Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

2.206 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Zeitreisen, Daniel Weizenbaum, Katastrophenprophezeihung

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

24.02.2011 um 14:24
@Asgaard
Asgaard schrieb:und wenn dieser brief in vielen sprachen und ländern bekannt ist, denke ich, dass man ihn nicht ganz missachten sollte
Ist er aber nicht, das ist ja gerade der WItz...


melden
Anzeige
Asgaard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

24.02.2011 um 14:29
@Commonsense
Na dann glaube ich, dass uns jemand verarschen will..

;)


melden

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

24.02.2011 um 14:35
@Asgaard

So sehe ich das auch


melden

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

24.02.2011 um 20:18
Schon merkwürdig wie diese Zeitreisenden wie Pilze aus dem Boden schießen mittlerweile - Ardon Krep, John Titor, Daniel Weizenbaum.... wann kommt wohl der nächste Spinner mit so ´ner Story!?


melden

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

24.02.2011 um 21:56
Nabend !!!!!!!!

Mmmmmh ok.....

Herr Weizenbaum,

Da sie sich in der Zukunft befinden werden sie sicher bemerkt haben,
das Wir ihren Brief gelesen haben.

Frage:
Was sollen Leute in Foren ausrichten wenn sie für spinner gehalten werden ??
Wie können Datenmengen in die Vergangenheit geschickt werden?
Würde mir gerne selber was sagen......

Jetzt mal im ernst, wenn eine Weltmacht von so
einer Technologie oder Methode hört würde sie sich diese an sich reissen,
keine Sau würde was davon mitbekommen.
Außerdem woher weiss er wo er die Nachricht hinkoordiniert.
Wenn man so mit der Vergangenheit kommunizieren könnte
kann er ja mehrere Nachrichten zukommen lassen oder
quasi chatten?? ;-)
Und uns mehrere ereignisse nennen können die nicht
immer Monate oder Jahre später passieren sondern
eher so Wochenausschnitte z.B. Thema Lybien - Wie endet es?
Dann wäre es glaubhafter und man könnte es gleich in angriff nehmen.

MFG Maddin


melden

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

25.02.2011 um 02:11
@darkExistence

DarkExistence schrieb:
Ich würde mal sagen der Hr. Gödel hat da nicht so recht den Durchblick.


Sagt eine Menge über dich aus.

DarkExistence schrieb:
Wenn man bei Gödel genau hinschaut, z.B. beim Beweisbarkeitsprädikat greift er teilweise auf eine Formel zurück, die vor allem dadurch glänzt dass sie ihre eigene Unbeweisbarkeit erweist....


Der Unvollständigkeitssatz...wieso muss man da genau hinschauen? Den eizigen Kontext den ich erkennen kann, weshalb du es erwähnst, könnte der sein, dass sich der performative Widerspruch auch im Zeitparadoxon zeigt.
Es sagt aus, das ich nicht in jeder Hinsicht alles hinnehme was von anerkannten Größen kommt, oder gekommen ist. Wer behauptet es gibt keine Zeit täuscht sich. Sicher gibt es genug unauflösbarer Widersprüche. Es steht jedem frei bezüglich des Beweisbarkeitsprädikats und der Verformulierung etwas zu äußern. Warum bringst du Gödel in Zusammenhang mit dem Zeitparadoxon?
Für den es keine Zeit gibt, hat auch kein Problem mit einem Zeitparadoxon.

Was sagt es denn für eine Menge über mich aus? Das ich etwas kritisches über eine "Größe" schreibe und obendrein noch keine Ahnung habe... ja so wirds wohl sein.


melden

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

25.02.2011 um 03:02
@darkExistence
darkExistence schrieb:Was sagt es denn für eine Menge über mich aus? Das ich etwas kritisches über eine "Größe" schreibe und obendrein noch keine Ahnung habe... ja so wirds wohl sein.
Nein, ich glaube nicht, dass du keine Ahnung hast. Jedoch, der Kontext den du wählstest:
Mathematik, Logik, Gödel, kein Durchblick, ist etwas unglücklich gewählt.
darkExistence schrieb:Warum bringst du Gödel in Zusammenhang mit dem Zeitparadoxon?
Für den es keine Zeit gibt, hat auch kein Problem mit einem Zeitparadoxon.
Ich fange einfach mal an: Wer kennt es nicht, dieses Paradox : "Ich lüge immer!"
Eigentlich ist es aber kein Paradoxon, sondern ein Beweis.

Wenn ich immer lüge, sage ich genau dann und nur dann die Wahrheit, wenn ich sage:“Ich lüge immer“

Damit ist bewiesen, dass es möglich ist, immer zu lügen selbst dann, wenn ich eine Aussage treffe die Wahr ist. Das heisst weiter in einem vollständigen System
System (alle Lügen) :
1.Einstein hat die RT nicht erfunden.
2.Die Erde ist eine Scheibe.
3.usw...
gibt es immer eine Aussagen, die nicht bewiesen werden kann. (Selbstbezüglichkeit)

Das Zeitparadoxon verhällt sich ganz ähnlich...hier bin aber noch am grübeln.

Ja, deshalb habe ich Gödel mit dem Zeit Paradoxon in Zusammenhang gebracht.


melden

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

25.02.2011 um 03:16
Ja, ich verstehe.

Es ist nur so, dass es für mich ohne vereinfachte Springerei hier nicht möglich ist Beiträge zu verfassen. Zum Thema - Es gibt keine Zeit und Gödel müsste man erschöpfend 50 Seiten, oder mehr schreiben. Wer will das lesen, daher auch radikale Schlußfolgerungen aus nicht umfassend dargelegten Zusammenhängen. Sicher ist das mit der Selbstbezüglichkeit so, aber ob Zeit und unbelebte Materie etwas für Selbstbezüglichkeit übrig hat. ich weiss nicht so recht, ob das so ist.


melden

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

25.02.2011 um 07:54
@m-finity
m-finity schrieb:Was sollen Leute in Foren ausrichten wenn sie für spinner gehalten werden ??
ganz einfach: die 2010er Erdbeben in Haiti und Chile bereits 2009 vorhersagen, dann werden die Ankündigungen der Katastrophen für 2012 auch ernst genommen.

aber solche Gedankengänge sind für einen Durchschnittsstudenten im späten 21. Jh wohl schon viel zu kompliziert. ;)


melden

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

25.02.2011 um 09:12
@darkExistence
darkExistence schrieb:aber ob Zeit und unbelebte Materie etwas für Selbstbezüglichkeit übrig hat. ich weiss nicht so recht, ob das so ist.
Aber man kann doch alles in die Sprache der Mathematik übersetzen.

Also ich habe mir das in etwa so gedacht, ich betrachte die Zeit als Block (Daumenkino), jede Seite dieses Blockes stellt einen Zeitpunkt der Weltlinie (ich glaube das heisst so) dar, dieser Block nun steht als System, wie zuvor die ganzen Lügen ein System bildeten, so muss es doch eine Seite geben, die widersprüchlich ist, die einen Selbstbezug zum ganzen Block herstellt, also rein theoretisch, oder?


melden

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

25.02.2011 um 10:03
corpuls schrieb:Ardon Krep, John Titor, Daniel Weizenbaum.... wann kommt wohl der nächste Spinner mit so ´ner Story!?
@Radix

Das wären unzählige Variablen und Zeitlinien, für jede Handlung, und jedes Ereignis was irgendwann und irgendwo im Universum passiert....


melden

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

25.02.2011 um 10:48
@Legion4
Legion4 schrieb:Das wären unzählige Variablen und Zeitlinien, für jede Handlung, und jedes Ereignis was irgendwann und irgendwo im Universum passiert....
Was genau hast du denn da vor?


melden

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

25.02.2011 um 11:47
@geeky
geeky schrieb:aber solche Gedankengänge sind für einen Durchschnittsstudenten im späten 21. Jh wohl schon viel zu kompliziert.
Womit sie sich in der Gesellschaft der heutiger Astrolügner befinden.

Die sehen hinterher auch immer, daß ein Erdbeben astrologisch vorbestimmt war.


melden

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

25.02.2011 um 13:54
Zeitdilatation

genauso wie ardon krep, scheint auch dieser Zeitreisende die grundlegende eigenschaft von Zeitdilatation zu verdrehen.
Wüsste zu gerne wie damit " daten" versendet werden sollen.aber ist so oder so schwachsinn alles, brb 12 mai.


melden
emil2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

25.02.2011 um 16:50
zeitreisen ja ja ein jahrelanges thema und das immer noch von mir. informationen die aus der zukunft kommen klingt jetzt etwas unvorstellbar kommen eigentlich aus der vergangenheit. eine information ist nur eine gesetzmäßigkeit die aus einer anderen zusammensetzung in eine form gebracht wurde. alles was in form kommt wie das zb aus dem samen ein baum entsteht ist bereits schon vorhandene information welche sich zur festen materie emtwickelt. um information aus der zukunft=vergangenheit zu bewegen=zeit=energie bedarf an einer imlposiven reaktion (urknall) welche nicht mehr sichtbar und messbar ist. klingt paradox ist aber immer die lösung in solchen gesetzmäßigkeiten. nur war in der vergangenheit immer die gesetzmäßigkeit der paradoxie das nicht verstandene problem keine in form gebrachte nachricht in die vergangenheit zu bewegen.

gruß vanmoren ich bewege jetzt meine nachricht aus der augenblicklichen vergangenheit in die zukunft welche in der vergangenheit gelesen wird.


melden

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

26.02.2011 um 02:18
@Legion4

Ich will es noch mal anders Formulieren:

Wenn es möglich ist, alles in die Sprache der Mathematik zu übertragen und jedes hinreichend mächtige formale System entweder widersprüchlich oder unvollständig ist, so muss es eine nicht beweisbare "Seite" jenes Blockes geben, ganz egal wie viele Variable oder Zahlen du benötigst.

Oder?


melden
psycomind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

01.03.2011 um 22:39
ich bin auch der überzeugung das man das was passiert ist sowieso nicht mehr ändern kann
es klingt zwar logisch aber die erdbeben gebiete sind schon lange bekannt und da wird es sowieso irgendwann tote geben^^ egal wer uns das vorraussagt
zum zweiten wenn sie nicht wissen ob wir die nachricht erhalten haben (rein hypothetisch)
dann hat sich A: Nichts geändert oder
B:wenn sich was verändert hat konnten sie es nicht wahrnehmen weil wie kann man sich denn sicher sein das es eine alternative geschichte gab?
das mit der wahrnehmung ist da ehh so eine sache denn wie wollen wir etwas wahrnehmen
was gar nicht passiert ist^^
oder andersherum wie nimmt man war das etwas anders passiert ist als es eigentlich passieren konnte?


melden

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

02.03.2011 um 00:35
nie im leben wird am 13. mai derartiges passieren.
ich wette mit jedem von euch um einen euro^.^


melden

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

02.03.2011 um 01:10
so einen schrott giebt es nicht und wenn dann würde er wissen das man es erhalten hatt weil er in der zugunft ist und alles lessen kann und wenn esin der zukunft das forum niht gibt kann er da auch nichts versenten so ein plötzin und wenn es pasirt dann lache ich nur darüber :D weil es nie basirt 1 tag nch meinem gerbutsag ja klaro villt wünsche ich es mir ja :P


melden
Anzeige
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisender Daniel Weizenbaum

02.03.2011 um 05:06
Lächerlich, wie soll man Erdbeben verhindern? Absoluter Witz.


melden
406 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt