weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dunkle Wesen - Dämonen

267 Beiträge, Schlüsselwörter: Dämonen, Böse, Aura, Dunkel, Besessenheit

Dunkle Wesen - Dämonen

19.10.2016 um 19:25
Tourbillon schrieb: Dann kannst du aber auch nicht behaupten, dass es sowas nicht gibt, nur weil du diesbezüglich noch nichts erlebt hast.
Doch, genau das kann ich und zwar solange bis die Existenz solcher Entitäten belegt ist oder mir zufällig selbst ein solches Wesen persönlich entgegenhuscht.


melden
Anzeige

Dunkle Wesen - Dämonen

19.10.2016 um 19:34
Tourbillon schrieb: Ich weiß nicht, warum sich in diesem Mystery Forum so viele Ungläubige tummeln, die es nur darauf abgesehn haben, Menschen runter zu machen und angreifen, weil sie Paranormales erlebt haben. 
Das ist das größte Mysterium, die es bei Allmystery zu klären gibt. Die Königsdisziplin.

:)


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

19.10.2016 um 19:38
Tourbillon schrieb:Ich gehe doch auch nicht in Foren, deren Themen mich nicht interessieren und mache die Leute da aufs Übelste runter
@Tourbillon
Ich finde, das hast du schön ausgedrückt.

Manchmal habe ich den Eindruck, in jeder Buchhandlung gibts da n angenehmeres Klima als hier :-)


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

19.10.2016 um 20:36
@ All

es gibt mM keine dunklen Wesen/ Dämonen, es ist lediglich die Angst davor, dass sie existieren könnten. Bisher habe ich paranormalen Erlebnissen immer was positives für mich abgewinnen können.


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

19.10.2016 um 20:39
@AgathaChristo
Der Grund dafür, dass es sie "gibt", ist der Mensch selber.

Der Mensch brauchte früher den Gedanken, dass es was mächtigeres als sie gibt, um sich zum Beispiel einen Blitzeinschlag zu erklären.


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

19.10.2016 um 20:45
@sunshinelight
Der Grund dafür, dass es sie "gibt", ist der Mensch selber.

]Text
ja, das vermute ich auch!


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

19.10.2016 um 21:51
@sunshinelight
@ All
Die Bezeichnung Dämon gab es in den annodazumalen Mythologien nicht, sie verwendeten dafür die Bezeichnung Schicksal. Später wurde Schicksal von Menschen! als Dämon bezeichnet, um ihnen Angst und Schrecken einzujagen, sie gefügig zu machen, an Dämonen zu glauben, als an das Schicksal, was jeden trifft, mehr oder weniger. Das ist absolut nicht religiös bzw. christlich, finde ich.


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

20.10.2016 um 12:16
Der Glaube an Geister und Dämonen ist sicher aus einer Mischung von verschiedenartigen Erlebnissen entstanden. Zum Beispiel:

- Schlafparalyse mit hypnagogen Halluzinationen, die es auch in anderen Kulturen gibt und sicher auch schon in der Steinzeit

- der intuitiven Angst im Dunkeln, weil der (Ur)Mensch da aufgrund des eingeschränkten Sehens viel gefährdeter ist, von Feinden oder wilden Tieren angegriffen zu werden. Nicht umsonst stellt man sich in vielen Kulturen Dämonen (und in der Unterhaltungsindustrie auch Monster) als Wesen mit großen Mäulern vor.

- einer evtl. intuitiven Angst in der Steinzeit, aus einem Gewässer zu trinken, weil man sich dabei in die Gefahr eines (Raubtier-)Angriffs begab, was evtl. dazu führte, dass das menschliche Gehirn sein Spiegelbild im Wasser (und später auch in Spiegeln) automatisch nach etwas Bedrohlichem abscannte, das hinter ihm erscheinen könnte

- der Erkenntnis, dass es Krankheiten gibt, die von einer Person auf eine andere überspringen können (also ansteckend sind), woraufhin die erste Person oft kurz danach gesundet, während die andere zunächst noch für einige Zeit krank bleibt. Dass einige dieser Krankheiten jedoch auch tödlich sein können, führte evtl. zu der Annahme, es gäbe ganz besonders böse Dämonen. Bei diesen Dämonen handelt es sich also um tatsächlich vorhandene Wesen, nämlich Bakterien und Viren!

- der Neigung des Menschen, unbekannte Geräusche etc. als bedrohlich und gegen ihn persönlich gerichtet zu interpretieren; auch das eine Schutzfunktion aus der Steinzeit, wo echte Bedrohungen sehr viel häufiger waren als heute

und so weiter, und so weiter


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

20.10.2016 um 12:45
@AlteTante
Und nicht zu vergessen: Die Mächte der Natur.
Der Mensch verstand sie nicht, also "schuf" er Götter. Wie ich bereits erwähnte.


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

20.10.2016 um 13:04
Hallo,

also dieses Thema ist echt interessant und ich denke irgendwie das es schon alles mit der Psyche irgendwie zusammen hängen kann. Die Schlafparalyse ist ja schon so etwas eigenartiges. Ich habe so etwas noch nicht erlebt deswegen finde ich es umso interessanter das ganze Thema. Ich finde es komisch das Besessenheit auch immer selbst in dem Kreis vorhanden ist. Soll heißen diejenigen die mit Exorzismus zu tun hatten waren ja auch kirchlich/religiös meistens erzogen worden und haben ja so auch davon Kenntnis das angenommen wird das es Dämonen gibt. Wie ist das bei Menschen die nicht religiös erzogen worden sind? Gibt es Menschen die auch diese Erfahrung gemacht haben ohne einer Religion anzugehören? Das fände ich mal interessant zu erfahren. Meine Freundin ist an paranoider Schizophrenie erkrankt. Also hat sich verfolgt gefühlt und auch Stimmen gehört. Sie ist nicht religiös und hat auch zu keinem Zeitpunkt an Dämonen oder so gedacht. Sie war Altenpflegerin und dann kam die Krankheit. Es war wohl zu viel Verantwortung das sie irgendwann es nicht mehr konnte aber es nicht zugeben wollte und weiter gemacht hat und dann ist es wohl psychisch zu viel geworden das es so ausgeartet ist. Ich könnte mir vorstellen das es bei den religiösen Menschen auch so ähnlich sein könnte. Das sie sich eigentlich befreien möchten sich aber in so einem Konflikt mit sich selbst befinden und nicht können wie sie eigentlich möchten und so die Psyche zuschlägt,je nach Glauben und Religion leider.


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

21.10.2016 um 20:46
@Libertin
+ @Dogmatix
Wjemand geht zu einem priester und äußert den verdacht, dass er besessen ist. Oft ist es auch so, dass er oder sie von verwandten oder freunden gebracht wird, die sich nicht mehr anders helfen wissen und derjenige sogar oft schon therapeutische vorgeschichten hat.
Dann lässt sich der priester unterlagen zeigen. In dem zusammenhang sind ca. 90% der fälle einfach nur psychisch krank, haben wahnvorstellungen im religiösen bereich oder sind psychotisch und hören stimmen etc, was sich alles medizinisch erklären lässt.
Manche fälle (i.d.r. andere länder als deutschland )werden sogar von therapeuten zur kirche geschickt, weil die nicht mehr weiter wissen.
Das übernatürliche fällt dann entweder den ärzten, den angehörigen oder dem priester auf der einen „diagnostischen“ exorzismus betet (nur ein gebet) bei dem diese übernatürlichen dinge auftreten, wie hellseherei, sprechen und verstehen von sprachen die nie gelernt wurden, übernatürliche nicht im verhältnis zu person stehende körperliche kraft (in einem fall musste ein zierliches mädchen von 4 großen kräftigen männern festgehalten werden und haben es kaum geschafft oder jemand reisst eine kirchenbank aus der verankerung und schleudert sie im hohen bogen über die nächste) und agressivität bzw. das typische verhalten beim bespritzen mit weihwasser oder in gegenwart von heiligenbildern oder kurzifixen, etc.
Unter anderem aufgrund von fällen wie anneliese michel ist exorzismus in deutschland verpönt in anderen ländern wie italien geht man damit offener um. Die vorkehrungen mit überwachung durch einen arzt wurden von der kirche angewiesen.
@AgathaChristo
Unsere existenz,das universum, die ordnung in allem existiert auch. Materie kann sich nicht selbst schaffen und auch nicht in solch einer umfangreichen planung wie z.b. die dna.
Wenn man an gott glaubt ist die konsequenz dass man an die glaubt die für und die gegen gott sind.
Welche worte die menschen für welche dinge verwenden ist nicht wichtig bzw. wie diese worte sich in der zeit verändert haben von ihrem sinn her. Wichtig ist was wirklich ist.
@sunshinelight
Ich halte nichts davon gott als einen platzhalter zu missbrauchen für dinge die wir noch nicht verstehen. Dennoch kommt an objektiv auch auf einer wissenschaftlichen ebene nicht an ihm vorbei wenn es um die entstehung des universums geht.
Materie hat sich nicht selbst geschaffen, die dna sich nicht selbst geschrieben und das boson-higgs teilchen, dessen existenz so unendlich unwahrscheinlich vermutet wurde existiert, zuviele zufälle für einen zufall.
Die existenz ist kein möglichkeitengenerator der solange rotiert bis endlich alles passt..es hat alles beim ersten mal gepasst..

@AlteTante
Das mag auf bestimmte religionen bzw. kulte oder die frühmenschliche sicht der dinge zutreffen, hat aber nichts damit zu tun,was man im christentum unter einem dämon versteht.

@Sangel
Es ist egal ob man gläubig oder nicht ist, gut oder schlecht, moslem,christ oder atheist, besessenheit kann jeden treffen.
Es kamen schon andersgläubige zu christlichen geistlichen,weil ihnen ihre eigene religion nicht helfen konnte.
Und es gbit auch menschen die sich nichts aus religion machten, die in alten sprachen, die sie nie gelernt hatte (z.b. aramäisch oder alt-griechisch) sich mit dem exorzisten unterhalten haben und es war kein gebrabbel sondern sinngebende unterhaltungen.
Man muss hier deutlich unterscheiden, das hat nicht mit psychisch kranken menschen zu tun die schizophren sind und stimmen hören. Das allein reicht für das vorliegen einer besessenheit nicht aus.
Ich wünsche deiner freundin gute besserung und alles erdenklich gute.


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

21.10.2016 um 21:16
@Angelus144
Das ist schön, wenn du nichts davon hälst. Aber einfacher Schulstoff.
Es liegt in der Natur des Menschen, Antworten zu finden. Und wenn es keine gibt, dann erfindet er sie.

Uh, das Licht ging aus. Kein Stromausfall, keiner am Lichtschalter -> ein Geist.

Kannst du auch hier im Forum alles nachlesen. Überzeug dich selbst. Du wirst Augen machen..!

So sind auch Götter entstanden. Und missbraucht wird schon mal gar nichts. Außer rationale Erklärungen für Geister, Götter, Dämonen, Satan, Engel...


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

21.10.2016 um 21:42
@Angelus144
Angelus144 schrieb: Dann lässt sich der priester unterlagen zeigen. In dem zusammenhang sind ca. 90% der fälle einfach nur psychisch krank, haben wahnvorstellungen im religiösen bereich oder sind psychotisch und hören stimmen etc, was sich alles medizinisch erklären lässt.
Ich würde an dieser Stelle jetzt einfach mal behaupten dass jene die den Gang zum Priester antreten den Betroffenen entweder nicht ausreichend von Fachärzten untersuchen ließen oder mit ihrem ununmstösslichen Glauben an eine vermeintliche "Besessenheit" gleich einen Geistlichen alamiert haben.
Angelus144 schrieb: Manche fälle (i.d.r. andere länder als deutschland )werden sogar von therapeuten zur kirche geschickt, weil die nicht mehr weiter wissen.
Angelus144 schrieb: Das übernatürliche fällt dann entweder den ärzten, den angehörigen oder dem priester auf
Tja wie heißt es doch so schön, andere Länder andere Sitten und in manchen herrschen beim Fachpersonal auch ganz andere Standards wenn es um bestimmte Qualifikationen und Kompetenzen geht. Psychisch Kranken wird dort dann sogar schon mal eher ein Exorzismus als eine Therapie empfohlen.
Angelus144 schrieb: Unter anderem aufgrund von fällen wie anneliese michel ist exorzismus in deutschland verpönt in anderen ländern wie italien geht man damit offener um. Die vorkehrungen mit überwachung durch einen arzt wurden von der kirche angewiesen.
Der Fall von Anneliese Michel lässt das Thema Exorzismus auch völlig zu recht verpönen denn es zeigt ganz klar zu welchen drastischen Folgen es für die Betroffenen wirklich kommen kann wenn sogenannte Exorzisten das Sagen haben und keine Fachärzte. Das kann soagr bis zum Tod führen wie der Fall Michel ja deutlich aufgezeigt hat, das sollte im Grunde eine Warnung für alle sein nur leider gibt es, wie wir ja sehen, noch nach wie vor zahlreiche Unverbesserliche da draußen die sich vorzugsweise von ihrem Glaubenswahn statt ihres gesunden Menschenverstandes treiben lassen.
Angelus144 schrieb: Ich halte nichts davon gott als einen platzhalter zu missbrauchen für dinge die wir noch nicht verstehen.
Genau das tust du aber.
Angelus144 schrieb:Dennoch kommt an objektiv auch auf einer wissenschaftlichen ebene nicht an ihm vorbei wenn es um die entstehung des universums geht.
Doch, das tut die Wissenschaft soagr die ganze Zeit denn Gott spielt in keiner wissenschaftlichen Theorie auch nur irgendeine Rolle.
Angelus144 schrieb:Materie hat sich nicht selbst geschaffen, die dna sich nicht selbst geschrieben und das boson-higgs teilchen, dessen existenz so unendlich unwahrscheinlich vermutet wurde existiert, zuviele zufälle für einen zufall.
Die existenz ist kein möglichkeitengenerator der solange rotiert bis endlich alles passt..es hat alles beim ersten mal gepasst..
Du warst also beim Big Bang persönlich dabei um mit solchen Tatsachenbehauptungen um dich zu werfen? Vielleicht räumst du an dieser Stelle dann doch mal besser ein dass du hier nur deine persönlichen Glaubensbekenntnisse kund tust und kein "höheres Wissen" sonst wirst du dich argumentativ ganz schnell in die Enge gedrängt sehen.


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

21.10.2016 um 22:36
@Angelus144

Es ist egal ob man gläubig oder nicht ist, gut oder schlecht, moslem,christ oder atheist, besessenheit kann jeden treffen.
Es kamen schon andersgläubige zu christlichen geistlichen,weil ihnen ihre eigene religion nicht helfen konnte.
Und es gbit auch menschen die sich nichts aus religion machten, die in alten sprachen, die sie nie gelernt hatte (z.b. aramäisch oder alt-griechisch) sich mit dem exorzisten unterhalten haben und es war kein gebrabbel sondern sinngebende unterhaltungen.
Man muss hier deutlich unterscheiden, das hat nicht mit psychisch kranken menschen zu tun die schizophren sind und stimmen hören. Das allein reicht für das vorliegen einer besessenheit nicht aus.
Ich wünsche deiner freundin gute besserung und alles erdenklich gute.

Danke schön für deine Worte. Meiner Freundin geht es soweit wieder gut seit sie Tabletten nimmt bzw. Einmal im Monat eine Spritze bekommt. Es sind jetzt auch keine Symptome mehr vorgekommen. Ich habe mich damit noch nicht so genau befasst. Mir ist nur aufgefallen das es bei den Muslim um die Djinns sich dreht und im Christentum ebend um Dämonen. Und das dort auch der Glaube sehr stark ist. Aber ich glaube dennoch das es eine rationale Erklärung dafür gibt. Wie erklärt es sich denn das es im Christentum mit dem Exorzismus in einigen Fällen wohl hilft aber auch im Islam mit den Suren? Dann kann man ja dann davon ausgehen das beide die wahren Religionen sind? Oder ist es doch nur der starke Glaube daran?


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

22.10.2016 um 00:42
Wenn ich glauben soll das es Geister ect gibt weil mir jemand sagt er hat einen gesehen.... Dann muss man der Fairness halber auch dem Glauben der sagt es gibt keine ich hab noch keine gesehen.

Ja manchmal ist es hier im Forum recht anstrengend... gemein..... und manche wollen nur stänkern.

Aber mit den meisten kann man gut diskutieren. Wie man in den Wald schreit so kommt es zurück.

Ich zb mag dieses Friss oder stirb nicht.

Wenn der TE schreibt er hat Erfahrungen mit Denen interessiert mich sehr was genau. Man möchte fragen stellen. Dann aufgrund der Erzählung ein ausschlussverfahren starten um evtl ine rationale Lösung zu finden. Meistens stellt es sich dann auch als massenpanik, Doppel auf dem Foto oder Vogel auf der Audi Datei heraus. Ich bin zwar da sehr neutral und habe doch immer das Fünkchen Hoffnung an etwas wahres zu stoßen. Aber es sitzen auch schön eine Erklärung zu finden. Ich hoffe daher das wir viele Details erfahren um weiter zukommen. Es soll ja niemand bekehrt werden aber deswegen ist hier ein Diskussionen Forum. Zum fragen antworten und diskutieren.


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

22.10.2016 um 00:59
@Sangel

es gibt eigentlich in jeder glaubensrichtung Das gute und das böse. Ist ja logisch ohne das eine hat das andere keine Bedeutung. Du darfst aber den Wandel der Zeit nicht vergessen. Früher wurde viel bildlicher gesprochen. Dämonen sind in den meisten Schriften nicht als Wesenheiten gemeint sondern mehr als schlechte Angewohnheiten zu verstehen. Die Bibel zb wurde Jahrhunderte später geschrieben. Dort wurden Erzählungen zusammengefasst, umgeschrieben und der Zeit angepasst. Vieles wurde weg gelassen wie zb sämtliche vermenschlichungen Jesu Christi. Daher sollte man das alles nicht als Allumfassende Wahrheit betrachten Das gilt für jedes geschriebene Wort dessen Ursprung man nicht vollständig nachvollziehen kann. ZB das Necronomikon.... es glauben immer noch soviel daran obwohl es nur ein Roman ist. Ich will gar nicht wissen welchen Irrsinn später Generationen mal glauben weil sie ein Exemplar von guillivers reisen finden xD.

Versteh mich nicht falsch. In allem gibt es ein Fünkchen Wahrheit. Ich sage auch nicht das es zb Jesus nicht gab. Aber es ist doch sehr unwahrscheinlich das er Gottes Sohn war... und spirituelle wunder vollbracht hat . Er war wohl sehr charismatisch Aber egal


Bei bessenenheiten gibt es nur sehr sehr wenig Fälle wo mann nicht ganz sichere rationale Erklärungen findet. Und die sind dann meisten in sehr Glaubensstarken Gebieten wo eigentlich jeder davon ausgeht das es Bessenheut gibt. Das ist aber kein Beweis sondern nur eine Bestätigung der eigenen Meinung


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

22.10.2016 um 01:07
@Tourbillon
Tourbillon schrieb:Ich weiß nicht, warum sich in diesem Mystery Forum so viele Ungläubige tummeln,
Weil Gläubige nicht das Recht auf Mystery gepachtet haben. Und weil wir bösen Ungläubige das Bedürfnis haben, Mystery auf den Grund zu gehen, statt es ungeprüft/ungeklärt weiter zu geben und noch mehr dazu zu spinnen.

Wir bösen Ungläubige wollen nämlich gerne die Wahrheit wissen.
Tourbillon schrieb:die es nur darauf abgesehn haben,
Ach? Das weißt Du ganz genau? Ohne einen von uns zu kennen?
Tourbillon schrieb:Menschen runter zu machen und angreifen,
Eine andere Meinung ist für Dich bereits ein Runtermachen?
Tourbillon schrieb:weil sie Paranormales erlebt haben.
Falsch. Und zwar mehrfach:
1) Hatten wir schon, aber Wiederholung tut gut: Du wirst nicht runter gemacht. Andere wagen es nur, Deine Meinung nicht als unumstößlichen Fakt zu sehen.
2) Daher wirst auch nicht Du angegriffen, weil Du Paranormales erlebt hättest, sondern Deine Behauptung, Du hättest Paranormales erlebt, wird halt nicht ungesehen als "Wahnsinn! Es ist also wahr?" akzeptiert. Das mag für Gäubige hart sein, aber für jemanden, der den Dingen auf den Grund gehen möchte, sind Nachfragen/Nachforschen/Zweifeln die besten Methoden, Fakten von Schwurbel zu trennen.
3) Geht es daher darum, zu klären, ob Du oder andere wirklich Paranormales erlebt hätten oder
4) es nur behaupten. Sei es, weil sie sich etwas nicht erklären können, und aufgrund von Wissensmangel Geschehenes für paranormal halten; sei es, weil sie sich Dinge einbilden oder sei es, ja, auch das gibt es, weil sie ihren Mitmenschen etwas vorschwindeln.
5) Letztendlich ist die große Frage immer noch, ob es überhaupt Paranormales gibt.

Aber mit Glauben lassen sich solche Fragen nicht klären.


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

22.10.2016 um 11:49
HollyRoxx schrieb:es gibt eigentlich in jeder glaubensrichtung Das gute und das böse. Ist ja logisch ohne das eine hat das andere keine Bedeutung. Du darfst aber den Wandel der Zeit nicht vergessen. Früher wurde viel bildlicher gesprochen. Dämonen sind in den meisten Schriften nicht als Wesenheiten gemeint sondern mehr als schlechte Angewohnheiten zu verstehen. Die Bibel zb wurde Jahrhunderte später geschrieben. Dort wurden Erzählungen zusammengefasst, umgeschrieben und der Zeit angepasst. Vieles wurde weg gelassen wie zb sämtliche vermenschlichungen Jesu Christi. Daher sollte man das alles nicht als Allumfassende Wahrheit betrachten Das gilt für jedes geschriebene Wort dessen Ursprung man nicht vollständig nachvollziehen kann. ZB das Necronomikon.... es glauben immer noch soviel daran obwohl es nur ein Roman ist. Ich will gar nicht wissen welchen Irrsinn später Generationen mal glauben weil sie ein Exemplar von guillivers reisen finden xD.

Versteh mich nicht falsch. In allem gibt es ein Fünkchen Wahrheit. Ich sage auch nicht das es zb Jesus nicht gab. Aber es ist doch sehr unwahrscheinlich das er Gottes Sohn war... und spirituelle wunder vollbracht hat . Er war wohl sehr charismatisch Aber egal


Bei bessenenheiten gibt es nur sehr sehr wenig Fälle wo mann nicht ganz sichere rationale Erklärungen findet. Und die sind dann meisten in sehr Glaubensstarken Gebieten wo eigentlich jeder davon ausgeht das es Bessenheut gibt. Das ist aber kein Beweis sondern nur eine Bestätigung der eigenen Meinung
Hallo, ja so ähnlich sehe ich es auch. Natürlich bzw. leider gibt es das gute und böse in jedem Glauben, so wie es ja auch böse und gute Menschen gibt. Ich bin auch der Meinung das es dabei nicht um Wesen wie Teufel und Dämonen geht und ich finde es irgendwie schon traurig sich in dieser Zeit damit überhaupt sich noch zu befassen müssen. Meine eigene Meinung zu der Kirche ist das ich denke Jesus war nur Mittel zum Zweck. Ich glaube auch das es in jedem Glauben ein Fünkchen Wahrheit zu finden ist. Aber nach wie vor ist es ja irgendwie paradox das der Christentum mit dem Exorzismus augenscheinlich Ergebnisse erzielt aber auch der Islam mit den Suren aus dem Koran. Obwohl ja die Schriften auch sehr unterschiedlich sind das es bei beiden wohl hilft. Und da denke ich doch schon das es ein starker Glaube ist der so etwas bewirken kann. Vor allem spielt ja denke ich auch mal das Umfeld eine Rolle. Der den Betroffenen dann auch noch was einreden könnte das er /sie es dann auch selbst glaubt.


melden

Dunkle Wesen - Dämonen

22.10.2016 um 12:03
Angelus144 schrieb:Das mag auf bestimmte religionen bzw. kulte oder die frühmenschliche sicht der dinge zutreffen, hat aber nichts damit zu tun,was man im christentum unter einem dämon versteht.
Warum bist du so sicher, dass der christliche Glaube wahrer ist, als der der alten Ägypter, der Sumerer oder die Voodoo-Religion in Westafrika? In der Letzteren glaubt man übrigens auch an Besessenheit, nur ist die nicht zwangsläufig negativ und kann auch bewusst gesucht werden.

Was qualifiziert das Christentum gegenüber anderen Religionen außer der Tatsache, dass sie in unseren Breiten die verbreiteste ist und sich gegenüber anderen Glaubensrichtungen als intolerant auszeichnet?


melden
Anzeige

Dunkle Wesen - Dämonen

22.10.2016 um 12:10
Sangel schrieb:nach wie vor ist es ja irgendwie paradox das der Christentum mit dem Exorzismus augenscheinlich Ergebnisse erzielt aber auch der Islam mit den Suren aus dem Koran.
Was die Vermutung stützt, dass es sich um ein rein psychologisches Geschehen handelt. Und die menschliche Psyche wird zwar durch die Kultur, in der man lebt, geprägt (und durch die Kultur werden auch die Methoden gewählt, mit denen man Unerklärliches bekämpft), sie ist aber im Grunde bei allen Menschen gleich.

Ein typisches Beispiel dafür ist wieder die Schlafparalyse samt Halluzinationen von irgendwelchen bedrohlichen Besuchern. Welcher Art die Besucher sind (Geister, Außerirdische, Vampire, Phantasiewesen) hängt von der Kultur bzw. Umgebung ab. Die physiologischen Begleiterscheinungen wie das Gefühl, sich nicht bewegen zu können, obwohl man sich doch verteidigen müsste, sind hingegen gleich.


melden
139 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden