Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bermuda Dreieck

425 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mystery, Bermuda Dreieck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bermuda Dreieck

22.12.2006 um 09:46
asche auf mein haupt, ich gebe zu nicht einige seiten weiter vorne gelesen zu haben ....


melden

Bermuda Dreieck

22.12.2006 um 09:49
Nein - so war das nicht gemeint.. Solche Fakten kann man eigentlich nicht oft genugposten..

Trotzdem.. Erstaunlich, dass sich solche Mythen so hartnäckigerhalten...


melden

Bermuda Dreieck

22.12.2006 um 11:32
"Wird trotzdem keinen davon abhalten, an das "mysteriöse" Bermuda-Dreieck zu glauben..."
das war der sinn meines schluss satzes :) wenn sich ein mythos erstmal in den köpfenfestgesetzt hat könnte manchen leuten die warheit in den allerwertesten beißen und siewürden nich einsehen das es so ist^^


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Bermuda Dreieck

22.12.2006 um 17:47
Zum einen glaube ich das viele dieser Geschichten auf Methanhydrat zurückzuführen ist.Ein anderer Aspekt ist aber auch das gerade das Bermuda Dreieck eine Stark befahrene undüberflogene Zone ist. Logisch das dann da auch mal einer mehr verschwindet. Auf nerAutobahn fahren sich ja auch mehr Leute Matsch als auf einem Handelsüblichen Feldweg....
Ist eine der Theorien die ich mal irgendwann gelesen hab. Wenn dann wie in einigenTexten vorher schon gesagt noch welche dahingeschoben werden oder erfunden werden,erscheint die Anzahl der Unfälle dort eben besonders hoch, auch wenn sie im Verhältnisgesehen warscheinlich durchschnittlich ist.


melden

Bermuda Dreieck

22.12.2006 um 18:03
Richtig Herr Stabsunteroffizier *Hackenklack*


melden

Bermuda Dreieck

31.05.2007 um 17:08
Wurde dort schon mal der Meeresboden nach den "verschwundenen" Schiffen und Flugzeugenabgesucht? Wurden überhaupt schon mal Fotos aus den Tiefen dieser Region gemacht??


melden

Bermuda Dreieck

02.06.2007 um 02:34
also ich bin Hier noch nicht Lange dabei aber 95% dieser Beiträge
(BermudaDreieck.)sind einfach Lächerlich oder Nachgeplappert ,Sorry!
Kurz gesagt :Einer "GutenSeite nicht Würdig !"


melden

Bermuda Dreieck

06.02.2008 um 17:12
Es soll ja angeblich eine Schwarze Pyramide im Bermuder Dreieck sein


melden

Bermuda Dreieck

06.02.2008 um 17:16
Du bist auch so ein Bermuder Dreieck...


melden

Bermuda Dreieck

06.02.2008 um 17:16
Dazu eine durch nichts belegte Meldung der so vertrauenswürdgen Seite "china-intern.de"

"Zudem fanden europäische Wissenschaftler bei ihren Forschungen im Bermuda-Dreieck eine riesige, bisher unbekannte Pyramide unter Wasser. Diese maß 300 Meter an einer Seite und war 200 Meter hoch. In der Pyramide gab es zwei riesige Grotten, die offenbar von Menschen gemacht waren. Meerwasser rauschte durch diese großen Grotten und bildeten einen riesigen Strudel, der dicht daneben einen anderen Strudel hervorrief. So wurde auch die Oberfläche des Wassers wolkig. Es ist schwierig einzuschätzen, wann diese Pyramide erbaut wurde. Es ist mehr als Zehntausende von Jahren her, dass das Land im Meer versank."

Gute und glaubhafte Meldungen, erkennt man immer daran, dass aus ihnen ersichtlich wird,
WER genau (Namen)
WOBEI (Methode)
WO (Ort)
WAS
entdeckt hat.

Ich wüsste auch zu gerne, wo vor "zehntausenden von Jahren" Land im Bermudadreieck versunken ist....


melden

Bermuda Dreieck

06.02.2008 um 17:18
Vielleicht ist das "Bermuder Dreieck" ja auch eher eine Autobahngabelung irgendwo in der deutschen Provinz :)


melden

Bermuda Dreieck

10.02.2008 um 00:27
Link: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com (extern)

Bermuda-Dreieck mitten in NEW YORK:

New York/ USA - Mitten in New York, rund um das Empire State Bulding, befindet sich eine Zone, in der täglich auffallend viele Automotoren versagen - um nur wenige Blocks weiter wieder einwandfrei zu funktionieren.


Wie die New York Daily News berichten, handelt es sich dabei um ein Areal von etwa fünf Straßenblocks rund um den 381 Meter hohen Art Deco-Wolkenkratzer mit Sendeantenne, wo dem jeden Tag auffallend viele Autos aus unerklärlichen Gründen liegen bleiben.

Auch die American Automobile Association (AAA) bestätigt die mysteriösen Pannen rund um das Gebäude und spricht von bis zu 15 Autos pro Tag. "Alles funktioniert ganz normal, Lichter, Hupe, Radio - nur der Motor will nicht mehr starten", erklärt ein betroffener Autofahrer gegenüber der Zeitung. Wenn die Autos dann abgeschleppt werden, reicht es meist, sie nur wenige Blocks weiter zu transportieren, wo sie ohne Probleme wieder funktionieren.

Die Daily News vermuten, dass die mysteriösen Motorenausfälle mit der mächtigen und multiplen Sende-Anlage auf dem Dach des Gebäudes erklärt werden können. Allerdings wollte das Gebäudemanagement keine detaillierten Informationen zur Sendeanlage veröffentlichen und streitet einen Zusammenhang ab. Doch selbst die Angestellten sprechen schon vom "Empire State Building Effect". Auch Autoexperten vermuten, dass bestimmte Radiofrequenzen die modernen Computersysteme- und Steuerungen - etwa das beliebte schlüssellose Verriegelungssysteme - vieler Wagen beeinflusst.

irgend wie ist das doch das selbe muster wie das berümte BERMUDA DREICK.
elektrogeräte versagen und so meine ich.
wird dan wohl auch eine natürliche erscheinung und erklärung geben über die vorfälle im meer.


Bam666


melden

Bermuda Dreieck

10.02.2008 um 00:40
@Topic:
Schwer zu sagen.
Glaube eher übernatürlich. Eine Art Dimension oder schwarzes Loch.


melden

Bermuda Dreieck

10.02.2008 um 02:01
Die Region des Seegebietes, das sich im westlichen Atlantik und nördlich der Karibik befindet ( Bermuda Dreieck) ist als einzige Region weltweit von dem Messifisch besiedelt.
Diese Fischart ist ein Räuber und Sammler wie er im Buche steht. alles was glitzet oder schöne lange Schatten an der Wasseroberfläche wirft, nimmt er mit in sein Reich. Der Messifisch hat die Angewohnheit seine beute im Meeresboden zu vergraben. So ist es auch nicht wunderlich, das nie vermisste Schiffe oder auch Flugzeuge gefunden werden.
Quelle: www. messifisch.bermuda

1984


melden

Bermuda Dreieck

16.08.2009 um 20:01
is es nit möglich das im bermuda dreieck ein wurmloch is wo die flugzeuge
verschwinden


melden

Bermuda Dreieck

16.08.2009 um 20:06
Nein. Man sagt, dass dort die Witterungsbedungen schnell umschlagen können und es deswegen so gefährlich wäre.

Aber auch gibt es Behauptungen, dass es dort die Möglichkeit gäbe, Zeit und Raum zu besiegen. Aber ob das stimmt, weiß ich nicht.


melden

Bermuda Dreieck

16.08.2009 um 22:33
Habe auch ein Buch indem die These vertreten wird, das diese Polen (nicht die Leute aus Polen, sondern sowas wie Nord- und Südpol) mit sowas wie Wurmlöchern verbunden sind, und das sich an den jeweils gegenüberliegenden Stellen so gefährliche Gegenden befinden, in denen gerne Dinge verschwinden.


melden

Bermuda Dreieck

16.08.2009 um 22:35
habe letztens eine doku auf you tube geschaut die die these zumindest für die teufelssee vertritt das ausströmende gase der grund für das verschwinden von schiffen sind

könnte doch auch für das bermuda dreieck bestehen , an wurmlöcher und andere übernatürliche phänomene glaub ich da eher mal nicht


melden

Bermuda Dreieck

17.08.2009 um 02:41
Allerlei wilde Spekulationen...

Die Sache mit dem (ausströmenden/spudelnden) Methangas erklärt recht gut, warum im Zusammenhang mit verschwundenen Schiffen immer wieder von "weißem Wasser" die Rede war, z.B. auch über Funk von betroffenen Besatzungen. Wenn allles gut zusammenpasst, säuft der Kahn dann einfach ab (wie auch ein Kajak in allzu wildem Wasser!) - hinzu kommt noch ein Gewirr von unterseeischen Höhlen, in denen mitunter heftige Strömungen herrschen. Bei Charles Berlitz gab es doch sogar mal das Foto eines nicht ganz kleinen Küstenschiffes, das unter Wasser in so einem Höhleneingang fest steckt, wie "angesaugt".

Wie weit solche Gas-/Schaumvorkommen auch richtig große Frachter (Cyclops, Marine Sulphur Queen) oder gar Flugzeuge aus der Luft verschwinden lassen können, ist schwer zu beurteilen - bei genügend Volumen aber schon irgendwie vorstellbar.

Hinzu kommt, dass es wohl tatsächlich magnetische Abweichungen in dem besagten Gebit gibt - vor nicht allzu langer Zeit hat ein ehemaliger Kollege der Flight 19 Besatzung, selbst längst im Rentenalter, mit einer originalen Avenger zum gleichen datum die vermutete Strecke abgeflogen, und auch bei ihm taten Kompass und Höhenmesser stellenweise nicht mehr richtig (gibt es einen Film davon). Der eigentliche Haken an den spurlos verschwundenen Avengers ist aber doch, dass beriets recht früh nicht mehr genau bekannt war, wo sich dir Gruppe tatsächlich befand. Fest steht wohl, dass sie zeimlich weit vom geplanten Kurs abgekommen waren, bevor wenigstens einer der Männer den Fehler bemerkte. Wo die Gruppe zu diesem Zeitpunkt war, ist unbekannt.
Natürlich gibt es auch Filme von notwassernden Avengers, deren Piloten komfortabel aussteigen und auf der noch recht lange Zeit schwimmenden Maschine auf Hilfe warten können. Sollte andererseits das "weiße Wasser" mit seinen Gasbläschen damit zu tun haben, schwimmt auch ein Flugzeug nicht lange oben.

Ein anderer "Gag" bei der ganzen Verschwinderei wäre übrigens auch Spionage (Überläufer) oder Versicherungsbetrug/Diebstahl. Kahn weg, Ware weg - und in sicherer Entfernung unter neuem Namen verhökert...


melden