weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gläserrücken

123 Beiträge, Schlüsselwörter: Gläserrücken
bastiku
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

11.08.2003 um 01:57
Hallo

Ich würde mal gerne ein paar Geschichten über's Gläserrücken hören. Habe es selber schon ein paar mal ausprobiert, hat aber nie geklappt. Hörte aber total oft irgendwelche unheimliche Geschichten darüber, was ich irgendwie nicht glauben kann, da es ja nie geklappt hat. :(


melden
Anzeige
cyrix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

11.08.2003 um 10:34
---> Suchfunktion, da findeste mehr als genug ;>


melden
battle-angel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

12.08.2003 um 22:21
Das was wichtig zu wissen ist, ist dass es kein Spiel ist. Ich selbst habe es schon gemacht und ich weiß dass es nicht gut für einen ist. Sei froh dass es nicht geklappt hat, denn wenn du es wirklich mal machen solltest und es klappt kannst du ernsthaft in Schwierigkeiten geraten. Dann wirst du vielleicht erfahren dass du es besser gelassen hättest...es ist ohne zweifel eine besondere Erfahrung aber wenn etwas schief geht ist es wirklich ein zu hoher Preis den du zahlen musst...also: lass die Finger davon.
MfG Battle-Angel


melden
bastiku
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

13.08.2003 um 00:59
Was heisst den hier "hoher Preis" ? Ich denke, dass die Leute sich die sogenannten Folgen nur einbilden, weil Sie halt wollen, dass was passiert.


melden

Gläserrücken

13.08.2003 um 18:15
Mal die sache wissenschaftlich betrachtet:


Das thema hatten wir schon off und ich schrieb auch in einem thread mal darüber allerdings nicht über die erfahrung, sondern der dafür zugrunde liegende effekt, der gleiche im übrigen wie bei dem qui/ja brett.

Er wird als carpenter effekt bezeichnet nähere erleuterungen sind bitte dort zu suchen oder google.

Mich würde interessieren wenn ich mir mehrere menschen suchen würde um einen gleichen (selben) gedanken mit ihnen zu formen um dann dinge zu bewegen und soweit zu gehen das eine kerze zu leuchten beginnt.
Sozusagen die ausnutzung des carpenter effekts durch vernetzung des einen gedankens durch mehrere menschen, um diesen einen gedanken zum gigagedanken zu formen.

Letzendlich kann so ein gedanke in letzer konsequenz auch ganz andere dinge bewirken.






täter bleiben immer täter und opfer bleiben immer die opfer zu allen zeiten und zu jederzeit


melden

Gläserrücken

14.08.2003 um 17:24
Allso, da sich niemand mehr meldet und das wort äm ausgelutscht zu sein scheint, werde ich wohl oder übel mal ein thread über den carpenter effekt eröffnen!!!!!!!!


täter bleiben immer täter und opfer bleiben immer die opfer zu allen zeiten und zu jederzeit


melden
battle-angel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

15.08.2003 um 15:39
@ Bastiku
Selbst wenn man sich die Folgen nur einbildet. Es sind auch Folgen wenn du Warnvostellungen hast und dir Dinge einbildest.
Und ich bleibe dabei dass man die Finger davon lassen sollte...es ist zu gefährlich.
MfG Battle-Angel


melden

Gläserrücken

15.08.2003 um 21:02
1.carpenter effekt freisetzung von enrgie durch gedanken wenn man es richtig anstellt.

____________________________________________ _____________________
2.oder das orakel des unterbewusten befragen

____________________________________________ _____________________
3.oder die geister beschwören die man nicht mehr los wird.

____________________________________________ _____________________
4.oder die wahnvorstellung einherfallen wie b.a. es wohl meint!


____________________________________________ _____________________


wer weiss das schon, niemand kann einen letzendlich die entscheidung abnehmen, oder wie crowley es formulierte:
tue was du willst!!!!!!
Anmerkung von mir, du solltest troz alledem punkt 3 nicht ausser acht lassen.


täter bleiben immer täter und opfer bleiben immer die opfer zu allen zeiten und zu jederzeit


melden
der_matthias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

07.09.2003 um 11:47
In X-Faktor wurde mal ein Fall über Gläserrücken als wahre Begebenheit präsentiert. Dort ist den , ich glaube es waren 2 Mädels, ein Geist erschienen und hat ein Mädel mit auf seine Ebene genommen als Gefangene... klingt nicht so prickelnd als das ich das erleben müsste.

Who first shots dies last.


melden
voact
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

07.09.2003 um 12:21
Also ich würde es doch gerne mal ausprobieren. Klar..Gefahren bringt es schon mit sich, aber ich denke, dass diese wirklich von einem selbst ausgehen. Vielleicht wird es ja ganz angenehm wenn man mit der richtigen Einstellung rangeht. Um mal das X-Factor-Beispiel zu nehmen. Vielleicht ist die Person freiwillig weggeblieben, weil es ihr dort besser gefallen hat, oder sie hat sich selbst durch Angst verdammt, ich meine hey, wer sagt eigentlich, dass es für so einen Geist unbedingt gut ausgeht wenn er einen mitnimmt. Ich könnte mir schon vorstellen einem derartigen Wesen seine Existenz zur Hölle zu machen, vorausgesetzt es befindet sich nicht bereits dort.

Don't try to be someone...
try to become someone...anytime!


melden
abraxas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

07.09.2003 um 19:17
Das ist auch so ein Thema mit dem man vorsichtig sein sollte. Sobald einem irgendwie unwohl wird sollte man sofort abbrechen. Aber niemals das Glas einfach umdrehen!!!! Erst verabschieden. Ich habe es schon mehrfach ausprobiert. Aber ganz geheuer ist mir die Sache immer noch nicht. Okkultismus ist halt ein Thema für sich...

Do what you want! No matter what they say...


melden
voact
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

07.09.2003 um 22:07
"Sobald man sich irgendwie unwohl´wird sollte man sofort abbrechen."
Dem würde ich auch zustimmen. Denn wenn Magie funktioniert und zwar durch Glauben, dann ist das gefährlich. Denn Zweifel sind auch eine Art Glaube, nehmlich der Glaube daran, dass was schief gehen kann. Und diese Zweifel steigern dann das Risiko bzw. schaffen das Risiko erst....könnte ich mir denken

Don't try to be someone...
try to become someone...anytime!


melden
abraxas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

08.09.2003 um 23:48
Das ist auch genau so wie du es sagst Voact. Das was man als möglich einräumt, kann passieren. Egal worauf bezogen. Wenn man sehr viel Angst hat seinen Ängsten zu begegnen, wird man ihnen begegnen, weil man pausenlos daran denkt.

Buchlektüre: James Redfield - Das geheimnis von Shambalah ( Das dritte Buch von Celestine)

Do what you want! No matter what they say...


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

09.09.2003 um 11:02
@abraxas
sobald einem irgendwie unwohl wird?
- schätze dann könnte es schon eine spur zu spät sein, das gefühl des unwohlseins
kann auch nur die folge dessen sein, was bereits passiert ist.
auf jeden fall sollte man vom gläserrücken und anderem hokuspokus schön die finger
lassen.
im besten fall funktioniert es nicht und im schlimmsten eben doch und dann kann
niemand wissen, ob der gerufene geist auch ein guter geist ist.
wahrscheinlicher ist das gegenteil.
von unserer ebene aus, können wir nur geister erreichen, die wenig neben der unseren
stehen - sei es darüber oder darunter, die tatsache, daß sie noch nicht weiter
aufgestiegen sind, zeigt doch deutlich, daß sie weder weise noch besonders gut sein
können, weil sie dann gar nicht mehr innerhalb dieser uns benachbarten ebene wären,
die das "jenseits" genannt wird.
jenseits, weil sie neben der unseren liegt, aber noch weit entfernt davon ist, in der nähe
des lichtes zu sein - wobei "nähe" in diesem fall ein seeeeeehr weiter begriff ist.
sich auf solche geister zu berufen, ihren rat einholen zu wollen kann ich nur als dumm
bezeichnen,
falsche ratschläge sind noch das harmloseste, was passieren kann.
den dunkel wird durch den gebrauch der materie (gläserrücken, tarot, pendeln usw.) ein
"tor" geöffnet und es kann sich an denjanigen hängen, der den versuch wagte, kontakt
zum jenseits aufzunehmen.
ein toter, der sowenig weit weg ist von unserer ebene kann so schlau und gut nicht
gewesen sein ... es gibt also nichts, was er besser raten könnte, als man selber oder
menschen, die einem nahe stehen.
mag sein, daß manchmal tatsächlich der geist kommt, der gerufen wurde, die
großmutter etwa, meistens jedoch sind es andere, die sich nur als diese großmutter
ausgeben, oder nach einer bestimmten zeit, deren platz einnehmen - meist dann, wenn
das vertrauen schon gewonnen ist, zb. durch fragen, die nur diese bestimmte person
beantworten kann.
gläserrücken und anderes ist in keinem fall als harmloses spiel anzusehen.

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

09.09.2003 um 11:33
@ isis

»den dunkel wird durch den gebrauch der materie (gläserrücken, tarot, pendeln usw.) ein
"tor" geöffnet «br>
ich dachte tarot und pendeln haben eher mit der kraft des unterbewußten bzw. eigenen schwingungen zu tun...damit meine ich, dass man z.b. automatisch die karten zieht, deren schwingung einen für das jeweilige thema anziehen. genauso beim pendeln - das unterbewußtsein hat bereits die vorgefaßte antwort auf die gestellte frage, nur ist es nicht bewußt - das pendel bringt nun die tatsächliche info des unterbewußtseins zu tage...

bitte klär mich auf wenn ich mich täusche. gläserrücken und tischerlrücken sind auch nicht mein fall. aber mein keltisches tierorakel hat mir schon des öfteren geholfen. ich verwende auch das tarot nicht um in die zukunft zu sehen, sondern eher um momentane probleme bzw. situationen auch aus anderen sichtweisen zu betrachten. die karten geben mir dabei keine antworten, sondern denkanstösse.

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

09.09.2003 um 12:26
@ algiz

»ich dachte tarot und pendeln haben eher mit der kraft des unterbewußten bzw.
eigenen schwingungen zu tun...»

mit der kraft des "unterbewußten" kannst du es nur nachteilig ( im sinne der gültigkeit
der aussage ) beeinflussen . deshalb ist es falsch sich selbst karten zu legen .denn man
erhofft sich immer irgendwas > will < etwas bestimmtes dabei . und dieses wollen greift
mit ein .....zu deutsch man macht sich selbst etwas vor . deshalb sollte man die karten
grundsätzlich von objektiven begabten und unbeteiligten menschen legen lassen .
allerdings sollten diese auch wirklich so unbeteiligt sein , daß sie dabei auch kein geld
verdienen da sich auch da immer wieder eine tendenz zeigt die aussagen so zu färben
daß der betreffende kunde wieder kehrt .

»damit meine ich, dass man z.b. automatisch die karten zieht, deren schwingung
einen für das jeweilige thema anziehen.»

karten haben keine eigene schwingung , zumindest nicht eine die im zusammenhang mit
dem symbol in verbindung steht .

» genauso beim pendeln - das unterbewußtsein hat bereits die vorgefaßte antwort
auf die gestellte frage, nur ist es nicht bewußt - das pendel bringt nun die tatsächliche
info des unterbewußtseins zu tage...«br>
grundsätzli ch weiß jeder was für ihn das beste ist ...aber die meisten wollen es nicht
wissen ,weil sie ihre eigenwünsche für interessanter und wichtiger halten . es ist gar
nicht nötig vom unterbewußtsein zu sprechen . aber wenn man die eigene rechts und
wahrheitsempfindung so weit zurückgedrängt hat ,daß sie sich nunmehr im
"unterbewußtsein" befindet , dann wird man dies durch das pendeln erst recht nicht
erfahren , da der druck der auf das empfinden ausgeübt wurde permanent da ist um es
im dunkeln(unterbewußtsein ) zu halten , dieser druck beeinflußt natürlich auch das
pendel . das heißt es wirken immer mehrere kräfte gleichzeitig auf das pendel ein . je
nach eigenbegabung und geistesreife kann ein kontakt zu bestimmten gutgesinnten
seelen mitunter auch naturwesen hergestellt werden (auch wenn man sie nicht sieht
oder hört) und durch die erforderliche geistesreife ist man dann selber so objektiv und
offen gegenüber der antwort , weil man wirklich frei von eigenwünschen und
vorstellungen ist . all diese faktoren müssen zusammenwirken wenn man dem pendel
glauben glauben können soll . manchmal ,bei eher unbedeutenden dingen trifft das
auch zu weil man sich selbst dabei nicht zu sehr hineinsteigert und keinen stress
(druck) hat . aber kaum jemand ist sich selbst gegenüber wirklich so objektiv also isst
auch das eine sache die man anderen überlassen sollte bzw es bei vorhandener
begabung ausschließlich für andere macht . begabung bedeutet in diesem
zusammenhang auch ,daß die medialen kräfte des betreffenden stärker sind als sein
wille bzw eigenwünsche ...ein medium ist mehr als andere dazu verurteilt dinge zu
sehen auch kommen zu sehen ohne eingreifen zu können . die medialen fähigkeiten
sublimieren die fähigkeit zum eigenen entscheiden und wollen...alles hat seinen preis .


schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
shadowwoman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

09.09.2003 um 13:22
Also eine Freundin hat mir mal erzählt, dass sich beim Gläserrücken das Glas von allein bewegt haben soll. Ohne das es berührt wurde. Das Glas soll sich auf einmal selbständig gemacht haben und ist dann gegen die Wand geflogen.

Ich glaube ihr, denn sie ist sehr ehrlich und vertrauenswürdig.

Gläserrücken habe ich noch nicht probiert. Ich habe gependelt. Bis die Pendelkette immer gerissen ist, dann habe ich es gelassen.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

09.09.2003 um 13:44
.... dem ist nichts hinzu zu fügen . deine freundin kann froh sein daß ihr das glas nicht ins gesicht geflogen ist .

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
shadowwoman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

09.09.2003 um 14:05
Ich habe Freunden und mir schon des öfteren die Karten gelegt. Sowohl bei mir als auch bei meinen Freunden trat auch alles ein, was die Karten zuvor vorhergesagt haben.

Ich glaube auch, dass man automatisch je nach Stimmungslage oder Situation die Karten zieht, die man erwartet. Allerdings nur, wenn man sie für sich selbst legt.

Beispiel: Ich hatte Stress mit meinem Verlobten. Wir haben uns tagelang nur gestritten und ich war mir absolut nicht sicher ob ich weiterhin mit ihm zusammen bleiben will. Also habe ich mir die Karten gelegt. Und es kam so wie es kommen muss. Die Karten zeigten mir den Streit den ich in dieser Situation hatte. Sie zeigten meinen Zwiespalt, aber auch das wir uns wieder zusammenraufen würden.

Wenn ich es mir im nach hinein so überlege, dann hätte ich es auch ohne die Karten gewusst.


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

09.09.2003 um 14:26
«man
erhofft sich immer irgendwas > will < etwas bestimmtes dabei . und dieses wollen greift
mit ein .....zu deutsch man macht sich selbst etwas vor . »

stimmt eigentlich..wenn ich so darüber nachdenke, kamen zu meinen fragen immer wieder karten, die ich so interpretieren konnte wie`s mir grad paßte, bzw. sah die antwort dann so aus wie ichs mir eh schon im vorhinein ausmalte. also kann man das karten legen in diesem sinne also unsinnige spielerei auslegen. wobei ich sagen möchte: spielerei ist es nur solange die antworten positiv ausfallen...sobald etwas negatives erscheint, oder eine antwort die man nicht hören will, findet man`s nicht mehr allzu komisch....auch wenn man sagt "ich glaub eh nicht dran" bleibt immer ein kleiner schatten im hinterkopf der einem sagt "was wenns doch stimmt?"
es gibt auch die möglichkeit sich die karten zur analyse (oder besser darstellung..) der eigenen person zu legen. dadurch erhalte ich einblicke auf meine momentanen emotionalen, mentalen, intellektuellen seiten....beim tarot auch persönlichkeit, finanzen, gesundheit, karriere, freundschaft....bla bla.
das spannende daran ist, dass es sich dabei um eine momentaufnahme eines selbst handelt, und man ja die möglichkeit hat zu vergleichen, ob diese, von den karten angezeigten wesenszüge und lebenssituationen tatsächlich zutreffen oder nicht. und das verblüffende ist...es trifft zu...nicht nur bei mir...ich hab allerdings noch nie versucht mir das gleiche legesystem 3 hintereinander zu legen...ob da noch die gleichen karten erscheinen? wohl eher nicht.

meine frage: bitte wie kann das sein? mach ich mir da auch was vor? ich erkenne mich eindeutig in den gelegten karten wieder - und glaub mir, ich beschönige mich selbst auf keinen fall - also wie ich gerne wäre, zeigen mir die karten nicht.

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)


melden
Anzeige
shadowwoman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

09.09.2003 um 14:44
Selbst das Kartenlegen ist sehr gefährlich. Ich hatte mal eine Phase, immer wenn ich schlechte Karten hatte, habe ich sie mir mehrmals am Tag gelegt. In der Hoffnung das sie sich verbessern. Was natürlich nicht eintrifft.

Gott sei dank hatte mich damals eine sehr gute Freundin davon abgelenkt und mich davon weggebracht. Sie hat mir eine Geschichte erzählt, dass sie jemanden gekannt hat, die sich ständig und zu jeder Gelegenheit die Karten gelegt hat. Und wenn sie schlecht ausfielen, hat sie das Haus nicht mehr verlassen. Und so wollte ich nicht enden.

@algiz

Ich lege die Karten auch nur noch, um meine momentane Situation zu sehen und wie es sich vielleicht ändern könnte. Und es trifft bei mir auch zu. Erklären kann ich es mir nicht. Aber man sollte nicht vergessen, dass die Karten immer nur eine Tendenz anzeigen wie es ausgehen könnte. Ich denke wir handeln dann anders, wenn wir wissen was eventuell in der "Zukunft" passieren wird.


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden