weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

1.353 Beiträge, Schlüsselwörter: Urteil, Obst, Halle (westfalen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

31.12.2013 um 20:02
...wünsche allen Freunden hier ein "Gutes Neues Jahr" und hoffe mal weiter auf die Revision im nächsten!!!!


melden
Anzeige

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.01.2014 um 22:33
Dafür, dass sich Rechtsanwalt Kammel lt. HK-Bericht doch eigentlich Anfang Januar zur Angelegenheit äußern wollte, ist es momentan aber enttäuschend ruhig. Die Frist zur Revisionsbegründung müsste doch so langsam mal abgelaufen sein - oder bin ich da schief gewickelt?! Weiß jemand mehr?


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

21.01.2014 um 21:03
Vorschau für Morgen, 22.01.2014 im HK:

- Im Mordfall Gabriele Obst hat Verteidiger Siegfried Kammel die Revision schriftlich begründet -

Es tut sich endlich was.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

21.01.2014 um 21:08
Das wird auch Zeit, wenn man nach anderen Revisionen schaut, dauert das leider wohl überall alles eine Ewigkeit. Wer weiß, wie lang es jetzt noch dauert. Ich drück feste die Daumen, dass es schnell geht und vor allem Erfolg haben wird.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.01.2014 um 07:43
Bundesgerichtshof entscheidet über Urteil im Fall Obst

Im Prozess gegen Günter Obst (74) hat dessen Verteidiger Siegfried Kammel die eingelegte Revision jetzt auch schriftlich begründet. Wie der Jurist gestern auf Anfrage des Haller Kreisblattes bestätigte, ist ab sofort der Bundesgerichtshof mit dem Fall befasst. Obst war am 10. Oktober vergangenen Jahres zu siebeneinhalb Jahren Haft vom Landgericht Bielefeld wegen Totschlags an seiner Ehefrau Gabriele verurteilt worden.

„Es gibt Lücken in der Indizienkette und dementsprechend ist auch das Urteil in seiner Begründung lückenhaft”, sagt Siegfried Kammel. Das hatte der Jurist bereits unmittelbar nach der Urteilsverkündung erklärt und Revision eingelegt. Nachdem am 18. Dezember dann die schriftliche Urteilsbegründung durch den Vorsitzenden Richter Wolfgang Korte erfolgt war, nutzte Kammel jetzt die einmonatige Frist, um die „Lücken in der Beweisführung” aufzuzeigen.

Über das Landgericht ist die Revisionsbegründung nun an den Bundesgerichtshof weitergeleitet worden. Dort erhält zunächst die Bundesanwaltschaft die Möglichkeit, zur Revisionsbegründung Stellung zu nehmen, ehe am Ende der Bundesgerichtshof über die Revision entscheidet.

Eine Frist gilt es für die Karlsruher Richter dabei nicht einzuhalten. Realistisch ist jedoch, dass in etwa drei bis vier Monaten mit einem Urteil zu rechnen ist. Wird die Revision verworfen, ist das Urteil rechtskräftig. Folgt der Bundesgerichtshof den Argumenten von Siegfried Kammel, wird das Verfahren zurück ans Landgericht Bielefeld verwiesen und der Prozess neu aufgerollt. Dann würde sich jedoch eine andere Kammer mit dem Fall befassen.

Zur Erinnerung: Die 49-jährige Mutter zweier erwachsener Kinder wurde am Morgen des 16. April vergangenen Jahres als vermisst gemeldet, ihr Fahrrad lag auf dem Steinhausener Weg im Wald, ihr Handy wurde etwas entfernt davon im Laub gefunden. Die Leiche der Zeitungsbotin wurde am Freitag, 26. April, in einer Mulde unterhalb des Kammweges an der Großen Egge gefunden. Auf der Toten lag das Schrotgewehr, mit dem der Frau in den Kopf geschossen worden war. Das Landgericht kam am Ende des Indizienprozesses zu dem Ergebnis, dass niemand anderes als ihr Ehemann Günter als Täter in Frage kommt.


http://www.haller-kreisblatt.de/hk-templates/nachrichtendetails/datum/2014/01/22/bundesgerichtshof-entscheidet-ueber-urt...


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.01.2014 um 08:01
Na das ist ja schon mal wenigstens eine Bewegung :)


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.01.2014 um 09:19
Guten Morgen @all,

na da wollen wir mal hoffen, dass das zügig geht, GüO hat aufgrund seines Alters keine Zeit zu verschenken. Zumindest sollten die Zweifel ausgeräumt und ein Urteil auf Fakten bzw. aufgrund einer weitestgehend lückenlosen Indizienkette gesprochen werden.

Wir werden uns also wohl alle noch eine Weile gedulden müssen....


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.01.2014 um 09:22
Aber wird es zurückgewiesen ist das Urteil rechtskräftig. Dann gibt es keine Chancen mehr?


melden
Balu64
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.01.2014 um 09:23
Ja leider, Und günter geeht es immer schlechter er ist am verzweifeln und an gerechtigkeit glaubt er auch nicht mehr genauso wie ich ich möchte nur wenn der Herr Mac


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.01.2014 um 16:58
@all

WDR vom 22.1.2014
es spricht der Verteidiger von GüO

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-owl/videolokalzeitowl546_tag-22012014.html


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.01.2014 um 21:19
Das überregional voneinander abgeschrieben wird, weil sich alle mehr oder minder aus einer Quelle bedienen, ist ja bekannt, doch auch bei lokalen Themen scheint das so zu sein. Hier der Bericht aus der NOZ, der in Teilen dem des HK gleicht.

http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/445352/gabriele-obst-ein-fall-fur-den-bundesgerichtshof


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.01.2014 um 06:21
@Thorhardt
Das ist doch nichts aussergewöhnliches. Wenn man keine anderen Erkenntnisse hat- macht es durchaus Sinn(und spart Geld) vom anderen Abzuschreiben.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.01.2014 um 08:13
@Thorhardt
Leider muß man seit neuestem bezahlen, wenn man Artikel in der NOZ lesen will. Ich kann ihn leider nicht öffnen, da sich ein Abo für mich nicht lohnt.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.01.2014 um 10:18
@Piret
Ich konnte ihn noch lesen, obwohl ich nicht bezahle... steht aber nichts "Neues" drin. Dass die Revision jetzt schriftlich abgegeben wurde und es bis zu 3 Monate dauern kann bis zur Entscheidung.


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.01.2014 um 10:41
Die Firma M.E. WORKS GMBH ist an unseren Verein Monte Christo e.V. mit der Bitte den Aufruf für ein Casting zu dem Thema „Sind SIE Opfer der Justiz geworden?“ zu veröffentlich herangetreten.

Hier haben Sie die Chance Ihren Fall zu schildern.

Aufruf von M.E. WORKS GMBH:

Sind SIE Opfer der Justiz geworden?

Für eine investigative Reportage suchen wir Menschen, die Opfer der Justiz geworden sind und zu Unrecht beschuldigt wurden. Wenn Sie Beweise oder neue Zeugen haben, die noch nicht vor Gericht berücksichtig wurden, dann melden Sie sich bei uns unter: info@meworks.tv.

Zusammen mit einem Kriminologen wollen wir genau den Menschen helfen, die sich von der Justiz im Stich gelassen fühlen und nicht mehr weiter wissen.

(gefunden im Thread für A.D. aus Babenhausen, von @smint21. Danke!)


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.01.2014 um 18:20
@Piret
Piret schrieb:Leider muß man seit neuestem bezahlen, wenn man Artikel in der NOZ lesen will.
Nicht ganz, erst ab einer bestimmten Anzahl von Artikeln wird es gebührenpflichtig.

@tinka
tinka schrieb:Wenn man keine anderen Erkenntnisse hat- macht es durchaus Sinn(und spart Geld) vom anderen Abzuschreiben.
Das sehe ich ganz und gar anders. Ich finde es hochgradig merkwürdig, wenn man dies tut. Die NOZ rühmt sich für ihre großartige und fundierte Recherche und will nicht zuletzt dafür ja Geld sehen.
Das ist aber freilich keine Recherche.

Ich bin aber mal gespannt, wie Karlsruhe mit dem widersprüchlichen Teil der Begründung umgeht, die Herr Kammel aufgezeigt hat. Eben die Frage des Transports von Frau Obst vom Ort des Überfalls hoch zur Egge. Ich höre noch Richter Korte, der einmal von "seinem oder einem anderen Auto spricht", um wenig später zu schildern, wie "Herr Obst seine Frau in seinem Auto auf einer Plane transportiert hat, so wie er auch erlegtes Wild beförderte".


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.01.2014 um 23:10
@Thorhardt
Thorhardt schrieb:Nicht ganz, erst ab einer bestimmten Anzahl von Artikeln wird es gebührenpflichtig.
Und diese Anzahl habe ich schon längst überschritten. ;-) Also ist die NOZ schon allein deswegen für mich keine Informationsquelle mehr.


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.01.2014 um 07:26
Dann drücken wir unserem Herrn Kammel mal die Daumen. Das war ja ein sehr bestialischer Mord und nach wie vor, wenn es Herr Obst nicht gewesen ist bzw. sein kann, stellt sich doch nach wie vor die Frage: "Wer war es dann?" und "Warum?". Aber sie haben ja plötzlich ganz schnell "die Akten dicht gemacht", um es mal etwas platt zu formulieren ...


melden

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.01.2014 um 00:28
...momentan dürfen wir gespannt sein, ob und wie die weiteren Morde im Raum Bielefeld/Halle/Gütersloh denn wohl von dem Ermittlerduo gelöst werden können, daran werden auch diese Menschen gemessen.

Sie stehen extrem unter Druck und werden auch den Fall "Obst" nicht vergessen haben.....

Ich glaube nicht nur mir werden diese ungeklärten Fälle langsam unheimlich....

Es müssen schnell Erklärungen her - besser noch ein Täter/Täterin präsentiert werden... - ich wünsche es den Ermittlern!


melden
Anzeige

Urteil im Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.01.2014 um 19:10
@conita1946
Ich denke, es war für Herrn Östermann und seine Kollegen wie ein Sechser im Lotto, daß der Fall Obst so zügig und zeitnah aufgeklärt werden konnte. Gerade in der Reihe der ungelösten Fälle "Amtenbrink-Graf-Liebs", nimmt dieser damit doch eine herausragende Stellung ein.


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Meine Allmy-Bude2.401 Beiträge
Anzeigen ausblenden