Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

10.426 Beiträge, Schlüsselwörter: Ostsee, Kreisstruktur
nas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 12:09
@sanny76
Nicht wahr? :)


melden
Anzeige

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 13:27
@Lupo1954
@geeky
Die Geschichte wird noch interessanter.
Auf Seite 398 hatte ich schon einmal ein Bild gepostet und einmal das Objekt und Schleifspur mit Kante gekennzeichnet:

ted5212 ox33

Eigentlich passt das ganz gut zu der ersten allgemein bekannten Sonaraufnahme vom OX-Team.
Auch die sogenannte Schleifspur ist zu sehen.....

Nun ist dieses aber eine Luftaufnahme aus einem Flugzeug von einem ganz anderen Ort auf der
Erde, denn hier ist das Wasser viel klarer, als in der Ostsee.
Sollte es wirklich noch mehr von diesen Objekten geben? Alles nur Zufälle? Oder gar Fakes?
Ein richtiges Mysterium ist diese ganze Geschichte allemal.

Das Standbild mit der Luftaufnahme stammt aus einer französischen Doku zu Atlantis.
Da ich leider der französischen Sprache nicht mächtig bin, kann ich zu dem Kommentar dazu nichts
weiter sagen.
Was halten ihr denn davon?

Bei ca. 12:19 Minuten sieht man die Aufnahmen aus dem Flugzeug:

http://www.youtube.com/watch?v=r4t64shrqx0


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 14:08
@lenzko
Das sind Filmaufnahmen vor der Ägypischen Küste vor Alexandria.
Die Verunsicherung nimmt zu.
Wahrscheinlich sehen wir alle schon scheibenförmige Gespenster.


melden
nas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 14:13
Wenn ich schon die Abydos Hieroglyphen sehe -.- ...Leute, bitte...


melden
klapsbude666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 14:19
achja das ostsee objekt

und gibt es neues, alienleichen, hyroglypen oder so?


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 14:40
@klapsbude666
ein kaputter Tauchroboter, seltsam deprimierte Schatztaucher und das Versprechen, in den nächsten zwei Wochen die ultimative Sensation aufzutun.
Die Meute wartet ungeduldig auf Futter in Form von Videos, Bildern und Berichten und wird allmächlich ungeduldig.
Mit anderen Worten: Du hast hier die letzten Tage nichts verpasst.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 15:19
Neuer Artikel in der schwedischen Zeitung "Aftonbladet" :

"It could be a listening station"
Mystique tätnar around the circle on the Baltic seabed.
After barely five days forced now tax letarna Dennis Åsberg and Peter Lindberg, returning from the area.
– Electronics has inexplicably been broken, it is as if something does not want us to be there, "says Dennis Åsberg.
For a week then came Dennis Åsberg and Peter Lindberg in route to third dive on the circular mysterious object on nearly 90 meters deep. The expedition had to be interrupted prematurely due to tax letarnas equipment inexplicably crashed on the spot.
-Our sidscanner broke, a cord to the robot we use brann and electronics in the boat stopped, says Dennis Åsberg.

Inexplicable
He has no explanation as to why so much of the equipment broken.
– Last time occurred the similar things. Finishing our satellite phones to work. It is as if something does not want us to be there.
Yesterday, said Anders Autellus, former captain of the submarine fleet, the Aftonbladet that he believed the circle was part of an old submarine trap. There is a theory that Dennis Åsberg rejects.
There is absolutely no such. What can I say at once.
Beveled 90-degree angles
Sentence with it aborted expedition was to take samples and figuring out what the subject matter is of nothing.
"We wanted to determine whether it is" man made ", but we cannot. We are not a bit wiser now than in the past, quite the contrary. I can't explain what caused the channels with 90-degree angles on the subject. It also looks as if the channels are beveled in some places, says Dennis Åsberg.

Magnetic base
When the former ubåtskaptenen Autellus may hear about the destroyed electronics, he has some ideas about what it could be.
– It may be something that the Soviet Union placed there. A bottenbaserad interception station-a kind of alarm to alert ytstridskrafter that a submarine was in the area, "he said.
– Bottom of the Gulf of Finland is also very magnetic, high iron contents can, which may interfere with delicate instruments.

Could it be the military signal interference?
It is incredibly difficult to signalstöra under water. It would be such a thing as had also seen any transmitter and it does not exist. It is just a hole.
Despite setbacks with the equipment will not Dennis Åsberg and his colleagues interrupt their enquiries.
– No, we are out again as soon as we changed the articles.

http://www.aftonbladet.se/nyheter/article15115975.ab


melden
schaut-mal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 15:44
Der Zeitungsartikel zeigt ein sehr interessantes Bild:

http://gfx.aftonbladet-cdn.se/image/14989576/356/normal/50527b22306ac/ufojakt1.jpg


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 15:45
einen Schekel?


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 15:55
@schaut-mal
Das Thema mit dem Schekel hatten wir schon ab Seite 147......
siehe hier: Diskussion: Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 16:13
@schaut-mal
Hier siehst du auch in einer Skizze vom OX-Team, dass sie mit einer Leine am nächsten Felsen
eine Boje befestigt haben...........

t9e7ce4 yggd


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 16:48
@lenzko
Wenn ich dieses (wahrscheinlich automatisch übersetztes) Kauderwelsch-Englisch richtig verstanden habe, haben sie ihre Expedition abgebrochen wegen "tax lethana" (= tödliche Steuern???) und dann nödeln sie lange daüber, dass alle ihre Geräte ausgefallen sind und zuletzt tritt ein U-Boot Kapitain auf und erklärt das ganze als russische Geheimeinrichtung.
Bitte verbessert mich, wenn ich was falsch verstanden habe, aber die Sache wird immer absurder.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 17:10
Die Grenzwissenschaftszeitung hat zwischenzeitlich eine Erklärung abgegeben.
Diese Dinger wird man öfter finden. Sie sehen aus wie ein Pilz gegossen aus
einem bestimmten Material, vermutlich doch eine betonähnliche Masse und
wurde im zweiten Weltkrieg als Markierungszeichen für Uboote in Massen abgesetzt.
Allerdings waren die von diesem Mann bezeichneten Betonklötze etwas kleiner.
Jedenfalls ist das Zeug von Menschen gebaut worden, ist kein Mysterium und
stammt aus dem zweiten Weltkrieg, was auch immer es nun genau darstellen mag.
Man sieht auch eindeutig den Guss.
Gießt mal dicken Pudding in eine Schüssel. Es bilden sich Absätze....
Dasselbe sieht man auf den Fotos der Nahaufnahmen.
So beschreibt es auch einer der Forscher. Ein Guss aus neuerer Zeit.
Also auf keinen Fall Atlantis, Aliens und schon gar kein Mysterium.
Ich denke solche Artikel sind prima für das Phänomen Sommerloch in den Medien.


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 17:24
@Habaguck64
Von solchen Markierungszeichen habe ich noch nie was gehört. Für was sollen sie gut gewesen sein? Ich werde mich mal schlau machen...
Wenn das Ding da unten massiv ist, sind das etwa 34000 Kubikmeter Beton. Eine gewaltige logistische Leistung und sehr teuer.
In den vergangenen vier Wochen habe ich schon eine Menge Erklärungsversuche gelesen, dieser ist nicht gerade der schlüssigte. Wie kommen z.b. die Steine auf das Ding?


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 17:33
@Habaguck64
Habaguck64 schrieb:Die Grenzwissenschaftszeitung hat zwischenzeitlich eine Erklärung abgegeben.
Welche Grenzwissenschaftszeitung denn? Hast du da vllt. eine Quellenangabe bzw. einen Link?


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 17:56
Lupo1954 schrieb:Wenn das Ding da unten massiv ist, sind das etwa 34000 Kubikmeter Beton. Eine gewaltige logistische Leistung und sehr teuer.
Ausgehend von einem minimalen Zementgehalt von 350 kg/m³ (Wikipedia zu Unterwasserbeton) sind dazu gut 12.000 Tonnen Zement notwendig, Kies und Wasser sollten vor Ort ausreichend vorhanden sein. Ich sehe zwar keinen Sinn darin, da unten einen so dicken Klops hinzusetzen, aber für übermäßig aufwendig halte ich es nicht.


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 18:45
@geeky
Sind 300 große Lastwagen voll Zement oder ein sehr großer Frachter. Dann hat man es aber noch nicht gebaut. Man muß den geeigneten Kies finden und herantransportieren und das Ding letztendlich bauen - 80 Meter unter Wasserkante.
Für ein Abhöhr-Dings würde eine Boje reichen. Mehr als ein oder zwei Kubikmeter Raum wird man für die Elektronik ja wohl nicht brauchen.
Wie mans auch dreht und wendet, das Ding ist zu groß für eine Abhörstation.
Wenn sich schon alle eine mögliche Lösung ausdenken, hätte ich auch eine:
Wie wärs, wenn dort ein havariertes Utom-U-Boot liegt, dessen Reaktor man in Beton eingegossen hat? Gegen eine gezielte Verklappung irgendwelcher anderer Schweinereien spricht die Gegend. Das hätte man irgendwo in den Weltmeeren gemacht in 8000 Meter Tiefe.


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 18:56
Habaguck64 schrieb:vermutlich doch eine betonähnliche Masse und
wurde im zweiten Weltkrieg als Markierungszeichen für Uboote in Massen abgesetzt.
60 meter im durchmesser markierungszeichen?...wers glaubt wird seelig :)


wird normaler beton unter wasser hart?


melden

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 19:12
@andreasko

https://www.google.de/search?q=unterwasserbeton


melden
Anzeige

Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee

15.07.2012 um 19:57
trotzdem müsste man dieses Objekt in eine Art Form giessen,bzw schalbretter oder was weiss ich...so in eins kann man den nicht absetzen,muss vor Ort gegossen werden sollte es aus Beton sein...das glaube ich kaum


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden