Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

528 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

04.06.2019 um 08:51
@RayAkuma
Finde ich schon bemerkungswert, dass du dich so gut an alles erinnern kannst.
Ich kann mich z.B. noch sehr gut an jedes Detail unserer Ufo-Sichtung erinnern, die 2004 war. Es hapert bei mir nur mit den genauen Zeitdaten im nachhinein.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

04.06.2019 um 20:23
Man vergisst selten Dinge komplett, wenn sie mal wichtig genug waren, um ins Langszeitgedächtnis zu geraten. Da kann man sie auch hervorholen.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

06.06.2019 um 13:24
Echt jetzt? Ich war erstaunt über diesen Post. Hat mich aber an einen Moment meines Lebens erinnert. Ich war mit meinem Ex-Mann noch zusammen. Ich muss dazu sagen, dass ich mich wegen häuslicher Gewalt von ihm getrennt habe. Eines Morgens war ich total neben der Spur. Wir hatten mal wieder Streit, ich hatte kaum Schlaf gehabt, war traurig und neben der Spur. Ich habe den Müll runtergebracht, bin dann zur Wohnung im 3. Stock zurück. Ich wollte aufschließen, doch der Schlüssel passte nicht ins Schloss. Das war seltsam. Ich dachte, ich bin zu doof. Aber ich war so verwirrt, durcheinander und traurig, dass ich nicht merkte: ich stehe ein Stockwerk zu tief vor der Tür der Nachbarn. Zum Glück war unsere Nachbarin sehr verständnisvoll, hat mich begrüßt und mich aufgeklärt. Was ich damit sagen will: manchmal sorgen Stress und Leid dafür, dass wir gar nicht mehr richtig bewusst leben. Wir steigern uns in Situationen hinein, haben Sinnesverwirrungen...


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

06.06.2019 um 19:01
Vielleicht existieren parallele Realitäten ? Ich selber bin überzeugt davon. Meiner Freundin ist auch so etwas passiert, wobei nicht nur sie, sondern auch ihr Ehemann und ein Bekannter die selbe "andere" Realität wahrnahmen ( und nein, es gibt kein Foto ). Und in der Version der Realität, die sie alle wahrnahmen, geschah das gleiche Ereignis, aber mit anderen Folgen. Aber niemand hätte "während" des Vorfalls daran gezweifelt, in der echten Realität unterwegs zu sein. Daher kann ich die Geschichte, die der TE erzählt, auch wirklich nachvollziehen.@AgathaChristo


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

10.06.2019 um 16:07
Nette Story. Hat Potential fuer einen Film.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

10.06.2019 um 16:39
mittwoch13 schrieb am 06.06.2019:Daher kann ich die Geschichte, die der TE erzählt, auch wirklich nachvollziehen.@AgathaChristo
Ja. Aber ich frage mich oft, wie Menschen damit umgehen? Nehmen sie es einfach so hin oder hinterfragen sie es ihr Leben lang in der Hoffnung, es doch noch entschlüsseln zu können?


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

10.06.2019 um 20:32
Williamschrist schrieb:Hat Potential fuer einen Film.
So ähnlich gabs schon. "The sixt day", Hauptdarsteller kommt nach Hause und da ist schon jemand, der so aussieht wie der Hauptdarsteller.
Und X- Faktor hat sicherlich auch schon mal so eine Geschichte vorgestellt.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

10.06.2019 um 20:53
@MayorQuimby
Was ich im Prinzip damit sagen wollte, ich glaube nicht an solche Vorfälle. Also würde Mir so etwas passieren, dann würde ich auf den Ruck auch alles andere Mysteriöse glauben.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

16.06.2019 um 00:49
Sorry, aber vieles deutet aufgrund einiger Begebenheiten auf einen Traum hin. Der Schlaf bzw. Traum muss ja auch gar nicht lange angehalten haben. Unser Gehirn ist durchaus in der Lage innerhalb kürzester Zeit Informationen zu verarbeiten. Letztes soll hier aber jetzt auch gar nicht das Thema darstellen.

- Dein Handeln vor Ort an dem Haus entsprechen nicht unbedingt dem was ein normaler Mensch tun würde. Darüber ist hier im Diskussionsverlauf ja bereits häufig diskutiert worden. Auch das Vater und Kind im Wohnzimmer eine untergeordnete Rolle gespielt zu haben, deutet sehr stark auf einen Traum hin.

- Wiederum hast Du in Form von Anrufversuchen über Handy und auch Festnetzanschluss (in dem betreffenden Haus) Deine Mutter nicht erreicht. In Träumen versucht man häufig erfolglos sich Klarheit über Dinge zu verschaffen oder Hilfe einzuholen. Klassisches Beispiel: Man versucht vor Gefahr wegzulaufen, kommt jedoch nicht voran. - In Deinem Fall sind es die erfolglosen Telefonanrufe gewesen. Manche Menschen können ihre Träume komplett steuern und sich sogar mittels bestimmter Techniken bewusst machen ob man nun träumt oder es der Wirklichkeit entspricht. Du gehörst nicht zu diesen Menschen. - Vorausgesetzt natürlich, die Geschichte ist nicht doch völlig frei erfunden.

- Der getätigte und nicht erfolgreiche Anruf ist kein Beweis die Sache nicht geträumt zu haben. Jedoch ein guter Anhaltspunkt was die Zeit betrifft.

Trotzdem mal noch ein paar Fragen dazu:

1. Die Uhrzeit des erfolglosen Anruf bei Deiner Mutter passt in den Zeitrahmen wo Du zum Mittagessen eingeladen worden bist? Ich meine gelesen zu haben dem wäre so?

2. Deine Schilderungen lassen vermuten das Haus der Mutter bzw. Onkels befindet sich in einer eher ländlichen Gegend? Spielt jetzt auch nicht so die Rolle. Nach Deiner Aussage hast Du noch einige Minuten an der Bushaltestelle auf den Bus zur Rückfahrt nach Hause gewartet. Passt der Busfahrplan in das Zeitfenster des zuvor getätigten (erfolglosen) Anruf bei Deiner Mutter mittels Deinem Handy? Das gilt für Hin- und Rückfahrt.

3. Kannst Du Dich noch an das Wetter während Deines Erlebnis erinnern? Würde das überhaupt passen? Beispiel: Du hast Regen erlebt, es hat in Wirklichkeit jedoch nicht geregnet oder umgekehrt etc.. Kann man beim Wetterdienst erfragen. ;-)


melden
xXJackiXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

27.06.2019 um 01:11
RayAkuma schrieb am 09.05.2019:was hätte ich davon irgendwo in irgendeinem Mysteryforum ein Ereigniss in meinem Leben zu erlügen?
Du wüderst dich wundern wie viele genau DAS machen. Was sie davon haben? Aufmerksamkeit und Spaß am Leute verarschen :D


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

27.06.2019 um 04:46
Puh, also bis Seite 16 habe ich es tatsächlich geschafft und ich muss sagen, dass sich der TE bis glaube ich Seite 3 oder so noch recht glaubwürdig angehört hat.
Danach wurde es allerdings immer unglaubwürdiger und auch die Widersprüche nahmen zu.
Dann sind es halt noch so Kleinigkeiten, die mich an der Glaubwürdigkeit vom TE haben Zweifeln lassen. Irgendwo hatte er geschrieben, dass er ein fauler Mensch wäre. Dann jedoch outete er sich als naturliebender Wanderer und Fechten tut er wohl auch noch bzw. kann damit umgehen.

Schließe mich an; denke die Geschichte ist frei erfunden. Aber bis Seite 16 war es verdammt unterhaltsam. Insbesondere auch das von anderen Usern geschriebene über irgendwelche Geheimorganisationen.
Und ich dachte ich schaue zuviel Twenty four oder allgemein zu viele Filme und Serien.

Guten Morgen.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

27.06.2019 um 10:39
@rhapsody3004

mysteriöse Erlebnisse kommen oft unglaubwürdig rüber, eben weil sie sich nicht real erklären lassen, was aber von Usern erwünscht wird.
rhapsody3004 schrieb:Dann sind es halt noch so Kleinigkeiten, die mich an der Glaubwürdigkeit vom TE haben Zweifeln lassen. Irgendwo hatte er geschrieben, dass er ein fauler Mensch wäre. Dann jedoch outete er sich als naturliebender Wanderer und Fechten tut er wohl auch noch bzw. kann damit umgehen.
Ja, sowas bemerkt man dann, wenn darauf geachtet wird und kann mich da auch nicht ausschließen.

Man möge aber auch bedenken, bei der Vielzahl an Fragen an ihn, auch in den privaten Bereich hinein, dass er dann auch den Überblick darüber verlieren könnte, was er geschrieben hat? Hat eigentlich nichts mit dem Erlebnis zu tun, als lediglich dadurch seine Glaubwürdigkeit anzuzweifeln?

Ob das nun wirklich so stattgefunden hat, kann ich nicht beurteilen. Schließlich bin ich keine Hellseherin.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

27.06.2019 um 12:14
AgathaChristo schrieb:Ja, sowas bemerkt man dann, wenn darauf geachtet wird und kann mich da auch nicht ausschließen.

Man möge aber auch bedenken, bei der Vielzahl an Fragen an ihn, auch in den privaten Bereich hinein, dass er dann auch den Überblick darüber verlieren könnte, was er geschrieben hat? Hat eigentlich nichts mit dem Erlebnis zu tun, als lediglich dadurch seine Glaubwürdigkeit anzuzweifeln?

Ob das nun wirklich so stattgefunden hat, kann ich nicht beurteilen. Schließlich bin ich keine Hellseherin.
Mag alles sein. Mein Bauchgefühl nach 16 Seiten intensivem Lesens, sagt mir allerdings, dass es eine frei erfundene Geschichte ist und wenn nicht, da ich an den anderen Quatsch nicht glaube, der hier so aufgelistet wurde - dann aber wenigstens in die Richtung von Traum, in der der TE irgendwie an sein Handy unbewusst gelangt sein muss/gelangt sein könnte, Halluzinationen oder Drogenkonsum, was ich ihm aber ebenfalls nicht unterstellen möchte. Davon distanziere ich mich ausdrücklich!!! Geht mich persönlich auch nichts an.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

27.06.2019 um 17:42
rhapsody3004 schrieb:dann aber wenigstens in die Richtung von Traum, in der der TE irgendwie an sein Handy unbewusst gelangt sein muss/gelangt sein könnte, Halluzinationen oder Drogenkonsum, was ich ihm aber ebenfalls nicht unterstellen möchte. Davon distanziere ich mich ausdrücklich!!! Geht mich persönlich auch nichts an.
Wird wohl ein intensives Traumerlebnis gewesen sein, wo er vielleicht Konflikte mit Mutter und Stiefvater verarbeitet hat.

Man kann da ja vieles hinein interpretieren. Hausverbot vom Stiefvater, Ängste, seine Mutter nicht mehr sehen zu können, das kann durchaus
belasten und zum Trauma werden. Aber sind halt auch nur Spekulationen.

Da der TH sich nicht mehr meldet, können wir es eigentlich abhaken. Er muss damit klar kommen, auch wenn es eine erfundene Geschichte
sein sollte.


melden
Kulmi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

29.06.2019 um 03:20
Das Phänomen der Schlaf Fehlwahrnehmung kommt Schätzungen zufolge nur bei etwa rund 5% der Bevölkerung vor, nachgewiesen via Schlaflabor-Probanden in ganz Deutschland. Laut Readers Digest..also sehr selten.



Gruß

Ich rauche auch Zigaretten, ebenfalls nur Nikotin..

Aber ich glaube an sog. Raumfalten..nein, ich bin kein Trekkie oder EinsteinFan ...

Aber das Universum dehnt sich aus, nicht wahr..

Wir wissen mehr über das Weltall, als über unsere Weltmeere..das heißt wir wissen eigentlich der Fakto noch fast nichts über irgendwas dazwischen...


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

29.06.2019 um 06:08
@RayAkuma
Also wie du siehst, hast hier ja schon fleißig Beiträge bekommen ;)
Daher scheint wohl das Thema ein gewisses Interesse und eine gewisse Neugier auszustrahlen.
Was aber denkst du jetzt genau? Glaubst du man kommt der Lösung ein wenig näher oder denkst du immernoch, dass wohl irgendwo Fragen offen sind die Klärung brauchen?


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

30.06.2019 um 09:06
Ich finde dein Erlebnis echt spannend.
Habe zuvor noch nichts ähnliches gehört.
Ich glaube dir, dass du das erlebt hast. Gerade, weil es so unglaublich unwahrscheinlich klingt.
Ich habe mal von einer Theorie über Paralleluniversen gehört, bei der viele Universen sehr sehr nahe beieinander existieren und sich unter Umständen überlappen können.
Vielleicht ist genau soetwas passiert!?
Klar gibt es keine Beweise für diese Theorie. Es ist und bleibt eine Theorie. Genauso wie der Urknall.
Jedoch finde ich persönlich eine solche Erklärung sehr spannend.
So wirklich weiter wird es dich bei der Ursachenfindung nicht bringen. Genauso wenig aber auch die Leute, die dir einreden wollen, du seist krank.
Wenn bisher nichts ähnliches seit dem passiert ist, suche dir die Theorie zur Ursache deines Erlebnisses selbst aus. Die, mit der DU am besten umgehen kannst.
Denn lösen werden wir die Frage nach der Ursache hier nicht.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

30.06.2019 um 09:41
@Kyphon
Naja.
Nur weil jemand etwas "unglaubliches" erlebt haben soll, muss es jetzt auch nicht zwingend heißen, dass das wahr ist oder?
Es gäbe rein theoretisch ein paar wissenschaftliche Gedankenspiele, die da ein wenig helfen könnten, aber ansich ist es halt nicht so einfach zu klären, wenn man davon ausgeht, dass die Geschichte der Wahrheit entsprungen ist.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

30.06.2019 um 10:24
Kulmi schrieb:Wir wissen mehr über das Weltall, als über unsere Weltmeere..das heißt wir wissen eigentlich der Fakto noch fast nichts über irgendwas dazwischen...
Ein Satz, der immer wieder geäußert wird. Leider oft, um Astronomie zu kritisieren oder die bei der Raumfahrt anfallenden Kosten. Und in gewisser Weise stimmt das auch. Wir kennen die Tiefsee tatsächlich viel schlechter als die Oberfläche von Mond oder Mars. Allerdings ist das Ganze eher den relativ widrigen Bedingungen zur Erforschung des Meeresbodens, den derzeitigen technischen Möglichkeiten, sowie auch einer sehr hohen Kostenfrage geschuldet. Daher ist es den Wissenschaftlern bis heute auch nur bedingt gelungen, die verschiedenen Landschaften und Ökosystemen der Tiefsee (in denen es sogar Gebirge, Täler, Wüsten, etc. und nicht nur platten Boden gibt) alle zu untersuchen.

Aber genug OT. Ein wirkliches Argument für "Raumfalten" ist das jedenfalls trotzdem nicht.
Kyphon schrieb:Ich habe mal von einer Theorie über Paralleluniversen gehört, bei der viele Universen sehr sehr nahe beieinander existieren und sich unter Umständen überlappen können.
Vielleicht ist genau soetwas passiert!?
Klar gibt es keine Beweise für diese Theorie. Es ist und bleibt eine Theorie. Genauso wie der Urknall.
Nein, Modelle die sich mit Paralleluniversen beschäftigen sind mitnichten mit dem Uknallmodell gleichzusetzen. Am besten wäre, Du setzt Dich erstmal mit dem wissenschaftlichen Theoriebegriff auseinader.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

30.06.2019 um 13:49
Kulmi schrieb:Das Phänomen der Schlaf Fehlwahrnehmung kommt Schätzungen zufolge nur bei etwa rund 5% der Bevölkerung vor, nachgewiesen via Schlaflabor-Probanden in ganz Deutschland. Laut Readers Digest..also sehr selten.
Wenn sich diese ominösen 5% irgendwo kennenlernen würden, dann höchst wahrscheinlich in solch einem Forum. Daher ist es völlig unerheblich wie selten diese psychische Störung sein soll.


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt