Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

27.07.2020 um 17:12
Zyklotrop
schrieb:
Ist für mich schwer zu glauben.
Du unterschätzt den Willen und auch die Fähigkeit vieler Menschen, ihre Zweifel und Ratio zu hintergehen und willentlich ganz fest an Dinge zu glauben, die ihnen ihr Verstand aber als unwahr ausgeben würde, wenn sie nur auf ihn hören wollten.

Wir leben leider noch immer in Zeiten, in denen. auch Erwachsene, allen Ernstes glauben, dass es Befruchtung durch Geister gebe; einige Auserwählte auf Wasser wandeln und nach dem Tode auferstehen könnten; ein angeblich gerechter großer Geist Millionen Kinder verhungern lässt, aber einige wenige Gläubige mit immensen Reichtümern überhäuft; es Leben nach dem Tode gebe und dass Verstorbene recht geschwätzig audielle Medien voll quasseln; Zuckerpillen alle Krankheiten heilen würden oder man gar von Sonnenlicht eben könnte. Selbst die Tatsache, dass die wenigen es versuchten, konsequent recht schnell verstarben, erschüttert Gläubige nicht im mindesten.

Die Realität zeigt uns in noch weitaus mehr Beispielen, dass es Millionen, ja Milliarden Menschen gibt, die bereitwillig mitunter auf den Einsatz ihres Verstandes verzichten, um sich in falscher Glückseligkeit oder Besonderheit wähnen zu können.

Der Glaube an Fabelwesen ist daher wenig verwunderlich und darf durchaus geglaubt werden.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

27.07.2020 um 18:01
off-peak
schrieb:
Die Realität zeigt uns in noch weitaus mehr Beispielen, dass es Millionen, ja Milliarden Menschen gibt, die bereitwillig mitunter auf den Einsatz ihres Verstandes verzichten, um sich in falscher Glückseligkeit oder Besonderheit wähnen zu können.
Noch besser: Es gibt sogar Millionen Menschen, die lehnen irrationale Konzepte und "imaginäre Freunde" strikt ab und glauben stattdessen fest an die Erlösung durch den Fortschritt, die Vernunft, ihren eigenen Verstand und an das, was sie sehen bzw. durch ihre Sinne wahrnehmen können.

Schade nur, daß auch diese Haltung sie leider leider bis jetzt noch nicht wirklich gerettet hat. Glückseliger als die betrogenen Frommen sind sie durch ihren Rationalismus bis dato nun wirklich nicht geworden. Sterben müssen sie trotzdem (vielleicht etwas weniger getröstet, ...vielleicht auch nicht).

Nun ja, aber wenigstens der Grad der technischen Naturbeherrschung und -nutzung wurde durch ihre rational-intelligenten Konzepte ins schier Unfassbare gesteigert; auch Kriege lassen sich heutzutage viel effizienter führen, ohne den sinnlosen Hass, der früher die Religionskriege kennzeichnete...

Die Versuchung, sich in falscher Glückseligkeit oder Besonderheit wähnen zu können, ist zwar leider nicht verschwunden, gründet sich nun aber wenigstens nicht mehr auf vage Heilsversprechen, sondern auf messbare Größen, wie den Kontostand oder die Zahl abgelegter Sexualpartner...


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

27.07.2020 um 20:22
KimByongsu
schrieb:
Es gibt sogar Millionen Menschen, die lehnen irrationale Konzepte und "imaginäre Freunde" strikt ab ,
Was vernünftig ist. Warum sollte man Irratianels auch einfach glauben?
KimByongsu
schrieb:
Es gibt sogar Millionen Menschen, die lehnen irrationale Konzepte und "imaginäre Freunde" strikt ab und glauben stattdessen fest an die Erlösung durch den Fortschritt,
Das ist ein Strohmann. Die Forderung, Behauptungen zu prüfen, hat null damit zu tun, dass man eventuelle an eine Erlösung glaubt.

Die einzige Erlösung die durch vernünftiges Denken zustande kommen könnte, ist, dass solche unsinnigen, unlogischen Aussagen weniger würden.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

28.07.2020 um 07:27
Ich werde euch jetzt einmal ein paar angebliche Fotos von Dogmen und ein paar verschiedenen Spuren, welche sie hinterlassen haben, zeigen.

Ein kurzer Disclaimer:

Es wird auch ein Foto von einem stark verletzten Tier mit dabei sein.

Ich habe von dieser Art von Fotos bewusst (erstmal) nur eines ausgewählt, da ich mir erstens nicht sicher bin, ob Fotos wie diese zu grafisch für unser Forum sind und zweitens, weil ich hier niemanden verstören möchte. Manche Menschen sind sensibel und können mit so etwas nicht gut umgehen. Vielleicht wäre es daher besser, falls ihr noch mehr solcher verwundeter Tier- und Nutztier Fotos sehen wollt, dass ihr mich einfach privat anschreibt. Dann sende ich sie euch zu.

Ich werde später noch einen zweiten Beitrag mit mehr angeblichen Dogman Fotos anhängen, um die beiden Quellen übersichtlicher voneinander zu unterscheiden.


Download.webp

ea0a9e6-1

PhotoCollage 20200728 070818098Original anzeigen (0,5 MB)

Download-1.webp

Download-2.webp

Download-4.webp

Download-3.webp


Quelle:

Die Fotos die ihr hier seht findet ihr alle auf der Dogman research Website www.northamericandogmanproject.com.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

28.07.2020 um 07:32
@Gatita-L
Nur Mal zu den Fußspuren - einem befreundeten Jäger haben wir Mal einen Streich gespielt und ein riesiges Wildschwein gebastelt - also eine Form der Abdrücke, bei günstigen Wetter überall verteilt und ihn auf die Spur gelockt. Es eskalierte ein wenig weil er Kollegen rief und die aufgeregt den Wald durchsucht haben - ein großer Spaß war es trotzdem 😂


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

28.07.2020 um 07:42
@KFB
Oh je 😅 Das scheint dann aber ein ganz schöner Anfänger Jäger gewesen zu sein. Eigentlich wissen Jäger, dass Wildschweine bei ihrer Fortbewegung nicht nur Spuren auf dem Boden, sondern viele weitere, hinterlassen. 🙈


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

28.07.2020 um 07:47
@Gatita-L
Ein Anfänger war es nicht, die Sensationslust nahm nur überhand 😂
Hier und da knickten wir ein paar Äste um, nur Haare hatten wir halt nicht - irgendwann gab die Truppe auch auf.

Den Dogman will ich dir auch gar nicht madig machen, ich weise nur daraufhin hin das ein paar ganz gut gefälschte Spuren dem geneigten Betrachter schon in Versuchung führen können :D


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

28.07.2020 um 08:03
@KFB

😹 Trotzdem eine unterhaltende Geschichte.

Hey, alles gut :) Es freut mich sehr, wenn ihr konstruktiv mitdenkt. Auch wenn ich die "standardisierten" Erklärungen natürlich alle schon zu Genüge gehört habe.

Gerade was die angeblichen Foto oder Video Beweise von Dogmen angeht - bin ich immer sehr dankbar dafür, wenn sich Menschen die Experten auf diesem Gebiet sind, mit diesen einmal eingehender beschäftigen.

Denn ob das hier richtig verstanden wurde oder nicht; Ich bin wirklich der letzte Mensch, der für einen falschen Beweis von Dogman fallen möchte.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

28.07.2020 um 08:07
@Gatita-L
Von einem unbewegten Foto alleine ist das natürlich noch schwerer zu beurteilen als ohnehin schon bzw. ein Ding der Unmöglichkeit ernsthafte Schlüsse daraus ziehen zu können wenn es nicht allzu dilettantisch gemacht wurde.

Gibt es denn eigentlich Videos? Wo idealerweise auch Spuren gefilmt wurden? Ich kenne nur Geschichten + Interviews


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

28.07.2020 um 08:07
@Gatita-L
Die Dogman-Fotos.
Was sollen die Fotos belegen?
Natürlich sind sie alle unscharf, von einer Qualität weit unterhalb der einer billigen Wegwerfkamera.

Die Fussabdrücke.
Herrje, die sagen ja noch weniger aus. Müffelt schon arg nach fake. Bei einem Wesen des geschilderte Gewichtes sollten die Abdrücke vielleicht etwas tiefer sein zumindest sollte aber deutlich zu sehen sein wie sich das Wesen bei der Bewegung abgedrückt hat.
Für mich eher schlecht gemacht. Da sollte man nachbessern.

Der Riss.
Der sagt gar nichts.
Verwunderlich ist lediglich, dass der Dogman, wahrscheinlich als einziges Raubtier weltweit, bei einem Riss keine verwertbaren DNA-Spuren hinterlässt. Würde er das, dann hätten die tapferen Investigatoren bestimmt etwas vorzuweisen.
Warum schiebt man da seit Jahren die Nullnummer?
Rhetorische Frage. :D


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

28.07.2020 um 10:29
Zyklotrop
schrieb:
Natürlich sind sie alle unscharf, von einer Qualität weit unterhalb der einer billigen Wegwerfkamera.
Die wurden wahrscheinlich willkürlich geschossen und dann nach dem "Sieht aus wie..."-Prinzip abgesucht.

Ich bin mir nichtmal sicher, was auf dem zweiten Foto zu sehen sein soll. Der Baumstumpf, der ein bisschen wie ein Kobold aussieht eventuell?

Die anderen beiden schreien ja förmlich "Pareidolie", auch wenn das vermutlich wieder als "Zerreden"und "Niedermachen" gesehen werden wird.

Gibt es da echt keine besseren Fotos? @Gatita-L

Die "Fußspuren" lasse ich da mal außen vor, die sagen ja sogar noch weniger aus.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

28.07.2020 um 10:46
@Gatita-L

Das erste Foto sieht doch stark nach einem stinknormalen Bären aus.
Das zweite kann gut und gerne einfach ein Spaziergänger im dicken Mantel sein.
Das dritte einfach ein Holzstück.
Die Spuren sehen jetzt auch nicht wirklich überzeugend aus. Zumal sie auf den unterschiedlichen Fotos jetzt nicht mal ähnlich aussehen ( einmal vier Zehen, dann wieder drei).
Und dann das Foto vom Beutetier. Ja das ist eben ein erbeutetes Tier. Wie soll das denn sonst aussehen?


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

28.07.2020 um 21:03
Hier wie versprochen noch ein paar weitere angebliche Dogman Fotos:


83b167dOriginal anzeigen (2,7 MB)

113db67Original anzeigen (0,5 MB)

6015c62Original anzeigen (0,7 MB)

ae9582eOriginal anzeigen (0,5 MB)

7abf73cOriginal anzeigen (0,8 MB)


Alle diese Fotos, Informationen zu ihnen, sowie weitere Inhalte zum Thema Dogman findet ihr auf www.reddit.com unter r/dogman.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

28.07.2020 um 21:09
Gatita-L
schrieb:
Die Fotos die ihr hier seht findet ihr alle auf der Dogman research Website
Und was sollen die jetzt sein? Belege? Beweise? Spuren?
Sagtest Du nicht erst vor Kurzem, genau das gebe es aber nicht?

Abgesehen davon sind natürlich alle Fotos, die ein Wesen/Tier zeigen unscharf. Immer wieder erstaunlich.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

29.07.2020 um 06:18
@Gatita-L

Deine zuletzt eingestellte Fotoreihe, zeigt ausnahmslos in Anspannung verharrende Tiere. In Verbindung mit den deutlich sichtbar aufgestellten Ohren, muss man von einer Kampfbereitschaft ausgehen. Das Tier betrachtet den Fotografierenden, entweder als Beutetier oder Eindringling in sein Revier.

Gibt es einen Bericht wie sich das Geschehen weiter entwickelte. Konnte sich der Fotograf entfernen, ohne dass er weiter behelligt/verfolgt wurde ?


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

29.07.2020 um 07:50
@Gatita-L
Mit solchen Fotos hab ich genau ein Problem; wenn ich heutzutage (bzw seit einigen Jahren) Fotos von einer Suppe mache ist die Auflösung so gut, das man die einzelnen Salzkristalle noch erkennt (ja, etwas übertrieben aber du verstehst schon). Warum werden Bilder von vermeintlich mysteriösen Motiven immer mit der Kartoffelkamera gemacht? Das ist der Glaubwürdigkeit irgendwie nicht dienlich.
Die gewählten Motive hier verharren ja zudem. Also nix mit "verwackelt weil gelaufen".


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

29.07.2020 um 08:11
EDGARallanPOE
schrieb:
Deine zuletzt eingestellte Fotoreihe, zeigt ausnahmslos in Anspannung verharrende Tiere.
Ich bezweifle stark, dass da überhaupt Tiere zu sehen sind. Ich sehe da nur Schatten und ausnahmslos natürliche Objekte, die mit ganz viel Fantasie entfernt einem Tier ähneln.

Wer macht solche Fotos, und wie kann man das wirklich ernsthaft als Hinweis auf irgendwelche "Dogmen" betrachten? Das erschließt sich mir echt nicht.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

29.07.2020 um 08:27
KFB
schrieb:
Mit solchen Fotos hab ich genau ein Problem; wenn ich heutzutage (bzw seit einigen Jahren) Fotos von einer Suppe mache ist die Auflösung so gut, das man die einzelnen Salzkristalle noch erkennt (ja, etwas übertrieben aber du verstehst schon). Warum werden Bilder von vermeintlich mysteriösen Motiven immer mit der Kartoffelkamera gemacht? Das ist der Glaubwürdigkeit irgendwie nicht dienlich.
Die gewählten Motive hier verharren ja zudem. Also nix mit "verwackelt weil gelaufen".
Verstehe ich total gut !
Meine Theorie dazu, bzw. ich denke, dass es bei mir so wäre, ist, dass in vielen Fällen vllt. einfach die Nervosität mit rein spielt.. ich würde mit Sicherheit auch wahnsinnig zittern und froh sein, wenn ich z.B. mein Handy überhaupt entsperrt kriege :D.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

29.07.2020 um 08:37
@EDGARallanPOE
EDGARallanPOE
schrieb:
Deine zuletzt eingestellte Fotoreihe, zeigt ausnahmslos in Anspannung verharrende Tiere
Das denke ich auch.
EDGARallanPOE
schrieb:
In Verbindung mit den deutlich sichtbar aufgestellten Ohren, muss man von einer Kampfbereitschaft ausgehen. Das Tier betrachtet den Fotografierenden, entweder als Beutetier oder Eindringling in sein Revier.
Zur Stellung der Ohren: So viel ich weiß sollen Dogmen laut der Augenzeugen tatsächlich auch über die Stellung ihrer Ohren "kommunizieren". Doch eher ähnlich, wie bei Wölfen oder Pferden. Also sprich;
Ohren aufgestellt und nach vorne gerichtet = Neugier, Offenheit.
Ohren nach hinten angelegt: Aggression, Unwohlsein.
EDGARallanPOE
schrieb:
Gibt es einen Bericht wie sich das Geschehen weiter entwickelte. Konnte sich der Fotograf entfernen, ohne dass er weiter behelligt/verfolgt wurde ?
Interessante Formulierung, was genau meintest du mit "behelligt"? :)

In den meisten Fällen werden die Augenzeugen nicht verfolgt.
Ich hatte vor kurzem mal ein Interview / Austausch zwischen Vic Cundiff und einem anderen Dogman researcher gehört. Da sagte Vic zum Beispiel, dass in den ganzen 6+ Jahren, in welchen er jetzt Menschen über ihre angeblichen Dogman Begegnungen zugehört hat (mehrere Anrufer pro Woche, die meisten wollen nicht öffentlich darüber sprechen), von all diesen angeblichen Augenzeugen, nur 4 körperlich je angegriffen wurden.
Alle diese 4 Individuen sagten allerdings auch aus, dass sie es zuerst waren, die die Dogmen jeweils bedrohnten, vertreiben wollten oder auf sie geschossen hatten. Daraufhin verteidigten sich die Dogmen und griffen sie an. Diese 4 Augenzeugen sagten ebenso aus, dass sie den jeweiligen Angriff des Dogmans nur überlebt haben "Weil er sie gehen ließ". Und dass dies sonst nicht der Fall gewesen wäre.

Zu dem 2. und 3. Foto meiner letzten Fotoreihe gibt es auch noch einiges mehr an Hintergrund zu.

Die Person die diese Bilder machte stammt aus Florida. Sie hatte einfach nur einen ganz normalen livestream auf Facebook gemacht und sichtlich nervös / ängstlich darüber gesprochen, dass sie in den letzten Tagen etwas um ihr Haus herum gesehen hat, das ähnlich wie ein Werwolf aussah.
In dem livestream steht sie nach einigen Minuten reden auf und öffnet die Tür zu ihrem Hintergarten, um den Zuschauern zu zeigen, wie die Flora ungefähr um ihr Haus aussieht. In diesem Moment siehst du hinter ihrem Garten unter einer Laterne einen angeblichen, sehr großen Dogman für vielleicht 2-3 Sekunden durchs Bild rennen. Sie erschrickt sich enorm und knallt ihre Gartentür sofort wieder zu. Danach war sie panisch.

Dieses Facebook Video wurde u.a. analysiert von einem YouTuber, welcher ein Videobearbeitungs Experte ist und es sich zur Aufgabe gemacht hat angebliche Dogman und Bigfoot Videos zu entlarven, wenn dem so ist. Ich folge diesem YouTuber auch und seine Arbeit ist deutlich hilfreich.

Das gerade von mir genannte Facebook livestream Dogman Video - wurde von ihm als authentisch (echt) bewertet.


melden

Werwolf, Dogman, Höllenhund - Eure Erfahrungen & Wahre Sichtungen

29.07.2020 um 08:40
@Mysticjulez
Für mich ein schwaches Argument - entweder greift doch der Fluchtinstinkt und ich ärgere mich später über nicht geschossene Fotos aber freue mich womöglich mit dem Leben davon gekommen zu sein :D
Auch bei Gewackel und Nervosität sind diese Bilder einfach immer extrem unscharf. Die uralten Aufnahmen von Bing Foot sind da ja im Vergleich hochwertiger.

Wie gesagt, ich will das niemandem kaputtmachen aber diese vermeintlichen Beweise halte ich doch für eher fragwürdig :D


melden
128 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt