Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unerklärliches

54 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Mystery, Dämonen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unerklärliches

08.06.2021 um 01:42
@Niederbayern88
das beruhigt mich :D ich selbst habe so etwas auch schon geträumt nur wusste ich da genau welche Personen gestorben sind und meistens hat es mir etwas mit gejagt und gefoltert im Traum zu tun. Was ich bei meiner Tante so komisch fand, war die Tatsache das sie von Anonymen Personen sprach, heißt sie wusste nie welche Person dort in ihrem Traum umgekippt ist.


melden

Unerklärliches

08.06.2021 um 05:33
In Rumänien sagt man, wenn man vom Tod träumt, dann stirbt der Tod. D.h. Im realen Leben wird etwas positives geschehen.

Wenn man jedoch träumt, dass einem die Zähne ausfallen, dann wird wirklich jemand sterben.
Bei mir ist es dann leider wirklich jedes Mal so eingetreten. Und das bevor ich von diesem Aberglauben überhaupt erfahren hätte....



Zur Geschichte mit der Tante ist mir etwas eingefallen, das mich sehr lange belastet hat und ich mich kaum getraut hatte zu erzählen.
Es ist zwar schon einige Jahre aus, aber vergessen werde ich das niemals können.

Mein damaliger Freund/Partner ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Natürlich habe ich danach sehr intensive Träume gehabt.

Eines Nachts hatte ich wieder einen sehr intensiven, sich sehr real anfühlenden Traum, in dem er vorkam.
Ich habe geweint und ihm gesagt wie sehr ich ihn vermisse und es mir leid tut, dass er nicht mehr bei uns ist. Daraufhin hat er mir geantwortet, dass er mich auch sehr vermisst, aber ich soll mir keine Sorgen um ihn machen, weil ein guter, alter Freund von uns auf dem Weg zu ihm ist und er nicht mehr alleine sein wird. Er sagte mir sogar seinen Namen, O.
Ich konnte die restliche Nacht nicht mehr weiter schlafen.

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich keinen Kontakt zu diesem besagten Freund O. , weil ich mich durch meine Trauer komplett abgeschottet hatte.
Dieser Traum beschäftigte mich den ganzen Tag und am Abend habe ich mich dann entschlossen O. auf FB anzuschreiben.
Als ich seine Seite öffnete traf mich dann der Schlag: auf seiner Pinnwand waren Einträge alá "R. I. P." "Wir werden dich vermissen" ect. pp.

Ich hab am selben Abend noch erfahren, dass O. In der Nacht zuvor, eher in den Morgenstunden, durch eine Überdosis gestorben ist.....


Und das war nicht das einzige Mal, dass der Tod bzw verstorbene Seelen in meinen Träumen zu mir gesprochen haben.


1x zitiertmelden

Unerklärliches

08.06.2021 um 07:10
Zitat von LCGLCG schrieb:Meintest du das es lediglich ein Blick in die Zukunft war
Ja. Wenn man die Möglichkeit in Betracht zieht, dass man nach dem Tod wieder geboren wird, allerdings nicht in ein beliebiges Leben, sondern in exakt jenes, welches man eben gelebt hat (und sich das in einer Endlosschleife immer wiederholt, man also immer und immer wieder das gleiche Leben lebt), könnte man gar sagen, dass dieser Traum eine Erinnerung an die Zukunft war.


1x zitiertmelden

Unerklärliches

08.06.2021 um 07:51
Zitat von IgrekIgrek schrieb:Ich hab am selben Abend noch erfahren, dass O. In der Nacht zuvor, eher in den Morgenstunden, durch eine Überdosis gestorben ist.....
Das ist eine wirklich bewegende Geschichte :( aber ich finde es einerseits auch wirklich schön, dass er sich von dir verabschieden wollte. Er hat sogar in seinen letzten stunden an dich gedacht. Ich habe schon oft davon gehört das die toten die Leute besuchen, die sie am meisten lieben und sich verabschieden wollen.


melden

Unerklärliches

08.06.2021 um 08:28
@LCG

Nachdem meine Mutter mit 86 Jahren verstarb, habe ich sie paar Wochen später nachts gesehen. Denke aber, das war ein Traum.
Was ich allerdings faszinierend fand, dass sie jung und so schön aussah wie früher.


1x zitiertmelden

Unerklärliches

08.06.2021 um 09:19
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Nachdem meine Mutter mit 86 Jahren verstarb, habe ich sie paar Wochen später nachts gesehen. Denke aber, das war ein Traum.
Was ich allerdings faszinierend fand, dass sie jung und so schön aussah wie früher.
Vielleicht wollte sie dir signalisieren das es ihr gut geht, sei es im Traum oder das sie dir so erschienen ist :)


melden

Unerklärliches

08.06.2021 um 09:41

Schlafparalyse



Hattet ihr schon eine Schlafparalyse? Falls ja, ist euch dort etwas übernatürliches passiert oder wart ihr einfach erstarrt?


1x zitiertmelden

Unerklärliches

08.06.2021 um 10:42
Wenn jemand vom Tode einer anderen Person träumt, dann tritt das immer und ausnahmslos zu 100% ein ;)


2x zitiertmelden

Unerklärliches

08.06.2021 um 12:34
Zitat von nachthauchnachthauch schrieb:Wenn jemand vom Tode einer anderen Person träumt, dann tritt das immer und ausnahmslos zu 100% ein ;)
Die Frage ist nur, wann ^^


1x zitiertmelden

Unerklärliches

08.06.2021 um 12:44
Zitat von nachthauchnachthauch schrieb:Wenn jemand vom Tode einer anderen Person träumt, dann tritt das immer und ausnahmslos zu 100% ein ;)
Hattest du damit schon selbst Erfahrungen? Falls ja würde es mich interessieren wie der Traum bei dir ausgesehen hat :)


1x zitiertmelden

Unerklärliches

08.06.2021 um 12:57
Zitat von LCGLCG schrieb:Hattet ihr schon eine Schlafparalyse? Falls ja, ist euch dort etwas übernatürliches passiert oder wart ihr einfach erstarrt?
Ja und zwar vor paar Jahren 5 Nächte hintereinander, dann nie wieder!
Würde es so beschreiben, war erstarrt, könnte mich also nicht bewegen, weil irgend etwas wie eine Krake sich meines Körpers bemächtigte. Versuchte vehement dagegen anzugehen, was mir auch jedes Mal schweißgebadet gelang.

Finde die Diagnose Schlafparalysen durchaus akzeptabel. Meine Überlegung dazu aber wäre, warum nur 5 Nächte hintereinander und dann nie wieder?

Könnte das für mich begründen. Nämlich durch die Meinung einer Freundin, dass ein Alb sich meiner bemächtigt haben könnte.
Für mich war das eigentlich nur ein Hinweis, mich gegen etwas wehren zu wollen, was nicht unbedingt existieren muss.
Kopfkino denke ich mal.


1x zitiertmelden

Unerklärliches

08.06.2021 um 14:59
Es gibt noch eine Story, die ich nicht erzählen würde und eine andere, die ich hier noch nicht gepostet habe^^
Um es kurz zu machen. Ich wollte mal weiße Magie ausprobieren und habe vorher den christlichen Gott darum gebeten, dass nichts was ich mir wünsche wahr wird, was er nicht wollen würde. Dann ging ich zur Arbeit und weil eine Kollegin mich so genervt hat, habe ich sie "verhext", dass sie ruhig sein soll. Auf einmal kommt eine Stimme in meinem Kopf, die mich fragt: egal wie? Ich habe dann in Gedanken geantwortet; ja egal wie.
Ca. 5 min später ist ihr dann diese große Magnettafel, wo wir immer unsere Zahlentabelle drauf schreiben auf den Kopf gekracht. Sie wurde während sie am Telefonieren war von dieser Tafel erschlagen und ist dann zusammen mit der Tafel vom Stuhl gesunken. Sie hatte eine riesige Beule und war anschließend ca. eine Woche nicht bei der Arbeit wegen einer leichten Gehirnerschütterung.
Sie hat sich aber beim Telefonieren auch mit dem Arm an die Tafel gelehnt, wie sie meinte. Ich saß ihr gegenüber und hab nur gesehen, wie sich die Tafel senkt (die war auf einen Absatz gestellt und noch nicht an die Wand genagelt). Natürlich bin ich aufgesprungen und hab ihren Namen gerufen, aber es war dann zu spät.


melden

Unerklärliches

08.06.2021 um 16:19
Zitat von EnyaVanBranEnyaVanBran schrieb:Die Frage ist nur, wann ^^
Ganz genau ;)
Zitat von LCGLCG schrieb:Hattest du damit schon selbst Erfahrungen? Falls ja würde es mich interessieren wie der Traum bei dir ausgesehen hat :)
Siehe oben. War eher scherzhaft gemeint.


melden

Unerklärliches

08.06.2021 um 16:54
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Finde die Diagnose Schlafparalysen durchaus akzeptabel.
Schlafparalyse ist doch normal, wenn Du schläfst, sonst könntest Du gar nicht schlafen. Du merkst das sonst nur nicht.


1x zitiertmelden

Unerklärliches

08.06.2021 um 18:40
Zitat von Laura_MaelleLaura_Maelle schrieb:Schlafparalyse ist doch normal, wenn Du schläfst, sonst könntest Du gar nicht schlafen. Du merkst das sonst nur nicht.
Verstehe jetzt nicht, wie du das meinst?
Während der Schlafparalysen habe ich offensichtlich nicht geschlafen, da ich meine Umgebung/Schlafzimmer wahrgenommen habe. Mir war das wichtig, um festzustellen, dass es kein Traum, sondern wirklich passiert.
Vermute, Schlafparalysen sind bei jedem anders und werden unterschiedlich präsentiert.


melden

Unerklärliches

08.06.2021 um 18:54
@AgathaChristo
Du warst in einer Übergangsphase, wo die Schlafparalyse noch vorhanden war, aber Du wach wurdest. Auch das ist normal. Lies doch mal mehr über das Thema. Das ist keine Diagnose und auch keine Krankheit oder so, sondern jeder Mensch fällt im Schlaf in eine Schlafparalyse, sofern er nicht schlafwandelt (das wäre dann nicht normal, eben keine zu haben). Die Schlafparalyse ist ein Schutzmechanismus während des Schlafs und ist naturwissenschaftlich erklärbar und natürlich.


1x zitiertmelden

Unerklärliches

08.06.2021 um 19:11
Zitat von Laura_MaelleLaura_Maelle schrieb:Die Schlafparalyse ist ein Schutzmechanismus während des Schlafs und ist naturwissenschaftlich erklärbar und natürlich.
Okay, danke für deinen Hinweis.


melden

Unerklärliches

08.06.2021 um 21:05
Zitat von nanusiananusia schrieb:In Polen sagt man, dass wenn man vom Tod einer Person (die man kennt) träumt, würde das das Leben der im Traum gestorbenen Person verlängern.
So kenne ich es auch. Mag wohl daran liegen, dass meine Oma Polin war. ;)


melden

Unerklärliches

08.06.2021 um 21:21
@SophiaPetrillo
Erzähl uns nix, Sophia. Wir wissen alle, dass du sizialianische Wurzeln hast! 😁


1x zitiertmelden

Unerklärliches

08.06.2021 um 22:23
Zitat von EnyaVanBranEnyaVanBran schrieb:Wenn man die Möglichkeit in Betracht zieht, dass man nach dem Tod wieder geboren wird, allerdings nicht in ein beliebiges Leben, sondern in exakt jenes, welches man eben gelebt hat (und sich das in einer Endlosschleife immer wiederholt, man also immer und immer wieder das gleiche Leben lebt), könnte man gar sagen, dass dieser Traum eine Erinnerung an die Zukunft war.
Von dem Gedanken bekommt ich Kopfschmerzen.


1x zitiertmelden