Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gläserrücken

1.225 Beiträge, Schlüsselwörter: Gläserrücken, Parapsychologie
marie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

13.10.2003 um 14:56
Gestern hat eine Freundin von mir bei mir geschlafen. Da sie schon oft Gläserrücken gemacht hat, hat sie mir vorgeschlagen dass wir es ja auch mal ausprobieren könnten. Ich war sofort einverstanden, da ich mich für sowas sehr interessiere! Sie hat ihr witchboard mitgebracht und um 22:00Uhr haben wir dann angefangen. Erst haben wir gebetet, uns danach auf den Boden gesetzt, ich auf der einen Seite, sie auf der Anderen. Wir haben dann unseren Finger auf das Glas gelegt und ein bisschen gewartet. Dann sagte meine Freundin: "Ist ein Geist da?" oder sowas ähnliches. Es tat sich nichts!! Wir haben noch ein bisschen gewartet und dann noch mal gefragt, ob ein Geist da sei. Plötzlich hat sich das Glas 1cm weit bewegt. Doch dann war eine Pause.. dann nochmal, aber das wars dann auch schon. wir haben uns gefragt woran das liegt, und dachten uns dann, dass wir mal meinen Bruder dazuholen, vielleicht sind wir zu "schwach" wenn wir nur zu zweit sind. Doch als dieser dabei war passierte gar nichts!!.. Irgendwann so gegen 23:00Uhr haben wir uns dann auf mein Bett gelegt und gefragt woran das liegt. Plötzlich hatte ich eine ziemlich verrückte Idee:
(ich hoffe ihr könnt meinen gedanken folgen wenn ich sie euhc jetzt aufschreibe)
Ich lebe in einer Großfamillie! (wir sind zu 7.). Sowas ist ja nichts normales heutzutage, ich würde schon fast sagen etwas besonderes. Vielleicht haben wir hier viele kleine Schutzengel die auf uns alle aufpassen und darauf achten, dass uns nichts passiert. (denn wenn ich so drüber nachdenke, meinen Geschwistern uns mir ist noch nie irgendwas passiert. Mein bruder hatte schon 2 Autounfälle, und bei beiden hat er nicht einen Kratzer gehabt. meine Mutter ist, als sie mit meiner kleinen Schwester schwanger war, im Winter bei Eis in einen Graben gefahren und den beiden is nichts passiert, usw..) Naja, vielleicht wollen diese Schutzengel nicht, dass ich mit Geistern rede, denn es kann ja auch gefährlich werden!! Und daher hat sich das Glas nicht, oder kaum, bewegt.
Als ich darüber mit der Freundin von mir gerdet habe, dachten wir uns, wir versuchen mal, einen Schutzengel zu holen. Und als wir das versuchten hat sich das Glas 15cm weit bewegt!!! Aber nur kurz, danach war es wieder weg... (das war gegen 00:00Uhr)
Aber den ganzen Abend hatten wir das gefühl, dass da etwas ist. Wir haben uns nie allein gefühlt.. Das klingt komisch, aber es war so!!
Als wir dann schließlich damit aufhörten, viel mir plötzlich meine Schwester ein. Ich habe eine große Schwester, die leider zu früh geboren ist und daher tot ist. Ich habe die ganze zeit an sie denken müssen und fing plötzlich an zu weinen. (das komische: Ich habe mir noch nie Gedanken über sie gemacht. ich wusste dass ich eine verstorbene Schwester habe, aber ich hab nie darüber nachgedacht) und plötzlich nach dem Gläserrücken fiel sie mir ein und ich habe zum ersten Mal geweint, wegen ihr. Das kann natürlich Zufall sein, aber ich habe mit der Mutter eines Freundes gesprochen, denn die kennt sich mit sowas gut aus. Sie meinte, dass ich sicher sein kann, dass sie da war, oder ist. Sie meinte, dass wir uns immer sicher ein können, dass die Menschen, die uns nahestanden, immer mal wieder vorbeikommen und uns berühren. Oder Schutzengelchen spielen.
Was meint ihr zu dieser geschichte??..Denkt ihr auch, dass vielleicht irgendwelche Schutzengel nciht wollten, dass ich mit Geistern rede??
Ich bitte um antworten, da mich dieses sehr beschäftigt..

In diesem Sinne,
mfG,
Marie


melden
Anzeige
scatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

13.10.2003 um 22:20
Ich denke mal, es kann durchaus ein schutzengel gewesen sein, der die geister davon abgehalten hat mich euch zu "sprechen". Und das ist auch gut so, denn beim gläserrücken erreicht mein zu 99% böse geister, die euch entweder verarschen wollen oder auch ernstahft probleme bereiten können. Daher rate ich euch, lasst das gläserrücken sein, es bringt nicht viel gutes!

Life is not a game


melden
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

13.10.2003 um 23:36
aye!
weg mit dem board!

ph34r t3h cut3 0n35!


melden
lola6666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

14.10.2003 um 12:09
hallo du!
du musst dich schon entscheiden was du machen willst ob gläserrücken oder Witchbord beides misschen geht nicht zu einem witchbord gehört ein dreieck mit einem loch in der mitte das aus verschidensten materialen bestehen kann.
nach meiner meinung nach klapt gläserrücken eh nicht ist bewiesen den man schiebt das glas selber hat was mit dem unterbewust sein zu tun das was man will zeigt es auch an weis durch das fingerauflegen erwärmt sich die luft in dem glas und es beginnt leicht zu schweben so ist es kein problemm mehr das glas zu schieben. und ohne vorkenntnise würde ich sowas eh nicht machen was ist den wenn böse geister oder engel mitkommen wisst ihr den wie ihr die los bekommt? na ja ich würde mich da mal anständig informieren befor ihr damit anfangt. die seite dürte euch helfen. www.hexe.de
in diesem sinne

lola


melden
lola6666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

14.10.2003 um 12:10
hallo du!
du musst dich schon entscheiden was du machen willst ob gläserrücken oder Witchbord beides misschen geht nicht zu einem witchbord gehört ein dreieck mit einem loch in der mitte das aus verschidensten materialen bestehen kann.
nach meiner meinung nach klapt gläserrücken eh nicht ist bewiesen den man schiebt das glas selber hat was mit dem unterbewust sein zu tun das was man will zeigt es auch an weis durch das fingerauflegen erwärmt sich die luft in dem glas und es beginnt leicht zu schweben so ist es kein problemm mehr das glas zu schieben. und ohne vorkenntnise würde ich sowas eh nicht machen was ist den wenn böse geister oder engel mitkommen wisst ihr den wie ihr die los bekommt? na ja ich würde mich da mal anständig informieren befor ihr damit anfangt. die seite dürte euch helfen. www.hexe.de
in diesem sinne

lola


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

14.10.2003 um 12:17
@lola
es ist gefährlich und dumm, ganz egal, wieviel erfahrung jemand damit hat.
ganz so, wie scatman auch schon geschrieben hat:

Und das ist auch gut so, denn beim gläserrücken erreicht mein zu 99% böse geister,
die euch entweder verarschen wollen oder auch ernstahft probleme bereiten können.
Daher rate ich euch, lasst das gläserrücken sein, es bringt nicht viel gutes!


materie lockt das dunkle an, öffnet sozusagen ein tor zu euch.
gute geister sind in den ebenen mit denen sich kontakt aufnehmen läßt, ohnehin eher
selten zu erwarten - wären sie "gut", warum sollten sie dann noch an diesem ort sein?
die, die dann noch übrig bleiben, wissen auch nicht mehr, als ihr selber erkennen
könnte, stehen oftmals noch hinter dieser erkenntnisfähigkeit zurück, andernfalls wären
sie für euch gar nicht mehr erreichbar - einfach aufgrund der "entfernung".
daher ist gläserrücken und ähnliches, selbst wenn sich jemand melden sollte,
bestenfalls unnütz, kann aber auch wesentlich gefährlicher werden ..... "die geister, die
ich rief ..... "


Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden
engeltine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

14.10.2003 um 13:58
@lola
sieh nicht ales so... so... "normal" du gibst da irgenteine logische erklärung ab und fertig... aber vielleicht ist das logischste manchmal auch das unlogsichste.... achja, und als wir das gemacht haben hatten alle den finger ganz leicht drauf... und um sicher zu sein das keiner scheibt haben wir den finger alle mal gleichzeitig runtergenommen und das glas hat sich weiter bewegt!!

@marie
Auch ich habe mal gläserrücken gemacht und es ist nicht immer so das nur böse geister kommen... es gibt ein paar tricks mit denen man prüfen kann ob sie gut oder schlechte gester sind. und es gibt auch tricks mit denne man wahrscheinlich mehr gute bekommt. Trotz alle dem: Halt dich davon lieber fern... Ich und meine freundinnen haben das ein paar mal gemacht und haben uns damit in schwierigkeiten bekommen, auch wenn wir einen guten geist hatten. Die geister wissen viel, nicht alles aber viel und das kann schwierigkeiten bringen. Am anfang war alles so neu, so "aufregend" doch irgentwann erkennt man wie ernst so eine sache werden kann. Und dann macht es keinen spaß mehr. Vielleicht sgane sie einem auch sachen die man nicht hören mag... es ist einfach nicht gut und das solltest du diener freundin auch lieber sagen!
MFG
Tine

Mich hat niemand gefragt ob ich leben will, also hat mir auch ekiner zu sagen wie ich zu leben habe.


melden

Gläserrücken

17.10.2003 um 16:01
mal an alle die denken dass das eh nicht geht.Und dass man nur selbst schiebt: das kann doch gar nicht stimmen?man merkrt doch wenn man schieben würde,außerdem würden dann keine klaren antworten rauskommen,sondern nur ein buchstabengewirr.Ich habe vor kurzem mit meinem freund glässerrücken gemacht,er war erst total dagegen.Ich hab ihn dann solange genervt bis er mitmachte.ZUr besseren verständnid für euch: er ist ausländer-araber und kein kein wort deutsch schreiben.Aber er legte den finger mitdrauf. Wir machten es dannn eine weile und er dachte echt dass ich schiebe,da sagte ich ihm dass ich wegschaue und er muß mir hinterher die buchstaben zeigen die das glas gezeigt hat.Das taten wir auch,ich hatte den finger weiter drauf,schaute aber weg.Und wir fragten irgentwas banales-was weiß ich nicht mehr.z.B wie hieß meien erste lehrerin oder sowas.Und er konnt mir hinterher die buchstaben zeigen die das glas angepeilt hat. Und er kann KEIN wort deutsch! Alle die daran zweifeln dass glässerrücken nicht funktioniert,sollen mir mal erklären wie das ging! Er oder ich haben geschoben?ich hatte weggeguckt und er kann kein deutsch! es waren muskelzuckungen oder sowas-dann wäre ja wohl nicht die richtige antwort rausgekommen.


melden
askhim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

17.10.2003 um 17:26
das problem ist dass ihr euch allgemein öffnet bei solchen sachen und es leute gibt, die solche pforten nutzen für ihren eigenen "spaß". mal antesten um sich zu überzeugen, dass da mehr ist, okay. aber dann die augen lieber auf die echten wunder gerichtet. und die brauchen keinen magiekram um wahrgenommen zu werden!!!
ihr könnt auch den rest des lebens damit zuringen profis inder unterscheidung zu werden: was ist geist, was ich, was wir , was andere energie.....
und wenn euch keine schwarzmagischen idioten erwishen dann eure eigene langeweile. ihr habt bessere möglichkeiten im leben. und über die magie von orten und begebenheiten stolpert ihr noch ganz von selbst.


melden
tha_bobby
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

18.10.2003 um 00:23
Ich hab damit eher schlechte erfahrung! Meine Oma hat früher oft sowas gemacht wir Kinder durften zusehen. (Ihr werdet denken wat ne Horror Familie) Wie gesagt wir durften wir mussten nicht.

Ich hatte damals immer viel schiß und ein sehr unguutes gefühl!

Aber da meine Oma sehr viel erfahrung damit hatte, kamen meist nur gute. Sie hatte Buchstaben im Kreis gelegt, dat Glas ging dann von Buchstabe zu buchstabe und erzählte halt.
Die guten sagten auch, das sie nicht alles wüssten, und die die was anderes behaupteten würden einen nur auf'en arm nehmen.

Manchmal, waren auch welche da die kein Deutsch konnten.

LIEBER AUFRECHT STERBEN ALS KNIEND LEBEN!


melden

Gläserrücken

30.10.2003 um 13:57
hallo leute!
ihr könnt mir erzählen, was ihr wollt, es klappt wirklich! ich habe es mit meinen besten freunden probiert, und ich glaube ihnen, wenn sie sagen, dass sie das glas nicht schieben...Und auch, wenn eine von uns den finger runter gemacht hat, hat sich das glas immernoch bewegt...erstaunlich war auch, dass sachen raus kamen, die nicht alle von den anwesenden wussten...
hihi, hab sogar nen prominenten schutzengel, napoleon persönlich... ich weiß nit ganz, was ich davon halten soll...was auch seltsam war: der geist, der uns die antworten gab, hatte humor, und jedes mal, wenn wir gläserrücken "spielten" , kam der gleiche geist... wie sich herausgestellt hatte, was er ein musicaldarsteller, der vor mehreren jahren selbstmord begannen hat (wir sind alle musical-fans gewesen...)
naja, ich könnt sagen, was ihr wollt. ich glaube an geister, aber nicht an "böse mächte". niemandem von uns ist etwas passiert...
ich denke, man sollte aufpassen mit dem was man fragt, denn antworten wie : du stirbst in drei tagen - rauben einem den letzten nerv.

man sollte nicht alles glauben, was man liest. und sich öfters mal gedanken machen...


melden
scatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

01.11.2003 um 15:20
ein geist kann genauso wenig wissen wann jemand stirbt oder nicht!

Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte wo kämen wir hin, und niemand
ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...


melden
expendable
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

03.11.2003 um 01:26
@ewy

«hihi, hab sogar nen prominenten schutzengel, napoleon persönlich»

hihihi napoleon persönlich also wie hahaha?
hihi ok ok, die napoleonischen kriege waren vielleicht nicht so der geistesblitz huhuhu, aber dass der arme hund nun für n pickligen teenie schutzengel spielen muss ist schon ne harte strafe, armer teufel dieser emperor.

oh lord, dumpfbacken gibt das, unglaublich hohoho


melden

Gläserrücken

06.11.2003 um 21:29
kann nichts wirklich produktives dazu beitragen, aber wo wir schonmal beim kaffeekraenzchen sind, habe das neulich auch mal wieder mit ein paar freunden gemacht, und der geist wusste genau, wieviele unterhosen ich im schrank hatte *g* hm.... zufall? unbewusstes? nja, was die restlichen antowrten betrifft, so habe ich geschoben, unter anderem um einige in der runde blosszustellen. es macht schon spass, menschen zu manipulieren, und ich beobachte vergnuegt die auswirkungen meiner "prophezeiungen". nehmt sowas nicht ernst, aber ernst genug, um die moeglichkeit in betracht zu ziehen, dass da etwas sein koennte...... und dieses etwas euch verdammte schwierigkeiten machen kann....... oder aber einer von euch schiebt..... und ich rate euch, lieber dieser jemand zu sein, als euch zuseinem opfer zu machen...
*sichverneigend*
Malkavianerin


melden
battle-angel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

08.11.2003 um 23:07
@ Marie
ich sage dazu nur, dass ihr feoh sein könnt dass das nicht geklappt hat. es ist kein spiel und es ist auch nicht ungefährlich! es gibt zu viele dinge die ihr darüber nicht zu wissen scheint und das meiste sind die risiken. wenn es ein schutzengel war dann habt ihr glück...aber du solltest dich nicht darauf verlassen dass dieser schutzengel dir immer behalten bleibt! wenn du ihn ignoriert und nicht auf deine innere stimme hörst. die dir sagt dass du bestimmte dinge besser nicht tun solltest dann wird er irgendwann überflüssig und wieso sollte ein überflüssiger schutzengel immer für dich da sein, wo du ihn doch eh nur ignorierst? verstehst du? er sagt dir einmal was falsch ist...vielleicht auch ein zweites mal, aber er wird dich nicht 100 mal von den gleichen dingen abhalten. also hör auf ihn bei allem was er dir sagt, damit er dir erhalten bleibt.
mfg battle-angel


melden

Gläserrücken

09.11.2003 um 10:48
@expendable:
Das mit Napoleon is eine Sache, wieso ich nicht ans Gläserrücken glaube! Meinst du echt, ich glaube, dass Napoleon mein Schutzengel ist? BIN ICH SO BLÖD? Und das mit dem pickelig nimmst du zurück! ^^

man sollte nicht alles glauben, was man liest. und sich öfters mal gedanken machen...


melden
sams84
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

13.04.2005 um 01:40
ja ich glaube das auch das tote nahestehende öfter oder gar immer bei dir sind als schutzengel. Meine damals erste grosse liebe ist an nem motorrad unfall gestorben. mir hat damals nur der glaube daran das er bei mir ist und nun mein schutz engel ist sehr gut über die trauer hinweggeholfen. Und auch wenn es nicht stimmen sollte will ichdas garnicht hören weil wenn es durch irgendetwas bewiesen werden sollte das das gar nicht sein kann würde ich wieder in ein loch der trauer zurückfallen


melden
sams84
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

13.04.2005 um 01:42
un dnoch was leute habt riesen respekt vor geistern


melden

Gläserrücken

13.04.2005 um 10:21
Carpentereffekt !! Bitte selber googeln !

NICHTS lebt ewig !


melden
sams84
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gläserrücken

14.04.2005 um 00:39
aha das kannst du voll vergessen esw waren ziemlich viele kerzen in grossen abständen manche schafen nah beieinander liegende 10 kerzen nich ma auf einmal auszzupusten und von muskelanspannung und puls gehn wohl kaum kerzen aus


melden
Anzeige

Gläserrücken

14.04.2005 um 16:14
Link: www.julius-barkas.de (extern)

Wir wollten eine Erklärung anbieten für den überlieferten sechsten Sinn, der den Rothschilds eigen sein soll. Wie die Freimaurer, die sie gegründet oder unterwandert und unter ihre Fittiche genommen haben, besitzen sie Kenntnisse einer uralten, geheimen Wissenschaft. Diese weist eine über dreitausend Jahre alte Geschichte auf und entstammt dem alten Ägypten. Das dazugehörende Symbol ist die zweitälteste bekannte geometrische Figur. Sie kennen sie vielleicht sogar, nur wahrscheinlich nicht bewußt. Das möchten wir ändern. Deshalb machen wir Sie mit einigen Grundbegriffen bekannt. Und zwar jetzt gleich.
































Das ist ein Pentagramm. Es ist das Sinnbild der Lehre von der tiefgreifenden Erkenntnis, die man aus den Zahlen und ihren Kombinationen gewinnen kann, der Pentalogie. Sie stellt eine entscheidende Weiterentwicklung der Numerologie dar. Pentagramme begegnen uns an einigen Stellen des öffentlichen Lebens. So sind die Staatssymbole der USA und Russlands genau diese Pentagramme. Das Gebäude des Pentagon ist z.B. ein fünfeckiger Stern. Das amerikanische Verteidigungsministerium beschäftigt Wissenschaftler, die numerologisch tätig sind, und z. B. Termine überprüfen und berechnen. Und wer glaubt denn ernsthaft, daß das militärische Oberkommando der USA sich für irgendwelchen Humbug soviel Geld und Zeit nimmt. So findet sich dieses Symbol auf Waffen des Heers, der Luftwaffe und der Marine. Genau das Gleiche bei den Russen. Gesetz C.
Ein starkes Indiz für die Aussagekraft und Bedeutung der Pentalogie. Aus dieser Wissenschaft lassen sich u.a. die Stärken und Schwächen des Individuums und die Persönlichkeit ersehen.
Die Pentalogie wird seit etwa 1500 v. Chr. mündlich überliefert. Meist nur in den geheimen Zirkeln der Freimaurer und Logen, deren Symbole ebenfalls dem alten Ägypten entstammen. Aber ist es nicht sonderbar, daß Pentagramme im öffentlichen Leben auftauchen, ohne daß Lernmaterial oder auch nur ein paar Informationen erhältlich sind ? Schauen Sie ins Internet und suchen Sie unter Pentalogie. Es findet sich nichts brauchbares. Komisch, fast verdächtig. Aber warum wird diese Wissenschaft verschwiegen ? Ganz einfach. Sie ist der Schlüssel zum Verständnis des Universums, der Welt und des einzelnen Menschen. Aus ihr läßt sich die Zukunft lesen und wahrscheinlich diente sie den Ägyptern beim Pyramidenbau. Im Code der Pyramiden ist sie eingebaut.
Die Geheimnisträger handeln nach dem Satz, Weisheit bedeutet Kraft in sich sammeln und bewahren. Den anderen bloß nichts wirklich Wertvolles in die Hand geben. Genau dasselbe Muster wie bei fast allen Themen, denen wir bis jetzt begegnet sind. Deswegen kann es nicht verwundern, wenn die Pyramiden aktuell eingemauert wurden und CIA und NASA vor Ort Studien und Nachforschungen betreiben, um die Geheimnisse der Pyramiden zu lüften. Da schlägt es dem Faß doch glatt den Boden aus. Aber keine Sorge, es kommt alles so wie es soll. Wer weiß, wozu es gut ist. Jedenfalls wird deutlich, welche Bedeutung der Pentalogie
zugeschrieben werden kann.

Penta heißt fünf, eigentlich handelt es sich aber um ein Dekagramm. Ein Stern mit zehn Punkten für zehn Zahlen. Und jede Zahl hat eine Bedeutung, besondere Eigenschaften.
Der Mensch besitzt insgesamt mehr als 75 Bio. Zellen, alle mit der gleichen genetischen Information. Analogisch betrachtet gibt es fünf Stellen an denen der Mensch im Detail abgebildet und somit erkennbar ist. In der Zahl, entsprechend dem Geburtsdatum, Ohren, Händen, Füßen und Gesicht. Da erkennt man den Menschen. Wir verfügen über fünf Sinne.

Egal wen man nimmt, ob den alten Goethe, Joseph Burke, Nostradamus oder in der Neuzeit Peter Plichta, sie alle sind auf den unterschiedlichsten Wegen zu einer ähnlichen Aussage gekommen, jeder nach seiner Ausprägung und Fachrichtung. Und so hört sich das an.

„In den Formen lebt der Geist“ Goethe wie er leibt und lebt.

So wie ein Mensch aussieht, ist auch sein Innenleben. Wenn einer das Gesicht einer Ratte hat, ist er auch eine Ratte. Wir müssen nur herausfinden, was das vergleichbare Tier für Eigenschaften verkörpert.

„Die Seele ist das Wesen, der Körper die Gestalt. Die Seele formt den Körper, das Wesen bildet die Gestalt“ Joseph Burke, amerikanischer Philosoph,

Wir wandeln uns somit im verändernden Rhythmus unserer Seele. Da hinein paßt auch der Satz, am Anfang des Lebens hat man das Gesicht mit dem man geboren wird. In der Mitte das, wie man lebt. Und am Ende jenes, das man verdient.

Michel de Nôtredame hat seine Weissagungen in Centurien abgehandelt, sogenannten Hunderterversen. Er brauchte dazu nur zwei Bausteine, den Julianischen Kalender und die Pentalogie, eine entscheidend verfeinerte Form der Numerologie.

Peter Plichta, seines Zeichens ein begnadeter Chemiker, Pharmazeutiker und Biochemiker, hat in seinem Buch „Das Primzahlkreuz“ eine wunderbare Entdeckung wissenschaftlich belegt. Er ist der einzige Vertreter der Neuzeit in diesem illustren Quartett und so was wie ein lebender Meilenstein. Deswegen, und weil er wirklich erhellend im wissenschaftlichen Sinne ist, freuen wir uns ganz besonders, seine Sätze und Erkenntnisse zum Besten zu geben. Denn er hat mit heutigen Methoden eine der grundlegenden Fragen zum Verständnis des Lebens beantwortet. Danach gibt es ein Prinzip zum Aufbau jeder Form von Materie, und zwar das Dezimalsystem. Die Kernsätze des Peter Plichta, gemäß unserem Verständnis, lauten wie folgt:

Es gibt im chemischen Periodensystem 81 beständige Elemente. Das ist kein Zufall. Verbunden mit Einsteins Gleichung ergibt sich die Erkenntnis, daß die
Einheiten Masse und Raum und Energie und Zeit, verknüpft sind durch den
Faktor der Proportionalität. Der stellt die Verbindung zum Dezimalsystem dar.

Der Raum läßt sich dabei beschreiben durch zwei senkrecht ineinander gesetzte Flächen, die den Raum in vier, nach außen unbegrenzte, unendliche Segmente teilen.

Die Materie paßt nur in einen Raum, der nach den gleichen Gesetzen angelegt ist wie die Materie selbst. Unser Gesetz B.

Ein vierdimensionaler Raum, der permanent expandiert, verknüpft die Vorstellungen von Raum, Zeit und Zahl zu einer Einheit.

Jetzt blenden wir uns wieder aus, denn sonst steigen entweder Sie aus oder wir müssen Farbe bekennen, und es käme raus, daß wir die Dimensionen des Peter Plichta zwar bewundern, und auch staunend wahrnehmen, nur das Begreifen ist so eine Sache. Also für die hellen Köpfe unter Ihnen, bitte beim Fachmann nachlesen.

Aus dieser Erkenntnis heraus leiten wir ein Muster für die Abbildungen im Kleinen, in denen der Mensch zu erkennen ist und natürlich auch medizinisch behandelt werden kann. Zu jedem Organ oder Sinnbild eine Methode der Betrachtung.
Die Ohren werden durch die östliche Medizin, die Akupunktur, transparent. Die Füße kennen die Fußreflexzonenmassage. Eine gute Behandlungsmethode bei schmerzhaften Zuständen, in denen jede Berührung in der Nähe des Schmerzzentrums unerträglich ist. Dabei kann mit der Reflexzonenmassage lindernd hantiert werden.
Die Fußlesekunst erfreut sich dagegen eines geringen Bekanntheitsgrades, vielleicht liegt das daran, daß manche Menschen ihre Füße durch seltenes Waschen nicht immer geruchsneutral halten können, und der Fußleser dann in ein sogenanntes Käsekoma fällt. Zugegeben, wir wissen es nicht genau.
Für die Hände gibt es Massagen und die Handlesekunst. Beim Gesicht ebenfalls Massagen und die Gesichtsanalyse. Die ist recht leicht zu erlernen.
Stellen Sie sich einmal die Aussage „Was machst Du denn heute für ein Gesicht“ vor. Den Menschen braucht man gar nicht mehr fragen, wie es ihm geht. Oder „Du bist ja toll drauf“. Alle diese Emotionen sind am Gesicht abzulesen. Das ist kein Wunder, sondern logisch. Denn hunderttausend Minieindrücke, die pro Sekunde im Auge ankommen, von denen tausend verarbeitet werden, bewirken eine brauchbare Erstbeurteilung.
Man kann diese übrigens auch mit der Pentalogie kombinieren. Daraus kann sich ein aufschlußreiches Gesundheits- und Charakterbild ergeben. Vor allem hinsichtlich der Beurteilung der aktuellen Situation.

Die Pentalogie bedient sich der Zahlen. Dazu bedarf es nur des Geburtsdatums und schon hat der andere die Hosen runtergelassen, ohne einen blassen Schimmer davon zu haben, wie nackt er nun vor uns steht. Deshalb rücken kluge Leute auch ihr Geburtsdatum nicht raus. Schade.
Das Grundvokabular der Pentalogie besteht aus der jeweiligen Zahlenbedeutung und den Grundsätzen. Wir skizzieren nun kurz die Bedeutung der zehn einstelligen Zahlen.

Eins ist die inspirativ- geistige Willenskraft. Das unbewußte Wissen um die Weisheiten und den Willen aus dem All. Sie stellt einen Kontakt zum Schöpfergedanken her und beinhaltet den Ursprung aller Ideen, alles Wollens und aller Zusammenhänge.
Die Eins symbolisiert die geistige Kraft.
Zwei steht für ein feines Gefühl und starkes Empfinden. Intuition und Emotion. Sie beinhaltet Überprüfung, Kombination und bildet den Überbau des bewußten und unbewußten Willens. Mit einem Sinn für Mystisches und Übersinnliches.

Drei Der geistige Wille, mit der Kraft des Entfaltens und der Entscheidung. Sie ist Unternehmungsgeist und treibendes Moment. Der Wille im Gegensatz zu praktisch Vernünftigem. Möchte wirken ohne nach dem Ursprung zu fragen.

Vier verkörpert die Bindung dynamischer und statischer Zustände in Raum, Materie und Zeit. Vertiefendes, drängendes Streben. Bindet an das Irdisch- Substanzliche. Fordert die Wirkung aus vorangegangenen Ursachen heraus.
Die Vier ist das Irdische Tor durch das man hindurch muß. Die Aufgabe des Lebens.

Fünf ist das Janusgesicht. Freundlich schenkend und hart vergeltend. Entsprechung von Ruhe und Wandlung, Lebensbejahung und jenseitigem Ausgleich. Sie steht für eine vitale Gesetzlichkeit, Tugend, ungeschriebene Moralgesetze und Recht und Gesetz.

Sechs ist der Irdisch- körperliche Wille. Die körperlich bedingte Tat- und Leistungskraft. Ehrgeiz, Entschlossenheit, Durchsetzungsenergie und Mut. Sie ist der Triebwille und drängt zu Verbindungen. Leidenschaft, Muskelkraft und körperliches Instinktgefühl sind ihre Symbole. Sie ist die körperliche Kraft, die männliche Zahl.

Sieben steht für das Prinzip des Göttlichen. Vitalität, Lebensfreude und Lebensbewußtsein sind ihre Kinder. Ein vitaler Wille und der ursprüngliche Lebensinstinkt fördern ein unbewußtes Wissen. Wünschen und Sehnen überwiegen. Das Denken wird von Übersinnlichem beeinflußt.

Acht ist das astrale Urprinzip, die Verdopplung des Lebenssinns. Beziehung zu Form und Gestaltung, Harmonie in Kunst, Schönheit und Eros. Reiz zu polarer Harmonie und harmonisierenden Verwandlungen. Sie ist der weiblich astrale Instinkt.

Neun ist die schwingende und übertragende Frequenz. Sie wirkt vermittelnd, leitend, aber nicht schöpferisch. Sie benötigt Anleitung, Anregung und Führung. Durch sie werden Aufnahmefähigkeit, Gewandtheit und Mitwirken verkörpert.
Sie ist die menschliche Zahl, die klassisch Unvollständige.

Null ist Urheit und das Absolute. Die Quelle aller kosmischen Gebilde und schöpferischen Gestaltens. Sie kennzeichnet ständige Wechsel, Unruhe und die permanente Sehnsucht nach Änderung. Eine umfassende, alles in sich einschließende Liebe. Sie ist das Urbild des Geistes und Weltgedächtnis in Einem.

Nun die Grundsätze. Damit liegt ein Schlüssel zu dieser (noch) geheimen Wissenschaft vor.


1. Der Zugang. Die erste Zahl bedingt das urtypische Verhaltensmuster des Menschen. Mit
diesem Satz geht er jede Situation an. Beispiel. ---> 17.10. 1968.
Die erste Zahl ist die vordere Eins, der Grundsatz des Menschen lautet „ Ich denke....“.

2. Die Haupteinflüsse. Dazu wird jeweils die Quersumme gebildet. Und zwar von dem Jahr
der Geburt rückwärts aufaddiert. 17. 10. 1968 = Typ
Geist Seele Körper
1968 = 1 + 9 + 6 + 8 = 24, somit ist das die körperliche Zahl.
+ 1 + 0 = 25, das entspricht der seelischen Zahl.
+ 1 + 7 = 33, das ist der Untertyp, 6 ( 3 +3 ) ist der Menschentyp.
und der Tag 17 ist die geistige Zahl.

Damit sind die vier Haupteinflüsse, Typ, Geist, Seele und Körper beisammen.

3. Die hintere Zahl hat einen Einfluß auf die vordere. Die seelische Zahl 25, da übt die 5 auf
die zwei etwas aus. Dabei ist zu unterscheiden zwischen geraden und ungeraden Zahlen.
a. Ungerade Zahlen sind dynamisch und sorgen für eine Entwicklung.
b. Gerade Zahlen sind statisch und entfalten eine Wirkung ohne Entwicklung.

4. Die Einzelzahlen geben die mitgelieferten Grundeigenschaften an und damit gleichzeitig
die Prüfungen, die ein Mensch im Leben erfährt.

5. Die Achsenbildung bei bestimmten Zahlen. Das ist ein hinzukommender Haupteinfluss.

2 und 0 = Geistige Achse Hier spielt sich einiges im Kopf ab.
3 und 9 = Menschliche Achse Der Mensch bekommt schnell Kontakt zu Mitmenschen.
4 und 8 = Gefühlsachse Die Person kann sich gut in andere hineinversetzen.
5 und 7 = Irdische Achse Steht mit beiden Beinen auf dem Boden.
1 und 6 = Streberachse Ehrgeiz und Strebsamkeit. Die Person will hoch hinaus.

6. Der optische Gesamteindruck des Pentagramms.




















Von der Pentalogie gehen wir über auf ein wenig Planetenkunde.

Ein platonisches Jahr umfaßt etwa 25920 Jahre, soviel Zeit benötigt die Erdachse, um eine Kreiselbewegung auszuführen. Dabei wandert die Sonne in dieser Zeitspanne durch die Tierkreiszeichen, pro Sternzeichen ca. 2160 Jahre, und diese nennt man Zeitalter. Der Wechsel von einem ins nächste Zeitalter geht etappenweise und die Sternzeichen überlappen sich. Wir befinden uns gerade mitten im Übergang vom Zeitalter Fische, dem energieärmsten, zum Zeitalter des Wassermann, dem energiereichsten. Quelle XIX.
Fische wird auch als Zeitalter der Sünde und Dunkelheit genannt, Wassermann steht für Licht.
Im „Land der Mitternacht“ entsteht der Impuls, um die Zeit der Dunkelheit zu beenden, in der Pentalogie ist das die Zahl Sechs.

Sie können sich das so veranschaulichen. Die Erde ist ein Magnet. Sie besitzt ein Magnetfeld, genauso wie wir Menschen auch. Die schräge Erdachse wirkt dabei wie eine Antenne, die Energiestrahlen aufnimmt. Aktuell bezieht der Magnet Erde über die Antenne den „Strom“ aus dem Sternzeichen Wassermann. Diese Energie verteilt sich gleichmäßig über den ganzen Planeten und durchdringt jede Form von Materie. Auch uns. Sofern Sie im Vollbesitz Ihrer Kräfte sind, führt das zu einem satten Energieschub. Ein Strom aus Licht sozusagen.

Der abrupte Wechsel der Antenne in das energiereiche Magnetfeld Wassermann bedingt einen Mechanismus, der uns allen bekannt ist, Reibung. Mit diesem Vorgang wird die Energie auf die einzelnen Strommasten übertragen. Das spielt sich geologisch, politisch, gesellschaftlich und in der Religion ab.
Geologisch zu sehen an der Verschiebung der tektonischen Kontinentalplatten. In der Politik, der Gesellschaft und der Religion, wirkt sich die Energiegewinnung durch Reibung in Form von Streit aus. Allerorten Auseinandersetzungen, wobei die dunkle Macht im Hintergrund versucht, die Kämpfe so ausarten zu lassen, damit ein Chaos entsteht.
Das gilt es durch Einigkeit, Friedfertigkeit, Gesprächsbereitschaft und dabei an den Tag gelegte Entschlossenheit, zu unterbinden. Bitte niemals wieder vergessen:

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Ränkeschmied.

Sobald die Drahtzieher des Streites Erfolg haben, lachen die sich ins Fäustchen. Genau so werden Nachbarn und Freunde in Streit und Krieg getrieben. Wer Zank anzetteln will, dem gehört beim Soufflieren gleich eins auf die böse Zunge geschlagen. Schön ruhig bleiben und wohlüberlegt die Basis für den friedlichen Kompromiss finden. Es gibt keinen Grund für Kampfhandlungen, die nur Leidtragende hervorbringen. Abgesehen davon ist ein Happy End sowieso vorhergesagt. Das steht geschrieben. Also nicht verrückt machen lassen.
Jetzt erscheint es gleich ein wenig mystisch, aber der Eindruck täuscht. Jedenfalls wird es ein bißchen abenteuerlich. Wir bitten um Nachsicht und wohlwollendes Interesse. Manchmal klingt die Realität und insbesondere ihre Vorhersage fantastisch, bei nüchterner Betrachtung fast unglaublich. Aber so sind das Leben und die Wahrheit bisweilen auch.

Nach indo- arischer Definition endet das Zeitalter der Sünde und die lichtene Zeit der Freiheit beginnt. Nach der mesopotamischen Lehre wird das Auftreffen des „göttlichen Strahls“ zu heftigen geologischen, politischen und gesellschaftlichen Veränderungen führen. In drei Doppelschritten wird die Energie zum Wassermannzeitalter aufgebaut. Dieses Wissen und die genauen Berechnungen zum zeitlichen Ablauf, wurden durch die TEMPELRITTER ermittelt, die zuerst bekämpft, dann offiziell aufgelöst, und später von den R- Illuminaten und anderen Logen geschluckt wurden.
Die Mayas und die Ägypter, genauso wie Nostradamus und auch Jesus Christus, lieferten eine gemeinsame Weissagung, aus dem Wissen um die uralten Geheimwissenschaften geboren. Die beiden letzteren wurden in der Interpretation ihrer Aussagen inzwischen so verfälscht, daß man nur noch mit dem Originaltext die komplette Botschaft erkennen kann. Der genaue vollständige Urtext von Jesus soll sich im Archiv der „Societas Templi Marcioni“ befinden. Dieser war der Sprache der Sumerer mächtig und mit deren Erkenntnissen vertraut. Eine Passage im Neuen Testament, Matthäus 21, Vers 43, gibt den groben Kern der Prophezeiung wider. Darin spricht Jesus zu den Juden:

„Das Reich Gottes wird von Euch genommen und einem anderen Volk gegeben werden, das die erwarteten Früchte hervorbringt“.

Im Urtext wird klar, um wen es sich bei dem „anderen Volk“ handelt. Jesus richtet seine Worte an Germanen einer römischen Legion. Und er verkündet ihnen, daß

das germanische Volk das Reich des Lichtes auf Erden errichten wird.

Den Rothschilds ist die Weissagung natürlich bestens bekannt. Schließlich sind die R- Illuminaten in fast alle Logen vorgedrungen. Damit wissen sie Bescheid. Im Gegensatz zur breiten Masse. Dieses bedrohliche Wissen um das „Ende der Zeit der Dunkelheit und Sünde“, was im Laufe der Jahrtausende immer wieder ansteht und in unserem Falle die Herrschaft der Rothschilds abschließt, wird an einigen Zitaten recht deutlich.

„Ich werde Deutschland zermalmen“.
Franklin Delano Roosevelt, 1932.
Roosevelt war Freimaurer und Mitglied im CFR. Er verfügte durch die Familie Delano über Kontakte zum K 300. Ein guter Bekannter war Bernhard Baruch, seines Zeichens Agent der Rothschilds. Freundschaftliche Bande bestanden zu Colonel House, K300 und ebenfalls Rothschildagent. Er war also ein Rothschildjünger. Wie konnte Roosevelt schon ein Jahr vor Machtergreifung der Nazis so gegen Deutschland eingestellt sein ? Verwunderlich, oder ?
„Unsere jüdischen Interessen erfordern die endgültige Vernichtung Deutschlands“.
W. Jabotinski, Logengründer, Januar 1934.
Wieder eine heftige Äußerung im Frühstadium der Naziherrschaft. Und was meint der wohl mit „jüdische Interessen“ ?

„Unser Ziel ist die Vernichtung von so viel wie möglich Deutschen....“.
General Dwight D. Eisenhower, Rothschildzögling.
Eisenhower, im Februar 1941 noch Major der US- Armee, raste die Karriereleiter hoch. Im September 1941 Brigadegeneral, Mitte Februar 1942 Stellvertretender Stabschef, im August 1942 Generalleutnant und am 24. Dezember 1942 war er Fünf-Sterne- General und Oberster Befehlshaber in Europa. Er war ein guter Freund von Bernhard Baruch, seines Zeichens Rothschildagent. Dieser hatte das Kunststück fertiggebracht, aufgrund seiner Verdienste rund um den I. Weltkrieg, sein Vermögen von einer Mio. USD auf über zweihundert Mio. USD zu steigern. Ein echter Gewinner des Krieges.

Am 6. Juni 1944 war ein denkwürdiger Tag. In der Normandie sind die amerikanischen Truppen, bei heftiger Gegenwehr der deutschen Soldaten, an der Küste gelandet und haben die Westfront eröffnet, die letztlich den Sieg über die Nazis herbeigeführt hat. Ein recht positiver Effekt. Aber die Sache hat einen Haken. 25.000 Soldaten haben ihr Leben gelassen, 18.000 Amerikaner und 7.000 Deutsche wie es geschrieben steht. So schaut es oberflächlich aus. Die amerikanischen Landungstruppen bestanden zum weit überwiegenden Teil aus deutschstämmigen Auswandererfamilien. Es sind also fast 25.000 junge, deutschstämmige Menschen in den Tod gelaufen. Das sieht fast nach einer schicksalhaften Regieführung aus. General Eisenhower war Oberbefehlshaber für Europa. Den Rest überlassen wir Ihnen.

Die Darstellung der zügigen Befreiung von der Schreckensherrschaft der Nazis erfährt ebenfalls einen Dämpfer. Es folgen zwei ausformulierte Beispiele für die Verhinderung des vorzeitigen Kriegsendes.

Beispiel 1, so geschehen in Istanbul im Jahre 1943.

Im Frühjahr 1943 trat Commander George Earle, ein überzeugter Nazigegner, seinen Posten als Persönlicher Marineattaché von Präsident Roosevelt in Istanbul an.
Kurze Zeit später klopfte ein hoher Deutscher Offizier an seine Hotelzimmertür. Es handelte sich um Admiral Wilhelm Canaris, Chef des deutschen Geheimdienstes. Er unterbreitete Commander Earle ein Angebot zum sofortigen, „ehrenhaften“ Aufgeben des Deutschen Heeres. Präsident Roosevelt müßte nur noch einschlagen. Commander Earle war verdutzt und konnte noch nicht richtig glauben, was er da hörte.
Doch einige Tage darauf kam er mit dem deutschen Botschafter Franz von Papen zusammen, und der verstärkte das zuvor Gehörte. Earle schickte eine verschlüsselte Nachricht an Präsident Roosevelt. Und hatte nach 30 Tagen noch keine Antwort. So war er gezwungen den, für den vorzeitigen Frieden, einsatzbereiten Admiral Canaris zu vertrösten.
Nun traf der im Sinne des Kriegsendes tätige Earle mit Baron Kurt von Lersner, dem Leiter der Orientalischen Gesellschaft in Istanbul zusammen. Der bestärkte ihn in seinem Bemühen um die gute Sache. Er schrieb erneut an Roosevelt. Und bekam wieder keine Nachricht.
Nach zwei Monaten wählte er für die Botschaft diesmal den Army- Navy- Dienstweg. Da kam eine Antwort. Commander Earle solle die Vorschläge mit General Eisenhower „erörtern“. Punkt.
In Istanbul stand seit Beginn dieser Versuche ein Flugzeug parat, um die ehrenhafte Kapitulation zügig umzusetzen. Das Flugzeug wartete vergebens.
Jahre später verbot Roosevelt ausdrücklich dem Commander Earle die Verbreitung
dieser Fakten. Er war jedoch ein aufrechter Mann und hat sich nachträglich darüber hinweggesetzt. Quelle 3.

Admiral Canaris wurde am 09.04.1945 bestialisch hingerichtet, mit einer eisernen Halskrause auf Befehl Hitlers. Eine der zahlreichen tragischen Figuren in dieser Farce.

Beispiel 2.
Rudolf Hess, geboren in Alexandria, Ägypten am 26. 4. 1894. Privatsekretär und Adjutant Hitlers, Reichsminister und Stellvertretender Parteiführer. In dieser Funktion setzte er sich eifrig für den Frieden ein. Im dritten Anlauf gelang ihm endlich am 10.05.1941 ein Flug nach England, um über einen vorzeitigen Friedensschluß für Deutschland zu verhandeln. Dabei sprang er nachts über England per Fallschirm ab.
Ihm oblag die deutsche Armeeführung. Er war folglich genau der richtige Mann, um den Krieg schnellstens zu beenden. In seiner Funktion als Parlamentär stand ihm „Immunität“ zu. Diese umfaßte den Schutz vor Gefangennahme, Festhalten, Inhaftierung, Anklagen und auch Verurteilung. Völkerrechtlich dokumentiert durch den § 32 ff der Haager Landkriegsordnung vom 18.10.1907.
Nach kurzen Verhandlungen mit der englischen Regierung wurde er ins Gefängnis gesteckt. Im Jahre 1945 erfolgte die Überlieferung vor das Internationale Militärtribunal in Nürnberg. Dort wurde er zu lebenslänglich Zuchthaus verurteilt, und zwar wegen „Verbrechen gegen den Frieden“. Diese waren im Einzelnen :

- Unterzeichnung des Gesetzes zur Einführung der allgemeinen Wehrpflicht am 16. 03. 1935.
- Aufruf an die deutsche Bevölkerung, Opfer für die Rüstung zu bringen. Die Parole lautete :
„Kanonen statt Butter“.
- Anwesenheit und Mitunterzeichnung beim Gesetz über die Wiedervereinigung Österreichs
mit dem Deutschen Reich am 13.3. 1938 in Österreich.
- Die Unterzeichnung des Erlasses zur Einsetzung einer Regierung des Sudetenlandes am
14.4.1939.
- Die positive Beurteilung des Angebotes der Reichsregierung an Polen in einer öffentlichen
Rede am 27.8. 1939.
- Unterzeichnung der Erlasse zur Eingliederung Danzigs und zur Schaffung eines polnischen
Generalgouvernements.

Die Art wie das Völkerrecht hier mit Füßen getreten wurde, kann den aufmerksamen Leser kaum noch überraschen. Aber es kommt noch schlimmer.
Von seiner Inhaftierung in England bis zu seinem Tode am 17.8.1987 war Rudolf Hess über sechsundvierzig Jahre lang ununterbrochen in Haft. Er brachte einen Lungendurchschuß aus dem I. Weltkrieg mit. Im Viermächtegefängnis zu Spandau/ Berlin erfuhr der Gefangene Nr. 7 eine „allgemein schlechte Behandlung“. Bei Gesundheitsproblemen wurde zögerlich reagiert oder der erbetene Herzschrittmacher wurde z.B. schlicht verweigert. Mit 84 Jahren erlitt Hess einen Schlaganfall, der zum teilweisen Verlust des Augenlichtes und einer fast vollständigen Kraftlosigkeit der Arme führte. Trotzdem hätte er laut Aussage des sowjet- russischen Arztes vom März 1987 über hundert Jahre alt werden können. Er starb mit 93 Jahren. Allerdings keines natürlichen Todes. Wir zeigen mögliche Gründe auf, warum dem nicht so war.

Die sowjetische Regierung hatte im Frühjahr ihre Absicht kundgetan, Rudolf Hess im Juli 1987 aus der Haft zu entlassen. Dr. Richard von Weizsäcker, damaliger Bundespräsident und obendrein DGAP- Mitglied, erwirkte bei seinem Kreml- Besuch im Juli 1987 bei Michail Gorbatchov eine Fristverlängerung zur Freilassung bis November desselben Jahres. Das riecht nach einem eindeutigen Verstoß gegen die Artikel 25, 56 und 59 des Grundgesetzes. Danach hätte Weizsäcker eigentlich belangt werden müssen.
Am Todestag bekam Rudolf Hess seine „Medikamente“, die tägliche Leibesvisitation wurde durchgeführt und das Verhalten des alten Mannes war alltäglich, so wie seit sechsundvierzig Jahren. Er hatte einige Dinge bestellt, die auf eine rege Zukunftsplanung hindeuten. In der gut recherchierten Quelle als „langfristigen Dispositionen“ beschrieben. Es gab keine Hinweise auf den unmittelbar bevorstehenden Selbstmord, wie es die offizielle Version ausgibt. Am Tatort war verschärfte Bewachung angesagt. Dennoch wurde Rudolf Hess am 17.8.1987 bewußtlos in der Gartenlaube des Gefängnisses aufgefunden. Die erste Obduktion ergab Selbstmord durch Erhängen, bzw. Erdrosseln. Dabei fand sich eine starke Beule am Hinterkopf, von einem schweren Gegenstand.


1. Offizielle Version
Rudolf Hess besorgte sich ein Verlängerungskabel und einen stumpfen Gegenstand. Zuerst hat er sich ( fast ) bewußtlos geschlagen ( Beule ) und dann versuchte er sich selbst mit dem Kabel vor dem Kehlkopf zu erdrosseln. Doch das haute noch nicht ganz hin. Der teilnahmslos neben dem Ohnmächtigen stehende Mann in amerikanischer Uniform, der vehement zu Erster Hilfe aufgefordert wurde, kam dem mürrisch nach und erwies sich als Helfer auf dem Weg ins Jenseits. Er brach dem alten, gebrechlichen Mann neun Rippen und das Brustbein. Auf dem Weg ins Krankenhaus verstarb der alte Mann. Motiv für den Selbstmord wäre demnach wohl die Enttäuschung über die Haftverlängerung, erwirkt durch Dr. Richard von Weizsäcker. Rudolf Hess war sechsundvierzig Jahre zu Unrecht und vor allem völkerrechtswidrig in Haft. Die Freilassung verzögerte sich um vier Monate, da bricht er innerlich zusammen und bringt sich aus Enttäuschung um.


2. Inoffizielle Version
Panik entstand beim Gedanken an die bevorstehende Freilassung von Hess. Der damalige Bundespräsident verschaffte den Mördern die benötigte Zeit zum Ausführen der Tat. Zwei Agenten des SAS ( Special Air Service ) wurden durch den MI 5 ( brit. Inlandsgeheimdienst) angewiesen, Hess zu ermorden. Der SAS besitzt die Lizenz zum Töten, wie der militärische Arm des Mossad auch. Nur zur Erinnerung, Nathan Victor Rothschild war eine Zeitlang in der Spionageabteilung des MI 5 und Baron Rothschild hatte mit Lord Albert Grey, der grauen Eminenz des MI 6 ( brit. Auslandsgeheimdienst ), den Round Table gegründet.
In amerikanischen Uniformen gelangten die Mörder in die Gartenlaube, in der sie dem Opfer einen Schlag auf den Hinterkopf gaben und ihn anschließend zu erdrosseln suchten. Die Mörder stellten sich teilnahmslos neben den am Boden liegenden alten Mann. Der vom hinzukommenden Krankenpfleger aufgeforderte Mörder hat beim widerwillig ausgeführten Versuch der Wiederbelebung ein weiteres Beispiel für die zeitlebens unglaublich grausame Behandlung dieses aufrechten Mannes gegeben. Er brach ihm neun Rippen und das Brustbein.
So wurde in einer spontan ermöglichten Tötungsaktion der unliebsame Zeuge umgebracht. Rudolf Hess durfte keinesfalls zu Wort kommen. Sonst wäre vieles aufgeflogen. Darum wurde der Meuchelmord als letztes Mittel gewählt und angewandt.
Die Daten kommen aus der Quelle XX. Die meisten Lexika geben ebenfalls Auskunft. Wir haben die sachlichen Informationen aufbereitet, gefiltert und neu angeordnet.

Wählen Sie jetzt in aller Ruhe die Ihrer Meinung nach plausiblere Geschichte aus. Diese hier ist praktisch genauso logisch und schlüssig wie die offizielle Version des 11.9.2001.
Insgesamt gab es mehr als vierzig Kapitulationsversuche, die allesamt ins Leere liefen.
Anstatt ein vorzeitiges Kriegsende gab es viele Tote bis zum bitteren Ende zu beklagen. So zog sich der II. Weltkrieg mindestens zwei lange Jahre unnötig hin und die immer wieder neu angebotene Kapitulation wurde mißachtet. In Deutschland wurden die Städte bombardiert und die Zivilbevölkerung starb im Bombenhagel. In Dresden z.B. hieß es, die Stadt würde nicht bombardiert, und als die flüchtenden Menschen im Vertrauen auf diese Aussagen dort zum Rasten ansetzten, fielen die Bomben. Mit verheerenden Folgen.

Dazu das Zitat von Lionel Rothschild, mit dem Versuch, dieses Denken Churchill als Kriegsziel einzuflöten.

„Nach dem II. Weltkrieg
Im „Land der Mitternacht“ entsteht der Impuls, um die Zeit der Dunkelheit zu beenden, in der Pentalogie ist das die Zahl Sechs.





Ein klarer Vorsatz deutet sich an. Mit dem folgenden Zitat nimmt er Gestalt an.
„Sie müssen sich darüber im Klaren sein, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will, gleichgültig, ob sie in den Händen Adolf Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt“.
Mitteilung an einen Beauftragten des deutschen Widerstandes.

Die aufgezeigten Hintergründe sind viel zu ernst, um diese Aussage leichtfertig abzutun. Sie riecht förmlich nach der wichtigen und geheimen Botschaft, die eigentlich nur aus den Kreisen der Logen des Lichtes kommen kann. Sie fügt sich nahtlos in das betrachtete Bild ein. Gesetze A, C und F.


Seit der Völkerwanderung könnte man wissen, daß Deutsche nur ein Teil der Germanen sind. Die Germanen sind, und waren, ein äußerst reiselustiges Völkchen, wie bei den Holländern, Belgiern, Österreichern und natürlich auch den Deutschen noch heute leicht zu erkennen ist. Streng genommen sprechen wir bei den Germanen von den heutigen Europäern. Im Herzen Europas liegt Deutschland, und da haben sich die gesamten Europäer und Eurasier wie in einem Pool zusammengefunden. Ob Dänen, Engländer, Holländer, Spanier, Franzosen, Italiener, Schweizer, Österreicher, Russen, Osteuropäer, Juden, Hunnen oder Skandinavier, in Deutschland ist das Blut der Völker wie in einem Schmelztiegel durchmischt worden. Was auch in der heute gültigen Betrachtung der genetischen Abstammung zum Ausdruck kommt. Danach sind die europäischen Völker, von Island über Skandinavien bis zum Ural, von Indien und dem Nahen Osten bis nach Nordafrika alle miteinander verwandt. Sie weisen die gleichen Gene auf, die sich auf sieben Mütter zurückführen lassen. Quelle XXI.
Es gibt keine rein jüdischen oder deutschen Gene. Die einzige Ausnahme bilden die Basken. Ob Spanier, Schweden, Juden oder Deutsche, wir sind Brüder und Schwestern. Nur Samen
( Finnen und Ungarn ) und Basken sind sprachlich unabhängig. Daher können wir auch die anderen Völker getrost als Brüder und Schwestern ansehen. Womit die meisten Kriege, auch aus diesem Aspekt, als unrühmlicher Frevel am eigenen Blut erscheinen.
Durch die Inzucht der Rothschilds, die auszugsweise im Kapitel XIV. behandelt wird, gibt es keine frischen Gene. Dennoch sind sie vom selben indogermanischen Stamm wie die anderen Völker. Die Familie Rothschild hat klar ersichtlich deutsche Wurzeln. Sie wissen also um die deutschen Tugenden, denn schließlich sind das auch ihre Stärken. Genau deshalb, neben der Weissagung von Deutschland, dem „Land der Mitternacht“, fürchten sie diese Deutschen. Die besitzen zwei Eigenschaften, die als Qualifizierung für die prophezeite Aufgabe dienen.

1. Die Deutschen sind ein unbeschreiblich revolutionsaverses Volk, d.h. kein Umsturz oder gar eine Revolution stößt auf ihre Gegenliebe. Sie sind freiheitsorientiert, bis zu einem gewissen Grad obrigkeitshörig und wollen einfach in Frieden gelassen werden.
Sie lassen sich nur schwer in einen konstruierten Krieg, der noch nicht einmal ihre Interessen verteidigt, hineinziehen. Dabei sind sie im Kern keine Pazifisten, sondern eher Militaristen. Es ist nur so, daß sie für niemand anderen den Kopf hinhalten wollen. Sie sind halt Eigenbrötler, im wahrsten Sinne des Wortes.

2. Wenn sie aber aufstehen und aktiv werden, dann tun sie dies mit einer Vehemenz, Kraft und Präzision, die weder Furcht noch Gedanken an das mögliche Versagen zu kennen scheint. Deswegen sind sie meist erfolgreich. So haben die alten Germanen z.B. den Römern die Birne weichgeklopft, wenn die meinten, ihr Imperium auf Kosten der eigensinnigen und auch freiheitsliebenden Eigenbrötler ausdehnen zu müssen. Irgendwie sympathisch.

Wehe, wenn sie erwachen aus ihrem Dornröschenschlaf. Dann ist Schluß mit Unrecht. Dann kriegt das Böse kein Bein mehr auf den Boden.

Das läßt uns doch schon viel zuversichtlicher in die Zukunft blicken. Und ehrlich gesagt, was unseren Vorfahren im Laufe der Jahrtausende währenden Evolution in die Gene wanderte, können wir in ein paar hundert Jahren unmöglich verlernt haben. Es ist immer noch da, es schlummert nur in den Tiefen des Unterbewußtseins. Wir müssen es nur wie Schneewittchen aus dem hundertjährigen Schlaf erwecken. Dann wird alles gut. Der richtige Zeitpunkt ist da.


Jetzt werden diese Vorzüge abgerufen, um der Bestimmung ans Licht zu helfen. Wir werden es erleben und wir alle können es richtig genießen.

Und Deutschland, die pentalogische Sechs, gibt den Impuls für das

Reich des Lichtes.

MfG
Julius Barkas

Für weitere Informationen nutzen sie doch bitte den gesetzten Link auf www.julius-barkas.de


melden
418 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt