Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Meine kleine Fledermaus

135 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kreaturen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Meine kleine Fledermaus

28.09.2004 um 15:46
@pioneer:

Also, für mich sieht das auch nach Fake aus.... schon der Schwanz allein sieht eher aus wie der Arm eines Tintenfisches.

Hast du niemanden im Bekanntenkreis, der Zugang zu einem Röntgengerät hat?!...wäre interssant, ob 'ES' ein Skelett hat, denn dies so filigran zu faken ist kaum möglich.

Noch sind wir zwar keine gefährdete Art, aber es ist nicht so, daß wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden


melden

Meine kleine Fledermaus

28.09.2004 um 17:09
Naja wenn es ein "Kunstwerk"/Fake ist, dann ist es sehr gut gemacht, denn man kann ja genau die Adern und an den flügelähnlichen Gebilden sieht man Knochen/Knorpel durch die Haut hindurch.

@pioneer: Von wo wurde denn die untersuchte Probe hergenommen? Von innendrin oder von außen? Oder vom großen Fußzeh? :)
Wenn nämlich der ganze Wicht aus Kalk ist na dann gute Nacht....
Aus was besteht er denn sonst noch so??

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
""!MARK MY WORDS!""

- www.digitalrocks.de -



melden

Meine kleine Fledermaus

28.09.2004 um 17:36
Schick mir bitte michael_maier.k3@gmx.de


We are not alone


melden

Meine kleine Fledermaus

28.09.2004 um 18:24
Meiner meinung nach ist das ein Fisch denn man sehr genau in diese Position geschnipselt hat !

wenn man den Kopf ein bischen nach vorn beugen lässt und die angeblichen Flügeln nach innen mit dem Kopf verbindet erkennt man die Augenhöhlen die angeblich die Schultern sind , die beiden Arme sind die Rippen und die Beine das ende des Fisches das in zwei Beine geschnipselt wurde!!
der Schwanz könnte eine Mutation -missbildung- sein !!
der Mund ist der Mund nur von der anderen Seite den die Augen sind die Nasenlöcher des Fisches, die Flügel sehen nämlich aus wie Kiemen!!
die Flügel hätten nicht die Aerodynamik zum Fliegen da diese Limetten würden es nicht erlauben zu fliegen!!!!


was sagt ihr dazu
?????????????????????

In nomine patris et filii spiritus sancti


melden

Meine kleine Fledermaus

29.09.2004 um 22:22
hmmm,
ich kann das irgendwie net nachvollziehen o.ô

Man kann alles erreichen, wenn man nur daran glaubt!


melden

Meine kleine Fledermaus

29.09.2004 um 23:18
KorbenDallas hat es auf den Punkt gebracht !

MIKESCH

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus



melden

Meine kleine Fledermaus

30.09.2004 um 10:44
ein getrockneter dämon?



~~*"Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen." (Winston Churchill)*~~


melden

Meine kleine Fledermaus

30.09.2004 um 12:42
Anhang: Seeteufel_Fluegellinie.jpg (125 KB)
Ich schliesse mich Realzerog an und gehe sogar noch einen Schritt weiter.
Bin überzeugt, dass man mit einem grossen (15Kg) Seeteufel, einem scharfen Filetiermesser und ein wenig morbider Phantasie dieses Gebilde erschaffen könnte.

Als Denkansatz dazu hab ich mir ein Seeteufelbild ergooglet und mal die Flügel Linie des Thread-Monsters eingezeichnet.

Es könnte sich bei Pioneers Fledermaus evtl. wirklich um einen Tiefseefisch handeln, den man kunstvoll zurechtgeschnitten hat und man ihn nun quasi von innen in Richtung Rückrat betrachtet.
Somit wären die Augen z.B. die Augen des Seeteufels von z.T. innen und von aussen gesehen, denn man erkennt auch eine Linie zwischen Auge und Mundwinkel auf beiden Seiten. Sieht so aus, als ob die Kopf/Augenpartie des Seeteufels dort geschickt ausgeschnitten und umgeklappt worden wäre...

...was meint ihr?!



Noch sind wir zwar keine gefährdete Art, aber es ist nicht so, daß wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden


melden

Meine kleine Fledermaus

30.09.2004 um 12:53
Anhang: seeteufel_schnittmuster.jpg (41,5 KB)
hier noch ein Bild mit einem stümperhaft eingezeichnetem Schnittmuster ;)

Noch sind wir zwar keine gefährdete Art, aber es ist nicht so, daß wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden


melden

Meine kleine Fledermaus

30.09.2004 um 13:46
@ hitchhiker

klingt plausibel.

nur eine sache stört mich: wieso sollte jemand vor 150 jahren einen fisch zurechtschnippseln und dann wieder zurück ins meer werfen? wieso wurde dieser fisch dann nicht von anderen fischen ausgefressen und wieso ist dieser fisch mumifiziert?

~~*"Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen." (Winston Churchill)*~~


melden

Meine kleine Fledermaus

30.09.2004 um 13:54
ich wills auch sehen sonst kann ich nicht mitsprechen Joanna84@gmx.de

WeNn EiNeM dIe ScHeIsSe BiS zUm HaLs StEhT...sOlLtE mAnN dEn KoPf NiChT hÄnGeN lAsSen


melden

Meine kleine Fledermaus

30.09.2004 um 13:59
blätter eine seite zurück, habe das bild von pioneer hochgeladen.

~~*"Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen." (Winston Churchill)*~~


melden

Meine kleine Fledermaus

30.09.2004 um 14:31
Anhang: beast.jpg (38,0 KB)
@realzerog
kann diese Erklärung leider nicht nachvollziehen... Für mich klingt sie ziemlich unlogisch.

Die Aussage von Hitchhiker aber, dass irgend ein Fisch zurechtgeschnitten wurde um die gewünschte Form zu bekommen stimmt mit meinen Vorstellungen überein, ich habe mich dazu auch in meinem letzten Post geäußert.

Im Anhang ist ein Bild mit diesem "Ding" und einem Rochen übereinander gelegt. Die Grundformen stimmen fast überein. So kann man erkennen welche Stellen entfernt wurden (zB im Kiemen-Bereich). Unten ist noch ein Vergleich der Schnauze.

Hier sind noch weitere Indizien, dass es sich hier um einen Rochen handelt, die sich aber anhand des Fotos nicht erkennen lassen:

-Falls diese "Fledermaus" Knorpel hat, dann ist es 100% eindeutig, dass es ein Rochen ist, denn die einzigen Knorpeltiere sind Haie und Rochen.

-Auf dem Schwanz können auch mehrere Giftstachel vorhanden sein, die Haben viele Rochenarten für Selbstverteidigung

-Die Rüchseite des Tieres sollte Dunkler sein oder eine Musterstruktur aufweisen (weil das eigentlich der Rücken des Rochens ist)


melden
pioneer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Meine kleine Fledermaus

30.09.2004 um 15:48
Hallo zusammen..Entschuldigt bitte, dass ich nicht mehr geantwortet habe, aber mein PC hatte einen Total-Absturz! Habe eure Meinungen gelesen und denke auch, dass es sich um einen auseinander geschnittenen Fisch oder Rochen handeln müsste. Nur frage ich mich, warum hat dieses Objekt dann am ganzen Körper Stacheln? (also sie fangen vom Hinterkopf an und enden an der Schwanz-spitze. Der Rücken hat auch die gleiche Haut-Struktur wie an den "Flügeln") ..und wieso hat er einen so unnaturlichen Schwanz?? Nach meinem Wissen hat ein Rochen einen andere Form, und nicht wie die eines Tintenfisches,oder??


melden
pioneer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Meine kleine Fledermaus

30.09.2004 um 16:06
Hallo Fox, die entnommene Probe wurde an der linken + rechten Flügel-Oberseite und am (von dir aus gesehen) am linken Unterarm, wo die Flügel anfangen entnommen. Du kannst es aber nicht sehen, weil die Fotos vor der Proben-Entnahme gemacht worden sind. Dieser Kryptozoologe hat mir geschrieben, es hätte einen hohen Kalkanteil, was für eine Muschel oder Seeigel sprechen würde, des weiteren hätte Ihn die detaillierte Oberfläche sehr erstaunt, denn wenn es sich um ein Fake handeln würde, wäre das sehr gut gemacht geworden. Er schrieb weiter, er stehe momentan vor einem Rätsel, dass sich nur anhand der Fotos nicht klären lassen wird. Schrieb noch zum Schluss, er würde der Geschichte dieses Objektes weiter auf den Grund gehen und mich dann informieren, was er rausgefunden hätte. Naja, momentan bin ich so schlau wie am Anfang... :|


melden

Meine kleine Fledermaus

30.09.2004 um 16:16
Ahh jetzt kann ich es auch sehen

Damals wurde ich zu Mehl verarbeitet.Und jetzt bin ich ein leckeres Brot,Roggenbrot.


melden

Meine kleine Fledermaus

30.09.2004 um 16:19
@ pioneer

du hast doch erzählt, dass das viech ca. 150 jahre alt sein soll.

zu meinen fragen, die anzweifeln lassen, dass es sich um ein fake handelt:

wieso sollte jemand einen fisch so präparieren und dann zurück ins meer werfen?
wieso ist der leichnam nicht verwest?

hat der kryptozoologe was zum alter herausgefunden?



~~*"Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen." (Winston Churchill)*~~


melden

Meine kleine Fledermaus

30.09.2004 um 19:02
Hi@all !

Mich würde auch interessieren, aus welcher Region das Viech stammt.
- Südsee ? -

Denn selbst falls es Fake wäre, - zu welchem Zweck wurde es erstellt... ?

Intuitiv würde ich sagen, es ist kein Fake ! Aber wenn doch, dann eins,
das nicht als Touristennepp produziert wurde, sondern für okkulte Praktiken.

Allerdings bin ich sowieso Grundsätzlich der Ansicht :

Was tot ist, gehört in den Bauch, oder bestattet, aber nicht in Spiritus
und schon garnicht in die Vitrine...

Doch muß Jeder selbst wissen, womit er sein Heim "schmückt",
bzw. , - was er sich so ins Haus holt.

Möge DIE MACHT mit uns sein !

MIKESCH

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus



melden

Meine kleine Fledermaus

30.09.2004 um 20:40
nordsee fisch dir was!!!
;)
ne scherz

wie wurden dan die augen gmacht (glaub das fische keine nasenlöcher ham weil sie ja durch kiemen atmen) .....

Wir sind die primitivste art, wir sind materiel!!!


melden
pioneer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Meine kleine Fledermaus

30.09.2004 um 21:00
Also; ich habe dieses Objekt einem Herrn abgekauft; dessen Urgrossvater es einem Fischer abgekauft hatte, folglich also ca. 150 Jahre. Sie hatten dieses Objekt immer zuhause, ich meine , blieb immer in der Familie. Ich habe natürlich auch nachgefragt, aus welchem Meer es denn gefischt worden sei, da er es aber selber nicht wusste und ja auch inzwischen alle gestorben sind (begreiflicherweise..!) kann ich es auch nicht sagen. Zum Alter: Nein, er hat nichts darüber geschrieben, er meinte, es wäre auch keine detaillierteren Angaben nur anhand den Bildern möglich.


melden