Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Altenheim - "Geisterklingeln"?

113 Beiträge, Schlüsselwörter: Altenheim, Klingeln, Pflegeheim, Altersheim, Geisterklingeln

Altenheim - "Geisterklingeln"?

13.02.2018 um 22:22
@rammsteinlifad

Ich habe mich mit dem Thema beschäftigt nachdem eine verstorbene Person, in naher Bekanntschaft sich durch Telefonanrufe bemerkbar machte, kurz nachdem er starb. Und dies mehrfach. Es klingelte das Telefon seiner Freundin, angezeigt wurde seine Handy Nummer( er war schon Tod), nach abheben war nicht's zu hören. Alle Telefon e in seinem Haus spielten einige Zeit verrückt bis irgendwann Ruhe einkehrte.

Es heißt, dass sich verstorbene am ehesten durch elektromagnetische Wellen bemerkbar machen können,kannst du alles nachlesen.

Warum weshalb,weiss ich nicht.


melden
Anzeige

Altenheim - "Geisterklingeln"?

13.02.2018 um 22:34
Ich find es aber schon extrem gruselig bzw. stellen solche Phänomene unserer Sichtweisen der Dinge komplett auf den Kopf.


melden
Benandante
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Altenheim - "Geisterklingeln"?

14.02.2018 um 04:16
@AlbertE
Allerseelen 2017 war ich bei meinen Eltern zu Besuch. Ich erwartete ein ein Paket mit Büchern, meine Jahresbestellung bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft, die ich mir immer noch in mein Elternhaus liefern lasse.

Morgens recht früh, so gegen acht, ging die Türklingel und ich dachte, es könnte der Paketbote sein. Ich ging zur Haustür und öffnete. Es stand niemand davor.
Da wir unten an der Straße eine weitere Klingel haben, bin ich um die Hausecke gegangen, bis hinunter zur Straße. Kein Mensch war weit und breit zu sehen.

Merkwürdig, dachte ich, und ging zurück, setzte mich in die Nähe des Wohnzimmerfensters und schaute auf die Straße herunter, weil ich hoffte, der Paketbote käme demnächst. Kein Mensch war auf der Straße.

Ungefähr zehn Minuten später klingelte es wieder. Ich ging wieder zur Tür; es stand niemand davor. Da ich jetzt davon ausging, dass sich - einen Tag nach Halloween -vielleicht Kinder einen Streich erlauben wollten, obwohl es in der Nachbarschaft meiner Eltern schon seit Jahren eigentlich gar keine Kinder mehr gibt, schaute ich noch einmal gründlicher auf dem Grundstück und vor dem Grundstück nach. Es war wirklich niemand dort. Nur mein Vater und ich waren zu Hause.

Das ging den ganzen Vormittag so weiter: So im Abstand von 10-15 Minuten klingelte die Haustürklingel, als ob jemand hereingelassen werden wollte. Mittags endete es. Es ist vorher nie aufgetaucht dieses Phänomen und auch danach nie mehr wieder.

Natürlich denke ich als rationaler Mensch bei so etwas auch immer sofort an die Elektrik; möglicherweise irgendeine Fehlschaltung in der Klingelanlage. Aber müsste dies dann nicht gehäuft und regelmäßig weiter auftauchen? Warum endete es von selbst? Die Klingelanlage funktioniert übrigens tadellos. Der Paketbote kam dann am Nachmittag.

Da in meinem Elternhaus häufiger merkwürdige Dinge passieren, waren meine Eltern noch nicht einmal erstaunt darüber.


melden

Altenheim - "Geisterklingeln"?

15.02.2018 um 07:51
Hallo :)
Ich arbeite auch in einem Altenheim und das Phänomen ist mir bestens bekannt, bei uns ist es nicht nur das Klingeln wo keiner Klingeln kann auch die elektrischen Türen die über einen Schalter angehen öffnen sich von alleine und schließen sich auch wieder, die großen Balkonfenster zum Innenhof schlagen auf, das Licht über Bewegungssensor geht an uns aus, dann gibt es laute Knälle so dass du denkst "scheisse jetzt liegt irgendwo einer neben dem Bett" aber es ist nichts..

Also es sei dazu zu sagen dass ich definitiv an das Übernatürliche glaube und auch schon einige Erfahrungen gemacht habe. Gerade in einem Altenheim hast du oft unzufriedene ältere Menschen die sich von ihren Familien abgeschoben fühlen und vor allem die wissen ja auch dass man aus einem Altenheim in der Regel nur auf einem Weg rauskommt :( das ist halt nunmal so.. Dadurch sind da natürlich auch viele Menschen bereits verschieden und neue Bewohner ziehen ein, ein ewiger Kreislauf. Manch ein Bewohner (gerade unsere fitten) berichten auch schonmal dass Nachts jemand durchs Zimmer geht der kein Pfleger ist oder am Bett steht.
Ich kann mir schon vorstellen dass Altenheime sowas wie eine Art HotSpot sind, ich denke schon dass sich die Verstorbenen erstmal noch an ihr Leben klammern und da bleiben bis sie soweit sind zu gehen wenn man das so sagen kann.

Lg :)


melden

Altenheim - "Geisterklingeln"?

15.02.2018 um 19:36
@OneEyedGhoul

Genauso denke ist es.
Die Seelen brauchen noch etwas Zeit sich zurecht zu finden. Ich glaube noch nicht mal das sie noch etwas erledigen wollen, ich denke sie sind nach dem Übergang einfach verwirrt und wissen nicht genau was geschehen ist.
Wenn sie es dann akzeptieren, erst dann lassen sie los , zumindest stelle ich es mir so vor.


melden

Altenheim - "Geisterklingeln"?

15.02.2018 um 19:51
@AlbertE
Das sehe ich ganz genauso :)
Für mich ist das auf diese Weise zumindest plausibel.


melden

Altenheim - "Geisterklingeln"?

15.02.2018 um 22:54
@Benandante

So etwas habe ich auch schon gehört allerdings nicht mit klingeln sondern nächtliches trampeln auf dem Dach.


melden
Benandante
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Altenheim - "Geisterklingeln"?

16.04.2018 um 20:53
@AlbertE
Erzählen Sie doch bitte ein bisschen mehr davon...


melden

Altenheim - "Geisterklingeln"?

16.04.2018 um 22:29
@Benandante

Bei mir ist es ebenfalls das Elternhaus. Ich selbst habe es noch nicht gehört da ich dort nicht mehr wohne. Mein Vater ist ein bodenständiger Mann ,er selbst wurde davon nachts wach. Zuerst vermutete man ein Tier das über das Dach lief.Mein Vater hörte es einige Tage später nochmal und schloss von daher ein Tier aus,es waren Schritte etwas schwererem. Wieder ein paar Tage später beschwerte sich der Mieter im Nebenhaus, das jemand nachts über's Dach laufen würde. Irgendwann hatte der spuck ein Ende. Bis heute ungeklärt, man konnte nie Jemanden sehen draußen.

Das Haus wurde um 1940 erbaut. Ob es nun doch eine rationale Erklärung gibt, ? Mein Vater hat keine.


melden

Altenheim - "Geisterklingeln"?

18.04.2018 um 17:25
Durchaus interessantes Thema. Meine Tante ist selbst schon Jahrzehnte in der Altenpflege tätig und hat mir ebenfalls schon von klingeln aus den Zimmern kürzlich verstorbener Bewohner erzählt. Habe das eigentlich immer belächelt da ich, obwohl mir versichert wurde dass nur 2 Mitarbeiterinnen im Haus waren und das Zimmer verschlossen war, es sich um einen schlechten Scherz handeln muss.


melden

Altenheim - "Geisterklingeln"?

18.04.2018 um 18:24
Die Sache mit den DREIEN kann ich und auch meine Kolleginnen wie auch die Chirurgen bestätigen. Blinddarmentzündung, akutes Abdomen, Oberschenkelhalsbruch - ganz typisch. Da kamen immer drei Patienten mit den gleichen Beschwerden in ein bis zwei Tagen. Oft war es leider auch so, wenn's ums Sterben ging. Bin OP-Schwester.Immer die Dreierregel. Wir haben uns schon alle darauf verlassen können.


melden

Altenheim - "Geisterklingeln"?

18.04.2018 um 18:36
Vor meiner Lehre als OP-Schwester (Krankensr.) Gabs ein freiwilliges soziales Jahr im Altenheim. Musste viel und hart arbeiten. Aber ich hab's mir rausgenommen, bei den Sterbenden zu bleiben, bis sie es geschafft hatten. Ich fand's gemein, dass sie in ein einsames "Sterbezimmer" gebracht wurden, und keiner hat sich um sie gekümmert, nur alle paar Stunden nachschauen ob der BW endlich tot ist. Ja klar, viel Arbeit, zu wenig Personal. Aber da habe ich viele Menschen sterben gesehen, oft auch genau den Zeitpunkt in dem die Augen brachen. Ist echt so, man sieht wenn die Seele geht. Geisterartiges habe ich allerdings nicht erlebt, obwohl ich (illegaler Weise) auch Nachtdienste geleistet habe.


melden

Altenheim - "Geisterklingeln"?

18.04.2018 um 19:24
@Diehna

Ich hätte gerne eine Frage an dich! Passt nicht unbedingt hier her und mir fällt auch kein Thementitel dazu ein, wie ich es formulieren könnte.

Eine Freundin von mir nahm mich mal in die Leichenhalle mit, weil sie einen verstorbenen Kollegen sehen wollte.

Da ist mir aufgefallen, das die Toten unterschiedliche Gesichtsausdrücke hatten.
Einige sahen ganz entspannt aus, anderen sah man noch den Todeskampf an, den sie offensichtlich vor dem Sterben ausgesetzt waren.
Bisher habe ich immer gedacht, nach dem Ableben entspannen sich die Gesichtszüge?
Scheint aber nicht immer der Fall zu sein.

Wie sind deine Erfahrungen damit und wie könntest du dir das erklären?
Danke im voraus für deine Antwort.


melden

Altenheim - "Geisterklingeln"?

18.04.2018 um 22:02
@AgathaChristo
Also, als erstes Mal: die Augen bleiben im Tod halboffen, ausser jemand klebt die Lider mit Pflaster zu. Bis die Leichenstarre einsetzt, dann bleiben die Augenlider auch zu. Wenn die Augen halb offen bleiben, trocknen die Augen aus, werden schrumpelig. Außerdem klappt nach dem Tod das Kinn nach unten. Man bindet dem Toten mit einer Mullbinde ums Kinn und den Kopf damit der Mund geschlossen bleibt. Das alles vor Einsetzen der Leichenstarre. Manchmal meint man der Tote sieht angespannt aus. Kann sein, dass der Kopf schief lag, oder auch weil sich die Gesichtshaut entspannt und die tiefen Falten umso mehr sichtbar werden. Manche allerdings sterben sehr schwer, weil sie Angst hatten, nicht gehen wollten, am häufigsten aber weil sie noch etwas zu erledigen, zu klären gehabt hätten. Die Fingernägel wachsen im Übrigen nicht mehr, das Gewebe der Finger (alles andere auch) verliert Flüssigkeit und schrumpft, deshalb der Eindruck. Ohne eine gewisse Pflege des Toten (allein gestorben, uä.) Hat dieser einen "natürlichen" Gesichtsausdruck, das heißt er sieht geplagt aus. Offener Mund als ob er schreien möchte, usw. Außerdem finde ich es sehr interessant (blöder Ausdruck) dass nicht alle Körperzellen gleichzeitig sterben. Darmzellen bleiben noch länger lebendig, da ist das Gehirn schon abgestorben. Deswegen, glaube ich, sollten Tote wie früher einfach üblich, drei Tage Zuhause liegen dürfen. Die Menschen hatten dafür noch mehr Verständnis. Außerdem tut es der eigenen Seele gut so intensiv Abschied nehmen zu können und es klar wahrnehmen zu können dass ein Geliebter Mensch jetzt tot ist.


melden

Altenheim - "Geisterklingeln"?

18.04.2018 um 22:05
@Diehna
Vielen Dank für deinen Beitrag. Du sprichst damit ein ganz wichtiges Thema an!


melden

Altenheim - "Geisterklingeln"?

18.04.2018 um 23:35
Ganz vergessen: die Fenster wurden damals mit dunklen Tüchern verhängt. Einfacher Grund, besonders im Sommer, die Fliegen kamen nicht rein. Der Leichnam stinkt nach drei Tagen noch nicht. Fliegen wollen allerdings recht schnell an einem toten Körper die Eier ablegen. Meist an Körperöffnungen (Augen, Nase, Mund), an Weichgewebe, wo sich die Larven relativ schnell hineinfressen können. Damals gabs auch eine Weihrauchschale oder andere Kräuter wurden neben dem Toten verräuchert. Weil Fenster verhängt und noch kein Strom, gabs halt ringsum Kerzen. Das mögen Fliegen auch nicht. So nebenbei. Zur Aktivität brauchen Fliegen helles, bzw. Sonnenlicht.


melden

Altenheim - "Geisterklingeln"?

19.04.2018 um 19:57
@Diehna
Danke für deine Beiträge.


melden
Kleinesding
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Altenheim - "Geisterklingeln"?

19.04.2018 um 23:57
Also, ich mache sehr oft Nachtschicht bei uns im Heim und es kam schon ein paar mal vor, dass es in der Toilette in der Tagespflege (Die nachts natürlich leer ist) geschellt hat.
Warum, keine Ahnung.
Die Tür war zu und alle Bewohner lagen friedlich im Bett.
Wenn ich ehrlich bin, will ich auch gar nicht wissen warum es da schellt, sonst würde ich wahrscheinlich keine Nachtschicht mehr machen.

Ich hab auch schon mal Schritte in der alten Kapelle auf Station nachts gehört (das Heim war früher ma ein Krankenhaus).

Keine Ahnung wer da so sein Unwesen treibt.
So lange nichts durch die Gegend fliegt.


melden

Altenheim - "Geisterklingeln"?

20.04.2018 um 00:51
Warum denn nicht, die Leute sind meistens jahrelang in diesem Gebäude. Verbringen den Rest ihres Lebens da. Kennen jeden Stein, der verbaut wurde. Etwas anderes gibt's eh nicht zu sehen. Meinen Respekt für alle alten Leute, sie wissen soviel ûbers Leben, haben sovieles schon erlebt. Haben soviel Wissen in sich. Können mit diesem Wissen, ihrer Erfahrung uns Jungen Menschen ganz viel weiterhelfen.


melden
Anzeige

Altenheim - "Geisterklingeln"?

20.04.2018 um 01:18
Und wenn Gott sagt: Komm zu mir, dann sollte der Mensch nicht dazwischenfunken. Mein Opa sagte er würde gerne in seinem Garten sterben. Im August goss er im Friedhof die Gräber seiner Familie. Sein geliebter Garten liegt genau neben dem Friedhof. Am Strasseneingang des Friedhofes, mit der Giesskanne in der Hand brach er zusammen und hatte einen plötzlichen Herztod. War sofort tot, ohne Leiden, und fast so wie er es sich gewünscht hatte
Seine Frau, meine Oma, war sehr traurig. Verheiratet seit über 60 Jahren, und plötzlich ist er weg. Ich sagte ihr, dass er doch so gestorben ist wie er es sich gewünscht hat, und dass Gott ihm diesen Wunsch erfüllt hat, weil er ihn mag. Jeder sollte seinen eigenen Tod erleben dürfen. Ich bin nicht für Sterbehilfe, auch nicht bei Tieren. Und wenn es noch so schrecklich ist, jeder muss seinen Tod selbst erfahren. Aber dieser Mensch muss ja nicht alleine sein, wenn es soweit ist. Meistens habe ich mit ihnen geredet, ohne Antworten, aber irgendwie waren die Sterbenden einfach beruhigter. Hab ihnen öfter gesagt dass sie gerade am sterben sind, dass ich dableibe, dass es nicht schlimm ist.


melden
530 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Atlantis656 Beiträge