Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

78 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Hilfe, Dämonen, Glauben, Böses

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

13.08.2018 um 15:00
DesertPunk schrieb:Diese Fantasie nun in Frage zu stellen, oder sie gar abzulehnen erscheint mir folglich extrem falsch.
Die Fantasie wird nicht in Frage gestellt, sie ist, auch in diesem Fall, gewiss vorhanden.
Mir gehts darum, dass einige Betroffene die Grenze zwischen Fantasie und Realität nicht mehr sehen können und so werden aus Gefühlen und Missempfindungen plötzlich "reale" Geister, Dämonen und Konsorten.
DesertPunk schrieb:Sich etwas nicht erklären zu können und es dabei belassen zu wollen, führt nur zur ernüchternden Stagnation.
Sich etwas noch nicht erklären zu können ist der Motor, der die Forschung antreibt. Das ist die sinnvolle Alternative. Forschen, gezielt und systematisch arbeiten, Ergebnisse veröffentlichen, reproduzieren und in den Wissenskanon aufnehmen.
Das bringt die Wissenschaft und die Menschheit weiter.
"Uuiiiii, das war ein Geist! Schnelle einen Salzkreis ziehen und dreimal Schwarzbraun ist die Haselnuss singen" wahrscheinlich eher nicht.


melden
Anzeige

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

13.08.2018 um 15:02
off-peak schrieb:In der Tat wird diese falsche Behauptung wohl nie untergehen.

Haben sich diese Menschen vorgestellt, dass sie fliegen können? Oder haben sie es sich nur gewünscht? Oder haben sie sich drangemacht, ihre Ideen in die Tat umzusetzen?
War ihnen klar, dass es nur ein Wunsch, eine Fantasie ist? Ich denke, ja. Einfach deshalb, weil sie wussten, dass Menschen von sich aus eben nicht fliegen können. Und dass Geschichten, in denen man Menschen Federn anklebte, eben nur Fantasiegeschichten sind.

Dann gab es noch die, die durchaus Versuche unternahmen, was sie wohltuend von Para-Zeugs-Behauptern unterscheidet. Denn sie fanden entweder heraus, dass ihre Ideen nicht funktionierten oder sie entwickelten tatsächlich funktionierende Fluggeräte.

Wodurch unterscheiden sich diese Beispiele also von Leuten, die nur behaupten, Geister oder unbekannte Kräfte würden etwas Bestimmtes verursachen?

Wenn Du diese Unterschiede mal heraus arbeitest, wirst Du merken, dass Deine Beispiele denkbar schlecht gewählt sind.
Der erste Gedanke, die Fantasie, wird wohl gewesen sein, dass der Mensch fliegen kann, bzw dazu eines Tages in der Lage sein wird. Was daraus folgte waren Idee, Konzepte und Versuche diese Fantasie in die Realität zu übertragen.

Mein Beispiel ist gar nicht allzu schlecht gewählt, zumal du die Fantasie mit der Raumfahrt vollkommen außer Acht gelassen hast. Eines folgt auf das andere, und nichts steht wirklich für sich.

Währenddessen auch heute noch darüber diskutiert wird ob es eine Seele überhaupt gibt, beschäftigten sich schon Platon und Aristoteles mit eben jener Seele, und bildeten somit die Grundlage für Sigmund Freuds psychodynamisches Modell. Wie du siehst, entstand auch der wissenschaftliche Zweig der Psychologie einst aus einer Fantasie heraus. Nämlich der Vorstellung der Anima, welche im Laufe der Jahrhunderte u.a. auch mit der Idee der Wiedergeburt einher ging.

Hier haben wir also das Esoterische, welches du im Subtext nun anprangerst, als Grundlage eines breitgefächerten und heute etablierten Wissenschaftszweiges.

Im Ursprung hieße es, es gab einmal die Fantasie oder die fantastische Vorstellung das der Mensch mehr ist als nur Haut, Knochen und Fleisch.


melden

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

13.08.2018 um 15:15
Tröti schrieb:Mir gehts darum, dass einige Betroffene die Grenze zwischen Fantasie und Realität nicht mehr sehen können und so werden aus Gefühlen und Missempfindungen plötzlich "reale" Geister, Dämonen und Konsorten.
Hierbei ist die Reflektion, bzw Selbstreflektion wichtig. Was ist real und was nicht? Eine Frage die sich auch Gamer bisweilen gefallen lassen müssen, obwohl sie den Unterschied kennen. Etwas dagegen zu tun, die sprichwörtlichen Dämonen auszutreiben, kann auch bedeuten sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Man erkennt warum man Dinge so wahrnimmt, und welche Ursachen dahinter stecken.

Oftmals hilft es den Betroffenen auch schon, sich mit dem Übernatürlichen zu beschäftigen. Jene Menschen wollen dann nichts weiter als ernst genommen werden. Auf dieser Basis kann man dann gut mit ihnen arbeiten, um herauszufinden was das eigentliche Problem ist.
Tröti schrieb:Sich etwas noch nicht erklären zu können ist der Motor, der die Forschung antreibt. Das ist die sinnvolle Alternative. Forschen, gezielt und systematisch arbeiten, Ergebnisse veröffentlichen, reproduzieren und in den Wissenskanon aufnehmen.
Das bringt die Wissenschaft und die Menschheit weiter.
"Uuiiiii, das war ein Geist! Schnelle einen Salzkreis ziehen und dreimal Schwarzbraun ist die Haselnuss singen" wahrscheinlich eher nicht.
Paradigmenwechsel in der Wissenschaft sind notwendig, und legitim. Das hat aber nichts mit der Stagnation, sondern viel mehr mit dem Umdenken zu tun. Neue Ansätze finden sozusagen, und gerade dass ist in der Wissenschaft das Spannendste.

Es wäre ebenso spannend, wenn sich die Wissenschaft auch mal auf jene Geister spezialisiert. Etwas, dass ab und an mal vorkommen mag. So stellte man einst wissenschaftlich fest, das Gestein in alten Schlössern durch elektromagnetische Wellen wie ein Gerät zur Aufzeichnung und Wiedergabe, ähnlich einer Kamera mit Bild und Ton, funktionieren könnte. Dadurch würde es sich erklären warum mehrere Zeugen die gleichen "Gruselgestalten" zu sehen glaubten. Das war oder ist nichts weiter als die "Aufzeichnung" der sich im Gestein reflektierenden Wellen.

Sobald ich, bei Interesse eurerseits, mehr dazu finde, sende ich Links. Das war jetzt nur aus meinem Gedächtnis, welches sich an einen Artikel aus einem Wissenschaftsmagazin erinnerte.


melden

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

13.08.2018 um 15:20
@DesertPunk
Wissenschaftliche Untersuchung von Geistern?
Gerne.
Was kam da bisher bei rum?
Nüscht.
Ich habe aber auch das Gefühl, dass der TE an wissenschaftlichem Vorgehen wenig bis nicht interessiert ist. Von daher, wenn, dann in einem anderen Thread.


melden

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

13.08.2018 um 15:22
Tröti schrieb:Wissenschaftliche Untersuchung von Geistern?
Gerne.
Was kam da bisher bei rum?
Nüscht.
Ich habe aber auch das Gefühl, dass der TE an wissenschaftlichem Vorgehen wenig bis nicht interessiert ist. Von daher, wenn, dann in einem anderen Thread.
Man kann sich hier mMn ruhig auch über die Wissenschaft unterhalten. So würde ich persönlich gerne einmal wissen welche Regionen im Gehirn elektromagnetisch "befeuert" werden, sobald der Betroffene einen Geist zu sehen glaubt. Meine Frage ist dabei ob auch das Sinnesorgan des Auges direkt betroffen ist, und Reize aussendet, bzw empfängt, oder ob all das tatsächlich nur im Kopf stattfindet.


melden

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

13.08.2018 um 15:25
@DesertPunk
Der erste Gedanke, die Fantasie, wird wohl gewesen sein, dass der Mensch fliegen kann,
Wie kommst Du darauf? Warum sollte das der erste Gedanke sein? Besonders, wenn die Realität Menschen deutlich zeigt, dass es nicht so ist.
Abgesehen davon lässt sich so ein Gedanke doch rucki-zucki überprüfen, und das Ergebnis ebenso schnell einholen, nicht wahr?
Hast Du nie als Kind versucht, mit ausgestreckten Armen zu "fliegen"?

Nein, der erste Gedanke wäre, dass es doch toll wäre, wenn ...
Eines folgt auf das andere, und nichts steht wirklich für sich.
Du vergisst dabei aber offensichtlich die Beachtung der Reihenfolge. Und vor allem das Überprüfen von Ideen. Du behauptest einfach, überprüfst aber nicht.
Dann unterstellst Du anderen, auch so unlogisch zu denken / handeln oder gehandelt zu haben. Dabei lässt sich, wie schon erwähnt, gerade die Idee mit dem Fliegen schnell nachprüfen, und somit auch erkennen, dass wohl kein geistig gesunder Mensch davon ausgeht, er könne einfach so mit seinem eigenen Körper fliegen.
Was damit Dein Argument eindeutig als Versuch klassifiziert, einfach nur Recht haben zu wollen.
Währenddessen auch heute noch darüber diskutiert wird ob es eine Seele überhaupt gibt, beschäftigten sich schon Platon und Aristoteles mit eben jener Seele, und bildeten somit die Grundlage für Sigmund Freuds psychodynamisches Modell.
Und kein bisschen anders oder besser als Esos heute. Mit keinem handfesten Ergebnis. Beide (Platon und Aristotels) konnten die Seele genau so wenig nachweisen wie Freud.

Oder ist Dir das gar nicht aufgefallen?

Ich weiß zwar nicht, ob Freud tatsächlich deren Seele-Modell meinte, da aber Deine Aussagen mehr Schwurbel als Fakten enthalten, bist Du leider keine zuverlässige Quelle.
Wie du siehst, entstand auch der wissenschaftliche Zweig der Psychologie einst aus einer Fantasie heraus. [
Und ist es bis heute geblieben.
Die Psychologie geht eben nicht von einer existierenden "Seele" im Sinne Platons aus. Eigentlich ist die Seele kein operativer Bgeriff in der Psychologie.

Dir scheint immer noch nicht klar zu sein, dass keine seriöse Forschung mit Fantasiebegriffen so arbeitet, als wären deren Inhalte faktisch wahr.


melden
Ooee93
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

13.08.2018 um 15:33
Leute da hier die Diskussion in die völlig falsche Richtung geht, bring ich euch paar Auszüge aus meiner kompletten Geschichte. Da steckt keine Fantasie dahinter, sondern tatsächliche, nachweisbare Fakten, die dann passiert sind. Alleine vom Zeitabstand von den aufkommenden Gefühlen und von der Häufigkeit der Ereignisse, könnten nur total Verblindete da keinen Zusammenhang sehen. Pack hier nur Paranormales rein. Also:

Auszug 1:
Bin in einer ehemaligen Kirche in einem Dorf großgeworden mit kleiner Schwester + großen Bruder und beiden Elternteilen. Vater stammt von Zigeunern ab, redet aber sehr ungern darüber und ich weiß bis heute nicht genau von wem. Mutter aus Richtung Kasachstan. Das erst Mal erlebte ich etwas Paranormales, als ich als kleiner Junger (Ca. 10 – also bevor das ganze Theater los ging) auf einer FUN Voodoo Seite einen Fluch auswählte und auf meine Schwester legte. Es soll eine tote Maus in ihrem Bett erscheinen. 2 Tage später lag tatsächlich eine tote Maus da, aber vor ihrem Bett. Danach hab ichs gleich nochmal probiert mit meinem Bruder „Popel auf die Pizza wünschen“. Wie gesagt es war eine Funseite.. 1 Tag später musste er sich abends übergeben von seinem Essen (Pizza) und hatte eine Lebensmittelvergiftung. Wusste nicht mal, dass er überhaupt Pizza isst an dem Tag. Die ganzen Flüche waren auch von der Seite vorgegeben. Also das mit dem Popel bezweifle ich jetzt mal ganz stark, aber ich denke ihr wisst, worauf ich hinaus will. -> Auch wenn gleich wieder einer kommt und das ins Lächerliche zieht, ist mir total egal. Erklärt das mal rational und wie hoch hier die Zufallswahrscheinlichkeit sein muss für die beiden Ereignisse in der kurzen Zeit.

Auszug 2:
... Als ich zurück war fühlte ich eben mit der Zeit gar nichts mehr. Es war aber tatsächlich noch ein Ereignis dazwischen. Und zwar saß eines Nachts ein Mädchen an meiner Bettkante rechts (War aber stockdunkel). Und glaube auch nicht, dass sie Böse war. Sie nahm mich in den Arm und küsste mich auf den Mund, dann verschwand sie. Hatte aber auch keine Angst vor ihr. Ich kann leider den Vorfall nicht mehr genau zeitlich zuordnen, war aber definitiv bevor dieses große nichts in mir kam. > Okay ist schwer zu beweisen, da nur ich selbst das erlebt habe.

Auszug 3:
...Und ich fing an Leute aus meiner Ausbildung innerlich zu verfluchen, da diese mich versuchten zu mobben. Das mit meinem Ausbilder habe ich ja bereits erwähnt mit dem Suizidversuch. Zudem starb ein anderer Kollege (kerngesund aber Herzinfarkt bekommen). Wobei ich das schon fast zu heftig finde, das darauf zu schieben. 2 andere kamen ins Gefängnis, wegen krimineller Sachen. Der letzte, bekam gesundheitlich Probleme unten rum. Die Ausbildungstätte musste dicht machen 2 Jahre, nachdem ich dort angefangen hatte. Diese bestand seit mehr als 50 jahren und gehörte zu einem riesigen Mutterkonzern. Was auch mal seltsam war, einer versuchte mich zu mobben indem er ein Bild von mir ausdruckte und an eine Fensterscheibe klebte, kurz darauf ist der Rolladen von außen genau an diesem Fenster runtergekracht. Also nur so Kleinigkeiten evtl. noch. Von demjenigen verreckte auch am selben Tag das Auto noch. Zudem bekam jeder in meinem Umfeld, der mir Schaden zugefügt hat, es kurz danach zurück. Selbst meine Mutter merkte, dass etwas nicht stimmte und sie hielt sich bei mir zurück. Der Freund von meiner Schwester machte mich wütend, wurde 2 Tage später krankenhausreif geprügelt (ohne mein Zutun). Um nur ein paar Sachen zu erwähnen. Übrigens war das mit meiner Katze, als sie weglief, auch genau in diesem einen Jahr. Die Chance war gleich 0 sie zu finden, aber iwas lenkte mich zu ihr. Waren auch Zeugen dabei, wie ich einfach die Straße hochlief wie von etwas geführt, und dann nach ca. 15mins genau an den Busch wo sie drin war. Das war sehr unheimlich.
Ich spürte dann auch zum ersten Mal Wesen um mich rum. Das Heftigste war in meinem Zimmer damals nachts. Es war unglaublich kalt und ich hatte Kaltschweiß als ich aufgewacht bin und ich spürte hier ist etwas im Zimmer. Hatte unglaubliche Panik und auch meine Katze kam hoch zu meinem Kopf (normal immer Fußende zusammen mit meinen beiden Stofftieren), um sich hinter mir zu verstecken. War wie gelähmt aber schaffte es mein Hand zu greifen, unter die Decke und eine Freundin anzurufen und laut zu sprechen, dass ich nicht alleine bin und sprach immer lauter es soll weggehen. Fing damals sogar an zu heulen, wie ein Kleinkind, obwohl ich so gut wie nie geweint hatte. Deswegen weiß ich es auch noch so gut. Umso mehr und lauter ich gesprochen habe umso mehr legte sich die Panik, bis ich es schaffte aufzustehen und mit Augen zu zum Licht zu rennen. Hatte da echt schon langsam abgeschlossen gehabt und das es mich jetzt holt. Die Kälte verflog und ich beruhigte mich ganz langsam wieder.. Das Telefonat ging dann auch bis morgens und die Sonne wieder scheinte. Hier weiß ich, dass dieses Ding nichts Gutes war. Dieses Ding erschien mir aber in dieser Form auch nie wieder, nur hab ich den starken Verdacht, wenn noch etwas Böses bei mir sein sollte, ist es dieses Wesen. Das hat zeitlich auch gepasst, als das alles so heftig in der Ausbildung passierte und sich das Böse alles richtig entwickelte.
> Das ist alles nachweisbar mit der Ausbildung inkl. aller Leute was passiert ist. Das Telefonat damals hatte ich eine Freundin dran und sogar sie weiß das bis heute noch! Es war der Horror und sie sagte dass es ab und zu heftig gerauscht hat bzw. Sie ab und zu gar nichts hörte! Also erzählt mir hier echt keine Scheiße von ausdenken und Fantasie, kanns nicht mehr hören. Würden solche Sachen ab und zu mal passieren okay.. aber doch nicht in der Häufigkeit!

Jetzt könnte ich einiges mehr schreiben zu meinen Träumen und Erscheinungen und was in letzter Zeit so passiert ist (Auch komplett alles nachweisbar), aber das lassen wir. Wer privat sich austauschen möchte, gerne anschreiben.

Ich kann nur sagen bin vielen hier im Forum dankbar, die sich trotz diesen horizontbeschränkten nicht einschüchtern lassen und ihre Meinung und Erfahrungen kundtun. :) Mir gehts schon sehr viel besser, da ich jetzt weiß, dass ich nicht alleine damit bin. Und es Lösungen gibt.. die vor Allem bei einem selber anfangen und über Gott führen. Und so werde ich auch meinen Weg finden. :)

Viele Grüße!


melden

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

13.08.2018 um 15:47
off-peak schrieb:Wie kommst Du darauf? Warum sollte das der erste Gedanke sein? Besonders, wenn die Realität Menschen deutlich zeigt, dass es nicht so ist.
Abgesehen davon lässt sich so ein Gedanke doch rucki-zucki überprüfen, und das Ergebnis ebenso schnell einholen, nicht wahr?
Hast Du nie als Kind versucht, mit ausgestreckten Armen zu "fliegen"?

Nein, der erste Gedanke wäre, dass es doch toll wäre, wenn ...
Woher, frage ich dich im Umkehrschluss, möchtest du es so genau wissen?

Die Sage von Ikarus ist sehr alt, und jene von den Engeln noch viel älter. Man glaubte einst der Mensch hatte Flügel gehabt, wovon letztendlich nur noch unsere Schulterblattknochen (Scapula) übrig geblieben sind. Wenn es danach geht, ist die Vorstellung/ Fantasie der Mensch könne fliegen so alt wie die Menschheit selbst.


186821329-1024x1024
off-peak schrieb:vergisst dabei aber offensichtlich die Beachtung der Reihenfolge. Und vor allem das Überprüfen von Ideen. Du behauptest einfach, überprüfst aber nicht.
Dann unterstellst Du anderen, auch so unlogisch zu denken / handeln oder gehandelt zu haben. Dabei lässt sich, wie schon erwähnt, gerade die Idee mit dem Fliegen schnell nachprüfen, und somit auch erkennen, dass wohl kein geistig gesunder Mensch davon ausgeht, er könne einfach so mit seinem eigenen Körper fliegen.
Was damit Dein Argument eindeutig als Versuch klassifiziert, einfach nur Recht haben zu wollen.
Fantasie hat im übrigen nicht unbedingt etwas mit Logik zu tun, ergo ob man etwas kann, sondern viel mehr das man etwas nicht kann, es sich aber vorstellt man könne es tun. Das ist die Bedeutung der Fantasie. Was daraus folgen mag, aus diesem ersten Impuls, ist oftmals etwas Großartiges oder Spannendes.

Ich für meinen Teil möchte nicht . . . Recht haben. Ich weiß allerdings nicht ob es deine Intention ist in dieser Diskussion hier "zu gewinnen".
off-peak schrieb:Und kein bisschen anders oder besser als Esos heute. Mit keinem handfesten Ergebnis. Beide (Platon und Aristotels) konnten die Seele genau so wenig nachweisen wie Freud.

Oder ist Dir das gar nicht aufgefallen?
Das ist es, aber es ist nicht Bestandteil der Argumentation, geht es doch nicht darum nun zu beweisen ob es nun eine Seele gibt oder nicht. Das hast du leider falsch verstanden.
off-peak schrieb:Ich weiß zwar nicht, ob Freud tatsächlich deren Seele-Modell meinte, da aber Deine Aussagen mehr Schwurbel als Fakten enthalten, bist Du leider keine zuverlässige Quelle.
Vielen Dank für deine an mich gerichteten Beleidigungen. ^^
off-peak schrieb:Und ist es bis heute geblieben.
Die Psychologie geht eben nicht von einer existierenden "Seele" im Sinne Platons aus. Eigentlich ist die Seele kein operativer Bgeriff in der Psychologie.

Dir scheint immer noch nicht klar zu sein, dass keine seriöse Forschung mit Fantasiebegriffen so arbeitet, als wären deren Inhalte faktisch wahr.
Und wieder einmal hast du meine Fallbeispiele nicht verstanden, geht es hierbei doch nur um den ausschlaggebenden Impuls als solchen.


melden
Touch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

13.08.2018 um 17:18
@Ooee93

Ich fürchte du bist einsam. Das ist schon furchtbar genug. Gehe raus unter Leute, suche dir falsche Freunde, denn offensichtlich hast du großen Redebedarf.
Lass dir bitte helfen, professionell.


melden

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

13.08.2018 um 19:25
Touch schrieb:Ich fürchte du bist einsam. Das ist schon furchtbar genug. Gehe raus unter Leute, suche dir falsche Freunde, denn offensichtlich hast du großen Redebedarf.
Warum falsche Freunde?
Touch schrieb:Lass dir bitte helfen, professionell.
Eine Therapie kann nie verkehrt sein. Ich mache, wie gesagt, selbst eine. Aber das sollte dann doch schon jeder selbst entscheiden wie er mit seinen Problemen, bzw mit seinen Entscheidungen im Leben umgeht. Forenbeiträge hingegen schaden niemanden. Jeder, so schätze ich, hatte schon einmal seltsame Dinge, kuriose Zufälle oder unheimliche Erlebnisse in seinem Leben. Darüber zu schreiben oder sich auszutauschen, erscheint mir vollkommen legitim.


melden

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

13.08.2018 um 20:12
Bloodborne hallo
Die Geschichte mit der wissenschaftlichen Untersuchung des Gehirns bei einem"Geisterphänomen" fände ich sehr spannend.
Zu mir ganz kurz eine Geschichte, die ich mir nicht erklären kann.
Kam kurz nach Hause, glaube so gegen Mittag.
Ganz normaler Tag.
Kein Streit ,kein Stress, kein Ärger.
Betrete meine Wohnung, und mir kam ein Gefühl von negativer Energie entgegen, so was hatte ich noch nie.
Es war,als würde dich körperlich jemand angreifen.
Voller Ärger, Ägression und Wut.
Ich habe in dem Moment eine solche Angst bekommen.
Trotzdem bin ich einmal durch die Wohnung gelaufen und hab in alle Räume geschaut.
Keiner da, natürlich.
Aber glaub mir dieses Gefühl war so unerträglich, dass ich die Wohnung schnell wieder verlassen habe.
Als ich später glaube nach 2bis 3Stunden zurückkam, war alles wie immer.
Ist, dem Himmel sei Dank auch nie wieder vorgekommen.
Aber was an dem Tag eigendlich los war, habe ich nie verstanden.


melden

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

13.08.2018 um 20:15
Und noch eins.
Es mag Leute geben, die finden solche Erfahrungen ganz toll.
Die heiraten Geister oder haben einen Spooky Hausfreund.
Aber die meisten könnten denke ich, auf Erfahrungen dieser Art so was von verzichte.
Ich jedenfalls kann es.


melden

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

13.08.2018 um 21:31
mein lieber Freund,
Du bst so von dir selbst überzeugt, was möchtest du noch???


melden

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

13.08.2018 um 23:15
Palmzweig schrieb:Voller Ärger, Ägression und Wut.
Dasselbe habe ich oft, wenn mein Borderline am Schlimmsten ist.


melden
Hansmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

14.08.2018 um 00:55
Bestimmte dinge sind schon eigenartig . Du solltest es ignorieren , was du siehst , es kann alles ein Zufall sein .
Wird es Stärker und es bestimmt deinen Tagesablauf solltest du zum Artzt ..nicht zum Psychologen sondern in die Neurologische also in eine Klinik . Das Glaube ich aber nicht du bist besorgt und hast Angst das macht alles viel Stärker und Realer . Du solltest keine Alkohol und keine Drogen nehmen auch wenn es nur Marijuhanna ist . Eine Vielzahl von Neuropatienten Patienten sind Konsumenten . Fokussier dich auf deine Ziele wenn es sein muss Wechsel dein Umfeld . Nicht alles muss immer eine böse Macht sein es kann auch sein das du Schuldgefühle hast , das Unterbewusstsein ist sehr Tief ...alles was du Erlebt hast ist wie ein Filter dessen was du jetzt Erlebst . Lass die Finger von der Bibel , die Bibel wird dir nicht helfen können . Sie macht dich nur schlimmer .Egal was du gemacht hast oder durch gemacht hast jedem ist vergeben vor der gühte Gottes steht in der Bibel.


melden
Hansmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

14.08.2018 um 01:27
Du solltest dich auch nicht mehr mit Mysterien beschäftigen bleib Logisch . Alles hat eine Erklärung ..


melden

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

14.08.2018 um 11:43
Hansmann schrieb:Lass die Finger von der Bibel , die Bibel wird dir nicht helfen können . Sie macht dich nur schlimmer .Egal was du gemacht hast oder durch gemacht hast jedem ist vergeben vor der gühte Gottes steht in der Bibel.
Erst warnst du vor der Bibel, und im letzten Satz stützt du dich wieder darauf?


melden

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

14.08.2018 um 13:18
@DesertPunk
Und wieder einmal hast du meine Fallbeispiele nicht
verstanden
Im Gegensatz zu Dir habe ich verstanden, dass sie falsch gewählt sind.
Fantasie hat im übrigen nicht unbedingt etwas mit Logik zu tun,
Habe ich auch nicht behauptet.
Was daraus folgen mag, aus diesem ersten Impuls, ist oftmals etwas Großartiges oder Spannendes.
Oder totales Versagen.

Aber das ist nicht der Punkt: Der ist nämlich der, dass Fantasie alleine nichts erreicht. Man muss dann schon die Ärmel hoch krempeln und etwas Konkretes ordentlich leisten, dessen Endprodukt sich dann auch in der Praxis bewährt.


melden

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

14.08.2018 um 13:30
off-peak schrieb:Im Gegensatz zu Dir habe ich verstanden, dass sie falsch gewählt sind.
Im Gegensatz zu dir, bin ich wenigstens nicht uneinsichtig. ^^
off-peak schrieb:Oder totales Versagen.

Aber das ist nicht der Punkt: Der ist nämlich der, dass Fantasie alleine nichts erreicht. Man muss dann schon die Ärmel hoch krempeln und etwas Konkretes ordentlich leisten, dessen Endprodukt sich dann auch in der Praxis bewährt.
Darum geht es doch gar nicht. 😂


melden
Anzeige
Ooee93
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt? Kann mir die Bibel helfen?

14.08.2018 um 16:42
Sodele Freunde der Sonne, das wird jetzt mein letzter Post, um das Thema auch abzuschließen und für selbst Betroffene eine Lösung zu zeigen.

Werde ich von einer bösen Macht verfolgt?
> Ich kann definitiv sagen, dass ich in der ganzen Zeit sehr, sehr hasserfüllt war und extrem viele seltsame Dinge passiert sind. Wie gesagt, ist einfach zu viel passiert (inkl. Zeugen), um das Alles dem Zufall zuzuschreiben. Somit kann ich auf jeden Fall sagen, dass etwas Böses von mir ausging und mich über lange Zeit beherrschte und der Umwelt/den Menschen schadete. Ob es jetzt tatsächlich ein Wesen war und/oder die negative Energie, wird sich hier nicht endgültig klären lassen. Aber Ja, es war/ist etwas Böses bzw. eine böse Macht.

Kann mir die Bibel helfen?
> Hier kann ich mittlerweile zu 100% mit Ja beantworten. Wenn man sich von Herzen an Gott wendet und wahrhaftig glaubt, bekommt man zum richtigen Zeitpunkt Antworten. Ob man diese nutzt, oder doch den anderen Weg einschlägt, liegt bei jedem selbst. Ich habe für mich entschieden, aktiv gegen das Böse und den falschen Weg anzukämpfen und Gott zu vertrauen. Das wird ein langer Weg, aber ich fühle mich jetzt (Nach ca. 1 Monat, wobei die letzte Woche schon sehr intensiv war) schon besser und merke, wie das Böse an Einfluss verliert und ich zurück auf den richtigen Weg finde. Dieser Zwang nach dem Hass und anderen Menschen schlechtes zu wünschen und zu verfluchen verschwindet langsam. Ein wichtiger Aspekt, den ich hier auch für andere nennen möchte, ist diesen unbeschreibbaren Hass auf die Menschen, in Mitleid umzuwandeln. Habe diesen Satz auch selbst erst von jemand gesendet bekommen, aber mir zumindest, hilft das sehr. Das sind zumindest meine Erfahrungen innerhalb der letzten 4 Wochen.

Eine weitere Erkenntnis ist und bleibt, dass man manche Menschen nicht von ihrer Meinung abbringen kann, egal wie viele Beispiele und Belege man Ihnen aufzählt. Musste hier oft an "Das Leben des Galileo Galilei" denken, als er versuchte, den Menschen zu erklären, dass die Erde/Menschen eben nicht der Mittelpunkt des Universums ist. Am Ende wurde er ausgelacht und verbannt bzw. Schon die Foltergeräte gezeigt. Aber man muss akzeptieren, dass manche nur einen begrenzten Horizont haben, und alles was darüber hinaus geht und sie einfach nicht verstehen/wahrhaben wollen, in Angst und Frust endet und somit als irre abgestempelt wird. Ich meine mich zu erinnern, dass in dem Buch öfter auch seine Fantasie erwähnt wurde. Deswegen jetzt noch speziell u. A. an @Palmzweig und @DesertPunk es bringt nichts da weiter zu diskutieren. Habt ja auch schon selbst erkannt, dass da 0 Einsicht kommt.

Ansonsten noch vielen, lieben Dank für all die neuen Kontakte, die ich hier kennenlernen durfte! :)

Weiterhin allen hier viel Spaß und liebe Grüße!


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt