Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

02.01.2020 um 18:27
So. Nun komme ich endlich mal zu einem weiteren Beitrag. Vor einigen Jahren bin ich fast jeden Morgen über Johanniskreuz nach Kaiserslautern gefahren. Eines Morgens sah ich neben der Straße ein großes, schwarzes, zotteliges Wesen sitzen. Ein Hund war es definitiv keiner, eher Richtung Wolf, dabei hatte es ziemlich muskulöse Vorderbeine. Ein Soldat im Ghillie Suit war es auch definitiv keiner!

Nach ein paar Recherchen fand ich diesen Artikel auf www.WahreXAkten.at:

Um was geht's?

Mein Freund (für den ich hier diesen Post verfasse, weil er 1. kein Internet hat und 2. weil er sonst wieder für Stundenlang nicht ansprechbar wäre) ist vor 2 Jahren im Wald um sein Dorf (Baalborn das ist bei Kaiserslautern) spazieren gegangen. Wie die Nacht war ob sternenklar oder nicht weiss ich nicht. Er konnte nicht schlafen und war gerade auf dem Heimweg Richtung Dorf (3 Ortsaus/eingänge von 4 sind von Wald eingeschlossen, zur Dämmerungszeit kann man sogar von seinem Fenster aus die Rehe am erhöhten Waldrand sehen) als nicht sehr weit (wie weit weiss ich nicht aber es dürften nicht mehr als 20 m gewesen sein mein Freund ist Brillenträger) von ihm ein Tier(?) etwa so groß wie er (1,98 m) vor ihm stand. Der Oberkörper mitsamt der sehr langen Arme mit schweren Pranken schleiften auf dem Boden, die Haltung war nach vorne gebeugt. Die Augen leuchteten rot. Das Fell schwarz und zottelig. Das ganze Wesen erinnerte ihn an etwas Wolfs oder Hundeähnliches.

Das nächste woran er sich erinnern kann ist dass er panisch nach Hause gerannt ist und hinter sich die Haustür zuschmetterte. Schätze da hat sein Körper einfach reagiert und vor Shock hat das Gehirn das dazwischen verdrängt.

Als der Kreatur gegenüberstand hatte er sofort ein Gefühl als ob das Geschöpf ihm feindlich gesinnt wäre. Fast wie ein Raubtier kurz vorm Sprung auf die Beute.

Was ich von euch wissen möchte:

Weiss jemand etwas über eventuelle Cryptozoologische Geschöpfe die in der Pfalz insbesondere in diesem Teil des Pfälzer Waldes schon in der Geschichte ihr Unwesen getrieben haben? Hat jemand etwas ähnliches schon gesehen? Wenn ja hat er/sie eventuell Bilder gemacht?

Ich bin fieberhaft auf der Suche nach Informationen zum Thema Cryptozoologie finde aber nichts.

Was wir über den Wald wissen:

Die Airbase der Amerikaner lässt auf den Feldern und über dem Wald meist Treibstoff ab da die Flugzeuge nur mit einer gewissen Tankfüllhöhe landen dürfen. Meines Erachtens ein Grund dafür dass ein derartiges Geschöpf den Menschen sehr feindlich gesinnt sein könnte.

Es gibt einige Stellen in diesem Teil des Pfälzer Waldes (der sehr alt ist und in den sich selbst nur wenig Leute in dieser Gegen wagen) die von allen gemieden werden. Hier gibt es einige Felder auf denen Leute gestorben sind weil diverse Schlachten geschlagen wurden.

Einige Dorfbewohner sind schon mit Hunden an diese oder andre Stellen des Waldes gegangen und diese reagierten entweder verängstigt mit eingezogenen Schwänzen oder laut bellend als hätte sie etwas verunsichert. Auf jeden Fall gibt es wenige die sich noch nach Dunkelheit raus wagen.

Ich weiss nur ich hab Angst um meinen Freund, weil er jede FR Nacht Zeitungen dort austrägt und er zum Teil an den Waldrand MUSS.
Ich hab ihm schon gesagt er soll eine Taschenlampe mitnehmen und sein Handy falls irgendetwas ist oder er wieder dieses Gefühl hat dass das Vieh in der Nähe ist die Beine in die Hand nehmen da ich nicht will dass ihm irgendetwas passiert.

Das ist auch so etwas, mein Freund spürt wann es in der Nähe ist und wohin es sich bewegt. Er hat es bis jetzt schon 3x gesehen. 2x direkt vor ihm und 1x im Traum. Er meint dass sich das Wesen nicht sicher ist ob es ihn angreifen soll oder ihn in Ruhe lassen soll, es scheint ihm als ob es jedes Mal zögern würde. Meistens würde sich das Tier um oder an Vollmondnächten zeigen.

Ich muss gestehen dass mich seine Beschreibung sofort an einen Werwolf erinnerte. Ok, es gibt mehr zwischen Himmel und Erde als unsere Schulweisheit sich träumen lässt, aber ich denke es muss dafür eine logische oder zumindest halbwegs sinnvolle Erklärung geben. Vielleicht ein Überbleibsel einer bisher unbekannten Spezies? Was weiss dann ich. Ich weiss nur ich will es herausfinden und ich will dass es meinen Freund und seine Angehörigen in Ruhe lässt.

Hat jemand irgendeine Idee?

Mein Freund hat schon in Mannheim in der Stadt wie der Universitätsbibliothek recherchiert und nichts gefunden. Ich persönlich habe Zugriff auf die Speyrer Landesbibliothek und wollte dort noch recherchieren. Wenn einer von euch Informationen hat wäre ich sehr dankbar. Bilder habe ich leider keine um das ganze zu untermauern und ich kann nur hoffen ihr haltet mich nicht für verrückt.
Ich weiss nur mein Freund ist ein sehr starker, gelehrter Mensch den so leicht nichts umhaut weder körperlich noch geistig. Wenn er von dem Wesen spricht ist er danach total aufgelöst, er hat panische Angst. Außerdem ist er kein Lügner. Also muss an der Geschichte was dran sein.

Als ich von der andren Geschichte mit dem Unbekanten Wesen im Wald bei euch las dachte ich mir, ok erzähl es ihnen was kann schon passieren. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke im Voraus.

Danach fand ich dann diese Story:

Eine gute Freundin von uns, die aus der sogenannten "Alten Welt" (Einheimische aus der Gegend um Kusel werden den Begriff kennen) kommt die allerdings in KL wohnt aber zum Wäsche waschen nach Hause fährt übers Wochenende hat diese "Viecher" auch gesehen.

Sie hat am Abend als sie mit Wäsche waschen fertig war, ihre Sachen gepackt und ist in ihr Auto eingestiegen, fährt aus dem Kaff in dem sie wohnt raus und hält kurz an (Kaff liegt wie Baalborn in Waldnähe).
Sie schaut nach draußen und sieht genau dasselbe Vieh. Bekommt Panik, drückt aufs Gaspedal und fährt los.
Ihren Worten nach standen ihr die Haare zu Berge. Das Ding hätte sie angefunkelt und wäre auf das Auto zugestürmt, also hätte sie natürlich versucht so schnell wie möglich wegzukommen.

Somit wäre eins sicher: Das Ding kommt Ortschaften gefährlich nah.

Nächster Beitrag von einem User namens BarbarenDave:


Klar erzähl ichs euch. Also wie gesagt wohne in der Nähe des TE. Hier gibts ein Dorf namens Rodalben. liegt ziemlich von Wald umgeben. Jedenfalls waren wir vor einigen Jahren dort Zelten. Am 2ten Tag gingen wir kurz ins Dorf um Frisches Wasser zu holen. Als wir zurückkamen war der Zeltplatz verwüstet und an unserer Kühlbox saß ein Ziemlich großes schwarzes Tier. es hatte eine Hundeschnauze, lange Arme, Schwarzes verfilztes Fell. Es hatte sich an unseren Vorräten zu schaffen gemacht. als es uns sah zeigte es zunächst Drohgebärden ähnlich denen eines Hundes/Wolfs (fixieren, knurren usw.) Sprang dann jedoch auf und rannte zunächst auf 2 dann auf 4 Beinen in den Wald. ein Bär wars sicher nicht. dafür wars 1. zu schlank und 2. saß nicht wie ein Bär aus. Ich glaube nicht das dieses Tier uns etwas tun wollte. sonst hätte es wohl schon in der Nacht angegriffen oder als es uns entdeckte. es schien mir eher so als wäre es verunsichert/ hätte Angst. in jedem Fall waren wir noch einige male im Wald dort um Spuren zu suchen.
Kleine Exkursion nebenbei: In Rodalben wurden nach Kriegsende aus Geldmangel häufig Hunde gegessen. Daher hat sich die Urban Legend entwickelt das es dort Hundemenschen gäbe. is an sich Quatsch aber wollts hier mal erwähnt haben.
Wie gesagt ich denke bei diesen Sichtungen weniger an eine Bösartige Kreatur als an ein seltenes bisher unentdecktes Tier.



und nun kommt das unheimliche was mich nachdenklich macht und ich habe bereits versucht in Kontakt mit dem User zu treten:

Auf meiner Suche nach Antworten stolpere ich nun endlich über dieses Forum. Vor etwa 3 Jahren ist ein Freund von mir verschwunden. Wir waren auf der Suche nach einem Tier im Wald von Rodalben. Dieser Freund nannte sich in diesem Forum "BarbarenDave". Ich hatte immer befürchtet, dass sein Verschwinden etwas mit diesem Tier zu tun hatte. Doch nun bin ich mir da sehr sicher.

Ich war bei diesem besagten Camping Trip mit vor Ort und habe das Tier gesehen. Wir wollten im Januar 2011 dann mit der Suche beginnen und haben Nachforschungen angestellt. am 2. März 2011 ging mein Freund auf eigene Faust eine Kamerafalle, die wir platziert hatten abholen, kam jedoch nie zurück. Die Polizei suchte eine ganze Weile und fand ihn schließlich tot im Fluss. Für die Behörden sah es nach einem Unfall aus. Ich glaube nicht daran.

Der Verlust meines Freundes hat mich tief getroffen und dieses ganze Ereignis hat mich verändert. Seither war ich nicht mehr im Wald. Außer uns beiden war noch eine Freundin damals mitbeteiligt. Sie streitet bis heute alles ab und lehnt jedes Gespräch ab.

In den 3 Monaten, die wir auf der Suche nach diesem Tier waren, haben wir ein paar Aufzeichnungen gesammelt, Spuren gesucht, versucht Bilder aus unseren Erinnerungen aufzuzeichnen. Diese Aufzeichnungen möchte ich mit euch teilen. Ich werde zusammensuchen, was ich noch finde, versuchen die Aufzeichnungen aus dem Haus meines Freundes zu bekommen und sie euch zu zeigen.

Mir lässt dieses Gefühl keine Ruhe. Ich will endlich genau wissen, was mit ihm passiert ist und was das für ein Vieh war.


Bin nicht der Einzige der das Vieh gesehen hat, im Forum WahreXAkten gab es auch ein paar die Ähnliche Begegnungen hatten.


melden

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

02.01.2020 um 18:35
Ich werde mich wenn es ein wenig wärmer ist auf die Suche machen und einige Leute befragen in den unterschiedlichen Ortschaften. Evtl mal Jäger fragen und ein paar Wildkameras aufhängen in den Bereichen wo es gesehen wurde.
Vielleicht meldet sich auch der besagte User doch noch bei mir.


melden

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

02.01.2020 um 18:38
Sgundacker
schrieb:
Ein Hund war es definitiv keiner, eher Richtung Wolf,
@Sgundacker
Wie kannst du den Hund definitiv ausschließen? Was für Merkmale waren es, die nicht zu einer bekannten Hunderasse passen?


melden

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

02.01.2020 um 18:40
Ich habe viel mit Hunden privat zu tun und auch Hobbymässig und das war definitiv keine Hundeart die mir bekannt ist. Dafür war es auch zu ungepflegt. Zudem hat ein Hund keine muskulösen/überdimensionierte Vorderbeine


melden
Tuidamo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

02.01.2020 um 18:44
U.U. war es ein genmutiertes Wesen, was ich allerdings nicht glaube, da man dazu Wölfe benötigt , um diese Mutationen zu erzeugen. Mir ist noch kein Fall bekannt , daß in dieser Gegend im Pfälzer Wald echte Wölfe existieren. Weder sind Wölfe biologisch nachgewiesen , noch gab bzw. gibt es sonst welche Hinweise. Auch meinen jahrelangen Beobachtungen zufolge sind Wölfe hier nicht existent. Das wäre auch für die angesiedelte Luchspopulation sehr schädigend, da Jung-Luchse auch auf dem Speiseplan von Wölfen stehen.

https://www.scinexx.de/news/biowissen/raetsel-der-schwarzen-woelfe-geloest/


melden

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

02.01.2020 um 18:44
@Sgundacker
Hatte das Tier keine Angst vor deinem Auto?


melden

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

02.01.2020 um 18:47
Nein es blieb Seelenruhig am Straßenrand sitzen. Das fand ich sehr komisch. Ebenso die Sichtungen unterschiedlicher Leute. Der Pfälzerwald erstreckt sich über das gesamte Gebiet wo die Sichtungen stattfanden. Von Baalborn über Johanniskreuz Richtung Rodalben. Mich lässt das nicht mehr los.


melden

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

02.01.2020 um 18:49
Sgundacker
schrieb:
Nein es blieb Seelenruhig am Straßenrand sitzen.
@Sgundacker
Ein sehr untypisches Verhalten für ein wildes Tier.


melden
Tuidamo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

02.01.2020 um 18:51
Und wie beschrieben , ich habe ja auch diese zotteligen , schwarze Gestalten gesehen, die Hunde ähnelten. Das war vor ca. 1 Jahr. Um welche Hunderasse es sich dabei handelt , kann ich dir allerdings nicht sagen. Ich bin kein Hundeprofi. Wenn du vllt einfach mal beim Betreiber dieses Landhotels auf dem Stüterhof nachfragst, ob er im Besitz von schwarzen , großen Hunden ist, löst sich u.U. dieser Fall sehr schnell.


melden

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

02.01.2020 um 19:32
Sgundacker
schrieb:
Bin nicht der Einzige der das Vieh gesehen hat, im Forum WahreXAkten gab es auch ein paar die Ähnliche Begegnungen hatten.
@Sgundacker
Wenn du dann schon ein solches spezifisches Forum gefragt hast, wieso dann hier auf Allmystery?
Welche Antworten hast du denn da auf wahrexakten bekommen?


melden

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

02.01.2020 um 19:43
Keine ist leider schon länger inaktiv die Unterhaltungen dort


melden

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

02.01.2020 um 19:56
@Sgundacker

Also, nochmal zurück zu deinem Beitrag von 18:27. Da steht ja jetzt jede Menge drin, aber mir ist nicht ganz klar, was davon von dir stammt.
Es wäre nicht schlecht, wenn Du Texte von anderen Usern als Zitat kennzeichnen würdest.

Hab ich das richtig verstanden, dass dein Freund bei der Suche nach dem Vieh um's Leben gekommen ist?


melden

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

02.01.2020 um 20:21
Nein ich habe das Wesen nur am Straßenrand gesehen.
Der Bericht aus Rodalben mit dem Camping stammt von einem User. Der danach von einem Freund des Users. Mit diesem versuche ich in Kontakt zu Treten


melden

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

02.01.2020 um 20:35
@Sgundacker
Bei den Indigenen Völkern Nordamerikas, Lateinamerikas, Russland oder dem Nahen Osten gibt es Ureinwohner, Schamanen die sich in tierähnliche Wesen verwandeln können, das hängt mit bestimmten Techniken zusammen die auch mit dem Verzehr von den speziellen Tieren in Verbindung stehen und der Verwendung von spezielen Substanzen und Ritualen. Ich habe schon von Fällen gelesen, in denen Ureinwohner solche, meist Einsiedler Schamanen gesehen haben, wie sie sich in Wolfsartige Wesen verwandelt haben, ähnliche Fälle sind auch bei der Polizei in den Reservaten bekannt und ganz alltäglich wie bei uns wenn mal ein Wolf gesehen wird, natürlich ist das auch von Volk zu Volk verschieden. Kannst du die genauen Daten zu den Sichtungen sagen, die genauen Orte und Zeiten? Ist in eurer Region etwas bekannt von "Wilderern", Hexen oder Einsiedler die in Verdacht stehen Wölfe oder Hunde zu jagen und zu verzehren?


melden

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

03.01.2020 um 02:18
Der Russische Schwarze Terrier wäre doch ein passender Kandidat.
Groß, zottig, starke Beine. Vielleicht hält oder züchtet die da jemand.
Sucht mal nach Bildern, bei mir klappt howauchever das Einfügen gerade nicht.


melden

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

03.01.2020 um 07:05
Richtig, ein herumstromernder, entlaufener Schnauzer oder Grosspudel könnte es sein oder entsprechende Mischlinge, die wie diese geschoren werden müssen. Entfällt die Schur, entsteht ein zotteliger bzw wuscheliger, ausladender Pelz.


melden
Tuidamo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

03.01.2020 um 09:51
wanagi
schrieb:
Bei den Indigenen Völkern Nordamerikas, Lateinamerikas, Russland oder dem Nahen Osten gibt es Ureinwohner, Schamanen die sich in tierähnliche Wesen verwandeln können, das hängt mit bestimmten Techniken zusammen die auch mit dem Verzehr von den speziellen Tieren in Verbindung stehen und der Verwendung von spezielen Substanzen und Ritualen. Ich habe schon von Fällen gelesen, in denen Ureinwohner solche, meist Einsiedler Schamanen gesehen haben, wie sie sich in Wolfsartige Wesen verwandelt haben, ähnliche Fälle sind auch bei der Polizei in den Reservaten bekannt und ganz alltäglich wie bei uns wenn mal ein Wolf gesehen wird, natürlich ist das auch von Volk zu Volk verschieden. Kannst du die genauen Daten zu den Sichtungen sagen, die genauen Orte und Zeiten? Ist in eurer Region etwas bekannt von "Wilderern", Hexen oder Einsiedler die in Verdacht stehen Wölfe oder Hunde zu jagen und zu verzehren?
Du glaubst doch nicht selbst an solch einen Unsinn, daß sich Menschen in tierartige Wesen verwandeln können, wenn sie spezielle Tiere verzehren, oder etwa doch?


melden
Tuidamo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

03.01.2020 um 10:07
Mühlhiasl
schrieb:
Richtig, ein herumstromernder, entlaufener Schnauzer oder Grosspudel könnte es sein oder entsprechende Mischlinge, die wie diese geschoren werden müssen. Entfällt die Schur, entsteht ein zotteliger bzw wuscheliger, ausladender Pelz.
viel zu klein , diese Hunderassen.

Ich tippe mal mehr auf diese Art. Nennt sich Strobel , ein Hütehund.Dies deckt sich auch mit meinen Sichtungen.
37583535hdOriginal anzeigen (0,2 MB)
Wikipedia: Strobel_(Hund)


melden

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

03.01.2020 um 12:28
Psychose....


melden

Unbekanntes Wesen im Pfälzerwald

03.01.2020 um 12:40
Strobel klingt schon mal gut


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schriftzeichen33 Beiträge