Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Orb, Gesicht, Kind

634 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Glaube, ORB ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Orb, Gesicht, Kind

09.04.2021 um 01:45
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Tut mir Leid, es ist nicht abwertend gemeint von mir
Kein Ding, das war eher grundsätzlich gemeint und nicht auf dich gemünzt.
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Geht denn schon ins Philosophische und Glaube, oder?
Klar alles ist irgendwie Philosophie. Aber im Grundsatz ist das erstmal nur ne Haltung, noch weniger als Glaube. Etwas zu personifizieren um damit arbeiten zu können ist nicht die schlechteste Idee - man kann seine Wut, Angst, usw. personifizieren und sich so mit ihnen auseinander setzen. Nur als Beispiel.
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Ja, schon interessant wie so manche Vorstellungen vom Kenntnisstand eines Sachverhaltes abhängen, wie mir grad mal so auffällt
Klar. Je mehr man über Kameras weiß, desto weniger Orbs kann man sehen. Orbsche Unschärferelation :D
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Ich frage nach dem Ursprung des "Uraltem Wissen"
Okay. ich schmeiß ja auch gerne mit dem Begriff "altes Wissen" um mich. Die Menschen versuchen seit Anbeginn die Welt um sich herum zu verstehen, vor 10.000 Jahren genauso wie heute - sicher nicht alle, aber doch zumindest einige. Und natürlich haben Menschen dabei Erkenntnisse über die Welt gewonnen, wäre ja merkwürdig wenn nicht. Da liegt der Ursprung.
Zitat von skagerakskagerak schrieb:ich frage wann das denn alles mal angefangen haben soll
Mit Ask und Embla, dem Moment als die Götter uns Vernunft, Seele und Blut gaben.
Zitat von skagerakskagerak schrieb:aber also auch was es mit diesen Elementarwesen auf sich hat. Waren die schon immer da? Wo? Oder, wie?
Nicht meine Tradition, ich kann dir nur sagen, was ich über "die Wesen" denke. Das was wir so nennen, war da bevor wir es benannt haben. So wie es einen Mond gab, bevor ihn jemand Mond nannte.
Wenn ein Frühlingsgewitter über einem Feld losbricht, kannst du dir das gerne alles naturwissenschaftlich erklären. Elektrische potentiale, Wasserkreislauf, Unterschiede in der Luftdichte usw. usf. - oder du kannst Thor sehen der seine Frau liebt. Und natürlich gab es Frühlingsgewitter lange vor den Menschen.

Hilft dir das weiter?


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

09.04.2021 um 02:39
Zitat von paxitopaxito schrieb:Etwas zu personifizieren um damit arbeiten zu können ist nicht die schlechteste Idee - man kann seine Wut, Angst, usw. personifizieren und sich so mit ihnen auseinander setzen. Nur als Beispiel.
Hmm 🤔 und wie kann man das auf das Thema Geister übertragen?
Zitat von paxitopaxito schrieb:Klar. Je mehr man über Kameras weiß, desto weniger Orbs kann man sehen. Orbsche Unschärferelation
😄 👍
Zitat von paxitopaxito schrieb:Die Menschen versuchen seit Anbeginn die Welt um sich herum zu verstehen, vor 10.000 Jahren genauso wie heute - sicher nicht alle, aber doch zumindest einige. Und natürlich haben Menschen dabei Erkenntnisse über die Welt gewonnen, wäre ja merkwürdig wenn nicht. Da liegt der Ursprung.
Ja, das besagt aber erst mal nichts. Wie Du folgend zitiert schreibst:
Zitat von paxitopaxito schrieb:Nicht meine Tradition, ich kann dir nur sagen, was ich über "die Wesen" denke. Das was wir so nennen, war da bevor wir es benannt haben. So wie es einen Mond gab, bevor ihn jemand Mond nannte.
Ja, was ist es denn das was wir so benennen?
Zitat von paxitopaxito schrieb:Hilft dir das weiter?
Bedingt ja 🙂


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

09.04.2021 um 03:02
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Hmm 🤔 und wie kann man das auf das Thema Geister übertragen?
Auch darin erkennen wir doch Wesen, manche sogar richtige Personen. Mehr noch als bei den Orbs, die ja nur "irgendwie" wesenhaft sein sollen. Geister sind Personifizierungen und auch hier: manchmal sehr nützliche.
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Ja, was ist es denn das was wir so benennen?
Wie soll ich darauf antworten ohne zu benennen? Ein Staubkorn, ein Gewitter, ein Orb, ein Gott - man kommt ums benennen nicht herum. Wir könnten es ganz philosophisch als "das Bezeichnete" benennen, macht aber auch nix klarer oder auch "das Ding an sich". Es gibt da etwas, mehr lässt sich da nicht sinnvoll sagen. Zumindest nicht wenn du mich fragst.
Aber ich glaube du erhoffst dir von mir immer noch ne physikalische Geistertheorie, so ala "es sind elektromagnetische Felder, die durch den Raum wabern und die Wirklichkeit formen" oder?


2x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

09.04.2021 um 08:53
Zitat von paxitopaxito schrieb:Aber ich glaube du erhoffst dir von mir immer noch ne physikalische Geistertheorie, so ala "es sind elektromagnetische Felder, die durch den Raum wabern und die Wirklichkeit formen" oder?
Sowas in der Art ja 😁
Aber nicht nur von Dir, allgemein halt.


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

09.04.2021 um 19:14
Zitat von paxitopaxito schrieb:Auch darin erkennen wir doch Wesen, manche sogar richtige Personen. Mehr noch als bei den Orbs, die ja nur "irgendwie" wesenhaft sein sollen. Geister sind Personifizierungen und auch hier: manchmal sehr nützliche.
Man kann durchaus bei einem Orb auch die feinstoffliche Seele eines Verstorbenen vermuten.
Z.B. Orbs auf Grabsteinen oder taucht auf bei einem Gespräch über denjenigen und fotografierbar.

Das klinkt alles ziemlich realitätsfremd, dessen bin ich mir auch bewusst.
Man muss nur die Realität im Auge behalten und nicht dem Wahn verfallen, Orbs verifizieren zu wollen.
Das funktioniert nämlich bis dato nicht, als nur persönliche Theorien dazu.
Diese dienen der Unterhaltung mit dem Aspekt, sich darüber austauschen zu wollen.

Elementarwesen sind mm ein inspirierender Wortschatz, was nicht nur Orbs betrifft.

Geister können sichtbar erscheinen, oder hörbar durch TBS, oder durch Gläserrücken usw.

Störend finde ich allerdings, dass diese Elementare/Wesen uns im unklaren über ihre angebliche Existenz lassen, also Fantasien dazu fördern.


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

09.04.2021 um 21:11
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Man kann durchaus bei einem Orb auch die feinstoffliche Seele eines Verstorbenen vermuten.
Z.B. Orbs auf Grabsteinen oder taucht auf bei einem Gespräch über denjenigen und fotografierbar.
Dann fällt Orb und Geist in eins ja. Das widerspricht meiner Weltanschauung aber an vielen Stellen.
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Das klinkt alles ziemlich realitätsfremd, dessen bin ich mir auch bewusst.
Eigentlich nein. Es klingt romantisch, bezaubernd.
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Geister können sichtbar erscheinen, oder hörbar durch TBS, oder durch Gläserrücken usw.
Und da wird es für mich schwierig dir zu folgen. Ist das was sich manifestiert oder auf Tonbändern Geräusche macht oder sich durchs Gläserrücken artikuliert alles das Gleiche? Darüber hinaus - sind das am Ende alles Orbs? Oder sind das unterschiedliche "Geister"arten?
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Sowas in der Art ja
Ich versuche mal etwas dazu in meinem Blog zu bearbeiten, mir fällt da gerade was ein.


4x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

09.04.2021 um 21:30
Zitat von paxitopaxito schrieb:AgathaChristo schrieb:
Geister können sichtbar erscheinen, oder hörbar durch TBS, oder durch Gläserrücken usw.
Meinst du jetzt, diese Art von " Ich muss mich jetzt aber Fürchten-Geister" ?


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

09.04.2021 um 21:44
Zitat von paxitopaxito schrieb:paxito :
ups... Fehler ... wollte AgathaChriso die Frage stellen


melden

Orb, Gesicht, Kind

10.04.2021 um 09:31
Zitat von paxitopaxito schrieb:Oder sind das unterschiedliche "Geister"arten
Kann alles mögliche sein .
Kommt auch darauf an was man als Geister bezeichnet.
Engel und Dämonen sollen auch Geistwesen sein .


melden

Orb, Gesicht, Kind

10.04.2021 um 11:42
Zitat von paxitopaxito schrieb:Und da wird es für mich schwierig dir zu folgen. Ist das was sich manifestiert oder auf Tonbändern Geräusche macht oder sich durchs Gläserrücken artikuliert alles das Gleiche? Darüber hinaus - sind das am Ende alles Orbs? Oder sind das unterschiedliche "Geister"arten?
Schwierig für mich, das zu beschreiben.
Bei Orbs bin ich mir nicht sicher, ob es Geister sein könnten. Wenig Aussagekraft dafür, als nur die runden Bälle sich zeigen, die durch Zufall sich auf die Linse bannen lassen.

Unterschiedliche Geister-Arten kann ich mir aber vorstellen.
Vergleichbar mit Menschen zu Lebzeiten schon eine einzigartige Art haben, die sich dann nach dem Ableben manifestieren und deshalb Erlebnisse von uns unterschiedlich wahrgenommen werden könnten?
Aber ich verliere mich jetzt wieder in Spekulationen.
Wollte eben nur gerne deinen Beitrag kommentieren.


melden

Orb, Gesicht, Kind

10.04.2021 um 11:54
Zitat von ZeitiZeiti schrieb:Meinst du jetzt, diese Art von " Ich muss mich jetzt aber Fürchten-Geister" ?
Vor Orbs muss man sich nicht fürchten, sind ja harmlos. Im Gegensatz zur Konfrontation durch TBS, Gläserrücken usw. Da kann dramatische Folgen haben und da rate ich auch von ab.
Als auch von Kontakten zu Verstorbenen, die zeitlebens über Jahre Leute gepiesackt haben.


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

10.04.2021 um 13:34
Zitat von paxitopaxito schrieb:Soweit ich weiß wird angenommen, dass es noch deutliche schwerere Elemente gibt, die stabil sind, nur lassen sich diese nicht mit unserer Technik herstellen.
Das ändert nichts daran, dass die so klein sind, wie schon angeführt, und deshalb nicht sichtbar.
Das schwerste stabile Element (und damit ist eigentlich sein Kern gemeint), ist das Isotop Blei 208. Blei lässt sich in all seinen Isotopen sehr wohl als Blei erkennen, vorausgesetzt, es sind genüg Atome auf einem Haufen vorhanden.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Vielleicht gibt es sogar so "große" Elemente, die auch lange genug stabil sind, dass man sie mit bloßem Auge sehen könnte
Es ist nicht die Größe, sondern die Masse, die Elemente schwer macht. Nein, Du kannst dennoch ein einzelnes Element-Atom nicht mit bloßen Augen sehen.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Außerdem vermute ich mal das @Zeiti den Begriff "Element" nicht physikalisch versteht, macht ja auch bei Elementargeistern nicht wirklich sind.
Da sie sich ja angeblich materialisieren, müssen sie zwangsläufig physikalischer Natur sein.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Müsste man mal einen Kernphysiker fragen ob es da eine grundsätzliche Höchstgrenze gibt.
So weit musst Du gar nicht gehen. Schulbuch Physik und Google schaffen das auch.


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

10.04.2021 um 20:19
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Das ändert nichts daran, dass die so klein sind, wie schon angeführt, und deshalb nicht sichtbar.
Ich wüsste nicht, das man ausschließen kann, dass es so große Elemente gibt. Ich wüsste nicht mal wie groß so ein Atom sein müsste, damit man es sehen kann. Das sind ziemlich spezifische physikalische Fragen. Kann durchaus sein, dass es dort irgendwelche Mechanismen gibt, die das unmöglich machen.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Es ist nicht die Größe, sondern die Masse, die Elemente schwer macht. Nein, Du kannst dennoch ein einzelnes Element-Atom nicht mit bloßen Augen sehen.
Öhm, ich schreib da aber von Größe und nicht von Masse. Die Idee ist, dass du so viele Neutronen und Protonen zusammenflanscht, dass das Atom so groß wird, dass es mit bloßem Auge sichtbar ist. Keine Ahnung ob das grundsätzlich möglich ist.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Das schwerste stabile Element (und damit ist eigentlich sein Kern gemeint), ist das Isotop Blei 208.
Das schwerste bekannte Element. Es gibt ja durchaus Vermutungen für Inseln der Stabilität und damit stabile Elemente jenseits von Blei 208. Flerovium (114) war ein Kandidat, ist jetzt aber vor kurzem ausgeschieden.
Gehört aber hier alles ins Offtopic, trotzdem eine interessante Fragestellung.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Da sie sich ja angeblich materialisieren, müssen sie zwangsläufig physikalischer Natur sein.
Bisher deutet nichts darauf hin, aber klar möglich wäre es. Ändert nichts daran das "Element" hier nicht den Begriff von Physik & Chemie meinte.


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

10.04.2021 um 23:43
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Vor Orbs muss man sich nicht fürchten, sind ja harmlos. Im Gegensatz zur Konfrontation durch TBS, Gläserrücken usw. Da kann dramatische Folgen haben und da rate ich auch von ab.
Als auch von Kontakten zu Verstorbenen, die zeitlebens über Jahre Leute gepiesackt haben.
Beim Orb aufnehmen, kommt es schon mal vor, dass sich jemand meldet. Auf irgendwelche Kommentare reagiere ich nur bei bekannten Stimmen. Ansonsten ignoriere ich bestimmte Witzbolde.
-----------------
Zum Thema Staubpartikel beschäftigt mich die Frage: Wenn diese vom Kameralicht angezogen, so vor die Linse umherschweben und ich besprühe diese mit einem Wasserstrahl, müßten sie doch mit dem Wasser zum Boden sinken.... grübel...grübel...


3x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

10.04.2021 um 23:46
Zitat von ZeitiZeiti schrieb:Zum Thema Staubpartikel beschäftigt mich die Frage: Wenn diese vom Kameralicht angezogen, so vor die Linse umherschweben und ich besprühe diese mit einem Wasserstrahl, müßten sie doch mit dem Wasser zum Boden sinken.... grübel...grübel...
Dann hast du aber feine Wassertropfen in der Luft, Aerosole (durch das Coronavirus kennt das ja mittlerweile jeder), die eignen sich noch besser als Staubpartikel dafür vor einer Kamera "wie ein Orb" auszusehen.


2x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

11.04.2021 um 00:03
Zitat von paxitopaxito schrieb:Dann hast du aber feine Wassertropfen in der Luft, Aerosole (durch das Coronavirus kennt das ja mittlerweile jeder), die eignen sich noch besser als Staubpartikel dafür vor einer Kamera "wie ein Orb" auszusehen.
Okay, und wenn ich einen kräftigeren Hub an Wasser versprühe?

Neue Überlegung... Dann wären also Staubpartikel ca. 2-3 Meter entfernt von Kameralicht wieder unsichtbar?


melden

Orb, Gesicht, Kind

11.04.2021 um 08:38
Zitat von ZeitiZeiti schrieb:Zum Thema Staubpartikel beschäftigt mich die Frage: Wenn diese vom Kameralicht angezogen,
Staub wird nicht von Kameralicht angezogen. Motten ja, Staub nein.


melden

Orb, Gesicht, Kind

11.04.2021 um 10:23
@Zeiti

Habe ja vorher bei der Aufnahme in meinem Flur den Staubsauger ausgeschüttet und gleich danach fotografiert. Da befanden sich die Staubpartikel quasi noch fliegend in der Luft. Wenn ich noch gewartet hätte, wären die Staubpartikel wohl durch die Schwerkraft auf den Boden gefallen und nicht mehr als solche sichtbar und fotografierbar gewesen?
Zitat von paxitopaxito schrieb:Dann hast du aber feine Wassertropfen in der Luft, Aerosole (durch das Coronavirus kennt das ja mittlerweile jeder), die eignen sich noch besser als Staubpartikel dafür vor einer Kamera "wie ein Orb" auszusehen.
Denke nicht, dass fliegende Aerosole mit einer Kamera sichtbar gemacht werden können.
Wenn dann durch höchstens durch eine Vergrößerungstechnik, sie als solche ja verifiziert und benannt wurden?


melden

Orb, Gesicht, Kind

11.04.2021 um 10:34
Zitat von ZeitiZeiti schrieb:Zum Thema Staubpartikel beschäftigt mich die Frage: Wenn diese vom Kameralicht angezogen, so vor die Linse umherschweben und ich besprühe diese mit einem Wasserstrahl, müßten sie doch mit dem Wasser zum Boden sinken.... grübel...grübel...
Man müsste es mal ausprobieren!! Einer fotografiert, der andere sprüht parallel dazu einen Wasserstrahl.


1x zitiertmelden

Orb, Gesicht, Kind

11.04.2021 um 19:28
Zitat von paxitopaxito schrieb:Ich wüsste nicht, das man ausschließen kann, dass es so große Elemente gibt.
Das liegt daran, dass Du es eben nicht richtig weißt.
Man spricht bei Elementen auch nicht von Größe, sondern von Masse.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Öhm, ich schreib da aber von Größe und nicht von Masse.
Ich weiß, und das war eben falsch.
Es sei denn, Du meinst einen Körper aus einer großen Menge eines bestimmte Elements. In dem fall spricht man aber von Körper aus ... und nicht mehr von Element alleine.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das schwerste bekannte Element.
Das ist das stabilste. Es gibt noch weitere danach, die sind aber instabil. Sprich: sie zerfallen schnell und können daher auch keine Geister oder Orbs bilden.
Und für Vermutungen gilt: Belege sie, wenn sie wahr sein sollen.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Bisher deutet nichts darauf hin, aber klar möglich wäre es.
Worauf deutet es nicht hin?
wenn das Ding ein Orb sein soll, dann ist er materiell. Denn sonst könntest Du ihn nicht sehen.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Ändert nichts daran das "Element" hier nicht den Begriff von Physik & Chemie meinte.
Das wird es sein. Aber in dem Fall sollte man auch gleich die andere Definition dazu liefern, und sie ebenfalls belegen können, damit es keine Verwechslung gibt.
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Einer fotografiert, der andere sprüht parallel dazu einen Wasserstrahl.
Bekommst Du eventuell, je nach Lichtquelle, einen Rgenbogen. ;)


1x zitiertmelden