satz auf wiki sagt schon alles:
Als Synchronizität (von griechisch synchron, gleichzeitig) bezeichnete der Psychologe Carl Gustav Jung zeitlich korrelierende Ereignisse, die nicht über eine Kausalbeziehung verknüpft sind (die also akausal sind), jedoch durch willkürliche Assoziation als miteinander verbunden, aufeinander bezogen wahrgenommen und gedeutet werden.
Auf Deinen Fall bezogen wuerde das heissen, dass der Zuender Deines Autos eben mal einen Haenger hatte und Du kurz kein Netz hattest, was tausendmal jeden Tag vorkommt. Du hast es aber aus irgendeinem Grund mit Deinem gerade verstorbenen Vater verknuepft, obwohl es damit absolut null zu tun hatte.


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 16:02
@Alarmi
und dieses intensive gefühl dabei lässt sich auch erklären?
bin wie gesagt ein sehr emotionaler mensch, trotzdem lasse ich mir sachen gerne erklären und sehe nicht gleich in allem geister, hokus pokus etc. wie auch immer ihr das nennen wollt.
aber ich kann wieder nur sagen, das war anders.
kann euch leider keine anderen beweise liefern ausser mein wort.


1x zitiertmelden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 16:48
Zitat von lichterglanzlichterglanz schrieb:und dieses intensive gefühl dabei lässt sich auch erklären?
Dein Vater war gerade gestorben. Deine Gefuehle im Aufruhr wegen dem, was Du gerade gesehen hattest. Es geht nicht spurlos an einem vorbei, wenn man jemand anderen beim Sterben begleitet. Da kann jede Kleinigkeit starke Gefuehle ausloesen. Man fuehlt sich einfach seltsam.


melden

War es meine Energie oder mein verstorbener Papa?

08.04.2013 um 17:24
Weißt du @lichterglanz auch ich hatte solche Erlebnisse, ich habe diese für mich so angenommen: „es ist passiert und für mich eine wundervolle Erfahrung.
Nimm es für dich so an, dass du damit leben, glücklich werden kannst.


melden