weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leben Dinos noch?

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Dinos

Leben Dinos noch?

03.07.2013 um 10:33
@BluePain
BluePain schrieb:Urwälder, speziell die in Afrika, sind/ können sehr gross sein. Bäume, Pflanzen usw sind hoch und dicht genug, dass man solche Tieren nicht sehen und und von ihnen nichts hören kann.
Zum Vergleich: der zentralafrikanische Waldelefant benötigt zum Leben ein Revier, das bis zu 2000km² groß sein kann (http://www.mondberge.com/bedrohte-arten/w/waldelefanten/) Das bedeutet nicht, daß es nur einen Elefanten pro 2000km² geben kann. Vielmehr wird die Obergrenze der Individuendichte ähnlich wie beim südostasiatischen Elefanten ausfallen; in Thailand können maximal 0,7 Elefanten pro Quadratkilometer leben (http://www.thaipage.ch/autor/ertelt/elefant.php). Die bis 2000km² meinen den Lebensraum, den es für ein Einzeltier zu durchstreifen gilt auf der Suche nach saisonalem Angebot von Nahrung und Wasser udgl.

Die Dinos starben vor 65 Millionen Jahren aus. Sollte eine Spezies überlebt haben, so sollte diese in ausreichender Stückzahl fortbestanden haben, um bis heute Bestand zu haben. Nicht nur ein einzelnes Tier, nicht nur eine Gruppe, sondern ein ganzer Verbund aus Teilpopulationen, verteilt über ein größeres Areal, um bei den klimatischen Veränderungen der letzten 65 Millionen Jahren immer in mehreren Bereichen überleben und sich neu ausbreiten zu können. So sollte auch heute diese Spezies nicht nur aus einem einzelnen Tier oder einer kleinen Gruppe ausschließlich am Tele-See bestehen. Der gerade mal 5km breite See, der maximal 4 Meter tief ist, dürfte schwerlich für ein Dutzend dieser Individuen zum Nahrungserwerb taugen, wie viel weniger für den Arterhalt einer ganzen Spezies. Selbst wenn heute nur noch ne Restpopulation leben würde, nur noch ein letztes Exemplar, so müssen es doch noch in den letzten Jahrhunderten noch deutlich mehr gewesen sein. Und zwar verteilt über ein Gebiet, das in seiner Größenordnung wenigstens mit dem Verbreitungsgebiet des westlichen Flachlandgorillas zu vergleichen wäre. Mokele Mbembe hätte also eigentlich in der Überlieferung des ganzen westlichen Zentralafrika bekannt sein sollen, nicht nur bei den Pygmäen vom Tele-See.

Das ist wie im Loch Ness: Nessie-Legenden müßte es in halb Schottland geben, damit an dem Viech was historisch dran sein kann.
BluePain schrieb:Falls es sie gibt und diese Art den Mensch auch kennt, kann ich mir vorstellen, dass sie sich perfekt der Natur anpassen können und auch im Verborgenen bleiben, um sich zu beschützen.
Da bei maximal 4 Metern ein Abtauchen im See nicht möglich ist, verstecken sich die Viecher sicher immer in den Baumkronen...

@Pan_narrans
@amsivarier

War mir nicht ganz sicher. Immerhin sollte aufgefallen sein, daß ich im Text die einzige konkrete Aufforderung nicht an FSE stellte, sondern betont an "die, die das so sehen" oder sich vorstellen können.
Pan_narrans schrieb:Wenn Du auch die Beiträge der letzten Seite gelesen hättest
Scherzkeks! Genau darauf rekurrierte sein nächstes Post ja gerade, und zwar wieder einschränkend. Weswegen ich einen Meinungsumschwung ohne Ironie ja nicht ausschließen konnte.

Pertti


melden
Anzeige

Leben Dinos noch?

03.07.2013 um 11:35
Ob's Dinos noch gibt keine Ahnung. Aber es ist ja auch sehr schwer zu glauben, daß es einen Albino-Zyklopen-Hai gibt.

zyklop hai

one-eyed-cyclops-shark-pup-from-front 41

http://news.nationalgeographic.com/news/2011/10/pictures/111013-shark-albino-one-eyed-fetus/


melden

Leben Dinos noch?

03.07.2013 um 11:58
@Treasure
Treasure schrieb:Aber es ist ja auch sehr schwer zu glauben, daß es einen Albino-Zyklopen-Hai gibt.
Findest Du? Beim Menschen tritt Albinismus mit einer Häufung von 1:20.000 auf und Zyklopie mit 1:100.000. Alle zwei Milliarden Geburten wäre da ein Mensch mit Albinismus und Zyklopie zu erwarten. Wenn das bei Haien ähnlich selten vorkommt, dann ist das schon ein extremer "Glücks"fall. Aber nicht grad unglaublich. Haie werden und wurden seit Menschengedenken von Menschen gejagt, weltweit. Zitat scharkinfo.ch: "Nach Angaben der FAO (Food and Agriculture Organization) werden jährlich weltweit rund 800000 Tonnen Haie gefangen und getötet."
http://www.sharkinfo.ch/SI2_01d/untergang.html
Pertti


melden

Leben Dinos noch?

06.07.2013 um 18:34
@perttivalkonen
ööööhm... ein quastenflosser ist zwar kein dino an sich, dennoch gehen fossilien bis in die kreide zeit zurück, in der dinos gelebt hatten. Somit haben wir schonmal einen Zeitgenossen. Daraus folgt dass ich offenbar mit meiner (ehrlichgesagt rein spaßhaften) Aussage näher an einer Lösung der Thematik war, als du mit deiner (wie ich feststellen muss) teilweise nicht sonderlich höflichen Argumentation ^^ Es scheint ja fast so als würdest du jeden 2. Post hier als persönlichen angriff auf dich ansehen?


melden

Leben Dinos noch?

06.07.2013 um 19:23
@Lotusfloete

Quastenflosser sind keine Dinos. Und es gibt sie nebenbei schon ein bisserl länger als nur seit der Kreide. Genau genommen gab es sie schon vor dem ersten Dino, ja vor dem ersten Landwirbeltier. Da Säugetiere ebenfalls schon zur Dino-Ära existieren, fast die gesamte Zeit über sogar, als es die Dinos gab - wären wir also mit einem "wir Menschen sind Dinos" ebenfalls näher "an einer Lösung der Thematik" als ich mit meinen Klarstellungen?

Daß Quastenfloss' und Saugetier noch leben, beantwortet die Threadfrage "Leben Dinos noch?" nicht im mindesten. Wenn Du das anders siehst - fühl Dich gern "nicht sonderlich höflich" widersprochen.

Hättste wenigstens noch irgendwas als Sachbeitrag gehabt...

Pertti


melden

Leben Dinos noch?

06.07.2013 um 21:35
Ausschließen denke ich kann man Dinos heute nicht umbedingt , vielleicht laufen welche noch in Urwälder rum. Natürlich keine großen Dinksaurier, die hätte man schon gefunden aber, Huhn große Dinos kann ich mir schon vorstellen.


melden

Leben Dinos noch?

07.07.2013 um 01:30
@FranklinJo

In der Tat werden noch heute bisher unbekannte Tierarten entdeckt. Nicht nur Wirbellose - da sinds ne ganze Menge. Durchaus auch Wirbeltiere. Allerdings werden die Neuentdeckungen immer seltener, je größer die Tierart ist. Das größte der letzten Jahrzehnte war ein knapp rehgroßes Huftier in Südostasien. Je größer eine Spezies ist, desto geringer sind die Chancen, daß wir sie noch nicht entdeckt haben. Klar gabs da vor zehn, zwanzig Jahren die Beschreibung einer neuen Walart, aber da kannte man die Tiere schon längst, hielt sie nur für Artgenossen einer anderen Art. Also keine Neuentdeckung. Insofern stimm ich Dir zu, wenn sowas hier noch unerkannt rumrennt, dann kleiner als ein Hirsch.

Allerdings seh ich trotzdem keine wirkliche Chance. Wenn heute Dinos noch irgendwo leben würden, dann muß es auch in den letzten 65 Millionen Jahren durchweg Dinos gegeben haben, nämlich die Ahnen dieser heutigen Spezies. Und in der Regel sogar mehrere Arten gleichzeitig, weil nur eine einzige Art bei irgendeiner Umweltveränderung der letzten paar dutzend Millionen Jahre garantiert ausgestorben wäre. Es müssen zumeist mehrere Arten gewesen sein, damit immer mindestens eine Art überlebt. In diesem Falle aber müßten wir auch Fossilien von Dinos aus tertiären Schichten kennen.

Nun haben wir aus jedem Zeitalter nur einen winzigen Bruchteil dessen, was damals lebte, als Fossilien gefunden. Aber von jedem heutigen Landwirbeltier (einschließlich der ins Wasser zurückgekehrten) haben wir Fossilien von Angehörigen der selben Gruppe. Insofern müßten wir eben auch irgendwelche Dinoknochen aus Schichten des Neogen haben. Haben wir aber nicht.

Latimeria ist kein Gegenbeweis. Die Gruppe der Quastenflosser war aus dem Erdaltertum und Erdmittelalter gut bekannt, aber aus den Schichten der Erdneuzeit kannten wir nicht ein Fossil. Daher war es so überraschend, plötzlich einen lebenden Quastenflosser zu finden. Aber eigentlich war das Fehlen von Fossilien durchaus verständlich. Die Crossopterygier hatten sich relativ früh auf verschiedene Habitate spezialisiert. Da gab es die Süßwasserbewohner, die Salzwasserbewohner der Flachen Meere (also des Kontinentalschelfs) und die Tiefsee-Crossopterygier. Die Süßwasser-Quastenflosser und die Quastenflosser des oberflächennahen Salzwassers sind am Ende der Kreide ausgestorben. Übrig blieben nur die Tiefsee-Quastenflosser. Nun kommen wir so gut wie nie an Schichtablagerungen der Tiefsee heran. Nur sehr selten gelangen Tiefseesedimente auf die Kontinentalplatten drauf. Daher sind wir über das vergangene Leben jenseits von Festland und Kontinentalschelf äußerst miserabel informiert. Da sämtliche heutige Quastenflosser nun Tiefseebewohner sind, ist es durchaus verständlich, daß es keine Fossilfunde dazu gab.

Bei den Landwirbeltieren haben wir diese Probleme nicht. Wie gesagt, wir kennen aus jeder Epoche nur einen kleinen Bruchteil aller damals lebenden Wirbeltierarten. Aber wir kennen praktisch jede Wirbeltierordnung aus den Erdzeitaltern. Dinofossilien aus Schichten nach dem Ende der Kreidezeit kennen wir nicht. Daher schließe ich heute lebende Dinos ("Nichtvogeldinosaurier") aus.

Pertti


melden

Leben Dinos noch?

31.07.2013 um 22:39
Da so schön zum Thema passend:
Was macht einen Vogel aus? Federn hatten viele Dinosaurier, beim berühmten Urvogel Archaeopteryx glaubte man zudem, ein vogelähnliches Gehirn erkennen zu können. Stimmt, zeigt nun eine neue Studie - aber auch das war bei Sauriern nichts Besonderes.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/das-vogelhirn-entwickelte-sich-schon-bei-dinosauriern-a-913659.html


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben Dinos noch?

01.08.2013 um 15:33
@Treasure
Viel interessanter auf dem Bild finde ich den Mann mit den 4 Händen!


melden

Leben Dinos noch?

02.08.2013 um 00:42
@Gorgarius
Und an einem hat er einen Ärmel! Maßgeschneidert :D


melden
Anzeige

Leben Dinos noch?

02.08.2013 um 01:37
Auf die Frage "Leben Dinos noch?" kann es nur eine richtige Antwort geben. Und die ist: Teilweise, JA!

Sauropoden sind tatsächlich ausgestorben und, wie es Pertti sehr schön mit den Lebensräumen erklärt hat, das mit einer an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit. Wenn man sich ansieht, welche Verwüstungen alleine schon Elefanten in der Savanne anrichten können, dann würde eine Population von Sauropoden logischerweise auffallen, die ja auch eine gewisse Größe bräuchte, damit diese nicht durch Inzucht degeneriert und schließlich nicht überlebensfähig wäre.
Es gibt beispielsweise im Norden Tansanias einen vergleichbaren Fall: Dort leben in einem alten Krater Löwen mit roten Mähnen, die aber nach und nach unfruchtbar werden und langsam aber sicher aussterben. Wer's genauer nachlesen will: Ngorongoro Krater

Bei den Ornithodira sieht das ganz anders aus. Ohne diese könnten wir uns die heutige Welt noch nicht einmal vorstellen. Innerhalb der letzten 65 Millionen Jahren haben diese sich allerdings weiterentwickelt. Ich meine in der Zeit, sind aus Nagern Menschen geworden. Da wäre es doch ziemlich naiv, dass die Dinos das nicht auch hinbekämen. Schon einige Saurier der Kreidezeit bildeten rudimentäre Federn aus, die ihnen im Laufe der Evolution die Fähigkeit des Fliegens verlieh. Ja, es sind Vögel oder auch die nächsten Verwandten der Dinosaurier.
Der biologischen Systematik nach gehören Dinos auch strenggenommen NICHT zu den Reptilien, da ihnen wichtige Merkmale fehlen, somit ist auch ein Krokodil (auch wenn es sich in den letzten 100 mio Jahren oder so nicht nennenswert verändert hat) KEIN dino, noch nichtmal nah dran einer zu sein.
Die Antwort auf die Frage ist jetzt wahrscheinlich enttäuschend und cool zugleich, aber denkt mal drüber nach, wenn ihr das nächste Mal ein Ei oder Chickenwings esst, dass ihr grade Dino zu euch nehmt...


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
Mystery: Drachen und Dino
sasquatch am 05.06.2006, Seite: 1 2 3 4
68am 18.01.2009 »
26am 11.01.2005 »
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden