weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Seelenverwandtschaft

153 Beiträge, Schlüsselwörter: Seelen, Seelenverwandtschaft
lichtesser
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

27.07.2003 um 20:53
@ Abraxas !
Also zur Frage ja ich habe die Prophezeiungen von Celestine gelesen allerdings vor ca zehn Jahren. Falls du dich für diese Themen Interresierst kann ich dir ne ganze Menge von Büchertiteln zukommen lassen.

Nun zum Thema Energie halten !

Wenn du durch Glauben, Ernährung, Gebete und in sich Versenken forangeschritten bist wirst du merken das du und dein Leben sich verändert.
Du bildest einen inneren Lichtkörper eines Tages wird dein inneres Licht so intensiv sein das es deinen materiellen Körper Transformiert. Du wirst die Energie überhaupt nicht halten müssen da sie Fliesend ist sie ist nur ein Werkzeug sie geht durch uns hindurch und es steht uns zu das zu verbrauchen was wir wollen um zu Kreieren, sie gehört nicht uns sondern ist uns zur freien verfügung gestellt .Genauso wie der freie Wille uns gegeben wurde wir können selbst entscheiden ob wir uns schon dieses Leben bemühen um zurückzufinden zu unseren Höheren Selbst oder ob wir noch Hundert leben leben.
In jedem von uns EXISTIERT ALLES ! Damit möchte ich sagen wir sind alle Teil des ganzen ich hoffe und Bete dafür das es den Menschen Bewusst wird das alles eins ist und keiner vom ganzen getrennt ist ( Menschen Tiere Erde Universum und alle Höheren Sphären die Existieren). SO SEI ES AMEN

EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN.


melden
Anzeige
abraxas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

27.07.2003 um 21:23
@ LichtEsser


Ich finds echt cool das ich endlich mal jemanden treffe der sich auch damit beschäftigt. Mit dem Energie halten hast du natürlich Recht aber ich meinte das es vorerst sehr schwer ist. Für mich jedenfalls. Gut ich beschäftige mich auch noch nicht lange damit aber es hat mich echt überzeugt.

PS: Noch länger ging der Text bei meinem Thema wohl nicht oder?
Ist aber ne verdammt gute Erklärung :)

Do what you want! No matter what they say...


melden
abraxas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

27.07.2003 um 21:31
Um auf die Büchertitel zurückzukommen: liebend gerne

Do what you want! No matter what they say...


melden
lichtesser
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

27.07.2003 um 22:22
@abraxas
Bin gerne bereit dich mit Lektüre über unser Thema zu überhäufen.
Eine Bitte hätte ich allerdings du musst nicht alles glauben was in Büchern steht
nimm nur das an was dich intuitiv anzieht oder du durch Erlebnisse wirklich erkannt hast.
Noch ne Frage : Soll ich dir die Titeln hier reinschreiben oder Privat an deine E-Mail Adresse????

EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN.


melden
lichtesser
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

27.07.2003 um 22:37
@abraxas
Glaube mir das es keiner leicht hat. Aber wenn du dich nur auf dich konzentrierst und den anderen ihren Weg gehen lässt ohne über sie zu urteilen,dann hast du schon ne ganze menge erreicht.Jeder hat sich seinen Weg selbst gewählt und für wie unmöglich wir es auch halten mögen wie andere ihren Weg gehen dürfen wir nicht dabei Vergessen das sie auch ein Teil des ganzen sind und dazu beitragen wieder zurück zum Licht zu finden.
Ich sehe mir lieber meine eigenen Fehler an und bemühe mich sie abzulegen.
Damit habe ich sicher mein ganzes Leben zu tun und somit keine Zeit mich über andere auszulassen.

EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN.


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

27.07.2003 um 22:40
@lichtesser

Du bildest einen inneren Lichtkörper eines Tages wird dein inneres Licht so intensiv
sein das es deinen materiellen Körper Transformiert. Du wirst die Energie überhaupt
nicht halten müssen da sie Fliesend ist sie ist nur ein Werkzeug sie geht durch uns
hindurch und es steht uns zu das zu verbrauchen was wir wollen um zu Kreieren, sie
gehört nicht uns sondern ist uns zur freien verfügung gestellt .Genauso wie der freie
Wille uns gegeben wurde wir können selbst entscheiden ob wir uns schon dieses
Leben bemühen um zurückzufinden zu unseren Höheren Selbst oder ob wir noch
Hundert leben leben.

»nicht verbrauchen sollen wir diese energie, sondern sie umwandeln und weiterleiten
als mittler. diese uns gestellte aufgabe sollen wir erkennen und erfüllen - was nur die
allerwenigsten tun.
nutzen wir unseren freien willen, sind wir in der lage, zu "formen" und das sowohl zum
guten als auch zum schlechten - der wille ist es, der das stoffliche formen kann, weil er
über ihm steht. dieser wille ist frei, seine folgen sind es nicht. jede auswirkung hat ihre
ursache und die liegt stets bei uns. egal ob in diesem leben, oder in einem vorherigen.
meistens sind die folgen unseres willens nicht in dem leben sichtbar, in dem die
ursache liegt. aber ändern und uns loslösen von dem wo wir fehlten, können wir uns
jederzeit - meist ohne, daß wir die direkte erinnerung an die ursache dessen haben, was
uns heute schwierigkeiten macht - wüßten wir das, würde sich der verstand einschalten
"tu ich dies, dann passiert das und ich bin mein problem los" aber das ist der falsche
weg und führt zu nichts, da der wille dazu aus dem innersten ureigensten selbst
kommen muß und das hat weder mit dem verstand noch einem angelernten gewissen zu
tun, der geist in uns ist nicht zu verfälschen. ist immer genau das, was wir sind.
es stimmt nicht, wenn du sagst, es läge bei uns, zu entscheiden, wieviele leben wir
leben wollen.
wir leben solange immer wieder, bis es uns gelingt, uns von fehlern zu lösen oder aber
bis wir uns unwiederbringlich für eine "seite" entschieden haben - licht oder dunkel.
oder aber, bis die zeit abgelaufen ist, die jedem menschen und jedem weltenteil
zugemessen ist. immer genug zeit, daß jedes bewußtsein seinen geist weit genug
entwickeln kann, um der auflösung zu entgehen - wer diese chancen nicht nutzt, hat
selber schuld.«br>
In jedem von uns EXISTIERT ALLES ! Damit möchte ich sagen wir sind alle Teil des
ganzen ich hoffe und Bete dafür das es den Menschen Bewusst wird das alles eins ist
und keiner vom ganzen getrennt ist ( Menschen Tiere Erde Universum und alle
Höheren Sphären die Existieren). SO SEI ES AMEN

»wir sind teil des ganzen, aber nicht alles existiert in uns - so groß ist der mensch bei
weitem nicht.«br>


Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden
abraxas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

27.07.2003 um 22:57
@ LichtEsser

Am liebsten an meine private E-mail Adresse.

PS: Das mit dem nicht alles glauben was in einem Buch steht mache ich grundsätzlich nicht. Ich bilde mir meine eigene Meinung dazu und beurteile was dabei für mich am wichtigsten ist. Aber trotzdem danke für den Tipp. :)

Do what you want! No matter what they say...


melden
comander
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

27.07.2003 um 23:28
Also langsam wird es schwer mit euch mit zu kommen


melden
lichtesser
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

27.07.2003 um 23:47
@ ISIS
Danke für deine ausführung!!!
Und nun zu: es stimmt nicht ,wenn du sagst,zu entscheiden,wieviele Leben wir Leben wollen.
Denke ob etwas stimmt oder nicht stimmt ist jeweilige Ansichtssache!
Andererseits meinte ich um so länger man es hinauszögert sich mit seiner Seele und sich selbst auseinanderzusetzen um zum Licht zurückzukehren, um so länger wird man auf der Erde wandeln müssen.
So gesehen kannst du es dir selbst aussuchen.

um der auflösung zu entgehen??????????
Energie kann meiner meinung nicht vergehen, aber vielleicht umgewandelt werden!

so gross ist der Mensch bei weiten nicht.
Das ist mir klar! Da ich aber der festen überzeugung bin das jeder einzelne Mensch zu einem Multidimensionalen Wesen gehöhrt also ein Teil einer Höheren Energieform oder besser gesagt eines Lichtwesens ist kann ich getrost davon ausgehen das ich mich niemals auflösen werde.

Bitte nicht böse über meine UNWISSENHEIT sein ,gebe nur meine Gedankengänge wieder.

Es grüsst dich in Frieden Lichtesser.!!!

EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN.


melden
lichtesser
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

27.07.2003 um 23:54
@ Comander

Mach dir nicht,s draus !

ICH WEIß DAS ICH NICHT,S WEIß !

EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN.


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

28.07.2003 um 13:35
Denke ob etwas stimmt oder nicht stimmt ist jeweilige Ansichtssache!

»ob etwas wahr ist oder falsch ist keineswegs ansichtssache. entweder oder, aber
nichts dazwischen. wir entscheiden keineswegs aus lust und laune heraus, über die
anzahl unserer leben - dies hängt von unserer geistigen reife ab. sind wir weit genug
gereift, ist eine reinkarnation nicht mehr nötig. «br>
Andererseits meinte ich um so länger man es hinauszögert sich mit seiner Seele und
sich selbst auseinanderzusetzen um zum Licht zurückzukehren, um so länger wird man
auf der Erde wandeln müssen.
So gesehen kannst du es dir selbst aussuchen.

»umso länger man es hinauszögert? du tust als wäre das ein bewußter prozess.
einfach keine lust von hier zu verduften, also warte ich noch ein bißchen mit der
auseinandersetzung. also wirklich, das zeugt von nichts anderem als dummheit. «br>
um der auflösung zu entgehen??????????
Energie kann meiner meinung nicht vergehen, aber vielleicht umgewandelt werden!

»energie nicht, nein. aber wovon ich sprach ist der geist. das sichbewußtsein des
einzelnen menschen. seine persönlichkeit, das was ihn ausmacht. das "ich" wird sich
auflösen. zurück bleibt nur ein keim ohne persönlichkeit. das verlieren derselben ist
kein schöner prozess. nicht nur einfaches verblassen.«br>


Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

28.07.2003 um 13:49
@ lichtesser

sieh dich vor...isis sitzt an der quelle :)...den namen hat sie nicht zufällig :)

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

28.07.2003 um 14:04
selbst wenn man vorausetzt daß der mensch dem kern bzw dem eigentlichen inneren wesen nach energie ist und als solche unvergänglich , dann schließt dies jedoch nicht das persönliche sich selbstbewußtsein mit ein welches erst durch die reife erworben wird und der energie parallel zur entwicklung auch die menschliche form gibt. die exakte bezeichnung dieser art von energie ist geist. der geist kann auf dauer nur an einem bestimmten punkt im universum existieren um dorthin zu gelangen muß er sich bzw seine form entwickeln.eine hilfe dazu sind die inkarnationen auf der erde mit ihrem jeweiligen schicksal das so eingerichtet ist daß es den menschen zur geistigen entwicklung verhilft.jedem geist ist dabei eine gewisse zeit gegeben in der es schaffen muß,es ist die zeit des jeweiligen gestirns dem er von anfang an zugeordnet wurde.die zeit bis zum vergehen des gestirns welches als grobstoffliche materie früher oder später der zersetzung unterliegt.wenn er es bis dahin nicht geschafft hat . . .was ausnahmslos durch beharrliche weigerung der fall ist...gibt es keinen platz in der schöpfung für sein halb bzw nur teilweise entwickelten bewußtseins.sein geist bzw energie bleibt zwar erhalten und kehrt zum ausgangspunkt zurück aber das damit verbundene persönliche sich selbstbewustsein was erst die menschliche form(auch auf der geistigen ebene vorhanden)bewirkte wird zerfallen und zerissen werden da das bewustsein in der regel der irdischen grobstofflichkeit(materialismus)verhaftet ist.also wird der zersetzungsprozess des jeweiligen gestirns auch den zersetzungsprozess seiner persönlichkeit bedeuten.bildlich wird er zerissen und zermalen werden damit sich aus dieser menschlichen urmaterie einst ein neues bewusstein und persönlichkeit auf einem anderen gestirn entwickeln kann.das ist der geistige tod was gleichbedeutend mit dem satz > aus dem buch des lebens gelöscht zu werden bedeutet«br>
schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
cowboyjoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

28.07.2003 um 14:45
Es könnte aber auch ebensogut sein das das Selbstbewusstsein in jedem Falle verschwindet. Warum sollte es Unterschiede geben?

@ taothustra1: Dein Fehler ist vielleicht das du zu menschlich denkst, zu *gerecht*.

Ich kann mir nicht vorstellen das es eine grosse Rolle spielt ob du als Mörder oder als guter Mensch auf der Erde existiert hast.
Ganz einfach deswegen weil es nie eine Rolle spielt.

Tiere ermorden sich gegenseitig um zu überleben.
Hier spielt der Mord an sich keine Rolle. Es gibt auch Tiere die sich im Kampf um ein Weibchen balgen und wobei ein Rivale stirbt.

Oder die schwarze Witwe:
Das Weibchen frisst das Männchen nach dem Paarungsakt auf wenn dieses nicht schnell genug ist und fliehen kann. Spinnen sind sowieso Kannibalen, einige Arten fressen sich immer gegenseitig auf- Nach dem Motto der grössere gewinnt.

Affen töten sich gegenseitig wenn aus einem Spiel plötzlich bitterer Ernst wird.
Wir Menschen töten meist aus anderen Gründen als den niederen Instinkten.

Dies aber nur weil wir intelligenter sind und uns der Unterschied zwischen Tod und Leben klar geworden ist.
Wir sehen den Tod als etwas grausames an und haben daher eine Strafe für jeden Menschen eingeführt der andere Menschen tötet.

Vergewaltigung und Misshandelung sehen wir als etwas schlimmes an, da wir ein ausgeprägtes Unrechtsbewusstsein haben und wissen das so etwas weh tut.
Dieses ist einhergehend gekommen mit unserer Intelligenz.

Ebenso wie die Vorstellung irgendjemand würde über uns urteilen oder richten nach dem Tod. Warum könnt ihr euvch da so sicher sein?

Das All macht auch keinen Unterschied: Wenn der Asteroid/Komet einschlägt dann schlägt er ein, wenn der Supervulkan ausbricht bricht er aus.
Wenn eine Supernova in unserer Nähe explodiert und wir alle sterben müssen dann explodiert sie halt.
Wenn ein schwarzes Loch uns zu nahe kommt dann ist das eben so.

Unsere Existenz basiert auf grandiosen Zufällen. Wären die Dinos nicht ausgestorben, wären wir heute nicht hier. Hätten wir keinen so grossen Mond wären wir heute nicht hier. Wäre die Sone nur etwas kleiner oder grösser wären wir heute nicht hier. Wäre unser Sonnensystem 5000 Lichtjahre weiter drinnen oder weiter draussen in dieser Galaxie wären wir heute auch nicht hier.

Nehmen wir lieber hin das das Leben so ist wie es ist, und es gut oder schlecht nur verankert in unserer Gedankenwelt und geprägt von unserer Gesellschaft gibt.
Ich kann mir zum jetzigen Zeitpunkt irgendwie nicht vorstellen das es da noch mehr gibt als Gleichgültigkeit.


melden
lichtesser
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

28.07.2003 um 15:04
Ob wir Menschen wirklich so Intelligent sind das bleibe mal dahingestellt.

SIEHT AUF JEDEN FALL NICHT SO AUS !

EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN.


melden
lichtesser
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

28.07.2003 um 15:08
@ Thaothustra1

Wie du schon sagst sie sitzt an der Quelle !!!!!!!!!

ABER SIE IST NICHT DIE QUELLE




AMEN

EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN.


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

28.07.2003 um 15:26
@cowboyjoe

Es könnte aber auch ebensogut sein das das Selbstbewusstsein in jedem Falle
verschwindet. Warum sollte es Unterschiede geben?

»nein, nicht in jedem falle. denkst du wirklich es gibt da keine unterschiede? sein oder
vergehen bemisst sich nach dem wert eines jeden.«br>

@ taothustra1: Dein Fehler ist vielleicht das du zu menschlich denkst, zu *gerecht*.

Ich kann mir nicht vorstellen das es eine grosse Rolle spielt ob du als Mörder oder als
guter Mensch auf der Erde existiert hast.
Ganz einfach deswegen weil es nie eine Rolle spielt.

Tiere ermorden sich gegenseitig um zu überleben.
Hier spielt der Mord an sich keine Rolle. Es gibt auch Tiere die sich im Kampf um ein
Weibchen balgen und wobei ein Rivale stirbt.

»du kannst tiere und menschen nicht vergleichen. tiere kennen keinen dünkel, sie
handeln gemäß ihrem wesen. die natur ist nicht grausam, sie schließt aus, was schwach
ist und fördert was stark ist. tiere können nicht ungerecht sein, solch ein bewußtsein
kennt nur der mensch.
und grade deshalb, weil er weiß, wenn etwas falsch ist, ist er auch zu bestrafen, wenn
er es dennoch tut. aber das ist nur eine irdische strafe und wirksam vor allem dadurch,
daß zukünftige opfer geschützt werden. es gibt aber auch eine strafe, die immer
einsetzt, gleichwie die irdischen gerichte entscheiden. und diese ist die direkte folge
des freien willens und resultiert aus diesem - gottes gesetze funktionieren so, daß sich
jeder selbst richtet.«br>

Dies aber nur weil wir intelligenter sind und uns der Unterschied zwischen Tod und
Leben klar geworden ist.
Wir sehen den Tod als etwas grausames an und haben daher eine Strafe für jeden
Menschen eingeführt der andere Menschen tötet.

»ohne zu wissen, daß der tod nicht das ende ist. jemand zu töten ist grausam und
dafür gestraft zu werden, gerecht. oft genug ist diese bestrafung aber nur eine sühne,
für die zurückgebliebenen des toten. oder für den geschädigten selbst, wenn es etwa
um diebstahl, körperverletzung oder andere delikte geht.«br>

Vergewaltigung und Misshandelung sehen wir als etwas schlimmes an, da wir ein
ausgeprägtes Unrechtsbewusstsein haben und wissen das so etwas weh tut.
Dieses ist einhergehend gekommen mit unserer Intelligenz.

»hat das wirklich mit der intelligenz zu tun? wo nur nach dem verstand gehandelt
wird, da gerät die empfindung in den hintergrund.«br>

Unsere Existenz basiert auf grandiosen Zufällen. Wären die Dinos nicht ausgestorben,
wären wir heute nicht hier. Hätten wir keinen so grossen Mond wären wir heute nicht
hier. Wäre die Sone nur etwas kleiner oder grösser wären wir heute nicht hier. Wäre
unser Sonnensystem 5000 Lichtjahre weiter drinnen oder weiter draussen in dieser
Galaxie wären wir heute auch nicht hier.

»und bei all diesen, von dier selbst genannten fakten, glaubst du noch an zufall?«br>


Nehmen wir lieber hin das das Leben so ist wie es ist, und es gut oder schlecht nur
verankert in unserer Gedankenwelt und geprägt von unserer Gesellschaft gibt.
Ich kann mir zum jetzigen Zeitpunkt irgendwie nicht vorstellen das es da noch mehr
gibt als Gleichgültigkeit.

»leider hast du recht, daß es weit mehr gleichgültigkeit gibt, als daß sich jemand um
höheres schert,
das nimmt dir persönlich aber nicht ab, dich damit zu beschäftigen. nur weil die
allgemeinheit etwas nicht tut, heißt das nicht, daß der einzelne "strafmindernd"
behandelt wird, weil es so ist.«br>

@lichtesser
nein, ich bin nicht die quelle, aber ich weiß, was ich weiß.
das ist kein denken "ja, so könnte es sein" sondern wissen, das keine lücken hinterläßt.
                               
 

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden
cowboyjoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

28.07.2003 um 16:05
Für mich ist der Mensch nichts weiter als ein intelligentes Tier.
Und nicht unbedingt immer für sein handeln verantwortlich.

Z.B. hat man bei Mördern festgestellt das bei vielen im Gehirn 3 mal mehr haßstimulierende Substanzen freigesetzt weren als bei normalen Menschen.
Hierbei handelt es sich um einen genetischen Defekt im Körper, der sich nur medikamentös behandeln lässt.

In Untersuchungen hat man festgestellt, das rasende Wut wie sie bei normalen Menschen nur in Extremsituationen entsteht bei diesen Mördern ganz alltäglich ist.

Also scheiden auch viele potenzielle Gewalttäter aus, denn sie tragen keine Schuld daran wenn ihre Agressivität aufgrund dieses Genfehlers vorhanden ist.

Wer sagt einem eigentlich das es falsch ist zu töten?
Das Gesetz, die Gesellschaft bläut es dir ein.
Und dein *gesunder Menschenverstand* sagt es dir.

Das Unrechtsbewusstsein basiert ganz klar auf Intelligenz und somit Evolution.

Einfaches Beispiel: Vor 3 Mio. Jahren, unsere Vorfahren.
Starb damals einer ihrer Artgenossen was sehr oft vorkam, da sie in der Savanne lebten und gegen Säbelzahntiger und andere Monster kämpfen mussten trauerte man diesen nur ein paar Minuten bis Stunden nach.

Danach haben die Affenmenschen den Verlust vergessen, der Artgenosse/ die Artgenossin gedanklich für die anderen praktisch nie existiert.

Die Vorstellung einen lieben Menschen zu verlieren und um ihn zu trauern haben wir erst in den letzten 100.000 Jahren unserer Entwicklung gelernt.

Es handelt sich hierbei um eine Schlüsselfunktion der Evolution, denn wer die eigene Art schützt indem er um andere trauert und alles tut damit die anderen nicht sterben müssen indem er sie beschützt, das ist ein wahnsinnig wichtiger Überlebensaspekt.
Nur durch die Gruppe und diesen Zusammenhalt, durch unsere Gefühle und unser ausgeprägtes Bewusstsein für Gerechtigkeit hat der Mensch überlebt.
Einzelgänger sind immer ausgestorben.

Nicht die Stärke oder die Grösse oder das Durchhaltevermögen waren für unser Überleben ausschlaggebend.

Nur die Gefühle, der Zusammenhalt und die Intelligenz sich nicht gegenseitig zu töten sondern den Unterschied zwischen Leben und Tod zu kennen sowie ein Hirnvolumen welches in der Lage ist sich an vergangenes zumindest teilweise über mehrere Jahre zurück zu erinnern machen letztendlich den Menschen zu einer erfolgreichen und intelligenten Spezies.

Das andere Menschen die getötet haben bestraft werden ist somit nichts anderes als ein Abwehrmechanismus gegen die Gewalt gegen uns selbst und überlebenswichtig!

Das hat mit Gut und Böse meiner Ansicht nach nichts zu tun, auch wenn ich die gleiche Meinung der Gesellschaft vertrete und sage das Mörder weggesperrt werden müssen.
Schutzinstinkt nennt man sowas, nichts weiter!


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

28.07.2003 um 23:31
Also ich glaube nicht so recht an das mit der seelenverwandtschaft oder mit irgendwelchen energien. Ich meine woher soll diese energie bitteschön kommen. Ich meine unser anatomischer aufbau an sich ist ja pure energie (atombewegungen, elektrische impulse der neuralen bahnen). Aber diese energie ist ja bereits fest verplant. Da kann man ja nicht so einfach mal schnell n bissel was davon abziehen. Also was soll das bitte für eine energie/en sein und wie wird sie gebildet?

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
Anzeige
abraxas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft

29.07.2003 um 16:25
Man zieht die Energie nicht ab sondern lässt sie durch sich fließen.

Was meinst du denn aus was DU bestehst???

Do what you want! No matter what they say...


melden
115 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden