Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

489 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 12:21
@Schneeweissche

Eine Paralleltwelt ist in keinem Sinne wahrscheinlich. Sollten Paralelluniversen tatsächlich existieren ist jedes für sich abgeschlossen und absolut unerreichbar. Auch Informationen lassen sich von solchen "Welten" niemals erhalten. Das überhaupt die gleichen Naturgesetze wie hier herrschen ist derart Absurd unwahrscheinlich das es sich in Zahlen nicht mehr ausdrücken lässt.

Das RayAkuma also versehentlich und unbemerkt in eine Paralellwelt geraten ist als er vor und später im Haus seiner Mutter stand ist eine Art Superlativ und Lächerlichkeit.


melden
Anzeige

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 12:33
KaMailLeon schrieb:Beispiel: "Ich hab gestern ein buntes geflügeltes Pferd am Haus vorbeifliegen sehen, habe keine Drogen/Alkohol genommen und auch nicht geträumt oder irgendwelche Erkrankungen. Beweisen kann ichs aber auch nicht. Müßt ihr mir aber einfach glauben!"
Das wäre schon sehr unglaubwürdig und man ist ja nicht verpflichtet, darüber zu diskutieren.
Sicher gibt es hier auch Spinner, die sich einen Spaß erlauben und eine erfundene Geschichte präsentieren.

Aber wie kann man das feststellen? Selbst vermag ich es nicht, außer das Erlebnis ist so hanebüchend, dass ich keine Antwort
dazu finde. Dann gebe ich auf und verkneif mir den obligatorischen Vorschlag zum Arzt.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 12:48
KaMailLeon schrieb:Beispiel: "Ich hab gestern ein buntes geflügeltes Pferd am Haus vorbeifliegen sehen, habe keine Drogen/Alkohol genommen und auch nicht geträumt oder irgendwelche Erkrankungen. Beweisen kann ichs aber auch nicht. Müßt ihr mir aber einfach glauben!"
Ich habe zumindest einen Beweis - leider nur schwarz-weiss:

https://media.giphy.com/media/hbW2gIbWgPxYc/giphy.mp4


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 12:58
Doors schrieb:Ich habe zumindest einen Beweis - leider nur schwarz-weiss:
Könnte hinkommen, aber in bunt ... ;) :bier:


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 13:02
@KaMailLeon

Nimm' einfach irgendwas, damit Du Farben siehst. :D


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 13:03
AgathaChristo schrieb:Das wäre schon sehr unglaubwürdig und man ist ja nicht verpflichtet, darüber zu diskutieren.
Doch, ich habs aber gesehen. Ganz ehrlich...
AgathaChristo schrieb:Sicher gibt es hier auch Spinner, die sich einen Spaß erlauben und eine erfundene Geschichte präsentieren.
Wirklich? Ist mir noch gar nicht aufgefallen...


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 13:11
Dawn82 schrieb:Das RayAkuma also versehentlich und unbemerkt in eine Paralellwelt geraten ist als er vor und später im Haus seiner Mutter stand ist eine Art Superlativ und Lächerlichkeit.
Ob es eine Parallelwelt gibt, wissen wir doch nicht, es ist lediglich eine Vermutung von ihm.

Ich schildere mal ein Erlebnis, was mir vor Jahren passiert ist.
Bin nachts um 3 Uhr aufgewacht und zum Kühlschrank gegangen, um mir was essbares zu holen.
Der Kühlschrank war dunkel, folglich muss der Stecker irgendwann rausgezogen worden sein, was nun der Fall war.

Das Problem dabei war allerdings, dass mein Kühlschrank so dicht an der Seitenwand meiner Küche stand und mit meiner Hand nicht an die Steckdose kam, hätte also den Kühlschrank beiseite schieben müssen, um den Stecker raus zu ziehen. Kann mich nicht erinnern.

Um den Kühlschrank wieder zu aktivieren, schob ich ihn mit Kraftaufwand beiseite, Stecker in die Steckdose und er funktionierte wieder.
Ist ja eine berechtigte Frage, wer nun den Stecker rausgezogen hat? Da ich alleine lebe, kann nur ich es gewesen sein.
Aber wie? Schlafwandlerisch, traumatisch? Oder Stecker von selbst rausgeflogen?

Bei so einem Erlebnis kommt man dann eben auf absurde Ideen, wer außer ich dafür verantwortlich gewesen sein könnte?

Möchte es nur mal erwähnen und möchte auch keine Diskussion darüber, habe ich hier schon mal gepostet.

Möchte nur damit bekunden, dass nicht alles real erklärbar gemacht werden kann, auch wenn man es sich wünscht.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 13:21
AgathaChristo schrieb:Aber wie? Schlafwandlerisch, traumatisch? Oder Stecker von selbst rausgeflogen?
Die ersten beiden Antworten sind (meiner Meinung nach) die plausibelsten.
AgathaChristo schrieb:Bin nachts um 3 Uhr aufgewacht und zum Kühlschrank gegangen, um mir was essbares zu holen.
Auch eher ungewöhnlich... Passiert so etwas öfters? Da würde ich einen Internisten zu Rate ziehen... oder richtig abendessen.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 13:40
KaMailLeon schrieb:Die ersten beiden Antworten sind (meiner Meinung nach) die plausibelsten.
Sicher ausschließen kann ich das nicht. Irgendwie aber schwer vorstellbar. Stehe nachts auf, rücke meinen Kühlschrank beiseite und nehme den Stecker raus und habe es nicht mitbekommen. Wäre ein Fall für den Psychiater. Da ich aber so keine nächtlichen Erlebnisse mehr hatte, habe ich es so stehen gelassen.
KaMailLeon schrieb:Auch eher ungewöhnlich... Passiert so etwas öfters? Da würde ich einen Internisten zu Rate ziehen... oder richtig abendessen.
Ne, so gut wie selten, das fand ich dann auch etwas merkwürdig.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 13:44
AgathaChristo schrieb:Ne, so gut wie selten, das fand ich dann auch etwas merkwürdig.
Falls das öfters gewesen wäre:

NES
Sie wachen in der Regel gegen 2 Uhr oder 3 Uhr morgens auf und starten eine Fress-Orgie. Dazu kommt noch das Bedürfnis des Organismus. Er versucht, mangelnden Schlaf mit verstärkter Nahrungsaufnahme auszugleichen. Die Folge des nächtlichen Essens und des Schlafdefizites: Man ist mogens schlecht gelaunt und hat sehr oft auch Verdauungsprobleme.
Hatte ich auch noch nicht gewußt... ;)

Sorry fürs OT. Gibt bestimmt jetzt wieder was auf den "Deckel". Wollte aber nur helfen.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 13:48
KaMailLeon schrieb:Sie wachen in der Regel gegen 2 Uhr oder 3 Uhr morgens auf und starten eine Fress-Orgie. Dazu kommt noch das Bedürfnis des Organismus. Er versucht, mangelnden Schlaf mit verstärkter Nahrungsaufnahme auszugleichen. Die Folge des nächtlichen Essens und des Schlafdefizites: Man ist mogens schlecht gelaunt und hat sehr oft auch Verdauungsprobleme.
Danke für den Hinweis. Aber es betrifft mich nicht. Falls du mich veräppeln möchtest, lass es einfach sein.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 13:54
AgathaChristo schrieb:Falls du mich veräppeln möchtest, lass es einfach sein.
Sei doch nicht so dünnhäutig, das ist doch ein tolles Beispiel dafür, dass es mehr gibt als ordinäres Schlafwandeln.
Passt zur Kühlschrank als auch zur Geschichte mit den fremden Menschen in der Wohnung.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 14:15
MajorQuimby schrieb:Sei doch nicht so dünnhäutig, das ist doch ein tolles Beispiel dafür, dass es mehr gibt als ordinäres Schlafwandeln.Passt zur Kühlschrank als auch zur Geschichte mit den fremden Menschen in der Wohnung.
Ist Schlafwandeln nicht ein nächtliches Problem? Laut Aussage des TE befand er sich tagsüber in der Öffentlichkeit und müsste dann
öffentlich schlafgewandelt sein. Müssten wohl Leute mitbekommen haben, denn einem Schlafwandler sieht man wohl seine Verfassung an.

Er hatte ja hier mal erwähnt, dass er vor dem Gang zu seiner Mutter ein Schläfchen gemacht hat. Somit kann man schon spekulieren, dass er das Erlebnis intensiv geträumt hat.

Hatte die Nacht auch einen ziemlich intensiven Traum, konnte mich heute morgen noch gut erinnern, nun ist aber alles weg.

Bude steht aber noch! Lol


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 14:34
AgathaChristo schrieb:denn einem Schlafwandler sieht man wohl seine Verfassung an.
Weit gefehlt! Ich kenne Menschen die haben im wahrsten Sinne des Wortes den Abwasch im Schlaf gemacht und konnten sich mit dir ganz normal unterhalten. Am nächsten Morgen darauf angesprochen konnten sie sich nicht mehr daran erinnern.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 15:22
@AgathaChristo
AgathaChristo schrieb:Ob es eine Parallelwelt gibt, wissen wir doch nicht, es ist lediglich eine Vermutung von ihm.
Deswegen sagte ich ja "sollten" sie existieren.
AgathaChristo schrieb:Bei so einem Erlebnis kommt man dann eben auf absurde Ideen, wer außer ich dafür verantwortlich gewesen sein könnte?
Nichts gegen absurde Ideen. Ich habe eher ein Problem damit das Menschen immer wieder versuchen Dinge die für sie selbst und / oder Andere nicht erklärbar sind zu mystifizieren. Dann denkt einer plötzlich jemand er wäre ein Engel (hier spielt wahrscheinlich auch Wunschdenken mit eine Rolle), von Außerirdischen entführt worden, besessen, verflucht, selbst ein Außerirdischer usw. usw..


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 16:38
Dawn82 schrieb:Nichts gegen absurde Ideen. Ich habe eher ein Problem damit das Menschen immer wieder versuchen Dinge die für sie selbst und / oder Andere nicht erklärbar sind zu mystifizieren. Dann denkt einer plötzlich jemand er wäre ein Engel (hier spielt wahrscheinlich auch Wunschdenken mit eine Rolle), von Außerirdischen entführt worden, besessen, verflucht, selbst ein Außerirdischer usw. usw..
Vielleicht ist das bei einigen auch nur eine Flucht aus der Realität, mit der sie schlechte menschliche Erfahrungen gemacht haben?
Eine Zuflucht in eine andere Dimension, die sie sich selbst erschaffen und Realität nicht mehr wirklich wahrnehmen können oder wollen.
Solange sie damit glücklich und zufrieden sind, sich selbst und andere nicht damit schädigen, sollte uns es eigentlich egal sein.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 16:45
@AgathaChristo
AgathaChristo schrieb:Nur weil es real nicht erklärbar gemacht werden kann, muss das nicht bedeuten, dass dieses Erlebnis nicht stattgefunden hat.
1. Sage ich das jetzt gefühlt zum hundersten Male, gerade, weil und wenn etwas real nicht erklärbar ist, bedeutet es durchaus eben nicht, dass es so statt gefunden hätte.

2. Es kann aber real sehr wohl erklärbar gemacht werden, und wurde auch, auch wenn diese realistischen Erklärungen hier nicht allen, allen voran dem TE, gefallen.

3. Dieses Erlebnis hat real so nicht stattgefunden, weil es nicht den geringsten Beleg dafür gibt, weil nichts dafür spricht, sondern im Gegenteil, alles dagegen.



@Dawn82
Dawn82 schrieb:Das überhaupt die gleichen Naturgesetze wie hier herrschen ist derart Absurd unwahrscheinlich das es sich in Zahlen nicht mehr ausdrücken lässt.
Ja, das ist eine vernünftige Überlegung. Wenn denn eine Parallelwelt existieren sollte, dann herrschten dort dieselben Naturgesetze, die es uns eben unmöglich machen, mal so schnell und locker unsere "Welten" zu wechseln. Wir kämen da nie rein (und die auch nicht raus).

Und selbst in so einer Parallelwelt würde man Fremde nicht bedenkenlos ins Haus lassen. Schon gar nicht, wenn sie wirres Zeugs reden.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

21.05.2019 um 18:59
AgathaChristo schrieb:Eine Zuflucht in eine andere Dimension, die sie sich selbst erschaffen und Realität nicht mehr wirklich wahrnehmen können oder wollen.
Einfach mal Schlachthof 5 von K. Vonnegut lesen.


melden

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

22.05.2019 um 05:44
Dawn82 schrieb:Eine Paralleltwelt ist in keinem Sinne wahrscheinlich.
Das lässt sich so zumindest nicht mit Sicherheit sagen bzw. wird dieses Thema bis heute sehr kontrovers diskutiert. Die Kopenhagener Deutung, nach der die Wellenfunktion durch Dekohärenz zusammenbricht und so aus der Wahrscheinlichkeitsverteilung von Messwerten sich nur ein einziger Messwert realisiert, dürfte (mWn) zwar vom Gros der Wissenschaftsgemeinde vertreten werden, doch hat auch die Viele-Welten-Interpretation (nach der eine Wellenfunktion nie kollabiert sondern sich nur immer weiter in parallele Realitäten aufteilt) durchaus beachtenswert viele Verteter aus selbiger.
Dawn82 schrieb:Sollten Paralelluniversen tatsächlich existieren ist jedes für sich abgeschlossen und absolut unerreichbar. Auch Informationen lassen sich von solchen "Welten" niemals erhalten.
Eine Wechselwirkung zwischen den einzelnen Realitäten kann soweit im Grunde tatsächlich ausgeschlossen werden, sollte die Viele-Welten-Interpretation zutreffen denn, in Anbetracht der enormen Anzahl der beteiligten Teilchen wäre eine solche Interaktion praktisch nicht möglich. Gänzlich unabhängig voneinander wären diese Realitäten aber trotzdem nie, da sie letztlich alle gemeinsam einer ursprünglichen Wellenfunktion entstammen und somit auch ihre Entwicklungsverläufe dementsprechend festgelegt wären.
Dawn82 schrieb:Das überhaupt die gleichen Naturgesetze wie hier herrschen ist derart Absurd unwahrscheinlich das es sich in Zahlen nicht mehr ausdrücken lässt.
Hier sollte jedoch die quantenmechanische Interpretation nach Hugh Everett nicht mit den Multiversumsmodellen verwechselt werden die sich konkret auf die Urknalltheorie bzw. den Beginn des Kosmos beziehen. Denn beim Ersten unterliegen alle Realitäten (Welten) nach wie vor auch den gleichen Naturgesetzen, während beim Zweiten dagegen in jedem Universum tatsächlich eine veränderte Feinabstimmung der Naturkonstanten vorliegen kann.

Könnte man ja sonst ggf. auch hier weiter diskutieren

Diskussion: Die Viele-Welten-Theorie

um den Thread von @RayAkuma nicht zu sehr ins Off-Topic gleiten zu lassen.


melden
Anzeige

Meine Mutter wohnte nicht in ihrem Haus?

23.05.2019 um 20:02
Mich stört der Gedanke nicht dass es ein Paralleluniversum sein könnte ( nicht Hauptsächlich)
Für mich liest sich diese Geschichte einfach nicht wie eine echtes erlebtes Ereignis. Die Erzählweise wirkt sehr konstruiert.

Ich weiss jetzt nicht wie die Frau heißt aber da gibt es eine Profilerin ( glaub die nennt man so) vom CIA die sehr anschaulich erklärt wie sie bei Vernehmungen Lügner entlarvt. Da gibt es auch ein Video auf YouTube dazu. Als Fallbeispiel wird der Fall dem Typen der seine Familie ermordet hat ( USA) und dann vor den Kameras den besorgten Familienvater spielt.


melden
382 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Johanna von Orleans31 Beiträge