Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rückführung in früheres Leben

246 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Früher, Rückführung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rückführung in früheres Leben

12.09.2010 um 21:42
@luciano
Also wenn du dich wirklich ernsthaft fuer das Thema Rueckfuehrung interessierst, dann empfehle ich dir wirklich nicht unbedingt eine sensationsluesterne RTL-Sendung. Ich denke, das erklaert sich von selbst.
Dass da nur Rueckfuehrungen erlebt werden, wo die entsprechenden Personen irgendwelche Reichen, Beruehmten etc. waren, mag wohl in diesen RTL-Kreisen der Fall sein. All den anderen "Normalsterblichen" geht es bestimmt nicht so. Ich habe einige Leben aufgearbeitet und war in keinem beruehmt, auch die Leute, die ich kenne und solche Erinnerungen haben, erzaehlen generell nur von einfachen Leben. Aber das ist eigentlich voellig wurscht, weisst du. Beruehmte Leben haben keinen anderen Stellenwert, als ein einfaches Leben.


1x zitiertmelden

Rückführung in früheres Leben

12.09.2010 um 21:45
@habiba
Zitat von habibahabiba schrieb:Ich habe einige Leben aufgearbeitet und war in keinem beruehmt,
Ach...du hast sogar schon mehrmals gelebt?
Sorry, aber es geht nicht in meinem Kopf rein, wie man so etwas glauben kann....


melden

Rückführung in früheres Leben

12.09.2010 um 21:47
@onuba
Auch du hast schon mehrmals gelebt.
Was geht denn in deinen Kopf rein, das du glauben kannst ? Kleine Frage: Was glaubst du, was du bist, wenn du dieses Leben aufgibts, oder andersrum, was du warst, bevor du dieses Leben angetreten hast ?


1x zitiertmelden

Rückführung in früheres Leben

12.09.2010 um 21:47
@habiba
Schließe mich @onuba an, kann das auch nicht wirklich nachvollziehen. Was lässt dich denn glauben, dass das auch alles der Wahrheit entspricht? Hast du denn irgendwelche Beweise?


melden

Rückführung in früheres Leben

12.09.2010 um 21:53
Zitat von habibahabiba schrieb:Was glaubst du, was du bist, wenn du dieses Leben aufgibts,
Ich gebe nix auf, ich sterbe halt irgend wann einmal. Hört sich so nach Selbstmord an.
Zitat von habibahabiba schrieb: was du warst, bevor du dieses Leben angetreten hast ?
Ich denke, ich war im Samenplasma in einem der Hoden meines Erzeugers.

Und deshalb frage ich mich immer wieder, was der Sinn an so etwas sein soll.
Und das mit der Erdbevölkerung finde ich ein sehr gutes Gegenargument. Aber klar, das passt nicht ins Weltbilder derer, die an Wiedergeburt glauben und dichten sich halt was zusammen....


melden

Rückführung in früheres Leben

12.09.2010 um 21:55
@luciano
Ich habe Beweise in Bezug auf ein Leben. Da haben mir Leute, die damals schon an meiner Seite waren und die ich wieder in diesem Leben gefunden haben, mir diese Beweise (unbewusst) sogar in die Haende gespielt. Natuerlich kann ich dir das hier nicht beweisen und will es auch gar nicht, sonst muesste ich hier ja nun meine Anonymitaet aufgeben und die Identitaet von anderen Menschen preisgeben. Wenn du beweise willst, dann such sie dir mit deinen eigenen Leben selber.


melden

Rückführung in früheres Leben

12.09.2010 um 21:56
@onuba
Ok. ich will dich nicht vom Gegenteil ueberzeugen, aber denk an mich, wenn du dann mal den Loeffel abgibst ;-)


1x zitiertmelden

Rückführung in früheres Leben

12.09.2010 um 21:58
Zitat von habibahabiba schrieb:aber denk an mich, wenn du dann mal den Loeffel abgibst ;-)
Brauch ich wohl nicht, du wirst mich dann schon daran erinnern....


melden

Rückführung in früheres Leben

12.09.2010 um 22:01
@onuba
Ne das denk ich nicht, ich hab anderes zu tun ;-)


melden

Rückführung in früheres Leben

12.09.2010 um 22:46
Ist zwar schon was älter, aber das geht in die Richtung, die ich für sinnvoll und nachvollziehbar halte.
http://www.familie-zwoelfer.de/nahtod/fiktion_reinkarnationsglaube.htm (Archiv-Version vom 13.09.2009)

Auszug
"Menschen in Trance sind nicht nur verführbar, sie fabulieren - so bestechend ,logisch, detailliert und von heftigen Empfindungen, Eindrücken und Gefühlen begleitet, daß sie (und Augenzeugen) felsenfest an die Realität ihrer Kopfgeburten glauben.

So berichten Hypnotisierte im Verlauf von ,Altersregressionen ebenso überzeugt über nachweislich frei erfundene wie über tatsächliche Begebenheiten aus frühen Kindheitstagen; nicht minder bereitwillig erteilen sie Auskunft über Erlebnisse aus dem Jahr 2057 oder auf anderen Planeten, in Himmel und Hölle. Auf Geheiß verwandeln sie sich in Jesus oder Napoleon, Helmut Kohl oder Marilyn Monroe. Denn Hypnose enthemmt die Phantasie: in Trance werden Vorstellungsbilder lebhafter und nehmen die Eindrücklichkeit von gespeicherten Wahrnehmungen an. Motive, Ängste, Erklärungsbedürfnisse, Vorurteile, Erwartungen und Vorwissen schaffen sich passende ,Eindrücke. Pseudo-Erinnerungen, die daraus entstehen, hält der Hypnotisierte unbeirrbar für echt... Hat nicht jeder von uns in Schulen und Museen, aus Büchern und Filmen genug darüber aufgenommen, wie Menschen einst lebten, um sich eine ferne fiktive Vergangenheit auszumalen?" (Wiesendanger, 1991 b, 172-173).







Tatsächlich sind

.. Ungereimtheiten und offenkundige Widersprüche, überdeutliche Absurditäten und leicht nachweisbare Irrtümer selbst bei ansonsten ,gelungenen Rückführungen eher die Regel als die Ausnahme. Da identifizieren sich mehrere Klienten, zutiefst überzeugt, mit ein und derselben historischen Gestalt; da entdeckt ein Zurückgeführter bei verschiedenen Sitzungen mehrere Vorleben, die er in dieselbe Zeit datiert . . .; da bricht aus ihm ein ,früheres Selbst heraus, das nachweislich noch lebt; da berichtet er über technische Errungenschaften, die es zu Lebzeiten ,seiner früheren Inkarnation noch gar nicht gab, bringt bekannte historische Abläufe durcheinander, nennt fiktive Ortschaften, Länder und Personen, produziert selbstsicher ,unmögliche Geschichtsdaten. (So ,entsann sich in einer Untersuchung an der Carleton-Universität im kanadischen Ottawa eine Versuchsperson "ihrer Kaiserkrönung im Jahr 50 nach Christus - als Julius Caesar. Doch Caesar war niemals Kaiser; er starb 44 vor Christus.) Unter Dutzenden von voluminösen Praxisberichten, mit denen Reinkarnationstherapeuten seit drei Jahrzehnten auf den Buchmarkt drängen, kenne ich keinen einzigen, der solche Pannen auch nur in Fußnoten zugäbe" (Wiesendanger 1991 b, 168).

Nach einer Untersuchung des Psychiaters E. S. Zolik wiederum weisen die (hypnoid-) produzierten ,früheren Leben bzw. Personen folgende Merkmale auf:

1. Historisches Wissen der Versuchsperson über den Ort, an dem sie in ihrem angeblich früheren Leben gewohnt, und über die Periode, in der sich diese sogenannte vergangene Inkarnation abgespielt hatte;

2. ausgewählte Merkmale von Helden aus Romanen oder Filmen, welche die Versuchsperson kannte, oder von Persönlichkeiten, die sie bewunderte;

3. Dramatisierungen von Elementen der Persönlichkeit und des Denkens der Versuchsperson selbst: ihrer Charaktereigenschaften, Ängste, Wünsche, Träume usw.

Zolik folgerte, daß die Reinkarnations-Phantasiefigur keine neue Persönlichkeit ist, sondern nur ein verzerrtes Bild dessen bietet, was die Versuchsperson bewußt und unbewußt weiß und denkt (Ryzl, 1986, 155-156).

In einer ,Reinkarnationstherapie einer Schriftstellerin war ihr dabei auftauchendes ,früheres Leben dann auch nichts anderes als die Fabel ihres ersten Romans (Woolger, 1992)!



Reinkarnationserfahrungen sind - auch in Hypnose - schon von den Leistungen des Gedächtnisses her nicht möglich

Selbst der Psychiater Ian Stevenson, der allein über 2500 kindliche Reinkarnationsfälle untersucht hat, versuchte vergeblich, bei Personen, die spontan über frühere Leben berichteten, durch Hypnose weitere zusätzliche Details zu eruieren:

"Obwohl die augenscheinlichen Erinnerungen, die bei diesen Personen aufgetaucht waren, aus einem früheren Leben gestammt haben könnten, so fehlten ihnen doch hinreichende Details, vor allem Eigennamen, um sie verifizieren zu können. Ich hoffte, daß sie sich unter Hypnose einiger . . . Eigennamen von Menschen und Orten erinnern würden, so daß wir die Existenz der Menschen, deren Leben sie zu erinnern schienen, nachprüfen könnten.

Ich habe dreizehn solcher Experimente durchgeführt oder angeregt; in einigen Fällen war ich selber der Hypnotiseur, in anderen besorgte ich einen anderen Hypnotiseur, der das Experiment durchführte. Nicht ein einziges dieser Experimente war erfolgreich" (Stevenson, 1989, 58.61-62).

Hierin zeigt sich nur die den meisten (selbsternannten) Reinkarnationstherapeuten leider auch nicht bekannte Tatsache, daß die für Rückführungen eingesetzten (hypnotischen) Trance-Zustände durchaus keinen besseren Zugang zu vergessenem Wissen bedeuten - auch wenn es dabei (übrigens nur äußerst selten) zum Auftreten paranormaler Phänomene kommt.

Tatsächlich sind selbst (hypnotisch induzierte) Altersregressionen nachweislich eine Mischung aus Phantasieprodukten, Konstruktionen aus Überzeugungen und Vorstellungen und Projektionen in die Vergangenheit des jetzigen Lebens! Gelegentlich kommt es dabei zwar auch zu einem richtigen Wiedererleben der eigenen Vergangenheit - aber eben nur gelegentlich. Beim ,Reinkarnationstherapeuten dagegen werden alle auftauchenden Vorstellungen zu konkreten Ereignissen aus einem lange zurückliegenden ,früheren Leben des Betroffenen, besonders wenn diese Bilder sehr lebendig und von starken Gefühlen begleitet werden.

Eine beliebig steuerbare und dann gar fotografisch genaue Wiedergabe aber leistet unser Gedächtnis nicht einmal in tiefster Hypnose, so daß die gängigen Rückführungen schon aus gedächtnistechnischen Gründen nicht möglich und somit keine ,Erinnerungen an frühere Leben sein können! Dementsprechend gibt es auch keine verifizierten hypnotisch evozierten ,Reinkarnationsfälle. Selbst Dethlefsens Verifikationsversuche waren völlig erfolglos. Um so mehr ist seine Behauptung, daß die Hypnose einfach eine Tür zur Erinnerung öffnet, die dann jederzeit genutzt werden könne, um beliebig Erinnerungen aus früheren Leben zu finden, purer Unsinn (Loftus/Ketcham 1995; Stevenson 1977; 1989; Wiesendanger 1991 b; Dethlefsen 1985; Mischo 1992; Ryzl 1986; Venn 1986).






melden

Rückführung in früheres Leben

12.09.2010 um 23:01
@luciano
Sehr interresanter link. Aber das werden die "Gläubigen" wie immer ignorieren... ;)


melden

Rückführung in früheres Leben

13.09.2010 um 00:43
@onuba
@luciano
Die Glaeubigen ? Die Glaeubigen von was ? Dass man mit Hypnose fruehere Leben beweisen kann ? Die wenigsten Menschen berufen sich auf Hypnose, wenn es um andere Leben geht, sondern machen ihre Erfahrungen im Wachzustand bei vollem Bewusstsein und ohne fremde Hilfe.

Ich zaehle sicher nicht zu den Hypnoseglaeubigen und wuerde mich selber nie im Leben hypnotisieren lassen. Fuer mich hat der Bericht von luciano nur an der Oberflaeche was mit Rueckfuehrung in andere Leben zu tun und beschreibt leider ein Kapitel, das in der Tat sehr fragwuerdig und anzweifelbar ist.


melden

Rückführung in früheres Leben

13.09.2010 um 00:44
@habiba
Wie führst du dich denn zurück?


melden

Rückführung in früheres Leben

13.09.2010 um 00:57
@onuba
Es ist nicht so, dass ich mich hinlege und mir sage, so jetzt besuchen wir mal ein anderes Leben. Meine Erinnerung wird nicht gesteuert, sondern passiert im Alltag, ausgeloest durch Dinge, die ich sehe, Menschen, mit denen ich spreche, Gerueche, die einatme oder Orte, die ich besuche. Das kommt meist ziemlich uerwartet und wie angeworfen. Wenn ich dann erstmal einen Anhaltspunkt erhalten habe, ist es, wie wenn der Dominostein alles automatisch ins Rollen bringt und eine Erinnerung jagt die andere.
Ich kenne uebrigens ziemlich viele Leute, die das so erleben.

Natuerlich habe ich auch meine grundeigenen Zweifel an dem, was ich dann wahrnehme und frage mich automatisch, ob das nun der Realitaet entspricht, oder eher meiner bluehenden Fantasie.
Aber ich habe tatsaechlich Beweise fuer gewisse Ereignisse erhalten, an denen es fuer mich nichts zu ruetteln gibt.
Wenn man an Wiedergeburt glaubt, setzt das natuerlich voraus, dass man an eine Existenz unabhaengig von seinem jetzigen, materiellen Koerper glaubt, was bei dir nicht der Fall ist, da ja, wie du sagst, der Tod fuer dich das Ende deiner Existenz bedeutet.
Bevor ich mich in meinem Leben ueberhaupt mit dem Gedanken an Wiedergeburt zu beschaeftigen begann, erlebte ich mich bereits ausserhalb meines Koerpers und hatte soweit nie Zweifel an meiner geistigen, unsterblichen Existenz.


1x zitiertmelden

Rückführung in früheres Leben

13.09.2010 um 00:59
@habiba
Also wie ich schon befürchtet hatte, alles reine Glaubenssache, mehr nicht.
Und was für Beweise sollen das gewesen sein?


melden

Rückführung in früheres Leben

13.09.2010 um 01:11
@onuba
Ich schreibe nicht auf dieser Seite, um Beweise zu liefern, weil ich niemandem was beweisen muss, ich will ja schliesslich auch niemanden bekehren ;-)
Aber selbst wenn ich dir jetzt im Detail von meinen Beweisen schreiben wuerde, waere das ja fuer dich doch kein Beweis, weil man hier ja schreiben kann, was man will, nicht wahr, ob es wahr waere oder nicht, waere ja dann wieder dahingestellt ? Deine Zweifel wuerde es nicht eliminieren.
Diese Dinge muessen sich nur der betroffenen Person selber beweisen lassen, denn spirituelle Dinge sind nicht Sachen, die man lehren und vermitteln kann. Man kann sie nur selber finden und erkennen.
Ich finde es aber interessant, dass du als solcher Zweifler und wie es scheint, total Ueberzogener vom Gegenteil, trotzdem deine Zeit hier mit diesem Thema investierst, wenn doch alles Quatsch ist, wie du schon gesagt hast, warum bist du denn noch hier ?
Ich werde dir sagen warum: Weil das grundsaetzliche Fragen aller geistiger Wesen sind, weil das uns ALLE beschaeftigt und der Grund dafuer ist, weil wir in unserem Ur-Innersten die Antwort bereits kennen und spueren, dass es da noch etwas mehr gibt, als nur unsere materiellen Koerper als eine Ansammlung von ein paar Milliarden Atomen.


1x zitiertmelden

Rückführung in früheres Leben

13.09.2010 um 01:12
@habiba
Mit deiner Erklärung hast du mir ja schön den Wind aus den Segeln genommen, sehr clever ;)
Nachvollziehen kann ich es jedoch nicht: sollen das Tagträume ala "Scrubs" sein, die ganz unverhofft auftreten ;) ?
Zitat von habibahabiba schrieb: Wenn man an Wiedergeburt glaubt, setzt das natuerlich voraus, dass man an eine Existenz unabhaengig von seinem jetzigen, materiellen Koerper glaubt, was bei dir nicht der Fall ist, da ja, wie du sagst, der Tod fuer dich das Ende deiner Existenz bedeutet.
Bevor ich mich in meinem Leben ueberhaupt mit dem Gedanken an Wiedergeburt zu beschaeftigen begann, erlebte ich mich bereits ausserhalb meines Koerpers und hatte soweit nie Zweifel an meiner geistigen, unsterblichen Existenz.

Da kommen wir schon nicht zusammen, ich kenne keine Beweise für "Seele", "unsterbliche Existenz", "Wiedergeburt" usw.

Frage: Wieso habe ich noch nie eine derartige (trifft auch auf andere übersinnliche Dinge zu^^) Situation erlebt und wieso kenne ich auch niemanden, der das hat? Glauben wir nicht genug daran oder glauben andere vielleicht zu sehr?
Die Frage ist ernst gemeint.


1x zitiertmelden

Rückführung in früheres Leben

13.09.2010 um 01:19
Zitat von habibahabiba schrieb:warum bist du denn noch hier ?
Ob du es glaubst oder nicht, ich interessiere mich nun mal für solche Themen. Auch Geister, Magie und was es noch alles so geben soll interessieren mich.
Dabei muss man ja aber nicht an solche Sachen glauben. Mich fasziniert halt immer wieder, wie viele Leute doch an all den Humbug glauben und manche auch noch behaupten, sie hätten handfeste Beweise. Und eben diese suche ich.
Zitat von habibahabiba schrieb:denn spirituelle Dinge sind nicht Sachen, die man lehren und vermitteln kann. Man kann sie nur selber finden und erkennen.
Das erhärtet ja meine Sichtweise, dass das alles reine Glaubenssache ist.
Zitat von habibahabiba schrieb:Ich schreibe nicht auf dieser Seite, um Beweise zu liefern, weil ich niemandem was beweisen muss, ich will ja schliesslich auch niemanden bekehren ;-)
So eine Antwort habe ich ja erwartet. Ich meinte aber eher, was für eine Art Beweise es sein sollten, nicht um die Beweise an sich. Also irgendwelche Schriften, Dokumente, Bilder oder so ähnlich.


1x zitiertmelden

Rückführung in früheres Leben

13.09.2010 um 01:20
Diese Dinge muessen sich nur der betroffenen Person selber beweisen lassen, denn spirituelle Dinge sind nicht Sachen, die man lehren und vermitteln kann. Man kann sie nur selber finden und erkennen.


Ich werde dir sagen warum: Weil das grundsaetzliche Fragen aller geistiger Wesen sind, weil das uns ALLE beschaeftigt und der Grund dafuer ist, weil wir in unserem Ur-Innersten die Antwort bereits kennen und spueren, dass es da noch etwas mehr gibt, als nur unsere materiellen Koerper als eine Ansammlung von ein paar Milliarden Atomen.

Meine Herren. Solche Sätze bereiten mir immer Kopfschmerzen.


melden

Rückführung in früheres Leben

13.09.2010 um 01:25
Zitat von lucianoluciano schrieb:Frage: Wieso habe ich noch nie eine derartige (trifft auch auf andere übersinnliche Dinge zu^^) Situation erlebt und wieso kenne ich auch niemanden, der das hat? Glauben wir nicht genug daran oder glauben andere vielleicht zu sehr?
Die Frage ist ernst gemeint.
Wir alle leben in unserer von uns erschaffenen Realitaet. Fuer dich ist dieses Thema nicht real und nicht glaubwuerdig. Du wirst dir also deine Realitaet entsprechend erschaffen und dieses Spektrum kurzerhand ausblenden. Das wirkt sich auf deinen ganzen Alltag aus, auf deinen Freundeskreis und deine Umwelt.
Dazu kommt, dass du vielleicht schon solche Erinnerungen hattest, dein Gehirn sie aber augenblicklich ausgeblendet hat, weil das fuer dich nichts reeles an sich hat. Du bist so auf deinen materiellen Koerper und auf die Personifizierung desselben konzentriert, dass alles andere, was ausserhalb liegt, als nicht existent ad acta gelegt wird (bezieht sich auch auf andere geistig-spirituelle Realitaeten).
Wenn du einfach mal generell dir sagst: Ok. ich lasse es jetzt zu, ich oeffne einfach mal meinen Geist und mein Herz und sage mir, dass es vielleicht doch noch was mehr gibt hinter meinem materiellen Dasein, vielleicht passieren dann ploetzlich erstaunliche Dinge, versprechen kann ichs dir allerdings nicht.
Auf meinem Profil habe ich eine lustige Geschichte, eine Parabel, die ich sehr liebe. Liess es doch mal durch, vielleicht bringts was zum Klingeln.

P.S. Ich wollte dir nicht den Wind aus den Segeln nehmen und schon gar nicht clever sein, ich wollte einfach klarstellen, dass Rueckfuehrungen in andere Leben nicht generell nur mit RTL Hypnosen erreicht werden koennen ;-)


1x zitiertmelden