weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 14:58
@Bambus1

ach, das ist nicht möglich, aber andere Sachen schon ;-)

Die Kids sind im Wohnzimmer und Mami im Bad :-), ich weiß doch auch nicht. Payne war aber 30 Minuten weg. Kate sagte, sie schickte ihn wieder weg...etwas passt nicht


melden
Anzeige
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 15:01
Bin eben per PN angeschrieben worden:
Verfolge gerade Eure Diskussion in diesem Madeleine-Thread.
Was mir immer wieder auffällt ist, wie bewusst man die Menschen doch täuschen kann. Schau, nehmen wir mal diese Zeugenaussagen des Rezeptionisten Helder Jorge Samaio Luis.
In einem Satz sagt er, es wäre zwischen 21.30 und 22 gewesen, als er über das Verschwinden von Madeleine informiert wurde.
Im nächsten Satz - der ja dann offenbar keine Bedeutung mehr hat - sagt er, dass er daraufhin umgehend die Polizei in Lagos informiert hat und als Madeleines Vater und John Hill beim ihm aufschlugen hat er es sogar nochmal bei der Polizei versucht.
http://www.mccannpjfiles.co.uk/PJ/HELDER_LUIS.htm
Ist dieser Anruf irgendwo dokumentiert?????


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 15:03
Und übrigens, hallo @Käsepizza
:)

@Enterprise1701
Zu weit hergeholt? Payne hätte davon ja nix erfahren, wenn Mr. McCann nicht zu ihm auf den Tennisplatz gelaufen wäre. Die Tennisstunde abzusagen, wäre wohl noch viel auffälliger gewesen.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 15:04
@Bambus1
Bambus1 schrieb:Ist dieser Anruf irgendwo dokumentiert?????
Jedenfalls nicht auf der Telefon-Liste der Rezeption...
Erst gegen 22.41 Uhr ist ein Anruf bei der GNR dokumentiert. Und nochmal 10 Minuten später.

Und der Typ war ja der "Rezeptionist"... komisch.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 15:16
hat Payne an seiner Aussage festgehalten, dass er 30 Min. im App. war oder hat er das iwann relativiert?


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 15:18
ABER, hier ja auch:
he was on duty and was contacted by a member of staff from the Tapas Restaurant between 09.30 and 22.00 who informed him that the daughter of some guests who were dining there had disappeared.
Zwischen 21.30-22 Uhr.

Nach Aussage der McCanns ging Kate erst gegen 22.03 Uhr los, um nach den Kindern zu schauen. Ein Alarm kann also frühestens - nach ihrer Aussage - gegen 22.10 Uhr stattgefunden haben. Für mich steht mittlerweile außer Frage, dass die den Alarm immer weiter nach hinten geschoben haben (warum auch immer...)...


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 15:20
@Kältezeit
na, ziemlich offensichtlich Gerry ein Alibi für die Smithsichtung zu geben... ;-)


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 15:21
Mist, ich dachte, ich kann auf die Schnelle ein pdf-Dokument mit einer Zusammenfassung der angeblich durchgeführten Kontrollen einstellen, aber irgendwas klappt bei der Umwandlung nicht.

Muss ich später machen, wenn ich zurück bin - habe jedenfalls m.M.n. alle Zeugenaussagen zu den Kontrollen bis zur Alarmzeit aufgenommen, so dass ihr euch diese Arbeit schon mal sparen könntet ;)

Bin in ca. gut einer Stunde zurück.....

P.S.

Ich bin der Meinung, wir sollten hier systematisch vorgehen

ERST die Zeiten, wer was wann machte, DANN die Überlegung, was wann passiert sein könnte....



Herzlich willkommen @Käsepizza :D


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 15:27
@Ocelot
Es heisst ja, jetzt nachdem in Crimewatch und Aktenzeichen XY die Smithsichtung publik gemacht wurde, dass 2 unabhängige Zeugen ein und die selbe Person genannt haben sollen. Also ist diese Person den Zeugen namentlich bekannt und nicht einfach nur eine "Sichtung" eines völlig Unbekannten gewesen.

Bekannt wodurch? Vielleicht durch die Berichtserstattung der letzten Jahre im Falle Madeleine? ;)

Auf jeden Fall steht ja laut SY alles auf Anfang. Und da ist es sogar ihre Pflicht auch noch einmal die Familie genau unter die Lupe zu nehmen. Genauso wird wahrscheinlich auch ein Murat noch einmal Teil der Ermittlungen sein.


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 15:29
noch ein Auszug aus einer pn! Ich stell´s ein
Ich kenne den Telefonbeleg. Ich sehe es etwas anders. Die Polizei verifiziert in ihrem Abschlussbericht nicht nur die Entdeckung, sondern auch die Meldung. Vielleicht hat ja der Rezeptionist auch mit seinem Mobiltelefon durchgerufen. Nur so mal gedacht.
Wie sonst soll es sein, dass der Rezeptionist in seiner Aussage angibt, dass er zwar zwischen 21.30 und 22 von der Entführung mitbekam und daraufhin sofort die Polizei verständigt hat? Wenn der erste Anruf dort protokolliert erst um 22.41 einging?

Lies Dir mal diese beide Aussagen durch:

diese ist von dem Rezeptionisten:
http://www.mccannpjfiles.co.uk/PJ/HELDER_LUIS.htm

und diese von seinem Vorgesetzten:
http://www.mccannpjfiles.co.uk/PJ/VITOR-SANTOS.htm

Das passt weder zu einem Alarm vor 22h noch zu einem Anruf bei der Polizei, der erst um 22:41 erfolgt sein soll.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 15:37
Kältezeit schrieb:Es heisst ja, jetzt nachdem in Crimewatch und Aktenzeichen XY die Smithsichtung publik gemacht wurde, dass 2 unabhängige Zeugen ein und die selbe Person genannt haben sollen
Dann ist die Person schwer belastet worden. Wobei, wenn sie GM genannt haben, aufgrund seiner Bilder und Fernsehauftritten, könnten Pro's argumentieren, ihre Sichtung wäre mehr als 6 Jahre her und könnten durch die Verdächtigungen der Eltern in ihrer Erinnerung beeinflußt worden sein.


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 15:45
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:
Es heisst ja, jetzt nachdem in Crimewatch und Aktenzeichen XY die Smithsichtung publik gemacht wurde, dass 2 unabhängige Zeugen ein und die selbe Person genannt haben sollen
...hast du auf die Schnelle einen Link dazu?


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 15:50
Bambus1 schrieb:Ich kenne den Telefonbeleg. Ich sehe es etwas anders. Die Polizei verifiziert in ihrem Abschlussbericht nicht nur die Entdeckung, sondern auch die Meldung. Vielleicht hat ja der Rezeptionist auch mit seinem Mobiltelefon durchgerufen. Nur so mal gedacht.
Wie sonst soll es sein, dass der Rezeptionist in seiner Aussage angibt, dass er zwar zwischen 21.30 und 22 von der Entführung mitbekam und daraufhin sofort die Polizei verständigt hat? Wenn der erste Anruf dort protokolliert erst um 22.41 einging?

Lies Dir mal diese beide Aussagen durch:
Na also wenn ich an der Rezeption stünde mit nem Telefon direkt vor meiner Nase, würde ich wohl kaum mein Handy zücken.

Falls ein Anruf vor 22.41 Uhr bei der GNR gemacht wurde, dann ist auf jeden Fall unklar, durch welches Telefon dies geschah. Das Verzeichnis der Rezeption jedenfalls zeigt erst gegen 22.41 Uhr einen Anruf und dies ist dokumentiert.

@Bambus1
Auf die Schnelle nicht aber soweit ich mich erinnern kann, wurde das sogar in einer AK XY - Sendung gesagt. Ich suche aber...


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 15:52
Hier:
Zwei Zeugen sagten nach Angaben der Ermittler unabhängig voneinander aus, dass sie den gesuchten Mann an diesem Abend in der Nähe des Appartements der McCanns in Praia da Luz gesehen hätten. Sie beschrieben ihn als mittelgroßen Weißen mit kurzem braunen Haar und ohne Bart. Er habe womöglich deutsch gesprochen.
http://www.wdr2.de/panorama/madeleinemccann104.html

Womöglich deutsch gesprochen? Passt dann aber wiederrum nicht zu jenen deutschen oder niederländischen blonden Männern...

Woanders habe ich gehört, dass diese Zeugen sogar einen Namen genannt hätten, war jetzt aber auf die Schnelle der erstbeste Link hierzu.


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 15:53
@Kältezeit
Danke!!!


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 15:53
@Bambus1
lad mal deinen Informanten ein, hier teilzunehmen, oder ist das n "Deep Throat" der unerkannt bleiben will? :D


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 16:00
Womöglich Deutsch? Wenn sie sogar einen Namen nennen konnten, warum diese unkonkrete Angabe?


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 16:01
@Ocelot
Ocelot schrieb:lad mal deinen Informanten ein, hier teilzunehmen, oder ist das n "Deep Throat" der unerkannt bleiben will?
Habe ich schon getan! Will er/sie (?) aber nicht!
Wer etwas zu sagen möchte, darf sich gerne hier anmelden!

Habe die Aussage von Joaquim Jose Moreira Baptista (Occupation: Waiter, Place of Work: Tapas Bar) angeschaut!
http://www.mccannpjfiles.co.uk/PJ/JOAQUIM-J-M-BAPTISTA.htm
He cannot be precise, but the witness says that the group arrived between 20.00 and 21.00. He remembers there being about 9 people in total. He states that he received the food orders from the group.
Later, between 22.00 and 22.30, when the witness was in the kitchen, he was informed by a colleague that in the meantime a client had entered the restaurant shouting and that afterwards the whole English had left in a panic.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 16:03
Wichtig ist - und das kann man nicht oft genug betonen - dass die Smith-Sichtung ja jahrelang nicht als wichtig erachtet wurde, und somit das Gedächtnis von Zeugen, die an jenem Abend zugegen waren und denen vlt. Kleinigkeiten aufgefallen sein könnten, nicht mehr das Aktuellste ist.

Ich kann nicht nachvollziehen, wieso das so war. Selbst wenn es ein Entführer war, dann hätte der auch gegen diese spätere Uhrzeit (Smithsichtung gegen 21.55 Uhr) das Kind entwenden können. Die Chance war, meiner Meinung nach, genauso groß wie bei der angeblichen Tannersichtung, dass dies gelingt. Wahrscheinlich sogar noch viel höher da Mr. McCann eine halbe Stunde zuvor, bei der - angeblichen - Tannersichtung ja noch kurz zuvor im App. war und die Kinder gecheckt hatte und dem Entführer rein rechnerisch gerade mal ca. 5 Minuten Zeit geblieben wäre.

Mir ist immer noch total unklar, wieso diese Sichtung niemals so viel Erwähnung fand, wie die von der Tanner.


melden
Anzeige

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

17.12.2013 um 16:07
Later, between 22.00 and 22.30, when the witness was in the kitchen, he was informed by a colleague that in the meantime a client had entered the restaurant shouting and that afterwards the whole English had left in a panic.
Das war der ungefähre Zeitpunkt, in dem er darüber informiert wurde, aber soweit ich das verstehe, hat er den Alarm selbst nicht direkt mitbekommen, da er in der Küche stand.


melden
122 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden