weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es geschah im Wald...

277 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Natur, Wald, Unheimlich, Ereignis, Geschehnis
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es geschah im Wald...

19.08.2016 um 16:29
@em123456789012
em123456789012 schrieb:Wir haben die Beobachtet und sind dan nach einer Stunde erwischt.
Ihr habt ehrlich eine Stunde Leute beim Angeln beobachtet? Istr das nicht extrem langweilig? Und warum seid ihr weggerannt als ihr "erwischt" wurdet? Wart ihr auf Privatgelände?


melden
Anzeige

Es geschah im Wald...

20.08.2016 um 15:05
Vor einigen Jahren war ich wieder mal mit meinem Vater auf unserem Garten, der direkt am Wald liegt.

Der Garten ist recht groß und es steht ein altes, gemauertes Haus darauf, dass nur über eine Treppe zu erreichen ist.

Am Haus angekommen, drehte unser Hund plötzlich und unerwartet durch, sprang am Haus hoch und bellte wie verrückt. Das kennen wir von ihm nicht, auch nicht, wenn andere Tiere in der Nähe sind.

Wir fühlten uns jedenfalls beide nicht mehr wohl und dachten an einen möglichen Rumtreiber. Als es dann vom Waldweg plötzlich einen recht lauten Knall gab, sind wir wieder hochgelaufen.

Oben wieder angekommen, sprang unser Auto nicht mehr an. Da es sich um ein sehr zuverlässiges Fahrzeug handelt, fanden wir das wiederum sehr komisch.

Mein Vater öffnete dann die Motorhaube und sagte plötzlich kein Wort mehr. Ich stand mit dem Hund an der Seite bis mein Vater mich schließlich mit den Worten "das glaubst du nicht" herbeirief.

Direkt auf dem Motor lagen zwei strahlend weiße, unversehrte Hühnereier :-)

Mein Vater wollte dann wieder runter an die Hütte, während ich mit dem Hund am Auto warten sollte. Uns war beiden nicht wohl dabei, das Auto alleine stehen zu lassen aber genauso wenig, uns zu trennen.

Also riefen wir meine Mutter an, um uns abzuholen. Wir sind Ihr dann ein Stück entgegen gelaufen und sind dann wieder zum Auto gefahren. Dort versuchte mein Vater wieder, den Wagen zu starten und es klappte ohne Probleme.

Die Eier waren übrigens gekocht, wen es interessiert :-) Jedenfalls haben wir einige Tage später festgestellt, dass sich tatsächlich jemand unbefugt dort aufgehalten haben muss (liegengebliebener Müll).


melden

Es geschah im Wald...

20.08.2016 um 15:10
Im selben Wald, einige Wochen später (Winter) haben wir in einer kleinen
Schneise an einem Baum einen hochwertigen Herrenmantel an einem Ast hängen sehen. Direkt darunter neuwertige Herrenschuhe.

Dem Förster gehörten die Sachen nicht, den haben wir gefragt.


melden

Es geschah im Wald...

20.08.2016 um 17:19
@5X5
Man muss sagen das ich erst damals 12 Jahre wahr. Nein es war kein Privat gehende aber in dem gebüsch an der Elbe sollte man Lieber die Natur ihn ruhe lassen.
Naja es war halt aufregend den für mich und mein damaliger Freund war das eigentlich unser geheimversteck. Und wen jemand merkt das du Beobachtet wurdest dan möchte man einfach alles dafür sorgen das du ihn nicht gegenüber stehst. Es ist naja eine art Fluchtinstinkt gewesen der auch spielerisch ausgelöst wurde. Wie gesagt damals wahr ich erst 12 Jahre.


melden

Es geschah im Wald...

20.08.2016 um 17:57
@em123456789012
Wie alt bist du denn heute?


melden

Es geschah im Wald...

05.04.2017 um 23:11
Da gucke ich seit Langem mal wieder rein, nachdem ich dachte, dieser Thread wäre längst ein Geisterthread un ZACK, 18 neue Beiträge. Lese mir jetzt erstmal einiges durch.^^


melden

Es geschah im Wald...

05.04.2017 um 23:36
Lese gerade alle Geschichten durch und da fällt mir tatsächlich noch etwas von mir selber ein:

Ich muss sagen, ich lebe in einem kaff. Viel Wald, viele parkähnliche Anlagen, Brücken, ein paar Hügel, aber auch wirklich tolle Wege zum Rumlaufen und reden. Mit eben jener Freundin, mit der ich auch schon die Geschichte erlebt habe, die ich ganz am Anfang geschildert hatte, ist mir vor kurzem noch etwas passiert. Wir standen gerade auf einer Brücke, nicht weit von meiner Wohnung weg und wir redeten noch gerade. Plötzlich, hörten wir etwas von unter der Brücke, was sich wie eine schmerzerfülltes Krächzen von einer alten Frau anhörte. Es war kein wirklicher Aufschrei, es war eher ein langgezogenes "Aaaaaaaeeeerghhh".
Sie und ich gucken uns an und wir rennen so schnell es geht, in Richtung meiner Wohnung. Im Treppenhaus angekommen, fragten wir uns erstmal unter Schock, was das gewesen sein könnte. Wir hatten beide keinen Plan und nach zehn Minuten wieder beruhigen, hab ich sie (mit Schlagstock bewaffnet^^) nach Hause gebracht.
Ein paar Monate später, sind wir wiedermal durch unser Dorf gelaufen und sind gerade über eine Brücke gelaufen (wir gehen immer den gleichen Weg, der einmal um's halbe Dorf und wieder zurück führt) und wir hören wieder das exakt selbe Geräusch von unter der Brücke. Wieder rennen wir. Diesmal waren wir allerdings tiefer im Wald und wir rannten einfach solange, bis wir zu den nächsten Straßen und Häusern kamen.
Seitdem, gibt es unter uns beiden und unter unseren Freunden den Mythos der Bachlady^^


melden

Es geschah im Wald...

06.04.2017 um 01:41
Als ich so 14-15 Jahre alt war traf ich mich oft mit meinen Freunden in einem Wald der Hinter einer Gartenanlage lag. Wir zeltetet oft dort mit Lagerfeuer und allen drum und dran aber 2 Situationen blieben mir im Gedächtnis.

Situation 1: Als wir die hintersten Winkel des Waldes erkundeten und auch einen kleinen See fanden wo einige Leute ihr Altmetall entsorgten endeckten wir eine Krankenwagentrage die völlig mit Blut überströmt war. Damals dachten wir uns nix dabei aber aus heutiger Sicht hätte man das vllt melden sollen.

Situation 2: Als wir uns alle Abends trafen und ein paar Bier tranken und ein paar Würstchen grillten hörten wir alle ein Rascheln in einen Baum ganz in der Nähe. Ich bin mir sicher ich sah einen weißen Affen der schnell den Baum hochklettert. Meine Kumpels sagten es sah aus wie eine Katze oder ein Affe. Wir ließen alles stehen und liegen und rannten so schnell wir konnten aus dem Wald. Aus heutiger Sicht würde ich es einfach auf den Alkohol schieben und das rascheln als Vogel abtun. War aber beides ziemlich Gruselig damals :)


melden

Es geschah im Wald...

06.04.2017 um 12:57
HPCthulhu schrieb:es war eher ein langgezogenes "Aaaaaaaeeeerghhh".
Kotzender Trunkenbold? Obdachloser, der unter der Brücke haust?
LukeStarkiller schrieb:Ich bin mir sicher ich sah einen weißen Affen der schnell den Baum hochklettert.
Vielleicht ein Siebenschläfer, die können ziemlich hell sein:

siebenschlaefer glis-glis 10


melden

Es geschah im Wald...

06.04.2017 um 15:24
@kuehlwaldo
Es war ein Schrei von einer Frau. Beide Male. Wenn es nur einmal gewesen wäre, okay. Aber es war ja seltsamerweise zwei mal unter verschiedenen Brücken und exakt das gleiche Geräusch.


melden

Es geschah im Wald...

07.04.2017 um 13:06
HPCthulhu schrieb:sind gerade über eine Brücke gelaufen (wir gehen immer den gleichen Weg, der einmal um's halbe Dorf und wieder zurück führt) und wir hören wieder das exakt selbe Geräusch von unter der Brücke
Habe das jetzt so verstanden, dass es die gleiche Brücke war.


melden

Es geschah im Wald...

07.04.2017 um 13:23
Wir waren mal im Wald und haben so komische Steine gesehen. Unsere Fantasie ist mit uns durchgegangen und wir haben daran geglaubt dass da Elfen wohnen. Da waren wir aber 7 oder so...


melden

Es geschah im Wald...

07.04.2017 um 19:42
@kuehlwaldo
Oh, mein Fehler, sorry, wollte eigentlich schreiben, dass es eine andere Brücke war. Deshalb konnten wir dieses Mal auch nicht zu mir rennen sondern mussten ins nächste Wohnviertel.


melden

Es geschah im Wald...

08.04.2017 um 01:39
@kuehlwaldo
Ist jetzt schon ein paar Jahre her aber sah tatsächlich so aus vllt noch ein bisschen größer.


melden

Es geschah im Wald...

10.04.2017 um 21:14
In der Grundschule gehörte ich zu den Kindern, die nachmittags noch lange im Hort geblieben sind, weil beide Eltern berufstätig waren. Wir waren dann nachmittags oft auf einem Spielplatz, der an ein kleines Waldstück grenzte. Durch dieses ging auch ein Eisenbahnviadukt, unter dem ein Wanderweg langführte. Dort waren wir oft spielen, es gab einen kleinen Bach und na ja, es war eben einfach cool :) Räuber und Indianer und so etwas. Einmal jedoch kamen von so einem Versteckspiel ein paar Freunde sehr verstört wieder und meinten, sie haben jemanden gefunden, aber derjenige bewegte sich nicht und sähe komisch aus. Ihr erratet es schon, beim Spielen haben sie eine Leiche gefunden. Ich habe sie selber nicht gesehen, weiss nur, das es sich um einen Mann gehandelt hat und dieser schon eine Weile vermisst gewesen sein muss - daher kann ich nur mutmaßen, wie der Anblick gewesen sein muss. Ich mag gar nicht daran denken, wie erschreckend das gewesen sein muss. Ich habe aber seitdem vor Wäldern einen Riesenrespekt gehabt und habe es auch immer gehasst, mit meinen Eltern Pilze suchen zu gehen - an jeder Ecke habe ich eine Leiche vermutet. Man hört ja oft davon, das Pilzsammler diese finden - ich hatte als Kind also eine ziemlich ausgeprägte Wald-Phobie mit der Zeit :D


melden

Es geschah im Wald...

10.04.2017 um 22:14
@titus1960
An die Domian Folge musste ich auch sofort denken :D, das war echt ne lustige Folge :D

Ich hatte bisher nur ein gruseligeres Erlebnis im Wald. Ist aber locker schon 10 oder 15 Jahre her. War damals mit nem Kumpel in dem Wald meines Heimatdörfchens unterwegs. Wir sind dort ständig rumgehüpft und gelaufen, kannten den Wald also ziemlich gut. An diesem einen Tag blieben wir ziemlich lange dort, bis die Dämmerung einsetzte und es ziemlich rasch dunkel wurde. Wir schlenderten also gemütlich Richtung Waldausgang als wir eine Art Babyschreie hörten. Wir blieben stehen und ich fragte Ihn ob er das auch gehört hatte und er bejahte. Wir lauschten und vernahmen das gleiche "Geschrei" noch ein weiteres Mal. Wir beschlossen so schnell wie möglich zu rennen.
War ziemlich gruselig damals und wir hatten es auf irgendwelche Satanisten geschoben die irgendwelche Opfergaben dort machten (was natürlich Schwachsinn ist). Lustigerweise kamen die Schreie aber von einem Hügel der Teufelshorn hier genannt wird. 

Einige Jahre später hab ich dann mal nen bissl nachgeforscht und gelesen das wohl verschiedene Wildtiere auch so babyartige Geräusche von sich geben, was wohl eine viel logischere Erklärung dafür ist. Im Jugendlichen Wahn spinnt man sich aber die krassesten Storys zurecht. :D 


melden

Es geschah im Wald...

13.04.2017 um 22:24
Zur Domian-Sendung: Ratet mal, woher ich diesen sensationell guten Threadnamen hab ^^ Früher oder später musste wohl auch ein anderer Domianfan kommen.

@zeitlos
So Schreie hab ich auch schon oft gehört. Klingt tatsächlich echt gruselig.

@Una
Weißt du, wie deine Freunde, die die Leiche gesehen haben, später mit der Sache umgegangen sind? Hatten sie irgendwelche Traumata?


melden

Es geschah im Wald...

13.04.2017 um 22:46
@HPCthulhu
Leider weiß ich das nicht mehr genau, weil es schon etwa 23 Jahre her ist. Ich glaube mich aber zu erinnern, das zumindest unter uns Kindern die Sprache danach nicht mehr darauf gekommen ist, zumindest haben wir, mit Ausnahme von diesem Tag an dem es geschehen war, nicht mehr danach gefragt. Ich denke aber, wir (auch die, die nur dabei waren) waren einfach zu verstört bzw. haben auch erst später wirklich realisiert, das es ein toter Mensch war und uns unsere eigenen Gedanken darum gemacht und geschwiegen - wir Kids waren damals 7, 8 Jahre alt und hatten uns bis dato mit dem Tod ja noch nicht wirklich auseinandergesetzt. Mich hat das jedenfalls sehr lange beschäftigt und ich bin in späteren Jahren nur sehr ungern diesen Weg gegangen, obwohl ich selber die Leiche gar nicht gesehen habe. Aber manche Sachen blendet der Kopf wohl auch einfach aus. Angeblich habe ich als Kind auch die Leiche einer Hausbewohnerin gesehen, die im Hochsommer eine Woche in ihrer Wohnung gelegen hatte - man ist erst nach einer gewissen Geruchsentwicklung dem Ganzen nachgegangen. Ich erinnere mich jedenfalls an den Anblick nicht - ich vermute, er ist aus "Sicherheitsgründen" nicht abrufbar.


melden

Es geschah im Wald...

15.04.2017 um 15:17
@Una
Das mit der toten Hausbewohnerin fasziniert mich. Wie alt warst du denn zu dem Zeitpunkt? Und kannst du dich überhaupt and das alles erinnern und nur an den Anblick nicht, oder ist das ganze Ereignis verdrängt?


melden
Anzeige

Es geschah im Wald...

16.04.2017 um 14:03
@HPCthulhu
Ich war 7 Jahre und hatte meine ersten Sommerferien - das weiß ich noch, weil ich unheimlich stolz drauf war, wenn ich der Hausbewohnerin wieder hatte erzählen können, was ich bis dato in der Schule gelernt habe. Ich bin mir aber nicht mehr sicher, wie sie hieß, das muss ich mal meine Eltern fragen, ob ich den Namen richtig in Erinnerung habe. Erinnern kann ich mich aber daran, wie man sich drüber unterhalten hat, das man die Bewohnerin schon ein paar Tage nicht gesehen hat und das es merwürdig unten riecht - einige Leute dachten wohl, man schnappt als Kind nichts auf, wenn man neben Mutti steht, während die am quatschen ist. Also ich hab immer zugehört :D 

Jedenfalls kam ich an dem Tag alleine nach Hause - ich war aber seit meinem Schulkinddasein fast jeden Tag allein zur Schule und zurück gegangen, 1992 war das in einer Kleinstadt kein Problem und ich war immer viel draußen. Ihre Wohnungstür stand offen und Leute waren im Wohnzimmer - das lag genau gegenüber der Wohnungstür und hatte so einen Holzperlenvorhang statt einer Zimmertür. Ich hab mir jedenfalls nichts dabei gedacht und bin halt wie immer ins Zimmer rein marschiert.

Ich weiss noch, das eine graue Bahre oder Trage im Flur gestanden hat und das ich mich über viele Fliegen gewundert habe (keine Ahnung, ob die der Toten oder einfach der Tatsache Sommer und evtl.gekipptes Fenster geschuldet waren) und wo halt die Katze ist. Ah, und darüber das ein Hausbewohner und ein Sanitäter oder so jemand im Raum war und mich gerufen hat, das ich zu meinen Eltern gehen soll statt reinzukommen. Über den Santäter bin ich mir auch nicht mehr so sicher, aber es war eine zweite Person anwesend und vor dem Haus hat ein Rettungswagen gestanden.

So - und ab da weiss ich nicht mehr, wie es genau weiterging, nur, das ich irgendwann im obersten Stock bei meinen Eltern war und gesagt habe "Die Frau F. ist tot." Ich weiß auch noch, das mir die Wohnung an sich relativ normal vor kam, Sessel, Sofa und so waren nicht verschoben, ich hatte mir bereits ausgemalt, das jemand eingebrochen wäre und sie geklaut hätte oder so - Kinderfantasien halt.

Die Dame hat auf dem Sofa gelegen, hat mir meine Mutter später erzählt und war an einem Herzanfall gestorben und niemand hat es bemerkt, erst als die Hausordnung in dieser Woche nicht gemacht worden war und der Geruch in der unteren Etage aufdringlich wurde, ist es aufgefallen - was ich heute sehr, sehr traurig finde. Nur weil nicht geputzt wurde, fällt auf, das jemand zu fehlen scheint? Traurig und spießig.

Gesehen habe ich die Tote wohl, als der Hausbewohner, der mich beim Namen gerufen hat und mich wegschicken wollte, sich herumgedreht hat und ich bin dann zum Sofa hin. Aber der Anblick ist weg, ich habe im Allgemeinen an die Frau keine genaue Erinnerung mehr. Ich weiss noch, wie die Wohnung aussah und das die Frau ihre grauen Haare immer als Haarknoten hatte und gerne Kittelschürzen getragen hat usw., so Kleinigkeiten - aber ihr Gesicht ist mir komplett entschwunden. Vielleicht ist es einfach der Zeit zuzuschreiben, weils 25 Jahre her ist, aber ich weiß von dem Haus und seinen Bewohnern noch so vieles, das mich wundert, das ich gerade ihr Gesicht komplet vergessen habe. Ich habe aber auch Alpträume gehabt in den Tagen danach, ist mir erzählt worden. Vielleicht haben mich aber auch die Erwachsenen erst damit verrückt gemacht, das sie zu mir gesagt haben, ich soll vergessen, was ich gesehen habe. Wer weiß :)


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden