weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Namensliste hingerichteter Hexen

207 Beiträge, Schlüsselwörter: Hexen
marco23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Namensliste hingerichteter Hexen

07.11.2010 um 17:00
Hat eine Frau Ehebruch begannen hat man sie als Hexe abgestempelt.
Hat eine Frau Rote Haare gehabt hat man sie als Hexe abgestempelt.
Hat eine Frau kräuter im Wald gesammelt hat man sie als Hexe abgestempelt.

Lauter unschuldigen Menschen Ermordet worden....die Kirche und die Ketzer haben es Möglich gemacht.

Leider

Für die Ketzter war es ein Gutes geschäfft,die haben dafür Kohle(Geld) bekommen.


melden
Anzeige

Namensliste hingerichteter Hexen

07.11.2010 um 17:14
@marco23
marco23 schrieb:Für die Ketzter war es ein Gutes geschäfft,die haben dafür Kohle(Geld) bekommen.
häh? die ketzer haben dafür geld bekommen?
die wurden doch auch verfolgt, gefoltert und hingerichtet...


melden
marco23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Namensliste hingerichteter Hexen

07.11.2010 um 17:18
@wobel

am schluss als das die Kirche das als fehler eingesehen hat...aber davor waren die angestellte !
soviel ich weiß, habe es mal eine Doku bei N24 über das Thema gesehen.


melden

Namensliste hingerichteter Hexen

07.11.2010 um 17:23
@marco23
wie bitte? ketzer waren angestellte?
ich glaub da hast du irgendwas gründlich missverstanden.
schlage doch bitte mal den ausdruck "ketzer" nach.


melden

Namensliste hingerichteter Hexen

08.11.2010 um 11:53
wer hat das dokumentiert? und wieso?
Die H-Sondergruppe der SS hat soweit ich weiß die ausführlichste Dokumentation erstellt; die sogenannte Hexenkartothek.

Die Nazis vertraten die Theorie, die als Hexen angeklagten Männer und Frauen hätten einer alten arischen Religion gehuldigt, und seien von den Juden (bzw. dem aus dem Judentum hervorgegangenen Christentum) verfolgt worden.

Diese Theorie versuchte die Abteilung „Weltanschauliche Forschung und Auswertung“ des Reichssicherheitshauptamtes mit Hilfer der Kartothek zu beweisen.

Wikipedia: Hexenkartothek


melden

Namensliste hingerichteter Hexen

08.11.2010 um 13:42
@kätzchen

Die Heilige Inquisition war das größte Verbrechen der Röm.Katholischen Kirche

Mit diesem Thema habe ich mich auch etliche Jahre befasst und laß einige Bücher und Dokumentationen über die Hexenprozessen der Heiligen Inquisition. Abertausende Frauen und Männer wurden als Hexen oder Hexenmeister hingerichtet. Man rechnete aus, daß alleine während der Spanischen Inquisition (Dauer ca. 400 Jahre) ungefähr 10% der Gesamtbevölkerung Spaniens hingerichtet wurde. Ob diese hingerichtete Frau eine Hexe, Jüdin mit deutschen Namen oder einer Geschäftsfrau war, die sich im Namen der Kirche schuldig machte, kann man heute nicht mehr rekonstruieren. Verbrannt wurden alle Häretiker, sogar nur verdächtige Personen.
Hingegen die europaweite Heilige Inquisition dauerte länger, es begann offiziell im 13. Jahrhundert und endete erst im 19. Jahrhundert. Während dieser Zeit konnte die Kirche durch ihre Inquisition ihre Macht ausweiten und stärken.

Alle jene, welche sich im Sinne der Katholischen Kirche schuldig machten, mußten sterben. Es reichte schon, wenn eine Frau eine andere Frau beschuldigte. Das allene galt schon als Beweis für den Inquisitor, daß man eine Hexe war. Jahrhundertelang loderten die Scheiterhaufen über ganz Europa.

Napoleon war der erste mächtige Staatsmann, der sich strikt gegen dieses Abschlachten im Namen Gottes einsetzte. Er war ein überzeugter Gegner der Kirche. Napoleon raubte während seines Italienfeldzuges die geheimen Archive des Vatikan. Er nahm sämtliche Unterlagen nach Paris mit, es waren über 30 Pferdewägen voll mit Kisten. In den Kisten befanden sich die Unterlagen, Prozesse, Urteile und Personenlisten aus den geheimen Archiven des Vatikans. Leider gingen auf dem Weg mindestens 30 Kisten verloren. Nachdem diese Urteile durchgelesen wurden, sendete er diese wieder zurück an den Vatikan wo sie bis heute in den Archiven lagern, ein kleiner Teil wurde bereits für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Soldaten Napoleons befreiten alle inhaftierten Personen in Spanien, welche im Sinne der Kirche schuldig waren. Man errechnete, daß zwischen 1200 und 1900 europaweit viele Hunderttausend "Hexen" den Tod fanden. Es wurden auch lästige Geschäftsfrauen von anderen "angeschwärzt". Sobald eine Person zum Inquisitor ging und ihm erzählte, sie hätte eine gewisse Frau bei eindeutiger "Hexentätigkeit" beobachtet (Fliegen am Besen, Treffen mit dem Teufel...usw) - war sie eindeutig schuldig. Man konnte dem Inquisitor alles erzählen udn er glaubte auch alles. Niemand konnte diese beschuldigte Person noch retten. Ihr Schicksal war besiegelt. Wenn sie alles abstritt, wurde sie solange gefoltere, bis sie unter Schmerzen, das sagte, was der Inquisitor hören wollte. Folterungen galten als legitimes Mittel zu Wahrheitsfindung. Auch wenn diese Geständnisse unter der Folter erzwungen wurden.

Auf diese Weise wurden ganze Familien-Clans ausgerottet, auch mächtige Frauen und Männer. Hatte jemand einen Zorn auf den anderen, dauerte es nur wenige Tage und der oder die beschuldigte Person war nicht mehr am Leben oder saß zumindest lebenslang im Kerker. Die Mehrheit der beschuldigten Personen waren leider Frauen, egal ob sie reich oder arm waren. Die Kirche holte sich sowieso das Eigentum dieser hingerichteten Person.

Man sagt zwar, daß die letzten Frauen um 1790 verbrannt wurden, doch das ist nicht ganz richtig. Inoffiziell und vereinzelt wurden noch etliche Frauen bis Anfang des 20. Jhdts. von fanatischen Christen getötet - Verdacht auf Hexen-Betätigung.

Eine Hexe oder Hexenmeister war man schnell, man konnte ein angesehener Bürger einer Stadt sein, wenn der Inquisitor eine geheime Information mit dem Namen dieser Person erhielt, dann konnte ihm sein Ansehen, seinen Einfluß und sein Geld nicht mehr retten. Auf diese Weise verschwanden viele unliebsame Kaufleute, reiche Bürger, arme Bürger, Bäuerinnen und adelige Personen für immer.

Die Heilige Inquisition war das größte Verbrechen der Römisch Katholischen Kirche. Im Namen Jesus Christus wurden zwischenn 1200-1900 in Europa und Amerika mindestens eine Million Menschen hingerichtet bzw.getötet.....

Papst Johannes Paul der II. entschuldigte sich vor einigen Jahren für die Verbrechen, welche seine "ehrgeizigen" Kirchenangehörigen in der Vergangenheit begingen. Es war nur seine persönliche Entschuldigung. Denn an der Unfehlbarkeit der Kirche darf weiterhin nicht gerüttelt werden.


melden

Namensliste hingerichteter Hexen

08.11.2010 um 20:24
@seashellpeter
Danke is ziemlich interessant, war also Napoleon eine art Vorreiter für das ende der Hexenverbrennungen?


melden

Namensliste hingerichteter Hexen

08.11.2010 um 22:01
@soulbreaker

Spätestens ab dem Höhepunkt der Hexenverbrennungen (Inquisition) gab es natürlich sehr viele Menschen, welche das Vorgehen der Kirche für falsch erachteten. Es kann nicht im Sinne Gottes sein, Menschen hinzurichten, auch keine "Sünder". Man wußte, daß auch Unschuldige hingerichtet werden. Darüber waren auch etliche Kirchenleuten erbost über diese brutale Vorgangsweise, welche der Papst für gut erachtete.

Die Katholische Kirche des Mittelalters bis in das 19. Jahrhundert kann man mit heute nicht vergleichen. Sie waren die mächtigste und auch reichste Institution in Europa und sie war unfehlbar. Wer damals in der Öffentlichkeit die "Heilige Inquisition" kritisierte, stellte sich gegen den Papast (also gegen Gott) und der war bereits dem Tod geweiht.

Ab dem 11. Jahrhundert fürchtete die Kirche Kritiker, welche ihre Macht schwächen könnten, das war der Grund für die brutale Vorgangsweise. Jeder, der die Bibel oder die Kirche kritisierte, mußte entfernt werden. Es gab schon Gruppen in Frankreich des 11.Jhdts, die Waldenser, welche den Reichtum der Kirche kritisierten, denn das stand im Gegensatz zur Lehre Christi. Die Gruppe der Waldenser in Frankreich und Spanien fanden immer mehr Anhänger. Das mußte die Kirche bekämpfen, sonst hätten sie bald abertausende kirchenkritische Menschen um sich und sie würden ihre Macht verlieren. Das war der Grund, weshalb man mit der Heiligen Inquisition begann. Jeder der nur im leisesten verdächtigt wurde, dessen Tod war bereits besiegelt. Das ist klar, daß nach 300 Jahre "Scheiterhaufen-Brennen" alle Menschen vor der Kirche Angst hatten.

(Luther hatte zu seiner Zeit um 1520-40 viel Glück, viele Unterstützer und er war sehr klug. So gelang es ihm den Vatikan zu kritisieren und die Reformation durchzuboxen. Glück, mächtige Untersützter und seine Klugheit bewahrten ihm vor dem Scheiterhaufen.)

Napoleon war der erste Herrscher nach vielen Hundert Jahren, welcher der Kirche die Stirn bot. Er haßte die Geschäftemacherei mit dem Glauben und die Heuchelei und ihren Reichtum, den die Kirche auf brutale Weise den Menschen weggenommen hatte. Die französische Revolution richtete sich auch gegen den reichen Klerus, nicht nur gegen den reichen Adel und das Königshaus.

Napoleon war der erste, den die Kirche nicht kaufen, darüber war der Papst sehr verärgert. Seit dem frühen Mittelalter machte die Kirche Geschäfte mit den Königshäusern um ihre Macht und ihren Reichtum auszuweiten.

Während der Französischen Revolution und den Napoleonischen Kriegen verlor die Kirche sehr viele Gebäude und Wertanlagen. Napoleon wollte Kaiser von ganz Europa werden, dazu brauchte er jedoch den Vatikan. (Die Kirche von damals kann man mit der heutigen nicht vergleichen. Sie hatten noch immer ihre Verbündeten. Denn die Feinde Napoleons waren die Unterstützer der Kirche. Sie war noch immer sehr mächtig und sie hatte die besten Beziehungen).
So schloß er Frieden mit dem Kirchenstaat, doch nur unter einer Bedingung. Zum Beispiel, daß der Staat ein Mitspracherecht in der Kirche hat. Napoleon wollte bei der Vergabe hoher Kirchenämter, ebenfalls mitreden. Die Kirche willigte ein, man brauchte sich gegenseitig.

So erhielten die Kirchenleute zum ersten Mal einen Beamtenstatus - damit man sie besser kontrollieren konnte. Die geraubten Prozess-Unterlagen der Inquisition erhielten der Vatikan wieder zurück und die verschwanden wieder im Heiligen Offizium.

Man kann sagen, die französische Revolution und Napoleon hat der Kirche einen Teil der Macht genommen.
Nach dem Tod Napoleons holte sich die Kirche vieles ihrer verlorenen Macht zurück, doch sie wurden nie mehr so mächtig wie in der Zeit zwischen 1100-1700. Die Kirche hatte noch immer viele Unterstützer, wie Österreich, Spanien, Bayern....
Ab 1850 verlor die Kirche immer mehr an Einfluß, Macht, Autorität. Geblieben ist ihnen der immense Reichtum und Ländereinin Italien. Ab 1900 verloren sie auch das mit der Zeit.

Die Inquisition gab es bis 1850 und die Liste der "verbotenen Bücher" wurde erste 1963 aufgehoben. Die letzten 200 Jahre gab es nicht mehr so viele Opfer, welche im Namen der Kirche hingerichtet wurden. Angeblich brannte der letzte Scheiterhaufen um 1790. Innoffiziell wurden Hexen, Häretiker bis 1880-1900 im Namen der Kirche hingerichtet. Das war nicht mehr offiziell, denn die letzten 200 Jahre stellten sich viele Staaten gegen den Papst und gegen die willkürliche Machtausübung der Röm.Kath.Kirche.

Wenn Du genauer darüber bescheid wissen willst, so findest Du im Web einige gute Webseiten darüber.

Google: "Napoleon - Vatikan - geheime Archive - Inquisition".

Tschüss!


melden

Namensliste hingerichteter Hexen

08.11.2010 um 22:06
@seashellpeter
Vieln dank :) man da hab ich ja ne menge jetzt zulesen.


melden

Namensliste hingerichteter Hexen

08.11.2010 um 22:43
@seashellpeter

Vielen Dank! Und da soll nochmal wer daher kommen und sagen: ach war doch garnicht so schlimm, wie immer alle behaupten.

Und ich weiss, dass ich für die Namensliste keine richtige Quelle habe und man es daher auch nicht allzu kritisch betrachten sollte. Ich wollte nur mal lediglich darauf aufmerksam machen, wie viele Frauen ihr Leben für das Christentum lassen mussten, das auf einem Wahn begründet war. Und da gibt es keine Ausrede von wegen da hat die Religion nichts mit zu tun


melden

Namensliste hingerichteter Hexen

09.11.2010 um 07:41
@marco23
Du hast geschrieben dass durch dei ganzen Hinrichtungen Geld verdient wurde; aber bitte warum?


melden

Namensliste hingerichteter Hexen

09.11.2010 um 09:23
pumpkins schrieb:Du hast geschrieben dass durch dei ganzen Hinrichtungen Geld verdient wurde; aber bitte warum?
Es ging wie so oft um Macht und Geld. Da das Vermögen der Verurteilten eingezogen wurde, traf es sehr oft besonders reiche Bürger. Vor allem reiche Witwen waren das Ziel der Hexenanklage, da sie einerseits viel Geld hatten, aber andererseits keinen einflußreichen Beschützer mehr.

Frauen galten nicht viel zum Beginn der Neuzeit, hatten kein politisches Stimmrecht und durften keine politischen Ämter besetzen. Das blieb so bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts.


melden

Namensliste hingerichteter Hexen

09.11.2010 um 09:52
@konstanz
Hui das ist ja Schlimm! Und sowas ging von der Kirche aus?


melden

Namensliste hingerichteter Hexen

09.11.2010 um 10:09
Unsinn, die meisten Hexenanklagen wurden von weltlichen Gerichtsbarkeit verhandelt und abgeurteilt.

Die zahlreichen Lynchmorde sind auch ein Beweis dafür, dass die weltlichen und kirchlichen Gerichtsbarkeiten, dem Willen nach Hexen-Blut in der Bevölkerung nicht hinterher kamen.

Die Hexenverfolgung wurde in weiten Teilen vom Volk getragen, daran besteht kein Zweifel. Mit einer zunehmenden Institutionalisierung, gab es dann immer mehr Nutznießer der Verfolgungen, so das diese irgendwann angefangen haben, die Verfolgungen aus Eigenintresse anzuheizen (die schon angesprochenen Enteignungen von Hexen).
Die Kräuterfrauen im Wald sind definitiv nicht Ziel von solchen Interessen gewesen, die haben nämlich nichts, was sich zu enteignen lohnt.
Und das rothaarige als Hexen galten ist auch ein Mythos des 19. Jahrhunderts.

Nebenbeibemerkt: Hat sich eigentlich schon mal eine protestantische Kriche für die Hexenverfolgung entschuldigt. Luther meinte ja auch das die Hexenverfolgung, in deren Zeit er ja lebte, gerecht sei.

Man stelle sich doch mal vor was passiert wäre, wenn eine der beiden Seiten (katholisch/protestantisch) gesagt hätte, das der Glaube an Hexen eine Häresie sei. Dann wären denen vermutlich die Gläubigen weggelaufen, weil die sich gedacht hätten, das jemand der die Hexen leugnet, ja zweifellos mit dem Teufel im Bunde stehen müsse.


melden

Namensliste hingerichteter Hexen

09.11.2010 um 11:38
neurotikus schrieb:Hat sich eigentlich schon mal eine protestantische Kriche für die Hexenverfolgung entschuldigt.
Die Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern hat sich 1997 für die Unterstützung der Hexenverfolgung entschuldigt.
neurotikus schrieb:Man stelle sich doch mal vor was passiert wäre, wenn eine der beiden Seiten (katholisch/protestantisch) gesagt hätte, das der Glaube an Hexen eine Häresie sei.
Der Hexenglauben galt in der katholischen Kirche als Ketzerei. Sie schickte deswegen anfangs massenhaft Inquisitoren durch Deutschland, um den Glauben an Hexen zu bekämpfen, beugte sich dann aber bald dem Volkswillen und der staatlichen Macht.


melden

Namensliste hingerichteter Hexen

09.11.2010 um 12:45
Wikipedia: Hexenjagd_%281996%29

Schöner Film zu diesem Thema. Man sollte sich vor Augen führen, dass in der Regel Person A, Person B der Häresie bezichtigt. Das dabei eher persönliche Gründe (Gier, Hass, Macht, usw.) im Vordergrund stehen sollte allen klar sein.

Mag sein, dass es zu den Anfangszeiten noch ernsthafte Versuche gab Häresie zu bekämpfen, aber dieser kleine Funke der Licht bringen sollte entwickelte sich schnell zu einem alles vernichtenden Lauffeuer, indem Denunziantum at its best vollführt wurde.


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Namensliste hingerichteter Hexen

09.11.2010 um 12:58
@Kaetzchen
nun ich denke du wolltes ja wohl mit den Listen den Menschen einfach auch einen NAMEN geben...nicht nur eine Zahl-die dann wieder mal nicht "gesehen"wird-von daher versthe ich deine Auflistung schon...
Gibts das auch noch heute??

http://weltderwunder.de.msn.com/history-gallery.aspx?cp-documentid=150464560

Hexenverbrennungen in Nairobi

http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hexenverfolgung.html

Die letze Hexenverbrennung fand in Deutschland wohl 1756 , andere Quellen 1775 statt.



Um 1793 wurde die letzte Frau als Hexe ermordet. Das war dann die letzte offizielle Hinrichtung, die in Akten festgehalten wurde. Hinterher haben allerdings noch das Gemeine Volk ab und an aus persönlicher Überzeugung heraus selbst, also inoffiziell, Hand angelegt.

Heutzutage gibt es in vielen Entwicklungsländern (speziell in der unteren Hälfte Afrikas) immer noch ähnliche Hinrichtungsmotive, die dem damaligen Problemen ähneln. Es wird sogar innerhalb der Staaten versucht, die Verfolgung von Hexen in unabhängigen Ländern zu legalisieren.


melden

Namensliste hingerichteter Hexen

09.11.2010 um 13:53
Der letzte Hexenprozess in Europa fand 1944 statt.

Die schottische Hausfrau Helen Duncan wurde nach dem witchcraft act von 1735 zu neun Monaten Haft verurteilt.

Erst 1951 wurde der witchcraft act außer Kraft gesetzt. Seitdem sind in Europa keine Hexenprozesse mehr möglich.


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Namensliste hingerichteter Hexen

09.11.2010 um 14:16
@konstanz
Danke ...aha. meinst du sie ?
http://www.victorzammit.com/book/german/chapter11german.htm

http://www.gral.de/cache//6357Hexenprozeß_GW57.jpg

Anna Göldi wurde 1782 im Schweizer Kanton Glarus wegen Verzau­berung und Vergiftung der Tochter ihres Dienstherren geköpft
sie wurde immerhin * offiziell rehabilitiert
http://derstandard.at/3370323?seite=3
leider nicht mehr vollständig zu erhalten...


melden
Anzeige

Namensliste hingerichteter Hexen

09.11.2010 um 14:19
die anna göldi steht übrigens auch nicht auf der liste von @Kaetzchen.
schon komisch, dass gerade die bekannten und mehrfach beschriebenen fälle dort nicht zu finden sind, oder wie seht ihr das?


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Angekündigter Tod?51 Beiträge
Anzeigen ausblenden