Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

5.569 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Video, Leben Nach Dem Tod ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

18.11.2021 um 10:37
Zitat von NashimaNashima schrieb:Die Begründung hinkt aber daran das "die Natur" eben nicht immer wieder ganz von vorne anfängt.
Touche das ist mir gestern gar nicht aufgefallen natürlich fängt die Natur nicht immer wieder bei komplett bei Null an sry Denkfehler xD


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

18.11.2021 um 11:14
Zitat von NashimaNashima schrieb:Nicht zwingend, einem "Geist" welcher sich selbst erfahren möchte käme eine Evolution gar entgegen (aus philosophischer Sicht).
Na ja. Das ist nun wirklich esoterische Spekulierierei (um mal das Schw…-Wort mal außen vor zu lassen).
Nee, bin wieder raus :)


1x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

18.11.2021 um 11:53
Zitat von NemonNemon schrieb:Na ja. Das ist nun wirklich esoterische Spekulierierei (um mal das Schw…-Wort mal außen vor zu lassen).
Nicht wirklich, das geschilderte wird in der Philosophie des Geistes behandelt. Jeder Religion oder Leben nach dem Tod gläubigen, esoterische Schwurbelei zu unterstellen, das hingegen ist billig.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

18.11.2021 um 12:32
@wanagi

ich las grad deinen beitrag und der erinnert mich an die geschichte von dorothy eady...schau dir das mal an, falls du die geschichte noch nicht kennst.

Wikipedia: Dorothy Eady


der englische wiki beitrag ist noch etwas umfangreicher

Wikipedia: Dorothy Eady


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

18.11.2021 um 22:37
Ein sehr interessantes Thema, ich habe schon oft überlegt, wie es mit uns nach dem Tod eigentlich weiter geht. Da es niemand so recht weiß und es keine wirklichen Beweise gibt, hat natürlich jeder eine eigene Sichtweise darauf.

Ich "glaube" an die Wiedergeburt, oder besser halte es für nicht ausgeschlossen. Irgendwie schwer zu glauben, dass mit dem Tod auch unsere Seele einfach verschwindet, ins Nirgendwo. Ist es so unrealistisch, dass unsere Seele sich einfach eine neue Hülle sucht und somit Leben neues entsteht? Dabei will ich auch nicht ausschließen, dass da auch andere Lebewesen wie Tiere inbegriffen sind. Diese Vorstellungen werden ja auch im Buddhismus und Hinduismus wiedergegeben, sprich, jeder Mensch hat ein Karma-Konto, mit guten Taten hat man im nächsten Leben ein erfülltes Leben, ganz schlimme Menschen werden dann mit der Wiedergeburt als Tier "bestraft". So als Schwenk zur Rubrik Religion aber zum Thread-Thema doch passend.

Ob Berichte von Menschen, die äußern wieder geboren zu sein, will ich auch nicht als Fake abtun, auch wenn immer ein gewisses Maß an Misstrauen mitschwingt, da viele gerne fame oder sonst was werden möchten. Es stellt sich natürlich immer die Frage, warum die einen sich erinnern können und andere nicht, eigentlich echt unfair :D


4x zitiert1x verlinktmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

19.11.2021 um 01:51
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Da es niemand so recht weiß und es keine wirklichen Beweise gibt, hat natürlich jeder eine eigene Sichtweise darauf.
Ja, glauben darf jeder was er will, quasi.
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Irgendwie schwer zu glauben, dass mit dem Tod auch unsere Seele einfach verschwindet, ins Nirgendwo.
Eben das veranlasst ja den Einen oder Anderen zu einem Glauben. Absolut berechtigt halt.
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Ist es so unrealistisch, dass unsere Seele sich einfach eine neue Hülle sucht und somit Leben neues entsteht?
Je nach dem. Es ist scheinbar auch recht realistisch dass es halt wirklich nur so profan im "Nichts" endet.
Fragst Du einen Skeptiker, zuletzt von mir Erwähntes.
Fragst Du einen der an Geister/Seele und Konsequentes irgendwie glaubt, denn neigt man eher dem von Dir das ich zitiert habe zu. Meiner Meinung und meiner Erfahrung hier nach.
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Dabei will ich auch nicht ausschließen, dass da auch andere Lebewesen wie Tiere inbegriffen sind.
Ist doch denn auch eine stückweit wesentliche Frage. Oder hängt Seele von einem bestimmten Bewusstsein(/Intelligenz?) ab? Selbst da spalten sich doch schon die Meinungen. Bzw. ist es schwer allein das schon zu eruieren.
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Diese Vorstellungen werden ja auch im Buddhismus und Hinduismus wiedergegeben, sprich, jeder Mensch hat ein Karma-Konto, mit guten Taten hat man im nächsten Leben ein erfülltes Leben, ganz schlimme Menschen werden dann mit der Wiedergeburt als Tier "bestraft"
Das ist doch der Punkt. Warum werden dann immer Religionen als Bezugspunkt herangeholt? Es geht doch eben grundsätzlich darum, ob Religion denn eben "wahr" sein kann. Allein schon weil sich die unterschiedlichen Religionen ja schon fast per se gegenseitig widersprechen, zumindest teils und auch wesentlich.

Endet also letzlch darin, dass jeder glauben kann was er will. Zumindest geforderter Toleranz nach.
Kombiniert mit der Individualität der Menschen, kann das ja nur Reibungen ergeben. Jeder hat sein eigenes Weltbild und hält es für absolut.
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Ob Berichte von Menschen, die äußern wieder geboren zu sein, will ich auch nicht als Fake abtun, auch wenn immer ein gewisses Maß an Misstrauen mitschwingt, da viele gerne fame oder sonst was werden möchten.
Ist auch so´n Punkt. Es gibt meinem Wissen nach nichts das auch wirklich unumstößlich belegt ist. Es wird meißt nur behauptet und erzählt. Auf jeden Fall hat mich bisher nichts wirklich überzeugen können.
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Es stellt sich natürlich immer die Frage, warum die einen sich erinnern können und andere nicht, eigentlich echt unfair
Eben, auch eine irgendwie entscheidende Frage.


1x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

19.11.2021 um 02:20
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Endet also letzlch darin, dass jeder glauben kann was er will. Zumindest geforderter Toleranz nach.
Kombiniert mit der Individualität der Menschen, kann das ja nur Reibungen ergeben. Jeder hat sein eigenes Weltbild und hält es für absolut.
Dieser Absolutheits Anspruch ist immer ein Problem, egal welche Haltung dahinter steckt. Aber das aufzugeben und sich einzugestehen das man am Ende auch nur mehr oder weniger gut rät ist halt nicht so einfach. Manchmal vermute ich, dass es mehr als nur eine richtige Antwort geben könnte. Meist denke ich aber das einfach alle falsch sind ;)
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Ist auch so´n Punkt. Es gibt meinem Wissen nach nichts das auch wirklich unumstößlich belegt ist. Es wird meißt nur behauptet und erzählt. Auf jeden Fall hat mich bisher nichts wirklich überzeugen können.
Mich auch nicht.

Guter Beitrag @skagerak


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

19.11.2021 um 04:22
Das Leben was wir jetzt führen endet mit dem Tod, denn der physische Körper stirbt aber unserer Informationskörper, nenne ich es jetzt mal bleibt auf einer anderen Ebene bestehen, das sagen so gut wie alle Religionen und Naturvölker, vor unserem Leben hat sich das ganze Universum so entwickelt, dass wir entstanden sind, so dass wir jetzt existieren. Die Grundentstehungsinformation war schon immer da und wird auch immer da sein, die frage ist, wie "wir" auf der anderen Ebene erleben können oder ob wir auch eine Art Energiekörper haben und auch fühlen können. Wir leben um in diesem begrenzten Körper und Umgebung Erfahrungen zu machen, was wir allerdings davon mitnehmen ist offen, gehen wir davon aus, dass wir ein paar Informationen mitnehmen, so können wir ausgehen, dass jede Handlung und jeder Gedanke den wir haben irgendwo existent ist, in irgendeiner Zeit und könnte man RaumZeit so beeinflussn und krümmen könnte man diese abrufen und dann können wir davon ausgehen, dass das alles hier eine Fakewelt ist die wir wahrnehmen unsere Sinne gaukeln sie uns vor damit wir hier Informationen überhaupt abrufen können aber das alles ist Illusion denn in wirklichkeit verbergen sich dahinter wieder Welten um Welten die wir aber nicht wahrnehmen können.
Es ist eine Frage der Relevanz, wie nehmen wir etwas war und was sagt uns das? Was ist relevant für uns und welchen Sinn hat es?


1x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

19.11.2021 um 08:07
Die Frage ist meines Erachtens nicht korrekt. Es gibt Leben.
Zitat von wanagiwanagi schrieb:aber unserer Informationskörper, nenne ich es jetzt mal bleibt auf einer anderen Ebene bestehen, das sagen so gut wie alle Religionen und Naturvölker, vor unserem Leben hat sich das ganze Universum so entwickelt, dass wir entstanden sind, so dass wir jetzt existieren
Das ist doch eine Erfindung der Menschen.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

19.11.2021 um 12:23
Heute morgen bin ich aufgewacht und habe mir gedacht heute beschäftige ich mich mal mit dem Thema "Leben nach dem Tod"
Zitat von Marko11Marko11 schrieb am 15.09.2012:Wie der Titel schon sagt , haltet ihr dies für möglich (vielleicht meinen ja manche es schon zu wissen) , oder lehnt ihr den Gedanken völlig ab.
Ich denke da komplett rational und lehne den Gedanken an ein Leben nach dem Tod völlig ab. Ich bin davon überzeugt, dass nach dem Ableben nicht mehr kommt. Nur noch das "Nichts".

Allerdings verstehe ich gut, wieso so viele Menschen an ein Leben nach dem Tod glauben und sich daran festhalten. Der Gedanke daran, einfach "weg" zu sein und weil das "Nichts" nicht greifbar ist, wirkt es sehr bedrohlich, deshalb ist der Gedanke an ein Leben danach - sei es nun das Paradies, der Himmel oder die Wiedergeburt als andere Lebensform wie Tier, Pflanze oder anderes - tröstend.

Nahtoderfahrungen sind in meinen Augen kein Beweis für die Existenz von einem Leben im Jenseits, da ich durch meine Arbeit schon sehr viele Erfahrungen sammeln konnte, zu was die Psyche fähig ist, selbst im Alltag, und natürlich besonders in lebensbedrohlichen Stressituationen.


1x verlinktmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

19.11.2021 um 12:41
Zitat von OcelotOcelot schrieb:ich habe schon oft überlegt, wie es mit uns nach dem Tod eigentlich weiter geht. Da es niemand so recht weiß und es keine wirklichen Beweise gibt, hat natürlich jeder eine eigene Sichtweise darauf.
Zunächst mal ist doch offensichtlich, was mit einer Leiche geschieht. Wenn sie nicht verbrannt wird oder sonstwie verarbeitet, zerfällt sie in ihre Bestandteile und wird von Getier gefressen, wenn die drankommen. Das braucht nicht mal bewiesen zu werden. Weiß jeder. Darüber hinaus gibt es weder valide Hinweise, noch tragbare Hypothesen für was auch immer danach angeblich noch kommen soll. (Bitte jetzt nicht mit Nahtod-Erfahrungen kommen. Die das erlebt haben, sind ja nicht tot.) Streng genommen gibt es lediglich keine Beweise für ein Leben/eine Seele nach dem Tod. Die Menschen haben sich von Beginn an so allerhand zusammenphantasiert diesbezüglich und jeder Einzelne hat seit Beginn der Menschheit versucht, damit klarzukommen. Zu wissen, dass man sterben wird, ist nun mal die Tragödie des Menschen. Aber ich sehe kein Modell für etwas, das nach dem Tod kommen soll, das auch nur ansatzweise Hand und Fuß hat.
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Irgendwie schwer zu glauben, dass mit dem Tod auch unsere Seele einfach verschwindet, ins Nirgendwo. Ist es so unrealistisch, dass unsere Seele sich einfach eine neue Hülle sucht und somit Leben neues entsteht?
Ich sehe es konträr: Es gibt keine Hinweis auf eine Seele, jedenfalls nicht auf eine vom Körper trennbare. Also gibt es keine Selle, die mit dem Tod verschwindet. Und dass neues Leben nicht aus Seelenwanderung, sondern aus Befruchtung und Zellteilung entsteht, steht nicht zur Diskussion.


1x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

20.11.2021 um 01:22
Zitat von NashimaNashima schrieb:bei null anfangen
Unsere wichtigsten Informationen bleiben ja erhalten wenn wir uns vermehren. Da wird ja selektiert was von den Genen der Partner am besten geeignet ist um die Gattung Mensch im jeweiligen Lebensraum am besten zu erhalten und gegebenenfalls sogar zu verbessern. Und wenn deine Gene größtenteils die besseren Eigenschaften haben dann ist deiner Information der Fortbestand gesichert und wenn nicht dann ist es doch besser wenn nichts von dir bleibt, denn es würde der Menschheit doch dann schaden. Das Gesetz der Physik besagt dass in dieser Welt nichts mehr oder weniger wird. Alles existiert von Sekunde null bis heute und wahrscheinlich schon davor in welcher Form auch immer seit ewig. Aus wirklich nichts kann nichts entstehen. Also alles was wir sind ist ewig und bleibt ewig. Es wird auch nichts mehr oder weniger. Alles verwandelt sich nur. Ohne Anfang und Ende denken zu müssen kann der Mensch nicht ohne Zweifel... Da ist das Problem... Unser Universum wird enden, aber nicht was es beinhaltet. Die schwarzen Löcher sind ja auch nicht leer nur weil sie schwarz sind. Sie haben mehr Masse als alles sichtbare und sind trotzdem wesentlich kleiner. Die Hohlräume in jedem deiner Atome sind gigantisch, du willst nicht wissen wie wenig von dir wirklich da ist... Es ist fast biblisch, ein staubkorn reiner Materie ist größer ... Aus Staub bist du gemacht und kehrst dahin zurück bekommt da eine ganz neue Bedeutung... Nur das die Materie sich als Mensch wahrnimmt mit all seinen geschaffenen Wörtern um die aus Nichts geschaffenen Bilder im Kopf zu beschreiben, das hat ein endgültiges Ende... Nur vor deiner Geburt war nichts, keine Erinnerung, kein Schmerz, keine bewußte Existenz und danach eher auch nicht und wenn doch dann eine neue, dieses Leben das du gerade hast lebt noch kurz als Erinnerung in deinem Umfeld und ist dann dem Vergessen geweiht.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

20.11.2021 um 10:26
Ein wirklich mysteriöses Erlebnis hatte Jennifer Nejo mit 15 Jahren, nach einer schweren Vergiftung. Auf der schwelle zum Tod stehend im Delirium und von Halluzinationen geplagt, sah sie Dinge welche sich 16 Jahre in der Zukunft tatsächlich ereigneten. Die Ereignisse halfen ihrer Mutter dabei mit dem Sterben frieden zu schliessen und in frieden zu gehen. Sie stellten auch ihr eigenes Weltbild mehr der weniger auf den Kopf. Ich möchte nicht zu sehr Spoilern, eine zumindest spannende und unterhaltsame Geschichte wie ich finde, für interessierte:

Spoiler Youtube: „Ich habe den Tod meiner Mutter vorhergesehen“ | Jennifer Nejo im Gespräch
„Ich habe den Tod meiner Mutter vorhergesehen“ | Jennifer Nejo im Gespräch


Zur Person: Jennifer Nejo wird als ausgebildete Naturwissenschaftlerin vorgestellt, im verlauf des Videos auch als "Financecontrollerin" betitelt, sie ist Österreicherin und lebte zu ihrer Jugendzeit in Wien (heutiger Wohnort ist mir unbekannt). Recherchen im Internet zur Person blieben meinerseits Erfolglos.


1x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

20.11.2021 um 20:00
@Ciela
Sehr guter Beitrag dem ich zu 100% zu stimme


1x verlinktmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

21.11.2021 um 02:38
Zitat von NemonNemon schrieb:Nemon
So sieht es aus und ich denke es ist auch gut so.so ein Verharren in der Ewigkeit stelle mir schrecklich vor , auch als Geist. Die Welt wird sich ändern und menschenunfreundlich werden wenn die Sonne sich aufbläht und hier alles Leben vergeht. Mit unserer menschlichen Sichtweise und dem was wir hier als angenehm empfinden wird der Lauf der Dinge ein einziger Horrorfilm. Tod Erde, Tod Sonne, Tod Galaxien, schwarze Löcher, alles immer weiter auseinander gerissen und abgekühlt bis irgendwann 0 Kelvin erreicht und alles stillsteht… Mit dem Bewusstsein das wir hier haben und das wir unserer Seele zuschreiben wird es unerträglich. Aber alles verwandelt sich nur und deshalb bleibt alles ewig und wer weiß ob irgendein Elementarteilchen von uns irgendwann Teil eines anderen Bewusstseins sein wird, dass die neuen Gegebenheiten auf angenehme Weise wahrnimmt. Und wenn nicht dann existiert ja trotzdem alles weiter, es merkt halt nur keiner mehr. Aber der Stein im Garten ist ja nicht weg, weil ihn keiner sieht grad. Und was nicht da ist, das kann unser Kopf sich zwar ausdenken, aber es ist trotzdem nicht vorhanden.


1x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

21.11.2021 um 10:00
Zitat von AFG97AFG97 schrieb:Mit unserer menschlichen Sichtweise und dem was wir hier als angenehm empfinden wird der Lauf der Dinge ein einziger Horrorfilm. Tod Erde, Tod Sonne, Tod Galaxien, schwarze Löcher, alles immer weiter auseinander gerissen und abgekühlt bis irgendwann 0 Kelvin erreicht und alles stillsteht… Mit dem Bewusstsein das wir hier haben und das wir unserer Seele zuschreiben wird es unerträglich.
Ich lese heraus, dass sich alles innerhalb unseres Universums abspielt. Das würde ich gar nicht annehmen, wenn wir so etwas wie eine Seele haben, könnte man auch darauf kommen, dass man dieses Universum erstmal verlässt, bis man seinen "Charakter" neu starten lässt.


1x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

21.11.2021 um 12:07
Zitat von deim0sdeim0s schrieb:wenn wir so etwas wie eine Seele haben, könnte man auch darauf kommen, dass man dieses Universum erstmal verlässt, bis man seinen "Charakter" neu starten lässt.
Man kann auf so allerhand kommen, wenn man der Phantasie freien Lauf lässt. Für mich ist dergleichen nach wie vor in der Literatur gut aufgehoben. Aber einstweilen nur dort.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

22.11.2021 um 19:08
Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

Nein, ich halte kein Leben nach dem Tod möglich - welche Art auch immer.
Ich betrachte das Leben als ein chemischer Vorgang. Wenn die Zellen des Körpers nicht versorgt werden, ist der Vorgang beendet.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

25.11.2021 um 11:55
Aktuell teilen sich drei Gewinner 1 Million Dollar Preisgeld für die besten (noch unveröffentlichten) Essay über die besten Beweise für das Überleben des menschl. Bewusstseins nach dem Tod: Dr. Jeffrey Mishlove, Dr. Pim van Lommel (Kardiologe) und Religionssoziologe Dr. Leo Ruickbie.

Hab das Ruickbie-Essay mal quergelesen. Interessant!

https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/3-gewinner-teilen-sich-1-mio-dollar-preisgeld-fuer-bestes-essay-ueber-die-besten-beweise-fuer-ein-ueberleben-des-menschlichen-bewusstseins-nach-dem-tod20211125/


1x zitiertmelden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

25.11.2021 um 12:13
Zitat von KnallvergnügtKnallvergnügt schrieb:die besten Beweise für das Überleben des menschl. Bewusstseins nach dem Tod:
Wenn das tatsächlich das Motto gewesen sein sollte, zweifele ich daran, dass es sich überhaupt lohnt, dem Link zu folgen.
So von wegen: Beweis-Ranking nach Güte. :palm: Beweis ist Beweis, oder nicht? Und ich wüsste nicht, dass es überhaupt nur einen einzigen gibt.
Oder stammt die oben zitierte Formulierung nur von dir?


1x zitiertmelden