Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeitverlust während der Autofahrt?

136 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mystery, Zeit, Filmriss ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Zeitverlust während der Autofahrt?

18.03.2008 um 13:47
@ gardenmouse

Epilepsie muss nicht ausscheiden, nur weil die Person nicht im Straßengraben gelandet ist... in den meisten Fällen merkt der Körper dass was nicht in Ordnung ist und reagiert darauf. Ein "an die Seite fahren" ist dann durchaus möglich und auch das "Fahren wieder aufnehmen" nach der Nachschlafphase. Und man muss sich auch nicht daran erinnern an die Seite gefahren zu sein. Das ist bei einem epileptischen Anfallsleiden oftmals so, dass eine leichte Amnesie mit auftritt. Liegt meiner Meinung nach eher im Bereich des Möglichen, als eine Entführung...


melden

Zeitverlust während der Autofahrt?

18.03.2008 um 13:48
@ gardenmouse

Epilepsie muss nicht ausscheiden, nur weil die Person nicht im Straßengraben gelandet ist... in den meisten Fällen merkt der Körper dass was nicht in Ordnung ist und reagiert darauf. Ein "an die Seite fahren" ist dann durchaus möglich und auch das "Fahren wieder aufnehmen" nach der Nachschlafphase. Und man muss sich auch nicht daran erinnern an die Seite gefahren zu sein. Das ist bei einem epileptischen Anfallsleiden oftmals so, dass eine leichte Amnesie mit auftritt. Liegt meiner Meinung nach eher im Bereich des Möglichen, als eine Entführung...


melden

Zeitverlust während der Autofahrt?

18.03.2008 um 14:01
Also bitte!


Dem Mädl fehlen 3 Stunden!
Ausserdem weiß man danach, das man angehalten hat - und vor allem weiß man, das man NACH dem Anfall wieder losgefahren ist! Diese Epilepsietheorie ist sowas von unlogisch...

Denken wir aber mal nicht an ein UFO oder an Ausserirdische - bleiben wir auf der Erde.
Obwohl 2-3 Stunden schon wirklich herbe sind und ich mich im Nachhinein genauso fragen würde :"WO ist die Zeit geblieben?"

Temporäre Verschiebungen durch Magnetfelder?
Vielleicht auch nicht ganz so Scifilastig - Raum/Zeitempfinden des Hirns durch Magnetfelder verschoben?

Alles möglich!

Du solltest die Strecke mal inspizieren indem du dich über die Gegend kundig machst...

Wasseradern, Magnetfelder (bekannte)


melden

Zeitverlust während der Autofahrt?

18.03.2008 um 14:11
@p1staz13

schon mal einen epi-anfall gehabt?

... und komm jetzt nicht mit: nein, aber ich kenn da jemanden, der einen freund hat und von dem die großtante ...

... ich habe seit 2002 etwa 2 bis 3 große anfälle im jahr ... und bei jedem anfall geht das zeitgefühl verloren.

~o~



melden

Zeitverlust während der Autofahrt?

18.03.2008 um 14:17
ich sags noch mal ERDSTRAHELN.
Das ist, als würde einem die Sonne aus dem Allerwertesten scheinen.


melden

Zeitverlust während der Autofahrt?

18.03.2008 um 16:31
@mondscherbe

-hast du während der fahrt auch mal auf die uhr deines autos geschaut?
-wann hast du bevor du zuhause auf die uhren geschaut hast, das letzte mal auf die uhr geguckt und weißt du genau wieviel uhr es dort war?
-du sagtest 30km landstraße etwa halbe stunde? also kommt mir um ehrlich zu sein ein bissel schnell vor, ich denke mal ne 3/4 stunde dürfte es schon sein, vor allem bei nebel, du sagtest ja, dass du teilweise mit 50km/h gefahren bist...


melden

Zeitverlust während der Autofahrt?

18.03.2008 um 16:35
sry kommt davon wenn man schnell liest:)
meine ersten beiden fragen sind fast schon beantwortet, steht ja doch im text.
aber was meins tdu mit autouhr geht falsch? ich mein die kann stunden vor oder nachgehen, hauptsache du hast dort mal regelmäßig nachgeschaut? sogesehen müsste dir schon was im auto aufgefallen sein


melden
mondscherbe Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeitverlust während der Autofahrt?

26.03.2008 um 17:00
erstmal danke für die (teils ernsten, teils lustigen und teils dummen) antworten.
eins vorweg: ich bin weiblich.

einen epileptischen anfall kann ich zu 100% ausschliessen, da ich mich vom arzt diesbezüglich untersuchen hab lassen. ich leide nich an epilepsie und bin im grunde kerngesund.

ich habe nie behauptet dass ich an eine entführung durch aliens oder andre wesen glaube. ich WÜNSCHE mir WIRKLICH dass es eine plausible erklärung dafür gibt.

weil die frage aufkam ob ich was gehört hatte während das licht da war/auf mich zukam: ja, durchaus, ein surren, das näher kommt und verstummte als das licht plötzlich verschwand.

@Tenzin:
halbe stunde deswegen, weil ich die strecke beinah täglich fahre. die wohnung liegt auf dem weg zu meiner schule.
auf die autouhr habe ich nicht geschaut, da ich ja wusste, dass sie falsch geht.
auszuschliessen ist auch, dass ich die uhrzeit daheim falsch gelesen hatte. meine DIGITALuhr/wecker lügt nicht XD

&& ja ich bin älter als 18, nämlich 22. ^-^

@p1staz13:
dank für den hinweis, ich werde mich kundig machen über diese strecke.


melden

Zeitverlust während der Autofahrt?

26.03.2008 um 17:11
@mondscherbe
einen epileptischen anfall kann ich zu 100% ausschliessen, da ich mich vom arzt diesbezüglich untersuchen hab lassen. ich leide nich an epilepsie und bin im grunde kerngesund.

... ein seriöser arzt, weiß aber auch, dass epilepsie nicht ausschließbar - schon gar nicht zu 100% - ist. bereits eine halbe stunde nach einem anfall kann per EEG (dem gängigen untersuchungsmittel) üblicherweise nichts mehr erkannt werden. ein MRT kann den auslöser eines epileptischen anfalls maximal 12 stunden nach einem anfall erkennen lassen.

deiner beschreibung nach, bin ich immer noch überzeugt, dass du einen epi-vorfall gehabt hast ...

mgG

derWaldkauz
~o~



melden
mondscherbe Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeitverlust während der Autofahrt?

26.03.2008 um 17:18
@derwaldkauz:

wenn ich so einen anfall hatte, wär ich doch den berg runtergerollt? ich hätte doch die kontrolle über mein fahrzeig verloren, oder nicht?
achja, einige meinten dass ich unbewusst rechts rangefahren bin. das geht nicht. man kann auf dieser straße nirgends ranfahren.
was mich halt immer noch sehr stutzig macht, dass das ganze "am stück" passiert ist, also alle handlungen ganz normal verliefen ohne dass es momente gab, in denen was fehlte. (meine güte, ich hoffe man versteht was ich meine, es ist so schwer zu erklären)

ich schau mal ob ich heute noch die zeit finde an die stelle hinzufahren wo das mit dem licht passiert ist, damit ihr euch ein besseres bild machen könnt.


melden

Zeitverlust während der Autofahrt?

26.03.2008 um 17:26
Warum hast du deisen Bericht nicht einfach per Mail verschickt??


melden
mondscherbe Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeitverlust während der Autofahrt?

26.03.2008 um 17:30
@monsterfrank
weil es nicht erlaubt war.


melden

Zeitverlust während der Autofahrt?

26.03.2008 um 17:35
eingeschlafen und geträumt??????????????????????????????????????????????????????????????????


melden

Zeitverlust während der Autofahrt?

26.03.2008 um 17:42
Zitat von mondscherbemondscherbe schrieb am 17.03.2008:Text
fetter Text


melden

Zeitverlust während der Autofahrt?

26.03.2008 um 18:14
Guten Tag,

ich denke zuerst einmal sollten wir alle unwahrscheinlichen Theorien ausschließen.
Dazu zähle ich zu aller erst die Entführung von Außerirdischen.
Dies ist schlichtweg nicht möglich, denn zum einen fuhr das Fahrzeug eine mehr oder weniger konstante Geschwindigkeit, sodass das Auto zum Halten gebracht oder so etwas wie eingefroren werden müsste. Jedoch funktioniert nur die Anhalte-Theorie, denn es ist schlichtweg physikalisch nicht möglich, ein fahrendes Auto, sozusagen einzufrieren, bzw. erstarren zu lassen. Außer schockgefrieren, doch dann wäre auch der Insasse erfroren und gestorben. Zudem wäre das Auto dann den Berg hinunter geglitten. Darüber hinaus wäre eine enorme Energiezufuhr von Nöten. So hätten die grünen Männchen das Auto zum anhalten bringen müssen. Jedoch hätte sich der Insasse dann daran erinnert.
Na gut, nun kommt von bereits Entführten: Ja, die haben mir damals auch so ein Mittel gegeben, damit ich mich an nichts erinnere.
Nun gut, gute Idee, doch gibt es da ein Problem: Wie setzt man den Entführten zurück an das Auto, bringt ihn dazu, das Auto zu starten und an die alte Stelle zurückzufahren?
Und wie bekommt man es hin, dass der Insasse eine nathlose Erinnerung hat?
Haben die grünen Männchen so ein präzises Mittelchen, welches genau auf die Sekunde funktioniert? Und was macht man mit eventuell anderen Autos, die die selbe Stelle erreichen könnten? Wohl wohl auch mal schnell schockgefrieren :D
Wenn mir einer der Vertreter Ich bin entführt worden, glaubt mir-Theorie sagen kann, wie die grünen Männchen dies hinbekommen haben, dann wäre ich sehr dankbar :D ABER BITTE DIE PHYSIKALISCHEN GESETZE BEACHTEN!!!
Denn die gelten für alle, vor allem für grüne Männchen, die ahnungslose und unschuldige junge Frauen nachts gegen 0 Uhr entführen.

Ich denke, du hattest wie schon öfter hier erwähnt, einen eleptischen Anfall, wohl wahrscheinlich, als du den Bericht einwarfst. Das grelle Licht könnte ein Raser gewesen sein, der einfach zu nah aufgefahren ist und zu dem Fernlicht an hatte, denn dieses ist auf Landstraßen plausibel. Du konntest es nicht erkennen, da du für Sekunden geblendet warst und das Auto längst weiter gerast ist.

Greets:

MC Homer



melden
mondscherbe Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeitverlust während der Autofahrt?

26.03.2008 um 18:21
@mchomer:
danke für deine gute antwort.
nunja, aber ich bin mir sicher dass es kein auto/motorradfahrer/sonstiges fahrzeug war, dass mich überholte. wie ich schon geschildert habe, war das licht IN meinem auto. es war ziemlich merkwürdig. ich hab meinen führerschein nicht erst seit gestern und fahre oft nachts. ich weiss wie es ist von einem fahrzeug bei nacht überholt zu werden. und das war einfach etwas komplett anderes! ich weiss nicht was es war und ich maße mir auch nicht an es zu benennen.
das surren hörte sich auch nicht nach einem fahrzeug an. hm, wie soll ich es beschreiben? es klang einfach ziemlich rau und war erst leise, dann immer lauter zu vernehmen. aber weniger als würde etwas näher kommen, sondern mehr als würde es stärker den raum ausfüllen.


melden

Zeitverlust während der Autofahrt?

26.03.2008 um 20:18
Hätte sie einen epileptischen Anfall am Briefkasten gehabt hätte sie jemand wärend dieses langen Zeitraums sicher entdeckt auch wenn es schon zu später Stunde war. Zum Beispiel jemand der nochmal mit dem Hund gassie geht ect. Aber ganz ausschließen kann man das auch nicht.

Das man einen Anfall wärend der Autofahrt ausschließen kann, da keine Ausweichmöglichkeit, nimmt schonmal eine Menge "Spielraum."

@mondscherbe bist du wirklich sicher das du nach diesem Licht normal weiter das Auto gefahren hattest mit dem selben Tempo bevor das Licht kam?

Hmm und welches Fahrzeug gibt ein surren von sich? Gäbe es da welche die zumindest ein ähnlich klingendes Geräusch von sich geben? Dein Fall ist auf jedenfall sehr interessant vorrausgesetzt du flunkerst uns nicht an. ;) Aber das hoffe ich mal nicht. ^^


melden

Zeitverlust während der Autofahrt?

26.03.2008 um 22:22
Ich glaube dir, ganz ehrlich...hast du einige nicht sehr spezifische psychische und somatische Symptome wie Schlaflosigkeit, Albträume und Dunkelangst oder muskelbeschwerden....jetzt nach der ganzen sache? Wenn ja könnte das ja ne entführung durch ausserirdische gewesen sein...ich weiss jetzt werden viele sagen ich hab nen knall, aber er wäre nicht der erste und man sollte diese Menschen ernst nehmen und nicht verspotten...es gibt mehr dinge zwischen himmel und erde die wir uns nicht erklären können


melden

Zeitverlust während der Autofahrt?

26.03.2008 um 22:27
es gibt ne menge was wir nicht verstehen


melden

Zeitverlust während der Autofahrt?

26.03.2008 um 22:37
mondscherbe
Bekannte von meinem Bruder hatten ein ähnliche Erlebnis, wobei der Zeitfaktor der gegenteilige war.
Sie fuhren auf der Autobahn nach Italien, kannten die Strecke von früheren Fahrten, wußten, wie lange sie brauchen würden usw.
Sie wurden am Zielort von Freunden erwartet, und als sie dort ankamen, waren sie 2 Stunden "zu früh" dort.
Sie haben dann ihren ganzen Weg erinnert, und dabei fiel ihnen auf, daß ihnen auch ca. 200 km der Strecke fehlten, die waren sie nicht gefahren! Zu Beginn dieser fehlenden Strecke war ihnan allen ein sehr grelles Licht aufgefallen, sie hatten die Sonnenblenden heruntergeklappt - und dann war wieder alles normal, und sie konnten erst rückwirkend feststellen, daß man sie offenbar um 200 km versetzt hatte.


melden