weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schatzkarte?

3.208 Beiträge, Schlüsselwörter: Schatzkarte

Schatzkarte?

27.09.2013 um 10:43
Naja wenn an den Bachläufen eine renautralisierung stattgefunden hat, kann es schon sein dass das Glaus mit Sand angespült worden ist. Schilf wächst ja auch ziemlich schnell. Also ob vergraben oder angespült glaube ich kann man nicht wirklich sagen.


melden
Anzeige
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 10:44
Weiß jemand von Euch, ob diese Schrift auch in anderen Ländern (z.B. der Alliierten usw.) geschrieben wurde?
Die Karte muss ja nicht unbedingt einen Ort hier in der Gegend bezeichnen.


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 10:45
@andi81
Glaub ich nicht.Und diese besondere Balkenkreuzform ist eher deutsch.


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 10:45
ja vielleicht ist sie ja in Englisch oder Französisch.


melden
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 10:46
@phenix

stimmt auch wieder.
Aber wenn ich so recht überlege, dann meine ich mich daran erinnern zu können, dass die Betonteiche etwas weiter unten im Bachlauf lagen. Ist also nicht sicher, ob an oder/und oberhalb der Fundstelle gebaggert wurde.


melden
BacOcaB
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 10:49
Die Umgebung der Falkenburg...dort gibt es auch eine ringförmige Strasse (Weg).
Bildschirmfoto 2013-09-27 um 10.47.17


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 10:50
@andi81
Also ich habe mir die Schrift noch mal genauer angeschaut, etwas Süterlin lesen kann ich. Also neben dem Kreuz steht definitiv "vom Hang her zugänglich".

Was das Kreuz selbst betrifft, ist vielleicht auch für die Lage der Anlage folgendes interessant und bietet Spekulationsmöglichkeiten:
Das Schwarze Kreuz ist ein Hoheitszeichen, das vom Deutschen Orden (1190–1806), den preußischen und den deutschen Streitkräften genutzt wurde. Die Bundeswehr verwendet es als stilisiertes Tatzenkreuz auch heute. Ein schwarzes Kreuz auf weißem Grund führten bzw. führen auch das Erzstift und Kurfürstentum Köln, sowie verschiedene Städte seines Territoriums in Wappen und Flaggen, z.B. Bonn, Kaiserswerth, Rheinbach und Rhens.

Die Striche neben dem Kreuz und ihre Ausrichtung, könnten (8) Schritte darstellen und deren Richtung.
Möglich wären auch andere Maßeinheiten.


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 10:50
@BacOcaB
Was ist das in der Mitte?


melden
BacOcaB
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 10:52
@Halbu
Hermannsdenkmal


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 10:54
Das Kreuz könnte auch für Kirchr,Friedhof,Kapelle oder Denkmal stehen.Aber dann müsste etwas nö des Hermannsdenkmales sein.


melden
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 10:54
Überlegung:
Unter den Romantikern war es doch früher sehr verbreitet, eine Flaschenpost auf den Weg zu schicken. Wenn nun damals keine Flasche zur Hand war, sondern nur ein komisches Glas (das den Zweck ja auch erfüllt) und der Furlbach ja in die Ems, diese wiederum in die Nordsee mündet, vielleicht sollte das ganze ja für die Marine oder allgemeiner für Alles, was im entferntesten Sinne mit Wasser zu tun hat, erhalten bleiben. ???


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 10:56
@andi81
wer sollte solch eine Flaschenpost entziffern können? Da schreibt man doch eindeutigeres rein


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 10:57
@andi81

So also da mir ja die Streichholzschaltel kein Ruhe lässt, hab ich mal ein bisschen geforscht!

Jupiter-Hölzer die zur vermuteten zeitlichen Einordung ( Kriegszeiten ) der Karte passen würden, müssten eine Schachtel mir roter Aufschrift haben!

Offenbar wurden die Produkte erst 1965 blau!

Siehe hier:
http://www.zeit.de/1965/47/reiben-sie-quer-das-genuegt


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 10:58
Aber die Schrift passt nicht ins jahr 1965.


melden
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 10:59
@GunnarJensen
aaaah, sehr interessant. Danke.
Die Arnold André hat noch nicht geantwortet. Warten wir mal ab, was die so schreiben.


melden
andi81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 11:03
@Halbu
Die Karte ist denke ich auch älter, als die Streichholzschachtel und beides widerum älter, als das Glas. (Nur eine Vermutung)
Ob das Alter der Dinge auf die Lage des Ortes hinweisen, wage ich sehr zu bezweifeln.

Jedoch hat mich der Hinweis eigentlich sehr überzeugt, dass es sich bei der S.-Schachtel um einen Hinweis handelt. Was hätte eine LEERE S.-Schachtel in Verbindung mit einer Karte denn für einen Sinn??!


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 11:06
Nun, aus den 60ern könnte das Glas durchaus sein, allerdings sicher nicht von 1920.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 11:07
@GunnarJensen
Fraglich, ob auch Schachteln rot waren und ob es damals schon Schachteln dafür gab und nicht Streichholzheftchen, wie hier: Etwas scrollen, dann kommen Bilder.
http://www.muenzauktion.info/auction/item.php5?id=2476990&lines=75&lang=de


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 11:10
@andi81
Verschraubbare Gläser gab es definitiv auch schon in den 30ern.


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 11:11
@Wolfshaag
Mit Deckeln aus verschiedenen Materialien, also einer Beschichtung innen?


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 11:12
Also ich würde die Karte ja mal hier reinstellen

http://www.burgenseite.com/forum/index.php

Die sind EXTREM Fit darin was altes Gemäuer betrifft. Ich hab da mal ein Bild eingestellt, nur von einer schlecht Fotografierten Ruine und die konnten genau sagen wo die steht und mir die Geschichte erzählen.
Sind wirklich gut.


melden
melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 11:17
@metze76
Da bin ich ehrlich gesagt überfragt. :D Aber ich würde eine Deckel mit diversen Komponenten definitiv nicht ausschließen, schließlich reden wir hier ja nicht über ein Glas aus dem Mittelalter und sämtliche Materialien, die dafür nötig sind, waren auch in den 30ern bekannt, ebnso gab es die maschinelle Technik dafür, besonders in Deutschland.
Ich halte es übrigens für ein Honigglas, was die Form betrifft.


melden

Schatzkarte?

27.09.2013 um 11:19
Hallo :)

Mal relativ aus der Luft gegriffen, aber in der näheren Umgebung stand das Jagdschloss Lopshorn, welches 1945 der Brandstiftung zum Opfer fiel.

Ich hoffe, der Link funktioniert:

http://www.schloss-lopshorn.de/chronik_die_zerstoerung.html


melden
Anzeige
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzkarte?

27.09.2013 um 11:20
Es könnten auch Bunker sein.Aber Phenix Vorschlag ist sehr gut!Macht das einer?


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Seltsame Begegnung62 Beiträge
Anzeigen ausblenden