weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt es "Höllenhunde"?

124 Beiträge, Schlüsselwörter: Bigfoot, Waheela, Amarok, Höllenhunde

Gibt es "Höllenhunde"?

16.01.2013 um 17:38
@psreturns
Und Windhunde jagen *Klugscheißmodus an*


melden
Anzeige

Gibt es "Höllenhunde"?

16.01.2013 um 17:40
@Latebrae

Wikipedia: Barsoi

:)

Edit: Meiner Molosserdame kann ich das auch nicht abgewöhnen. :(


melden

Gibt es "Höllenhunde"?

16.01.2013 um 17:41
@psreturns
Danke, ich kenne Barsoi. Und Wikipedia ändert auch nichts daran, dass die jagen ;)


melden

Gibt es "Höllenhunde"?

16.01.2013 um 17:54
Also mir ist nur der zerberus, als höllenhund bekannt. Also fluffy.... Wikipedia: Kerberos_(Mythologie)


melden
Bernddasbrot
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "Höllenhunde"?

17.01.2013 um 04:09
@Latebrae
@Latebrae
Die sehen wirklich aus wie nicht von dieser Welt.


melden
hsintru
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "Höllenhunde"?

17.01.2013 um 06:37
@emanon
Die gehen nur Sagen und Legenden nach. Und wenn sie nichts finden, auch egal. Ist manchmal ganz interessant.


melden
pastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "Höllenhunde"?

18.01.2013 um 00:19
Ja, es gibt sie. Wer es nicht glaubt, selber Schuld. Ein Kumpel wurde schon mal von einem angegriffen. Danach ist seine Mom gestorben. Und als wir Nachts am Rande des örtlichen Waldes spazieren gegangen sind haben wir auch einen gesehen. Hat aber nur gestalkt. Verdammt angsteinflößen. Trotzdem, wir haben eigentlich vor mit ner Cam nachts mal darein zu gehen, um einen Beweis zu beschaffen. Ich kann euch auch genau sagen wie die Dinger aussehen: Komplett schwarz, etwa 1,50m groß und mehrere Reihen Zähne, haben eigentlich wenig mit einem Hund gemeinsam...Aber mehrere Köpfe usw ist Schwachsinn. Ausserdem ist die Manifestierung äußerst selten. wer nach etwas paranormalen sucht wird in unseren Dorf garantiert fündig. Das ist immerhin schon knapp 1500 Jahre alt. Ubd auch wenn niemand so recht direkt an Geister glaubt kann hier niemand leugnen schon mal etwas äußerst merkwürdiges erlebt zu haben.


melden

Gibt es "Höllenhunde"?

18.01.2013 um 00:24
@pastro
pastro schrieb:Hat aber nur gestalkt.
Das kann man gerichtlich unterbinden lassen. ;)


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "Höllenhunde"?

18.01.2013 um 00:34
@pastro
Diese "Höllenhunde" manifestieren sich?
Dein Kumpel wurde angegriffen und danch ist die Mutter gestorben? Wie haben die Verletzungen ausgesehen? Wie sind sie behandelt worden?

Wann ist euch das passiert? Vor wievielen Jahren?

Wie 1,50m wirkt der deformierte Hund im ersten Beitrag nicht, also werden sich eure Geschichten wohl sehr unterscheiden.

Wieso das Alter eines Dorfes paranormale Aktivitäten steigern soll entzieht sich immer wieder meiner Kenntnis. Und ich hab noch nichts merkwürdiges erlebt :)


melden

Gibt es "Höllenhunde"?

18.01.2013 um 01:49
@pastro
Da geb ich dir recht. Ich bin vor paar Jahren auch dem Schwarze. Hund begegnet.
Ich seh desöftern Schwarze Schatten auch Schwarze Geisterkatzen.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "Höllenhunde"?

18.01.2013 um 07:36
Hab in der Früh wohl "groß" mit "hoch" verwechselt, deswegen war ich wegen der Angabe leicht verwirrt.

@MagicAngel
Haben andere diese Erscheinungen auch gesichtet oder warst du es bis jetzt immer alleine?

Und was sind Geisterkatzen?


melden
pastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "Höllenhunde"?

18.01.2013 um 10:52
@Bodo Ja sie manifestieren sich und man erkennt alleine an diesem "Flimmern" das es kein "normaler" Hund sein kann. Man muss es selbst erlebt haben um es zu verstehen.
Alleine das Sichten eines Höllenhundes ist ein Omen für kommendes Unglück, egal ob es einen selbst oder jemand anderen betrifft.
Außer ein paar Kratzern und Schürfwunden gab es keine Verletzungen, sie wurden nicht behandelt, er wurde zu Boden gerissen und weitergezerrt. Aber das Vieh ist dann wieder so schnell verschwunden wie es erschienen ist, als wenn es zurückgerufen wurde.
Als er mir das erzählt hat war ich auch erst skeptisch, sein Fall war vor etwa sechs Jahren, der zweite Vorfall, an dem wir beide einem begegnet sind war erst vor ca. 5 Monaten.
Das sich die Geschichten so unterscheiden liegt wahrscheinlich daran das die Dokumentation im ersten Beitrag sich mit einem prähistorischen Raubtier befasst, nicht mit einer dämonischen Erscheinung.
Der Grund, dass man davon ausgeht, dass das Alter eines Dorfes paranormale Aktivitäten begünstigt, ist ganz einfach. Paranormale Erscheinungen nutzen negative Energie. Umso mehr sich ansammelt desto öfter und stärker können sie sich manifestieren. Diese negative Energie hat in verschiedenen Religionen und Kulten ganz unterschiedliche Bezeichnungen. Sie entsteht durch das zurückbleiben von restlicher, man könnte es am besten als "Lebensenergie" bezeichnen, unter verheerenden Todesumständen. Umso älter ein Dorf, desto mehr kranker Mist kann dort im Laufe der Zeit vorgefallen sein. Eigentlich logisch.
Am Anfang war ich auch kritisch dem gegenüber aber muss sich der Materie einfach öffnen um sie zu verstehen. Ich kann jedoch verstehen das es nicht jedem ersichtlich bzw verständlich ist, sich darauf einzulassen, da die meisten niemals in ihrem Leben eine paranormale Begegnung haben werden und sich deshalb auch nicht damit befassen müssen. Und vor allem weil es viel zu viele Leute gibt die einfach nur Aufmerksamkeit wollen und das alles ins lächerliche ziehen bzw meinen das sie Ahnung haben und Kinder-Gruselgeschichten zitieren. Allerdings geht einem das ultra-skeptische und kritische Geschwätz von fundamentalistischen Materialisten auf den Sack, die nur glauben was sie sehen und denen eine "zweite Ebene" einfach nicht in ihre heile Welt passt. Als Heiden könnte man sie auch bezeichnen da das Christentum (und auch jede andere Religion) auf Glauben beruht, nicht auf Wissen.
Und trotzdem. Ich hatte jetzt schon viele paranormale Begegnungen und ich wünsche niemanden etwas derartiges. Es ist und bleibt furchteinflössend, egal wie gut man sich damit auskennt.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "Höllenhunde"?

18.01.2013 um 11:03
@pastro
So ein Flimmern kann ich mir glaub ich vorstellen, gibt in genug Horrorfilmen dieses Stilmittel. Das kann sicher für einen Vergleich herhalten :)

Ich glaub selbst, dass der Hund im ersten Beitrag eher eine Mischung aus verschiedenen Rassen ist als an ein übergebliebenes prähistorisches Killertier. Klingt für mich einfach logischer :D

Hat es nicht Ende des 15. Jahrhunderts in Venedig so 30.000-40.000 Pesttote gegeben? Dort müsste dann ja auch "der Bär los sein". Oder Krankheiten entwickeln keine negativen Energien. Auch jedes Schlachtfeld müsste ein Manifestationsort von Geistern sein.

Ja, die Ferienthreads sind doch manchmal mühsam :/

Sicher wäre so etwas furcheinflössend, FALLS es so etwas geben sollte. Da würd man wohl kurzfristig etwas überfordert sein :D

Mir ist gerade ein Bild aus meiner Bundesheer-Zeit eingeschossen. Ich war nach dem Dienst auf dem Weg in den Ort. Es war ein Weg nahe Waldrand ohne Beleuchtung. Da ist auch ca. 10 Meter vor mir etwas dunkles vor mir gestanden und hat mich angestarrt. Habe umgedreht und bin zurückgegangen. Bin mir aber bis heute noch ziemlich sicher, dass es ein Hund oder ein Wolf war. Trotzdem wollt ich mich nicht beissen lassen :D


melden

Gibt es "Höllenhunde"?

18.01.2013 um 11:12
Ich war damals allein unterwegs.
Da wo ich arbeite gabs mal Überfall, vor meiner spätschicht wurde ich um 5.30uhr ca wach. Ging auf Toilette als ich Hände waschte merkte ich eiskalt was am Bein. Ich schaute links runter und sah ne Schwarze Katze in der Wand verschwinden. Nach meiner spätschicht gab es genau 5 Std später den Überfall. Und diese Leute waren in meiner Schicht da um alles zu beobachten.
Bei mein Mann zeigte sich mehrmals ne Katze. Und dann erfuhren wir das sein ex Schwiegervater starb.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "Höllenhunde"?

18.01.2013 um 11:19
@MagicAngel
Du meinst, die Kriminellen waren in deiner Schicht da und haben nachher dann den Laden überfallen?

Wie oft und wo zeigte sich die Katze? Wie alt war der Ex-Schwiegervater? Das würde ich eher für einen Zufall halten, da sich die Katze ja öfters gezeigt hat, aber nur einmal etwas passiert ist :)


melden
pastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "Höllenhunde"?

18.01.2013 um 12:02
@Bodo Nein so ein Flimmern meine ich nicht, nicht dieser "schwarze Loch-Effekt", ich weiß was Du meinst...Nein, es ist eher vergleichbar mit Hitze-Flimmern.
So gut kenne ich mich damit nicht aus das ich sagen kann warum an den von Dir genannten Orten keine vermehrte Anzahl an paranormalen Vorkommnissen zu beobachten ist aber es gibt viele Schlachtfelder und Massengräber die zum Abschluss gesegnet wurden. Vielleicht hängt es damit zusammen?!
Ich weiß worauf Du hinaus willst. Ich bin 100%ig sicher das es kein gewöhnlicher Hund oder ein Wolf war. In unserer Gegend schließt sich der Wolf von selber aus. Und ein Hund? Ich habe noch keinen Hund gesehen, der so groß und anscheinend kochend heiß war oder völlig ruhig im dunklen verharrte. Ein Hund reagiert normalerweise immer auf menschliche Präsenz entweder mit Aggressivität, Flucht oder Freude. Und alleine diese überwältigende Angst die einen direkt überfällt, so etwas würde "Bello von nebenan" niemals auf Anhieb auslösen.
Und wie bereits erwähnt, wir haben eigentlich vor uns mal darum zu kümmern und evtl auch einen Beweis zu beschaffen...Nur wollten wir uns darüber erst ausgiebig informieren, was aber schwer ist da es kaum Berichte oder Erfahrung von tatsächlichen vergleichbaren Begegnungen gibt. Das meiste rührt aus Mythologie und Gruselgeschichten her. Keine tatsächlichen Informationen.


melden

Gibt es "Höllenhunde"?

18.01.2013 um 12:05
Es war kein Zufall. Solch Erscheinungen warnten mich immer


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "Höllenhunde"?

18.01.2013 um 12:12
@pastro
Nene, ich meine bei mir war es ein Hund oder Wolf :)
Das Vieh ist einfach nur dagestanden und hat mich angestarrt, und durch die gute Erziehung der Eltern nähere ich mich nicht einem führerlosen Hund und schon gar keinem Wolf :D

Es war bei mir aber auch kein flimmern oder lodern oder ähnliches zu sehen, deswegen geh ich bei meinem Hundi von einem irdischen Kontakt aus :)

Ob eine Segnung ein Schlachtfeld säubern könnte kann ich wirklich nicht sagen :)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "Höllenhunde"?

18.01.2013 um 12:15
@Bernddasbrot
Ohne Hölle, keine Höllenhunde.
So einfach kann's sein.


melden
Anzeige
pastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "Höllenhunde"?

18.01.2013 um 12:37
@der-Ferengi Kann sein das der Thread-Ersteller vielleicht irdische Wesen mit der genannten Bezeichnung meint. Aber da das Synonym durch die schauderhafte und grausame Erscheinung der Wesen entstanden ist, da die Hölle für alles schreckliche und bösartige steht, müssen derartige Wesen nicht im direkten Bezug mit der religiösen Vorstellung der "Hölle" stehen. Du kannst nicht einfach alles leugnen was Du nicht gesehen oder erlebt hast. Ich habe auch noch nie ein Space Shuttle mit eigenen Augen gesehen...Einige machen es sich zu einfach


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden