Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Burg Houska

92 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Dämonen, Grusel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Burg Houska

18.07.2013 um 19:15
@HF

Ich möchte mich übrigens nicht über jemanden stellen. ich fühle mich mit allem verbunden. es dient alleine der veranschaulichung.


melden

Burg Houska

18.07.2013 um 19:25
Jetzt weiß ich immer noch nicht ob da das Tor zur Hölle ist!


Im Prinzip entstanden solche Geschichten, wie schon mal irgendwo geschrieben hier, aus der Fantasy der Menschen. Gerne hat man sich auch Wilde Sachen ausgedacht um Menschen aus Gefährlichen Gegenden fern zu halten. Später machte sich auch die Kirche diese Legenden zu nütze in dem sie sie als Propaganda einsetzten.

Allerdings ist das hier nicht der Fall. Zumindest fehlt mir in der Geschichte der tapfere Pfaffe der die Dämonen zurück und die Hölle treibt und da sein Kreuzchen drauf stellt.

Verwunderlich ist auch irgendwie, als die Burg umgebaut wurde, und wohnlicher gemacht wurde, war es ja scheinbar mit dem Spuk vorerst vorbei.

Was würde ich nur einmal geben um in die alten SS Berichte zu schauen um heraus zu finden, was die Nazis an der Burg so toll fanden. Gut Nazis fanden damals alle Burgen irgendwie toll scheinbar.

Meine Vermutung geht (leider) stark in die Richtung das der heutige Burgherr genauere Untersuchungen verbietet, nicht weil er angst um die armen Menschen hat, die aus versehen auf eine Mine treten könnten, sondern das einfach nichts gefunden wird was diesen Ort so besonders macht.
Seine Geschichte mit dem schwebenden Weinglas halte ich auch vielleicht nicht für ganz so richtig. Auch wenn alle die dabei waren es bezeugen konnten. Wäre interessant zu Wissen, wie viele Weingläser davor schon gekippt wurden.

Wahrscheinlich ist es wie bei der Burg von Graf Dragul. Bei so vielen Spinnern, die da immer anreisen, lässt es sich gut Leben. Richtige Nachforschungen machen nur das Geschäft kaputt.

.... nichts desto trotz, eines Tages werde ich es finden, DAS TOR ZUR HÖLLE!


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Burg Houska

18.07.2013 um 21:51
Zitat von GüteGüte schrieb:Stört es euch nicht das die Gespräche in so einem Gegeneinander enden?
Nicht ein Bisschen.
Zitat von GüteGüte schrieb:Kaum hat man was gepostet wird fleißig vernichtet und gerodet wo es möglich ist.
Aber ist schon klar das in solchen Foren auch Leute vertreten sind die immer gegen alles was haben.
Dabei sollte es klar sein denn das Forum heißt ja sogar Allmystery
Das heißt noch lange nicht, dass wir uns hier nur gegenseitig auf die Schultern klopfen, wenn wir die Stories von Berufsnazis oder Spinnern weiterverbreiten um uns dann gegenseitig in Unglaubwürdigkeiten übertrumpfen. Eher lebt eine Diskussion von Kontroversen.
Zitat von fairy-talefairy-tale schrieb:Aha?????
Ja, Fleisch ist Bestandteil der menschlichen Ernährung. Glaub es oder lass es bleiben. Das ist nunmal ein unumstößlicher Fakt.
Zitat von GüteGüte schrieb:Schau doch bitte TV, solange du dich gerne diesen Programmen unterwirfst.
Weißt du, wenn ich mir ab und zu mal einen Film zur Unterhaltung ansehe, dann unterwerfe ich mich keinen Programmen, sondern ich sehe einen Film, nicht mehr und nicht weniger.

Ebenso könnten wir damit argumentieren, dass du dich Programmen von Spinnern und Rechten braunesoterikern der widerlichsten Sorte unterwirfst, denn du plapperst völlig unreflektiert irgendeinen Schmuß nach. Ganz ehrlich? Dann guck ich nen Film, weiß, dass alles erfunden ist und hake das ab unter Unterhaltung.
Du hingegen gehst hier damit hausieren in der völligen Ignoranz realistischer Ansichten und ohne den wirklichen Ansatz mal nachzudenken. Also komm mir bitte nicht mit deinem Herdentierargument, wer im Glashaus sitzt, der sollte im Keller wichsen.
Zitat von GüteGüte schrieb:Der Effekt das ich unsere Gedanken verbinden (manifestieren)...
Genau das ist der Punkt, an dem ich aufgehört habe, zu lesen.
Zitat von GüteGüte schrieb:Und je nach dem dem wie wir denken verändert sich diese auch. Aber je nach dem wie wir denken werden auch die Kinder die geboren werden ähnliche oder gar die selben Muster an nehmen wie ihnen es ihre Gruppen vorgeben. (Eingeborene in Afrika, sind anders als Stat Bewohner)
Du möchtest nun das Imitieren von Kindern, welches Bestandteil der Entwicklung ist und kulturelle Entwicklung bzw. deren mehr oder weniger evolutionär und etnisch bedingten Unterschiedlichkeiten auf kollektives Denken zurückführen?
Ich bitte dich. Das ist etwas daneben.
Denken kann glücklicherweise jeder selber. Dazu benötigen die Meisten keine Hilfe.
Zitat von GüteGüte schrieb:Du wertest über etwas was du einfach nicht verstehst und das du es nicht verstehst merkt man in dem du eigentlich immer wieder auf das selbe hinaus möchtest. das irgendetwas nicht stimmt oder bewiesen werden muss.
Weißt du, wenn etwas nicht stimmt, dann hat es nichts mit Verständnis zu tun, sondern damit, dass entweder falsche Behauptungen aufgestellt werden (wissentlich) oder etwas aus Naivität einfach durchgereicht wird.
Für Zweiteres bist du ein Exzellentes Beispiel:
Du kommst z.B. mit der Holhlerdetheorie. Alter Hut, von Reichsbürgern und ähnlichem Gesocks gerne genommene Phantasie. Das ganze untermauerst du mit einem quellenlosen Tagebuch und das wars auch schon.
Da gibt es nichts zu verstehen. Du verbreitest ungeprüft, ohne die Denkmaschine, die sich bei dir ja nicht mal einem Programm unterwerfen muss, anzuwerfen Thesen von Nazis.

Ebenso die Reptiloidengeschichte. Sicherlich gibt es irgendwo auf der Welt, die ihren Piephahn in ihre Eidechse stecken. Aber da wird wohl kaum ein Übermensch rauskommen.
Abgesehen davon mal ein Beispiel aus der Evolution: Der Orang Utan ist uns genetisch am nächsten, nichtmal mit dem kann man sich vermehren, auch wenn verschiedene Leute mich an dieser These immer wieder zweifeln lassen.

Aber ne Eidechse oder Schlange...

Das ist ganz einfach logisches Denken. Da muss man auch nicht ausweichen und Nebelkerzen schmeißen um dann zu weinen, ich würde immer aufs gleiche hinauswollen. Zielgerichtete Diskussionen sind schon was feines, wenn man dazu in der Lage ist, nicht wahr?
Zitat von GüteGüte schrieb:Ist es gut wen unsere Kinder in einer Heilenwelt aufwachsen?
Oder sollten sie in dieser Welt voller Gewalt genau wissen was richtig und falsch ist?
1. Definiere Welt in der die Kinder aufwachsen. Die Welt hier ist eine Welt die von Wohlstand und von mehr als 60 Jahren Frieden in unserem Land geprägt ist.
Ich habe mir diese Welt voller Gewalt mal angesehen, da möchte ich wirklich keine Kinder in die Welt setzen, aber auch da kann man glückliche Kinder sehen. Ziemlich oft sogar.
2. Was willste nun machen? Trotzig auf den Boden stampfen und sagen "Ich mach jetzt so lange keine Kinder, bis wieder Frieden auf der Welt ist"

Informier dich mal, wann die Welt mal gewaltlos war, bevor du so einen Schmons verbreitest.


melden

Burg Houska

18.07.2013 um 22:05
@HF

Hey,
Sorry wenn ich mich hier einmische, aber ich habe mir mal die Zeit genommen Alles durchzulesen...
Es ist ja schön und gut seine Meinung kundzutun, doch fand ich das Thema eigentlich interessant und wollte mehr darüber erfahren.
Das einzige was ich jedoch zu lesen bekam waren Ergüsse von, nicht all zu respektvollen, Kommentaren und ein gegenseitiges hochschaukeln.
Das alles hat leider herzlich wenig mit dem ursprünglichen Thema zu tun, was der Diskussionsleiter glaub ich auch schon angeschnitten hat.
Mir hat's auf jeden Fall das Interesse für diese Diskussion genommen.... So leid es mir auch tut
...


1x zitiert1x verlinktmelden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Burg Houska

18.07.2013 um 22:14
Zitat von SteamclockSteamclock schrieb:Mir hat's auf jeden Fall das Interesse für diese Diskussion genommen.... So leid es mir auch tut
Zur Kenntnis genommen :note:


melden

Burg Houska

18.07.2013 um 22:25
@Steamclock

Mal ganz ehrlich: Ist das nun die Schuld von StUffz, oder liegt es nicht eher daran, daß völlig zusammenhanglos wilder Stuss in den Thread geschrieben wurde, auf den StUffz und andere nur reagiert haben?


melden

Burg Houska

18.07.2013 um 22:44
Hier noch ein Artikel der sich richtig Klasse mit der Geschichte der Burg auseinander setzt:

http://wincontact32naturwunder.blogspot.de/2011/09/die-burg-hauska-in-der-daubauer-schweiz.html

Dabei findet sich noch eine Legende die ich richtig gut finde.
Eine Geschichte über einen bösartigen Räubers Hauptmann der Quasi von einem Scharfschützen erlegt wurde :D

Ich bin so frei und hau das mal hier rein:

Es fand sich Anfangs Niemand, der es wagte, mit dem für schußfest gehaltenen, rachesüchtigen und kühnen Räuber anzubinden; doch endlich war der rechte Mann gefunden. Zu der nämlichen Zeit befand sich ein Jäger in Stranka, mit Namen Gyranda - welcher eine Länge von dreizehn Viertel Ellen gehabt haben soll; dieser forderte ebenfalls einen Jäger aus Woleschow, Namens Heinrich Masanez, auf, sich mit an den Räuber zu wagen und selben zu erschießen. Da es aber in den damaligen abergläubischen Zeiten im Schwunge ging, daß der Räuber durch Zauberkunst fest sei und kein Blei an ihm hafte, so äußerte Herr Heinrich Masanez, daß es unnütze Mühe sein würde, nach ihm zu schießen, worauf ihm Gyranda geantwortet: "Narr, laß nur gut sein, wir werden schon eine Kugel gießen, Du verstehst mich schon, ich meine eine mit Silber versetzte Freikugel, die ihm, wäre er auch noch so fest, das Licht ausblasen wird". Sie gingen daher nach Schedowitz zu dem dasigen Schmiedemeister, einem gar geschickten und geheimnisvollen Manne, welcher mit Gußwerk umgehen konnte, und holten sich alldort ihre von diesem in mitternächtlicher Stunde des Neumondes, unter geheimnisvollen Sprüchen gegossenen Kugeln. Hernach wurde unter anderweitigen Sprüchen das Gewehr zurecht gemacht, und aus dem Wirtshause bei Nachtzeit ein angezündetes Licht hundert Schritte weit zum Probeschießen mit der Bedingniss aufgestellt, daß der, welcher dreimal hintereinander die Flamme mit der Kugel treffen würde, auf den Räuber schießen sollte; da aber Gyranda beim dritten Schuß fehlgeschossen und Masanez alle dreimal die Flamme getroffen, so traf das Los den Masanez, auf den Räuber zu schießen.

Nach tiefen Vorkehrungen gingen die zwei Jäger von Woleschno aus über das waldige Gebirge nach Hauska, um einen geschickten Ort zu ihrem Vorhaben ausfindig zu machen. Zu ihrer größten Freude ersahen sie noch ein unbewohntes Gebäude nahe bei dem Schlosse neben dem Wallgraben, welches eine Schmiedewerkstatt gewesen war; die übrigen Gebäude in Hauska, sechs an der Zahl, waren alle abgebrannt.

Nach dieser Erkundigung gingen sie wieder zurück nach Woleschno, suchten noch einige Leute zusammen, nahmen aus einer Egge einen eisernen Zinken und einige Stricke in einen Sack; nebst diesem nahm jeder Jäger drei geladene Gewehre, und gingen getrost nach Hauska. Die übrige Mannschaft ließen sie unterdessen im Walde unter Hauska mit dem Bedeuten zurück, daß sie, wenn sie mehrere Schüsse und Geschrei hören würden, sogleich herbeieilen sollten.


Nun erstiegen sie, mittels Einschlagung der Eggenzinken in die hintere Mauer, den obern Boden der Schmiedewerkstatt, nahmen auf der Seite gegen das Schloß eine Schindel aus dem Dache, und richteten das Gewehr gerade gegen das vormalige Tafelzimmer, allwo der Räuber wohnte. Nach dieser Verrichtung stieg Gyranda herunter und erstieg den gegen das Schloß befindlichen, jetzt sogenannten Saufelstein, und rief auf den Räuber, welcher auch sogleich ein Fenster öffnete und mit herausgestecktem Kopfe fragte "Was willst Du?" - und worauf ihm Gyranda antwortete: "Das wirst es gleich erfahren." Im nämlichen Augenblicke brannte Masanez sein Gewehr los, und war so glücklich im Treffen, daß er dem Räuber die Kugel durch den Kopf jagte, worauf der Räuber soll gerufen haben: "Geschwind, meine schwarze Henne her!" - aber auch schon im nächsten Augenblicke zusammenstürzte.

Da ihn Gyranda nun fallen sah, brannte er ein Gewehr nach dem anderen los, und schrie auf die im Walde zurückgelassenen Leute: "Kommt, kommt, der Spitzbube ist tot!" Auch Masanez stieg von dem Gebäude herunter, lief auf den jetzt sogenannten Kirchberg, brannte noch seine anderen Gewehre los, und schrie gleichfalls, daß der Räuber tot sei. Auf diese verabredete Losung eilte die im Walde versteckte Mannschaft herbei, und erregte ein fürchterliches Geschrei. Da nun die übrigen im Schlosse befindlichen zehn Mann, als Gehilfen des Räubers, sahen, daß ihr Herr und Anführer tot war, und von Außen ein vielmaliges Schießen und Getöse hörten, überfiel sie ein solcher Schrecken, daß sie die Zugbrücke herunterließen und sich gefangen gaben. Sie wurden nun auf der Stelle mit Stricken gebunden und bis in das Stranka'er Bräuhaus geführt, allwo sie übernachteten. Es wurde, bei mehrerem Zulauf der Menschen, diese Nacht ein Faß Bier ausgetrunken.

Den zweiten Tag darauf führten sie ihre Gefangenen, unter großem Zulauf, gefesselt nach Melnik, und nach Übergabe derselben und des Berichtes, daß der Räuber erschossen sei, erhielten sie, nachdem sich die Melniker davon überzeugt hatten, mit größter Freude die hundert Thaler daselbst."



Der Höllengang wird auch erwähnt ;)
Dabei wird ihnen der "Höllengang" nicht entgangen sein, der tief in den Sandstein hineinführt und wo man überall "höllische Insignien" sehen kann - den Kindern freuts ...



melden

Burg Houska

19.07.2013 um 14:03
@Commonsense

Ich hab mich anscheinend nicht richtig ausgedrückt.
Dafür entschuldige ich mich.
Natürlich ist das nicht nur die schuld von @HF


melden

Burg Houska

19.07.2013 um 20:45
Ich stimme @Steamclock absolut zu...und werd es wohl nie verstehen warum sich Leute, die das Thema nicht interessiert, nicht einfach raushalten aus der Diskussion ^^


melden

Burg Houska

20.07.2013 um 13:00
@tantesnu

Die Diskussion darüber würde das eigentlich Thema des Threads erneut in den Hintergrund drücken.

Hier wurde, ohne daß ein Zusammenhang zum Thema des Threads erkennbar gewesen wäre, esoterischer Mumpitz aus einer fragwürdigen Quelle gepostet, darauf sind User eingegangen, die sich vielleicht nicht für das eigentliche Thema des Threads interessieren, dafür aber sehr wohl für den Autoren, der hier zitiert wurde. Dumm gelaufen, aber so etwas kann in jeder Diskussion vorkommen.

Und jetzt bitte zurück zum Thema!


melden

Burg Houska

20.07.2013 um 17:15
@Commonsense
Tut mir echt Leid, meine Anschnitte und Verknüpfungen basieren durch aus auf Indizien die real exsistieren und nicht nur Eso Müll sind...

@Steamclock
Durch meine ruppige Art wollte ich mich einfach mal durchsetzen damit meine Annahmen auch respektiert werden da sie ja so fort für Müll erklärt wurden. Dem ist einfach nicht so.

Es ist ganz einfach so das bestimmte Leute einen riesen Verdruss auf Dinge haben die sie nicht verstehen können. Und deswegen greifen sie in dem Fall mich an mit ihren Haarspalterei.

Diese Dinge von denen ich schrieb sind nicht zu beweisen, ganz einfach gibt es keine klaren Fakten dafür wie wir sie anerkennen würden.

Aber es gibt Schriften und Überlieferungen so wie auch Erlebnisse von verschiedenen Menschen die es untermauern können.

Genauso wenig ist sicher überliefert wie es mit diesem Berg wahr. Es sind genau wie bei mir nur Vermutungen da einfach wenig oder gar keine genauen Sachen öffentlich zu finden sind.

Woher kommt den der Glaube an ein Tor zu Hölle? Woher kommt den der Glaube an einen Gott oder an Engel oder den Teufel.
Die Lösung das wir zwischen Himmel und Hölle wohnen ist mir zu langweilig.
Und ich denke auch das bestimmte Kulte sich einseitig in etwas reinsteigern wenn sie Gott oder Satan anbeten. Es ist eben nur Glauben. Glauben ist der Anfang von Wissen, daher sollten wir achtsam sein was wir glauben.
Es ist aber ganz normal für einen Mensch zeitweise bestimmte Glaubensstrukturen an zu nehmen um zu prüfen, diese werden dann aber auch wieder abgelegt wenn die Illusion erkannt wurde.

Ich behaupte nicht das die Hole Erde Wahrheit ist, ich weiß es nicht.
Ich wollte nur alleine die Verbindung deutlich machen die bestehen könnte.
Es ist doch völlig logisch das dort Verbindung besteht. Und einfach nicht glauben ohne zu wissen ob es existiert kann keiner genau so wie ich nicht behaupten kann das es echt ist.

Und genau das mein ich, der Verstand ist so konzentriert und übermäßig, durch unsere primitive Entwicklung, das wir uns wegen jedem Scheiß bekriegen. Und ich hab mit diesem "Streit" nicht begonnen. Aber ich trage auch ein Stück der Verantwortung.

;o)


melden

Burg Houska

20.07.2013 um 17:19
@Güte

Dafür gibt es bestimmt einen passenden Thread. In dem kannst Du Deinen Ansätze gerne darlegen und mich dann atten.

Hier ist es OT und jetzt bitte btt!


melden