Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Chubacabra ein Insekt?

87 Beiträge, Schlüsselwörter: Chupacabra
mermeoth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 13:08
Link: fischinger.alien.de (extern)

Hallo ich habe mir jetzt seit einem halben Jahr sämtliche Berichte, Skizzen und angebliche Fotos von dem Ziegensauger angeschaut. Zu den Fotos kann ich nur sagen Fake,Fake und nochmals Fake. Die Berichte waren teilweise übetrieben , denn eein Wesen das angeblich so gefährlich ist hat bis Heute keinen Menschen getötet.

Ich habe mir die Skizzen des Chubacabras angeguckt und diese Bilder mal Insekten verglichen.Ich finde die Skizzen haben verblüffende Ähnlichkeit mit Gottesanbeterinnen. Vielleicht ist der Cubacabra ja nur ein Insekt das etwas zu groß geraten ist wie z.B. die Riesen Spinnen aus dem Amazonas. Das es keine Säuger gibt die sich ausschließlich von Blut ernähren. Aber bei Insekten findet man dieses verhalten immer wieder.Deshalb vielleicht auch diese ernorme Sprungkraft des Chupacabras?Heuschrecken können auch so enorm springen aber in Wirklcihkeit sind es kurze Flüge. Und Insekten sind gut in der Tarnung.Gut einige werden jetzt sagen was ist mit dem Skelett ,dass der Bauer gefunden hat,was ist wenn er sich wirklich gettäuscht hat mit dem Skelett. Und dieses Alienartige aussehen wäre dann auch erklärt,denn vergrößert man den Kopf einer Heuschrecke oder einer Gottesanbeterin sieht dieser aus wie der Kopf eines Alien. Denn von einem Fell war noch nie die Rede. Hier zum Vergleich Chupa-Skizzen und Gottesanbeterin:


melden
Anzeige
mermeoth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 13:09
Link: www.LINK BLOCKIERT (extern)

So und hier die Gottesanbeterinnen:


melden

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 13:22
Du weißt schon, das die ersten Chupacabra - Berichte aus den 80gern stammen, somit das Insekt deiner These nach, eines der ältesten überhaupt seine müsste. (man bedenke das die Lebenserwartung eines Insektes meistens unter einem Jahr tangiert)

Solltest du mit deiner Hypothese recht behalten, müsste es zumindest eine kleine Population dieses Insektes geben. Somit wäre es dann aber unwahrscheinlich das es bisher gerade mal nur ein einziges Foto des Ziegensaugers im Umlauf ist, schließlich müssten dann ja mehr dort existieren, oder?

Fear and Loathing in Allmystery

Die beste Perspektive auf die Gesellschaft, hat man vom Rande aus. Diese Ansicht garantiert den meisten Überblick.


melden
pennywise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 13:26
wahrscheinlich sind diese seltsamen wesen haustiere von außerirdischen; die schicken sie halt (warum auch immer) auf die erde

Wer den Himmel auf Erden sucht,
hat in der Schule
in Erdkunde
gefehlt.


melden
mermeoth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 13:26
Das weiss ich doch :) ,klar muss es dann irgendwo eine Population geben ,bestimmt.Ubd welches Foto meinst du ,es gibt doch so viele im net.Und die meisten habe ich auf anderen Seiten gesheen unter anderer Bezeicvhnung.Und viele von den Fotos wurden als Fake aufgedeckt. Laut einem Bericht von einem Augezeugen soll dieser mal von 2 Chupas angegriffen worden sein.Vielleicht kennst du ja den Bericht .Der Mann mit den unerklärlichen Kratzspuren.


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 13:30
"Das es keine Säuger gibt die sich ausschließlich von Blut ernähren. Aber bei Insekten findet man dieses verhalten immer wieder."

Hmm, ich dachte bisher, die Vampirfledermäuse leben von Blut. Gottesanbeterinnen dagegen nicht, soviel ich weiß. Mücken und Moskitos tun das zwar, aber besitzen nun wieder ganz andere Mundwerkzeuge...
Wie groß soll denn deiner Meinung so ein Insekt werden können?

てめえ、何ちゅこと言ってるんじゃ!


melden

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 13:36
Stimmt aniki, ganz vergessen, die Unterarten gewisser Fledermausfamilien decken mit Blut von anderen Lebewesen den Großteil ihres Nahrungsbedarfes, z.B. Hufeisenfledermäuse, Vampirfledermäuse.

@merme

Ja den geschilderten Fall kenn ich, hab dazu aber zu wenig Infos um mir ein genaues Bild machen zu können. Die Glaubwürdigkeit des Fotos davon kann man schwer definieren, denn solche Kratzspuren können ne Menge Tiere hinterlassen.

Ich meine das Foto wo man ein grünes Etwas auf einer Baumgabel hocken sieht, mit 2 roten kleinen Augen. Soweit ich weiß, konnte das bisher nicht als Fake wiederlegt werden.

Fear and Loathing in Allmystery

Die beste Perspektive auf die Gesellschaft, hat man vom Rande aus. Diese Ansicht garantiert den meisten Überblick.


melden
mermeoth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 13:40
Die Vampirfledermaus ist da natürlich die Ausnahme!Die Leute schätzen den Chupa zwischen 1,00 m und 1,50 .Abe richtig gesehen hat ihn keiner.Und wenn dan immer nur von weitem. Und wie ja bekannt ist täuscht das Auge sich in der Dunkelheit besonders ,wenn ein Gegenstand weiter weg ist.Ich kenne die Größe nicht.Habe ja noch keinen gesehen.Das war keine Feststellung sondern eine Idee.Ich sagte nicht der Chupacabra ist eine Gottesanbeterin ich stellte die Ähnlichkeit fest.Es kann auch ein artverwandtes Insekt sein.Die Gottesanbeterin ernährt sich von anderen Insekten und nutzt auch deren Körperflüssigkeiten.


melden
mermeoth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 13:41
Du Univerzal hast du ein link von diesem Foto?


melden

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 13:42
Hallo!

Nein, der Chupablabla ist mit Sicherheit KEIN Insekt, da die Physiologie der Insekten (Tracheenatmung) nur eine bestimmte Maximalgröße zulässt, über die hinaus der Gasaustausch nicht mehr funktioniert.

Also, ganz schnell vergessen das!

Gruss


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden
mermeoth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 13:45
Das mit dem Foto könnte daran liegen,dass es noch so viele unentdeckte Lebewesen gibt.Hier mal ein Beispiel :



Zoogeographie vietnamesicher Heterocera unter besonderer Berücksichtigung der Zahnspinner (Lepidoptera: Notodontidae)



Dr. Alexander Schintlmeister

Dresden



Die Nachtfalterfauna Vietnams ist bis heute sehr ungenügend bekannt. Die bekannten Literatur-angaben (das bedeutendste Werk stammt von de Joannis 1929) dürften weniger als 10% der real existierenden Fauna an Heterocera erfassen. Auch der Materialstand in den großen Museen Europas war bislang ungenügend.

Deshalb haben wir, beginnend mit der politischen Öffnung Vietnams ab 1992, kontinuierlich Expeditionen nach Vietnam organisiert, von denen der Verfasser zwei 1994 und 1995 zum Mt. Fan-si-pan selbst leitete. Es stellte sich heraus, daß besonders das Gebiet des Fan-si-pan, mit 3143m NN der höchste Berg Vietnams durch eine Vielzahl von Endemiten gekennzeichnet ist, die in anderen Gegenden Vietnams nicht angetroffen wurden.

Durch die Expeditionen, die außer Januar alle Monate im Jahr umfaßten, kam ein - zumindestens für Nordwestvietnam - repräsentatives Material an Heteroceren zusammen:

90.000 Bombyces und Sphinges (sensu Seitz), vornehmlich im Museum Witt, München deponiert

15.000 sogenannte Kleinschmetterlinge ( vor allem Pyralidae) zumeist im Zoologisches Museum der Humboldt-Universität zu Berlin und im Naturkundemuseum Dessau

130.000 Noctuidae, im Naturhistorischen Museum Wien, 2. zoologisches Museum

35.000 Geometridae, im Zoologischen Museum Alexander Koenig



Kleinere Sammlungsanteile wurden auch an andere Stellen und Spezialisten zur Bearbeitung übergeben, beispielsweise auch an den Phyllodrom e.V.

Eine eigene Serie, die als Supplement 9 zur "Entomofauna" erscheint und von Thomas Witt & Alexander Schintlmeister herausgegeben wird, soll die publizistische Aufarbeitung sicherstellen. Erschienen ist 1997 der 1 . Band, der neben der Bearbeitung einiger Kleinschmetterlingsfsmilien und einer allgemeinen Einführung eine Bearbeitung der Notodontidae Vietnams umfaßt (Schintlmeister 1997).

Der 2. Band befindet sich in Vorbereitung, und wird u.a. die Lasiocampidae, Sphingidae und Saturniidae beinhalten.



In Vietnam konnten insgesamt 280 Arten Notodontidae nachgewiesen werden. Diese wurden zumeist am Mt. Fan-si-pan gefangen; einige interessante Funde stammen aber auch von anderen Orten, unter anderem aus dem Süden Vietnams.

Von den gefundenen Arten sind ca. 33% für die Wissenschaft neue Taxa. Insbesondere befinden sich 82 neue Arten, 11 neue Unterarten, 2 neue Gattungen und 3 neue Untergattungen in dem ausgewerteten Material, daß mehr als I3.000 Zahnspinner umfaßt. Der überwiegende Teil der Arten (ca. 86%) wurden das erste mal für Vietnam gemeldet.

Die meisten Arten werden auf insgesamt 55 Farbtafeln dargestellt, dabei in einigen Fällen auch die PräimaginaIstadien.





Nach einer ersten zoogeographischen Abschätzung (im Sinne von de Lattin 1967, Schintlmeister 1989b) setzt sich die Zahnspinnerfauna Vietnams zu ca. 25% aus himalayanischen, 15% sundanischen und 20% sino-pazifischen Faunenelementen zusammen; aber etwa 40% sind Endemiten. Unsichere Zuordnungen blieben dabei unberücksichtigt. Der extrem hohe Arlteil an Endemiten der Region, die Teile Thailands und östlicheTeile Myanmars (=Burma) mit einbezieht, läßt die Frage nach einem eigenen Faunenelement berechtigt erscheinen. Für ein solches Faunenelement wurde von Schintlmeister 1997 der Name "siamesisches Faunenelement" vorgeschlagen. Dabei muß zunächst noch offen bleiben, ob sich dieses Ausbreitungszentren in Unterzentren gliedert (was anzunehmen ist) und wo die eigentlichen Entstehungszentren und Refugien zu finden sind. Es ist aber zu vermuten, das Eines davon das Massiv des Fan-si-pan ist.

Darüberhinaus gibt es in der orientalischen Region offensichtlich noch weitere Zentren, wo Nachweise jedoch noch zu führen sind.


melden
mermeoth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 13:46
Hall Polyprion ,wie gesagt die richtige größe ist nicht bekannt .Und der Chupa wurde nicht als groß beschrieben. Also warum vergessen das?Wie groß war denn das bisher größte Insekt Schlaumeyer?Das es nicht 1,50 ist ist klar.


melden
rolling_a
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 13:49
schreibt man das nicht "chewbacca" ? und wookiees sind definitv keine insekten...

IT AIN'T QUITE WHAT I PICTURED
AIN'T QUITE WHAT I HAD IN MIND
I REALIZED THAT THE CLOSER I GOT
THAT CLOSE HAS THE TASTE OF REAL CHEAP WINE


melden

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 13:59
Hallo!

Was hat denn bitte die "Zoogeographie vietnamesicher Heterocera unter besonderer Berücksichtigung der Zahnspinner (Lepidoptera: Notodontidae)" mit der Tatsache zu tun, dass ChupaChups kein Insekt sein kann?

Definiere "größtes" Insekt? Größe als Gewicht oder inwiefern?
Ausserdem müssen wir ja rezente Arten als Referenz nehmen, da ausgestorbene Größenordnungen ob der atmosphärischen änderungen m.W. nicht mehr in betracht gezogen werden können.
Sicherlich, wie du schon scheibst, keine 1.5m...sicher aber auch keine 1.0 oder 0.5m....
Da hier allerdings aufgrund der weiter oben von mir geschliderten Probleme nicht alleine die Spannweite oder die Länge sondern eben ganz gewaltig auch der Durchmesser mit einfliesst, bleibt ja nicht mehr allzuviel übrig.
zumindest nicht soo viel, dass man es gleich zum Monster hochmythisieren müsste und es für Angriffe und Tötungen von Säugern und Menschen verantwortlich machen müsste!

Nebenbei scheidet die Heuschreckentheorie insofern aus, als dass Heuschrecken nun mal keine Blutsauger sind.
Das sind im Insektenreich ja wohl nur die Weibchen einiger Dipteren.

Gruss


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden
mermeoth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 14:00
Link: www.fotoreiseberichte.de (extern)

15 cm ist schon sehr groß bis 40cm geht doch oder?Huhu Polyprion?!




Taeniopoda maxima

Von wahrhaft stattlicher Größe war dieses Insekt, dessen deutscher Name mir leider nicht bekannt ist. Sein Körper maß etwa 15 Zentimeter in der Länge und gut zwei Zentimeter an der breitesten Stelle. Das hintere der drei Beinpaare war besonders kräftig und lang, außerdem war es mit vielen kleinen Haken besetzt. Die Fühler waren relativ zum Körper vergleichsweise kurz (etwa vier Zentimeter), dünn und schwarz gefärbt. Vormittags gegen elf Uhr entdeckte ich das Tier auf einer Hecke, es saß im Sonnenlicht und schien sich dabei nicht unwohl zu fühlen. (Foto: Quepos)


melden
mermeoth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 14:03
Mann kennt doch noch gar nicht die komplette Spannbreite der Insekten. Das wollte ich dir damit sagen. Ich meinte die Länge :)


melden

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 14:03
Siehe meinen Beitrag vorher!
Frage mich, wieso man daraus ein "Monster" machen sollte und wie ein derartiges Tier denn bitte Ziegen, Hunde, Katze etc. töten sollte!!!

Neenee.....


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden
mermeoth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 14:14
Viele Tiere und Insekten wurden vorher von den Einwohnern als Monster beschrieben. z.B. wurde eine simple kleine echse als Drachen der von den Bäumen springt und Menschen angreift beschrieben. Ich suche mal den link raus okay.Viele Leute reagieren hysterisch auf étwas ,was sie nicht kennen. Das mit dem Tod kann ich mir bisher allerdings auch nicht erklären,da so viel Blut für so ein Tier nicht tragbar wäre.


melden

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 14:29
Ich denk: Entweder ist der chubacabra ein alien oder eine Genmanipulierte kreatur die irgendwo in den Bergen von Costa Rico gezüchtet wurde

Alles ist möglich, unmöglich dauert nur etwas länger.


melden

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 14:33
Ah.

Wie soll das denn so gehen, eine "genmanipulierte Kreatur" ????


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden
Anzeige
mermeoth
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chubacabra ein Insekt?

24.06.2005 um 14:40
Polyprion ,da bin ich mal deiner Meinung


melden
378 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Geisterbilder87 Beiträge