weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 15:54
@jungler
jungler schrieb:das sollte sich dann wenn um Fremd-DNA handeln, wenn es darum geht:

They believe access to the evidence would let them narrow down their list of 38 suspects, including 12 Britons.
Nicht nur - es war ja auch die Rede von DNA-Spuren an Kleidung. Und das würde ich eher einem Abgleich mit den McCann's sowie den Tapas7 zuordnen, ebenso wie DNA-Tests von Bettwäsche.

Wie ich schon sagte: Berichte vom Mirror sind mit Vorsicht zu genießen, aber zwischen den Zeilen scheint dieser Bericht zu bestätigen, dass sich die britischen + portugiesischen Ermittler so gar nicht grün sind. Sofern es denn stimmt, dass die Portugiesen den Briten einen Zugriff auf die damals gefundenen Spuren verweigert haben.....


melden
Anzeige

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 15:58
@J.Watson

sorry ich meinte mit Fremd - DNA : DNA, die nicht zu Maddie gehört.mal wieder unpräzise ausgedrückt.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 15:59
@jungler
jungler schrieb:Im englischen Forum hatte ich gelesen, dass Samstags wohl die Wäsche für die Mc Canns im OC gewaschen wurde.
Davon hatte ich auch irgendwo gelesen und wollte diesem Punkt noch mal genauer nachgehen :).

Das soll wohl im Zuge des Umzugs der McCann's vom Apt. 5A in ein anderes gewesen sein. So wie ich das verstanden hatte, gab es doch Waschmaschinen (im Apt.?) zur Selbstbedienung, die sie sich erstmal erklären ließen. Und dann wurde wohl auch ein Teil von Kate's Kleidung mit gewaschen.....

Bin mir nicht mehr sicher, ob es die Kleidung war, die sie an dem verhängnisvollen Abend trug oder andere. Jedenfalls wurde auch gemunkelt, dass sich Kate in Portugal neu eingekleidet hätte, was man dann wieder mit dem Leichengeruch an ihrer Kleidung in Verbindung brachte....


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 16:03
@jungler
jungler schrieb:sorry ich meinte mit Fremd - DNA : DNA, die nicht zu Maddie gehört.mal wieder unpräzise ausgedrückt.
Nee, ich hab das schon völlig richtig verstanden und es ist ja auch nicht falsch, wie du es bezeichnet hast :)

Fremd-DNA = u.U. DNA von einem Einbrecher/Entführer sowie evtl. DNA von Tapas7 - also Personen, die nicht zur McCann-Familie gehören.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 16:52
@jungler
@Ocelot
@Enterprise1701
@sue_bern
@Kältezeit
@Mauberzaus


Ich stelle mal nach und nach die Infos ein, wo DNA-Spuren gefunden wurden und mit welchem Ergebnis. Damit haben wir eine gute Diskussionsgrundlage und müssen nicht ständig in den PJ-Files nachlesen.


DNA-Spuren vom Kopfkissen (vermutlich Maddie's Bett)
http://www.mccannfiles.com/id268.html

Man hat DNA-Proben vom Kopfkissen entnommen und diese mit Referenzproben von Kate + Gerry verglichen.

Ergebnis: Die DNA-Spuren auf dem Kopfkissen weisen auf ein leibliches, weibliches Kind von Kate + Gerry hin.

Nachdem diese DNA-Spuren in einer weiteren Untersuchung auch mit Referenzproben von Amelie + Sean verglichen wurden - auch diese beiden sind die leiblichen Kinder von Kate + Gerry - konnte man ausschließen, dass die DNA-Spuren von den Zwillingen stammten.

Somit fand man DNA-Spuren von Maddie auf diesem Kopfkissen.


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 20:08
Hallo alle zusammen,
ich freue mich, nun auch hier schreiben zu können!

...ich bin die ganze Zeit schon auf der Suche nach weiteren DNA-Nachweisen. Aber vieles ist sehr "Wischi-Waschi"
10-Processo 10 - 2615 to 2616
This laboratory report tells about the examinations made of two trace evidence recoveries, one behind the living room sofa in apartment 5A and the other in the boot area of the vehicle used by the McCann family, hired [by them] from the end of May this year. In some of these recoveries (samples) DNA was found whose components are also found in the profile of Madeleine McCann.
With respect to the trace evidence recovered behind the sofa all the confirmed DNA components coincide with corresponding components in the DNA profile of Madeleine McCann.
In the sample collected in the boot area of the vehicle, 15 of the identified DNA components coincide with the corresponding components in the DNA profile of Madeleine McCann, this of [having] 19 components.
Portimao, 11 September 2007
Inspector Joao Carlos
...dafür habe ich aber das hier gefunden:
Auf der Bettdecke des Betts am Fenster wurden (wenn auch schwach positiv) Spermaspuren gefunden:
http://www.mccannpjfiles.co.uk/PJ/PORTUGUESE-FORENSIC.htm
2-Nature of the sample
Acid Phosphatase Test to detect semen on the small spot on the cloth fragment in envelope no. 5 recovered from the bedspread of the bed next to the window of the children's bedroom: Weakly positive.


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 20:17
Genauso die Haarproben aus dem Renault Scenic:
http://www.mccannpjfiles.co.uk/PJ/A_L_PALMER.htm
Objects from the Renault Scenic - licence plate 59-DA-27
Conclusion
In the objects recovered from the Scenic, there were around 15 blonde/fair hairs similar to the reference hairs from SJM2, 4 and 5. However, as it was not possible to do solid [definitive] or significant [forensically meaningful] tests it is not possible for me to determine if, or not, these could have been from Madeleine McCann.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 20:17
Hallo @Bambus1 !

Deine Beiträge sind mir schon im alten Thread aufgefallen... positiv. ;) Herzlich Willkommen!

Zu den Spermaspuren: Ich weiss ja nicht, wie sich das so verhält, wenn Bettwäsche gewaschen wird. Ob diese Spuren ggf. auch nach Waschung noch festgestellt werden können oder nicht.


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 20:27
Wikipedia: Sperma
Ein Waschen befreit mit Sperma „kontaminierte“ Gewebe nicht von der fluoreszierenden Eigenschaft, was für die Rechtsmedizin von Bedeutung ist.
...also können es wohl auch ältere Spuren sein!


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 20:32
@Bambus1
Zumal eine Vergewaltigung von Madeleine durch einen potentiellen Entführer keinen Sinn gemacht hätte im Appartement. Die Zwillinge schliefen im gleichen Zimmer und jederzeit hätte er gestört werden können, durch die vermeintlichen Kontrollgänge.

Und wie diese Spuren in den Mietwagen gekommen sind... keine Ahnung. Ich persönlich glaube ja nicht an die Geschichte, dass Madeleines Leiche erst 3 Wochen später durch ihre Eltern weggeschafft wurde.
Das ergibt für mich keinen Sinn.

Würde aber gerne mal eure Theorien hierzu lesen, denn auf die Spuren im Auto, konnte ich mir noch nie einen wirklichen Reim machen.


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 20:33
Nochmal zu den Haarspuren im Apartment!
http://www.mccannpjfiles.co.uk/PJ/5A_FORENSIC_4_5_7.htm

Es wurden überall Haare gefunden und eingesammelt nur in Madeleine`s Bett wurden keine gefunden:
On the single bed opposite to that from which the child disappeared, despite it being impregnated the red-coloured chemical product referred to, the search for hairs proceeded,that search having been negative.
The area of the pillow of the bed from the minor disappeared was inspected with the intention to detect the presence of some smell [aroma] characteristic of volatile substances typical of chloroform or ether, this search proving negative


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 20:40
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Und wie diese Spuren in den Mietwagen gekommen sind... keine Ahnung. Ich persönlich glaube ja nicht an die Geschichte, dass Madeleines Leiche erst 3 Wochen später durch ihre Eltern weggeschafft wurde.
Das ergibt für mich keinen Sinn.
Ich kann mir das auch nicht vorstellen! Wo lässt man ein Leiche 3 Wochen lang? Zumal, wenn ich mich richtig erinnere, die Eltern ja dann auch die meiste Zeit von einem Journalisten begleitet waren...und der ganze Medienrummel schon voll im Gange war.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 20:41
@Bambus1
@Kältezeit

Ich wühle mich ja auch gerade durch die ganzen DNA-Ergebnisse und habe festgestellt, dass es keinen Sinn macht, sich alle diese Berichte zu Gemüte zu führen. Viel mehr ist es wohl besser, sich nur die Abschlussberichte vorzunehmen :)
On the single bed opposite to that from which the child disappeared, despite it being impregnated the red-coloured chemical product referred to, the search for hairs proceeded,that search having been negative.

The area of the pillow of the bed from the minor disappeared was inspected with the intention to detect the presence of some smell [aroma] characteristic of volatile substances typical of chloroform or ether, this search proving negative
Merkwürdig, dass es kein einziges Haar von Maddie in ihrem Bett gab - das hatten wir ja schon gestern verwundert festgestellt.

Zumindest liegt jetzt auch die Bestätigung vor, dass kein Chloroform verwendet wurde - Danke, @Bambus1 für diese Info :)


Zu den Spuren, die im Mietwagen gefunden wurden, hier mal vorab das, was ich aus einem Zwischenbericht übersetzt habe:
Die 3. Probe bestand aus Zellmaterial, das aus dem Kofferraum des Fahrzeugs entnommen wurde und von vermutlich mind. 3 Personen stammte.

Insgesamt fand man 37 DNA-Komponenten, von denen 15 der 19 Komponenten aus Maddie’s DNA-Profil vorhanden waren.

Die insgesamt 37 DNA-Komponenten ergaben sich aus mind. 3, evtl. sogar 5 Spendern (Personen), so dass dieses Ergebnis zu komplex für eine aussagekräftige Auswertung/Zuordnung ist.

Es wäre sehr einfach, die Frage "Gibt es DNA von Maddie auf dem Tupfer?" aufgrund der in diesem Ergebnis gefundenen Anzahl von Komponenten aus ihrer Referenzprobe mit „ja“ zu beantworten.

Es ist jedoch zu überprüfen, ob die Übereinstimmung wesentlich und rechtmäßig/berechtigt ist, weil Maddie’s DNA zeigt, sie war im Auto oder ob dies nur ein zufälliges Ergebnis ist.

Die einzelnen/verschiedenen Komponenten aus Maddie’s DNA-Profil sind nicht spezifisch für sie – es ist die spezielle Kombination der 19 Komponenten, die ihr DNA-Profil einzigartig/unverwechselbar gegenüber allen anderen machen.

Es ist wichtig zu betonen, dass Maddie 50 % ihres DNA-Profils mit jedem Elternteil teilt. Es ist nicht möglich, aus einer Mischung von mehr als 2 Personen zu bestimmen oder zu beurteilen, welche spezifischen DNA-Komponenten sich untereinander paaren (paarweise anordnen). Das heißt, wir können die Komponenten nicht in 3 individuelle DNA-Profile trennen.

Das gleiche gilt für jedes Ergebnis, das zu komplex für eine aussagekräftige Auswertung/Zuordnung ist.

Fragen, die mit LCN DNA-Profiling nicht zu beantworten sind:

- Wann wurde die DNA hinterlegt?
- Wie wurde die DNA hinterlegt?
- Welche Körperflüssigkeit(en) stammen vom DIVA?
- Wurde ein Verbrechen begangen?

Dies wird – zusammen mit allen anderen Ergebnissen – in einem Abschlussbericht formalisiert werden.

http://www.mccannfiles.com/id268.html
Dass Maddie 5 Wochen NACH ihrem Verschwinden bzw. Tod in diesem Auto transportiert wurde, ist demnach NICHT einwandfrei erwiesen - eher sehr unwahrscheinlich.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 20:43
Hallo Bambus1 :-)

On the single bed opposite to that from which the child disappeared....

hier ging es jedoch nicht um Maddies Bett, sondern um das gegenüberstehende.


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 20:44
...habe ich auch so geschrieben :-)
Bambus1 schrieb:...bed next to the window...


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 20:45
@jungler

Verdammt - habe ich übersehen, aber du hast recht. Danke für die Korrektur :)


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 20:47
@Bambus1

bezog sich auf die Haare, nicht aufs Sperma :-)


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 20:49
@jungler
:-)


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 20:55
Die DNA-Spuren finde ich in Summe schwieirig:
Es sind ja zig Leute in dem Apartement unterwegs gewesen und haben mit Sicherheit viele Spuren "zerstört" ...bis dann irgendwann die Polizei gerufen wurde!

Was für mich wirklich relevant ist, sind die Hunde!
http://www.mccannfiles.com/id315.html
Report by Inspector Tavares de Almeida, 03 September 2007
http://www.mccannpjfiles.co.uk/PJ/MARTIN_GRIMES_RIGATORY.htm

Ich denke, dass wir uns da einig sind, dass in dem Apartment irgendetwas vorgefallen ist!


melden
Anzeige
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

10.12.2013 um 20:58
DNA-Proben von der Rückseite des Sofas erbrachten nur unvollständige DNA-Ergebnisse - von mehr als einer Person - die nur aus ein paar unbestätigten DNA-Komponenten bestanden.

Eine weitere Probe vom Sofa ergab ein DNA-Ergebnis von mind. 3 Personen, von denen mind. 2, die den Großteil dieser DAN ausmachten, männlichen Geschlechts waren. Es gäbe KEINE Beweise, dass Gerry's oder Maddie's DNA in diesem Ergebnis enthalten waren. Die DNA aus dieser Probe wurde allerdings nicht den LCN DNA-Profiling-Tests (spezielle Testmethode) unterzogen.


melden
308 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden