weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Geräusch, Antarktis, Palaoa

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 13:59
Mahlzeit,

ich bin vor kurzem auf eine Art Projekt des Alfred-Wegener-Institus für Polar- und Meeresforschung gestossen, in dem es darum geht die Unterwassergeräusche der Antarktis aufzuzeichnen. Viele konnten dort lebenden Tieren zugeordnet werden, andere bspw. dem aneinderreiben zweier Eisberge oder dem Kalbvorgang. Jedoch gibt es eine Aufzeichnung, welche bis heute noch keinen Ursprung gefunden hat, die Wissenschaftler können das Geräusch keinem bekannten Tier oder natürlichen Vorgang zuweisen. Auch war nachweisbar zum Zeitpunkt der Aufnahme kein Schiff im Umkreis von 1000 km zugegen.

Der Link bzw. die Audiodatei wurde schonmal in einem größeren Beitrag zu unbekannten Geräuschen angesprochen, jedoch wurde nicht weiter darauf eingegangen.
Da dieser Fall aber von einem ja doch renommierten Institut kommt (also ein Fake ausgeschlossen werden kann), würde ich gerne eure Meinungen dazu hören, was es hier denn sein könnte.

Ich persönliche mag mir keinen Reim darauf machen (auch wenn mein erster Gedanke ein schnarchender Cthulhu war :D), da der Ton tief und dumpf ist, sehr lange fast konstant anhält und eine Art "weichen Anfang und weiches Ende" hat, also nicht so als würden aprupt zwei Eisberge aneinander krachen und reiben, sondern wie eine art Schrei oder stöhnen o.ä.

Ganz unten, letzte Audiodatei:
(das Pfeifen kommt übrigens von der Weddellrobbe, welche auch auf der Seite zu finden ist)

http://www.awi.de/de/aktuelles_und_presse/hintergrund/palaoa_wie_klingt_das_suedpolarmeer/eisklaenge/

Ich bin gespannt :)

Grüße, Floisch


melden
Anzeige
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 14:11
Könnte das der Bloop sein? (Kann leider deinen Link da nicht öffnen)
Diskussion: Bloop
Diskussion: Mysteriöser "Bloop"-Sound aus den Tiefen des Ozeans


melden
AlbinoLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 14:15
Das ist ja wirklich interessant. Irgendwie klingt es, als gäbe es einen Schlag, bevor das lange dröhnen beginnt... Ich weiß aber leider auch nicht, was es sein könnte, das das Geräusch verursacht. Mein erster Gedanke war, dass es vielleicht zu den Eisbergen gehört, aber es ist ja viel tiefer als das normale Singen.


melden

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 14:51
Irgendwie hört sich das für mich nicht nach einem Tier an, weil es so lang und monoton ist.
Es erinnert mich irgendwie an ein Propellerflugzeug :D


melden

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 14:58
Den Bloop kenne ich auch! :) Dort wird ja vermutet es handelt sich um ein sehr großes Meereslebewesen, welches noch nicht bekannt ist ODER aber um einen brechenden Eisberg. Wobei ich mich da frage: Das Geräusch eines brechenden Eisberges müsste doch sehr wohl bekannt sein!? Andererseits Südpolarmeer könnte schon dafür sprechen..

Der Bloop konnte damals ja nicht genauesten lokalisiert werden!? Bzw. wird an ganz anderer Stelle vermutet


melden

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 15:11
Der Ursprung des "Bloop" soll doch angeblich auch dort liegen, wo in etwas Cthulu ruht. ^^

Habe mich mal vor ein paar Jahren mit diesem Thema beschäftigt und wusste da auch eigentlich ganz gut Bescheid. Jetzt habe ich leider nur noch unqualifiziertes Halbwissen zu bieten. :(

Ich weiß nur noch, dass das Geräuch an zwei verschiedenen Stellen zu hören war und die Distanz zwischen den beiden Mikrofonen so groß war, dass es von etwas kam das um einiges größer als ein Wal sein müsste. Man hat es danach aber auch nie wieder aufzeichnen können. Riesenkraken hat man ausgeschlossen, da die uns bekannten Arten generell nicht zu solchen Lauten fähig sind.


melden

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 15:14
Es gibt ja auch wirklich sehr große Tiefseehaie. Vielleicht war es ein solcher Kumpan. Wobei mir nicht bekannt ist, dass diese Laute von sich geben wie in etwa Wale.

Cthulu gibt Laute von sich, ja? :P Kenn mich mit dieser Spezies nicht sehr aus ^^


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 15:16
Es könnte eine grosse aufsteigende Methanblase gewesen sein.


melden

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 15:17
@emanon

Ein Blauwalpups?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 15:18
@MissMietzie
Kauf ich.
Wobei ich eher an instabiles Methanhydrat im Meeresboden gedacht hatte. :D


melden
AlbinoLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 15:18
Hm... ich kenne mich nicht besonders aus, aber könnte es vielleicht durch sich verschiebende Erdplatten entstanden sein? Das ist ja oft ein tiefes Grollen.


melden

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 15:19
Würde Cthulu existieren, er würde bestimmt laute


melden

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 15:20
@emanon

höhö :D

Also eine große Blubberblase aus dem Meeresboden?

@AlbinoLight bei beiden Fälle frage ich mich dann aber- solche Geräusche muss es doch sicher auch schon vorher einmal gegeben haben? Sprich sie sollten doch schon mal irgendwo aufgezeichnet worden sein und somit identifizierbar?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 15:21
@AlbinoLight
Gute Idee, da stossen ja so einige aneinander.

506660a0650a90b51


melden

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 15:21
Von sich geben. ^^ (Verdammte Handytechnick... )

Das mit der Gasblase soll auch eher der Ursprung sein. Aber was es letztlich ist wird man wohl nie erfahren.


melden
AlbinoLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 15:24
@emanon
Jup, und der Schall wird im Wasser sicher auch gut übertragen. Nur wie bekommt man raus, ob es eine Plattenverschiebung war?


melden

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 16:45
@MissMietzie
MissMietzie schrieb:Das Geräusch eines brechenden Eisberges müsste doch sehr wohl bekannt sein!?
Jop, das wirst du auf dem Link auch finden^^

@AlbinoLight

Klingt plausibel, vllt. gerade deshalb weil man nicht genau weiß wie sich eine Plattenverschiebung anhört?


melden
AlbinoLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 17:00
@Floisch
Das könnte wirklich der Grund sein. Ich weiß ja nicht inwieweit man das nächste Beben bestimmen kann (unter Wasser).


melden

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 19:15
@Floisch
Faszinierend, ich finde die singenden Eisberge schön.

Bei Planet Wissen gibts auch solche Geräusche
http://www.planet-wissen.de/natur_technik/meer/tiefsee/audio.jsp


melden

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 19:32
@fiinja
fiinja schrieb: ich finde die singenden Eisberge schön.
das wusste ich noch nicht!
was es nicht alles gibt...

(staun)


melden

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 19:33
@Floisch
Das letzte ist schon seltsam, erinnert mich irgendwie an die "Sky Sounds" :D


melden

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 19:33
@APD
schau mal in den Link von @Floisch rein, da kannst du sie hören :)


melden

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 20:21
@Floisch

Ich schaue auch nochmal morgen ob ich den artikel finden kann über den angeblich großte fisch des meeres..

Forscher machen sich bald auf der suche...ist noch nicht gesichtet worden.. nur auch dort geht es um unerklärbare geräusche...die so laut sind... und laut forscher... geht es um den großte tier des meeres der mensch noch nicht entdeckt hat...


melden
Mondläufer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 21:28
Ironie on
das sind die Generatoren der Reptoiden die in der hohlen Erde leben! Anscheinend haben die ihr Micro direkt über das Gebiet gehalten, wo unterirdisch die Stromversorgung von denen ist!
off


melden
Anzeige

PALAOA - Geheimnissvolle Klänge im Südpolarmeer

16.10.2013 um 23:23
@Floisch
Wow. Kann man denn genauer lokalisieren wo das war?


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden